Corona: Der Trick mit dem Virus

  • https://uncutnews.ch/beruehmte…krebs-verantwortlich-ist/

    Berühmter Arzt, der für die Covid-Impfung spricht, verdächtigt nun den Booster von Pfizer, der für die Ausbreitung von Krebs verantwortlich ist

    childrenshealthdefense.org: Nachdem er erkannt hatte, dass seine COVID-19-Auffrischungsimpfung seinen Krebs möglicherweise in die Höhe getrieben hatte, sagte Dr. Michel Goldman, Professor für Immunologie und Pharmakotherapie an der Université libre de Bruxelles in Belgien, dass es richtig war, mit dieser Information an die Öffentlichkeit zu gehen.

    Michel Goldman, M.D., Ph.D., Professor für Immunologie und Pharmakotherapie an der Université libre de Bruxelles in Belgien, vermutet, dass seine dritte Dosis des Impfstoffs COVID-19 von Pfizer seinen Krebs in die Höhe getrieben haben könnte.

    Goldman, 67, ist einer der bekanntesten europäischen Verfechter der medizinischen Forschung und ein lebenslanger Befürworter von Impfstoffen.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • https://test.rtde.me/meinung/149915-pandemie-unbehandelten-eckart-von-hirschhausen/

    Pandemie der Unbehandelten? Hirschhausen bestätigt Existenz des Post-Vac-Syndroms

    "Der (Sohn) hatte zum Schluss im Krankenhaus sieben Herzanfälle, an einem Tag. (...) Er hätte das nicht mehr überlebt."


    Gerettet hat den jungen Mann eine Blutwäsche, die die Familie in Höhe "von über 10.000 Euro" selbst bezahlen musste, da die Krankenkasse die Kosten nicht übernehmen wollte. Die Begründung laut der Dokumentation: "Es fehlen Studien zum Argument der Blutwäsche." :D

    Verseuchtes Blut, kein Wunder das die Implinge so rote dunkle Augen haben!

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • https://test.rtde.me/inland/15…h-warnt-vor-corona-welle/

    Lauterbach warnt vor Corona-Welle im Herbst und Winter

    Der Bundesgesundheitsminister meldet sich erneut mit einer Warnung zu Wort: Laut Lauterbach kommt eine Corona-Welle auf Deutschland zu. Auch RKI-Präsident Wieler kann keine Entwarnung geben. Ein Vier-Punkte-Plan soll ein Ausufern des herbstlichen Anstiegs von Infektionen verhindern.


    Lauterbach warnte davor, dass die Infektionszahlen bald wieder in den vierstelligen Bereich steigen könnten. Der R-Wert liege ihm zufolge derzeit bei 1,4, was ein "sehr hoher Wert" sei. "Der Herbst wird nicht leicht werden", erklärte er. Um für die kommenden Wochen und Monate gewappnet zu sein, soll ein Vier-Punkte-Plan greifen:

    • Eine Impfkampagne, die in zwei Wochen starten soll; damit soll die Impflücke insbesondere bei den Älteren geschlossen werden.
    • Vereinfachte medikamentöse Behandlung von Infizierten, insbesondere mit Paxlovid
    • Neues Infektionsschutzgesetz ab 1. Oktober
    • "Pandemieradar" zur Verbesserung der Corona-Datenlage

    Lauterbach forderte außerdem insbesondere ältere Menschen dazu auf, sich ein viertes Mal impfen zu lassen. Bei 75 Prozent der über 60-Jährigen fehle die vierte Impfung. Dabei würde diese die Sterblichkeit im Falle einer Infektion noch einmal um 90 Prozent reduzieren, so der Gesundheitsminister. :D:D:D

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • https://reitschuster.de/post/u…il-er-keine-impfung-will/

    US-Superstar lässt 100 Millionen liegen – weil er keine Impfung will

    In Deutschland ist Nationalspieler Joshua Kimmich in Sachen Impfung eingeknickt, weil der öffentliche Druck auf ihn sehr groß wurde. In den USA ist der Basketball-Star Kyrie Irving aus anderem Holz geschnitzt. Nicht nur, dass er den öffentlichen Druck wegen seiner Weigerung, sich impfen zu lassen, einfach über sich ergehen ließ. Der US-Amerikaner, nach Auffassung von Experten einer der besten Basketballspieler der Gegenwart, gilt als eigenwillig. Und verzichtete auf einen 100-Millionen-Dollar-Vertrag.:thumbup:


    Mal jemand, der Arsch in der Hose hat!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • https://report24.news/6-jaehri…rund-zusammen-und-stirbt/


    6-Jähriger bricht nach Fußballspiel “ohne erkennbaren Grund” zusammen und stirbt


    Dieser Vorfall aus der viel zu langen Reihe “plötzlich und unerwartet” ist besonders tragisch, da er einen jungen Menschen betrifft, der ein langes Leben vor sich hatte. Über genauere Hintergründe ist nach wie vor nichts bekannt – die Medienberichte sind kurz und knapp. Der Schmerz der Hinterbliebenen muss unvorstellbar sein.

    Um Spekulationen vorzubeugen, es ist nicht bekannt, ob der junge Fußballer Teil des weltweiten Genexperiments werden musste. Darüber ist weder der Fuldaer Zeitung noch Nordbayern.de ein Sterbenswörtchen zu entnehmen. Die überfällige Diskussion darüber, wie es sein kann, dass ein zuvor kerngesundes Kind nach dem Sport tot zusammenbricht, fehlt in der Öffentlichkeit vollständig. :/

  • https://report24.news/autopsie…-spike-proteine-gefunden/


    Autopsie eines 76-Jährigen: An Entzündungsherden massenhaft Spike-Proteine gefunden

    Michael Mörz vom Institut für Pathologie am Städtischen Klinikum Dresden-Friedrichstadt veröffentlichte ein Fallbeispiel einer Obduktion eines älteren Patienten. Es wurden Spike-Proteine im Hirn und im Herz gefunden, deren Ursprung auf eine Covid-19-Impfung zurückgeführt wird. Der Mann war zuvor nie an Covid-19 erkrankt. Zwischen Drittimpfung und Tod vergingen drei Wochen. :D


    Impfen....Impfen bis der Krankenwagen kommt!

  • https://uncutnews.ch/gruppe-vo…dere-auf-dasselbe-zu-tun/


    Gruppe von Polizisten und Ex-Soldaten schließt Impfzentrum und ruft andere auf, dasselbe zu tun

    England: Eine Gruppe von Polizeibeamten und Ex-Soldaten hat ein Impfzentrum an der University of the West of England in Bristol, geschlossen.

    Die Gruppe übergab der Polizei eine Liste von Straftaten, derer sich die Mitarbeiter des Impfzentrums schuldig gemacht haben sollen, darunter Amtsmissbrauch, schwere Körperverletzung und grob fahrlässige Tötung.

    „Wir haben der Polizei von Avon und Somerset unwiderlegbare Beweise vorgelegt. Die Menschen werden von dieser Impfung geschädigt“, sagt ein ehemaliger Soldat in einem Video. Er fordert, dass die Bilder so weit wie möglich verbreitet werden, da sie zensiert werden.

    Er sagt, die Polizei sei in großer Zahl erschienen und habe die Gruppe zunächst für verrückt gehalten. „Beweise sind Beweise. Das ist unwiderlegbar. Wir sprechen hier von renommierten Experten“.

    Der Mann, der eine Armeeuniform trägt, forderte andere auf, dasselbe zu tun. „Wir sitzen alle im selben Boot. Wir sind alle belogen worden. Wir sind alle in die Irre geführt worden“.

    An dem Tag, an dem das Impfzentrum geschlossen wurde, waren 300 Termine für einen weiteren Booster angesetzt. Vor allem Kinder würden geimpft werden. Nach Angaben des Ex-Soldaten wird das Zentrum vorerst geschlossen bleiben.:D

  • Suchen Sie sich eine beliebige Region in Russland aus, und mit einer einfachen Yandex-Suche finden Sie Berichte über Russen, die gezwungen werden, sich impfen zu lassen.:D

    Dazu habe ich die Tage auch gesucht. ^^

    Die meisten Zeitungsberichte des Artikels sind aus 2021 und beziehen sich meist nicht auf die Armee. Außerdem ist dieser Zeitungsbericht eine ziemliche Stimmungsmache. Denn sah es bei uns viel besser aus? Nein. Wir wissen das. Wahrscheinlich ist unsere Bundeswehr auch zu fast 100% geimpft.


    Wie bei uns in den Bundesländern macht in Russland jeder was er will. nur noch viel schlimmer.

    Und es gibt auch hier viele öffentliche Diskussionen.

    Weil jeder machen kann, was er will wohl auch der Bericht von 2022 aus Tartastan, der meldete, dass dort 100% geimpft werden.

    Aber man bezieht sich auch bei uncut.news fürs Militär nur auf den Erlass vom Juni 21. Einen anderen gibt es nicht. Hatte schon gesucht. Und der besagt eben 65% und 2x Impfung, Das ist er: https://www.garant.ru/products/ipo/prime/doc/401305314/


    Die Impfung des Militärs ist leider seit mehreren Jahrzehnten überall Politik.

    Wir kennen es von uns. Wir kennen es aus den USA, wo es seit Jahrzehnten bekannt ist, dass sich das Militär impfen lassen muss und zu den aktuellen Genspritzen Klagen gibt und auch in China wurde als Erstes das Militär geimpft.

    Da müssen wir uns nicht über Russland wundern.


    Ganz abgesehen davon, dass es in Russland wirklich schwierig ist, wenn man gleichzeitig Dekrete aus Juli 21 findet, mit denen die versuchte Einführung der Impfpflicht für bestimmte Bürger wieder abgeschafft wurde. https://newsvladimir.ru/fn_735390.html

    Während man Nachrichten vom gleichen Tag finden kann, dass Peskow eine Impfpflicht in den Regionen unterstützen würde. https://www.tatar-inform.ru/ne…telnoi-vakcinacii-5826509


    Aufhebung der Impfpflicht in einigen Regionen Russlands Mai 22: https://consultant30.ru/kompan…atsiya-v-konsul-tantplyus


    Wobei Putin selbst gesagt hatte, dass die Impfung nicht obligatorisch sein sollte. https://tass.ru/obschestvo/114…&utm_referrer=svoboda.org


    In dem Land durchzublicken, ist nicht einfach und wahrscheinlich bekommt man von jeder Region eine andere telefonische Auskunft. Fest steht, dass sie nur ihren eigenen Mist einsetzen und dass es genau wie bei uns auch Impfgegner und Ärzte gibt, die diese Impfungen bekämpfen.


    Aber man würde sich wünschen, das Russland sich nicht an den Genspritzen beteiligt.


    Abgesehen davon scheint uncut.news in Bezug auf die Ukraine und den russischen Militärdienst nicht kompetent zu sein.

    Weder ist dort klar, was in der Ukraine passiert ist. Noch was aktuell Sache ist.

    So lange in Russland nicht alle gesetzlichen Formalitäten abgeschlossen sind, sind Ostukrainer noch keine Bürger Russlands.

    Die bilden sich im Rahmen der Arbeit der Volksarmeen sowieso seit 2014 selbst militärisch aus.

    Zudem gibt es eine große Menge an Gründen, die in Russland von der Teilmobilisierung befreien und viele der Einberufenen wurden anschließend wieder nach Hause geschickt.

    In einem anderen Artikel schreibt uncut.news: Mobilisierten Russen drohen 10 Jahre Gefängnis, wenn sie versuchen, sich dem Militärdienst zu entziehen.

    So weit ich das sehen kann, gibt es gar kein russisches Gesetz für eine Teilmobilisierung. Die werden gerade erst festgelegt.

    Es ist stark zu bezweifeln, dass Russland überhaupt Lust hat, Menschen einzusetzen, die keinen Bock haben. Dann kann man es auch gleich lassen und eine Kapitulation unterschreiben.8)

    Nach dem, was ich bisher gelesen habe, haben sich diejenigen, die Teil der Teilmobilisierung sind, zum überwiegend Teil selbst gemeldet, bevor sie einberufen wurden.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Während sich die Politik im Westen medienwirksam auf den nächsten Covid-Winter vorbereitet, wurden in Russland alle Covid-Maßnahmen abgeschafft und die Pandemie ist kein Thema mehr. In Moskau wurden sogar alle Bußgelder, die wegen Covid verhängt wurden, zurückgezahlt. Covid ist in Russland kein Thema mehr.

    Es gibt in Russland keine Anweisung, alle mobilisierten Soldaten zwangsweise zu impfen.

    https://www.anti-spiegel.ru/20…n-russland-zwangsgeimpft/

  • https://www.wochenblick.at/pol…-der-deutschen-regierung/

    Der Lipobay-Skandal

    Vor gut 20 Jahren war der BAYER Konzern in einen Skandal verwickelt und musste nach mehreren Todesfällen seine beiden Fettstoffwechsel-Medikamente Baycol und Lipobay vom Markt nehmen. Allein in den USA starben 31 Menschen nach Einnahme dieser Medikamente. BAYER zog nicht aus Einsicht die Medikamente vom Markt, sondern aus Angst vor einer Milliardenklage in den USA. Am 3. Januar 1996 warnte bereits das US-Ärzteblat “Journal of the American Medical Association” davor, dass alle auf dem Markt befindlichen Cholesterinsenker Krebs erzeugen können und die Medikamente damit tödliche Nebenwirkungen mit sich bringen. Fünf Jahre wurde die Warnung von BAYER und anderen Pharmagiganten ignoriert. Bis dahin verdienten die Pharmabosse Milliarden und nahmen den Tod von Millionen Menschen billigend in Kauf. Erst nach zahlreichen Todesfällen wurden die unsäglichen Cholesterinsenker wieder vom Markt genommen. Bayer, heißt es, hatte u.a. auch die Nebenwirkung Muskelschwund vertuscht. Über 14.000 Klagen gingen wegen der gefährlichen Blutdrucksenker bei der Rechtsabteilung von BAYER ein, die damals alle Hände voll zu tun hatte, ebenso wie später mit den Glyphosat-Klagen.


    Allein im Jahr 2000 kassierte Lauterbach, der für seinen “politischen Kampf schon mal seinen Ruf als Wissenschaftler aufs Spiel setzt”, über 800.0000 Euro für Medikamentenstudien im Auftrag der Pharmaindustrie. Karl Lauterbach war an der Studie über den Cholesterinsenker Lipobay beteiligt, eben jenem Medikament, das die Herstellerfirma Bayer wegen tödlicher Zwischenfälle im Jahr 2001 vom Markt nahm. Karl Lauterbach hatte zuvor zahlreiche Hinweise erhalten, dass Lipobay gefährlich ist und das Menschen sterben werden, wenn das Medikament auf den Markt kommt. Diese Warnungen ignorierte Karl Lauterbach damals ebenso wie es seine Auftraggeber taten.


    Und was macht er heute?:D:D:D

  • „Hochbetagten-Fälle auf Allzeithoch“


    Wie geht es weiter mit der Herbstwelle? Olaf Gersemann erklärt und bewertet kurz und kompakt die aktuellen Zahlen. Alles, was Sie am 12. Oktober wissen müssen.


    Der Schutz der besonders vulnerablen Altersgruppe 80+ ist in der Pandemie-Krise bisher leidlich gut gelungen.


    Mit 3,7 Prozent der gemeldeten Fälle sind die über 80-Jährigen gegenüber ihrem Anteil an der Gesamtbevölkerung (7,1 Prozent) zumindest deutlich unterrepräsentiert.


    In der aktuellen Herbstwelle aber sind die Hochbetagten auffällig stark betroffen.


    Am Montag sind 10.945 Fälle im Alter von 80 Jahren und mehr gemeldet worden, so viele wie noch nie seit Pandemiebeginn.


    Auch Dienstag war die Zahl mit 7992 Fällen deutlich erhöht (vor einem Jahr, zum Vergleich, waren es 224).


    Der Anteil der 80+ an den neuen Fällen betrug an beiden Tagen rund sechs Prozent.


    Das ist ein Niveau, das zuletzt Anfang März 2021 erreicht wurde – zu einer Zeit also, als Impfstoffe noch knapp waren.


    Dass der Anteil der Hochbetagten an den neuen Fällen steigt, war vielleicht zu erwarten – u.a. wegen der gelockerten Testregime an Schulen.


    welt.de/wirtschaft/article238812729/Die-aktuellen-Corona-Zahlen-in-Deutschland-im-Ueberblick-12-10-2022-Hochbetagten-Faelle-auf-Allzeithoch.html


    Leserkommentar:

    Die Infektionen der Alten sollen also mit der Teststrategie an den Schulen zusammen hängen. Gehts noch???

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Die Infektionen der Alten sollen also mit der Teststrategie an den Schulen zusammen hängen. Gehts noch???

    Die Tests an den Schulen würden möglicherweise Sinn machen, wenn man wüsste, was da getestet wird und warum - und wenn diese Milliarden von Testergebnissen von kompetenter Seite ausgewertet würden.


    So aber sieht es aus, als ob die Testbögen Makulatur sind - geeignet, einen Ofen anzufeuern. Aber dann schreien die FFF-Leutz los: OhGottoGott, das viele CO2, das ist doch klimaschädlich!!!

    Nimmt man dem Bürger die Furcht vor den sogenannten Autoritäten, so erfährt er den Schrecken der geistigen Freiheit, und die so genannten Autoritäten erfahren den Schrecken des furchtlos gewordenen Bürgers.

  • Die Infektionen der Alten

    Werden meiner Ansicht nach absichtlich "hochgespielt"! Damit die Ärmel hochgekrempelt werden. Ich glaube keiner Aussage mehr, die besagt, dass Senioren "extrahart" von einem Virus verfolgt werden, dessen Existenz "NICHT" nachgewiesen wurde! Anstatt mit unerforschten "Genspritzen" zu hantieren, könnte man die Senioren mit Vit. D3 und anderen Vitaminen versorgen, um ihr Immunsystem zu stärken!


    Stattdessen... Eiskalte Lügen lügen und nochmals Lügen, lügen!


    Diese "vulnerable Gruppe" muss nun wieder dran glauben... Durch Spritzen, die nachgewiesenermassen, ihnen mehr schaden als nutzen.

    Weshalb Staaten um D herum alle Spritzen für Kleinkinder und teils junge Menschen EINGESTELLT haben.

    Es ist nur noch ekelerregend! Pfui teufel.


    es grüsst

    Winnie

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • https://transition-news.org/de…pfzentrierte-who-reaktion

    Deutschland – und nicht etwa Bill Gates – diktierte die impfzentrierte WHO-Reaktion auf Covid-19

    Das ist das Ergebnis einer vom «Brownstone Institute» veröffentlichten Analyse. Viele werden sich die Augen reiben, denn weithin herrscht die Vorstellung, Microsoft-Gründer Gates sei hier die treibende Kraft.

    «Tatsächlich hat Gates sogar nur eine sehr geringe Rolle gespielt», wie es in der vom Brownstone Institute veröffentlichten Untersuchung heisst. Dies solle eigentlich auch nicht überraschen, da sogar auf der Seite der Weltgesundheitsorganisation WHO ganz klar zu lesen stehe, dass «Deutschland der grösste Unterstützer der Covid-19-Reaktion der WHO ist».


    Kürzlich erst hatte sogar ein Medium wie die WELT berichtet, dass «mächtige Player wie die Bill Gates Foundation faktisch die Politik bestimmen». Doch die vom Brownstone Institute veröffentlichte Grafik, die auf Basis «der WHO-eigenen SPRP-Finanzierungsdatenbank erstellt wurde», zeichnet zumindest bezogen auf Corona ein anderes Bild.


    So zeigt diese Grafik die wichtigsten Beitragszahler zum Budget der WHO in Sachen Covid-19 im ersten «Pandemie-Jahr» 2020. Der offizielle Name des Programms lautet «(C19) Strategic Preparedness and Response Plan (SPRP)». Und wie zu erkennen ist, war Deutschland mit Abstand der Spitzenreiter. Dessen Beitrag in Höhe von 425 Millionen Dollar machte mehr als 30 Prozent des effektiven Gesamtbudgets von 1,34 Milliarden Dollar aus. Zum Vergleich: Deutschland repräsentiert mit 80 Millionen Einwohnern nur rund 1 Prozent der Weltbevölkerung.


    Jetzt sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr!:/

  • So zeigt diese Grafik

    Da wird wohl ein "Sündenbock" geschaffen!? Der für die "Genversuche" und deren Spätfolgen Verantwortlich gemacht werden kann!?

    Das "dumme" D steht mit Bezahlen sowieso immer an 1. Stelle. Amikanien hat jetzt erst wieder gefordert... D muss noch viel mehr zahlen.


    Und der deutsche "Michel"?:sleeping::sleeping::sleeping::sleeping::sleeping:


    Ich denke, es wird einer gebraucht, auf den man alle Verbrechen des Westens und des fernen Ostens abwälzen kann.


    Es grüsst

    Winnie

  • Deutschland – und nicht etwa Bill Gates

    Deutschland, ein imaginäres "Staats"konstrukt kann gar nichts. Es sind immer Menschen, oder auch Unmenschen die handeln.

    Ich finde solche Aussagen immer wieder zum Brechen, aber auch in Bezug auf andere Länder.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier