Corona: Der Trick mit dem Virus

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Das ist zwar richtig. Hatte Mal diverse Studien gepostet, die direkt zeigen, wie sich nach der Grippeschutzimpfung andere Infekte erhöhen.


    Pentagon-Studie 2020 Untersuchungszeitraum 2017/2018: Grippeimpfstoffe erhöhen das Risiko für das Coronavirus um 36%


    CDC-Studie 2018: Grippeimpfungen erhöhen das Risiko für akute Atemwegserkrankungen (ARI) bei Kindern


    Australische Studie 2011: Grippeschutzimpfung verdoppelte das Risiko für Nicht-Influenza-Virusinfektionen und erhöhte das Gripperisiko um 73%


    2012 Hong Kong Studie: Grippeimpfungen erhöhten das Risiko von Nicht-Grippe-Atemwegsinfektionen um das 4,4-fache und verdreifachten Grippeinfektionen


    Studie 2017: Geimpfte Kinder leiden 5,9-mal häufiger an Lungenentzündung und 30,1-mal häufiger an allergischer Rhinitis als ungeimpfte Kinder


    Studie 2014: Influenza-geimpfte Kinder hatten 1,6-mal häufiger als ungeimpfte Kinder eine nicht-influenza"Influenza-ähnliche Krankheit" (ILI)

    Alle Studien gesammelt hier: https://alethonews.com/2021/0…other-supporting-studies/


    Insgesamt wird der Nutzen von manchen Wissenschaftlern daher schon länger bezweifelt.

    https://www.cochranelibrary.co…51858.CD001269.pub4/full▹


    Oder diese Studie, nach der ich gesucht hatte, nachdem es hieß, in Bergamo wären alle alten Menschen vorher 2x mit der neuen 4-fach Grippeschutz-Impfung geimpft worden. "Positiver Zusammenhang zwischen COVID-19-Todesfällen und Grippeimpfungsraten bei älteren Menschen weltweit", in der 39 Länder untersucht wurden https://peerj.com/articles/10112.pdf, die im Rückblick für einen bestimmten Zeitraum u.a. anhand von Diagrammen gezeigt hat, dass unter den gegen Influenza Geimpften die Covid-Todesrate besonders hoch war.

    Da hat man doch gleich allen bei uns Grippeschutzimpfungen empfohlen. :cursing:


    Oder die Nachricht aus Italien. In Italien hat ein Arzt letztes Jahr seine Besorgnis über eine höhere Rate an Covid-Infektionen durch Grippeschutzimpfungen geäussert, die nach den 6 bereits vorliegend Studien eindeutig gut begründet ist. Er sieht diese Gefahr auch bei der Pneumokokken-Impfung als gegeben an. Die wurde da gerade insbesondere in Peru empfohlen, wie ich damals gelesen habe.

    In einem Internetvideo vom Oktober 2020 äußerte Dr. Giuseppe Delicati ernsthafte Zweifel am Ausmaß der Pandemie, der Zuverlässigkeit von Coronavirus-Tests und den potenziellen Gefahren des Impfstoffs gegen die saisonale Grippe und der Pneumokokken-Impfung, die die Auswirkungen des Virus verstärken. Die Staatsanwaltschaft von Ivrea hält die Quellen für nicht glaubwürdig.

    Daraufhin ist er vom turiner Gesundheitsamt trotz der Beweise, die er vorgelegt hatte, völlig willkürlich mit einer 5-monatigen 20%igen Gehaltskürzung bestraft worden.

    Zitat von 9/21
    Auch in Italien müssen Ärzte aufpassen. Der Neurologe Jan Bonte, der im vergangenen Jahr nach Kritik an der Corona-Politik von seinem Arbeitgeber abgesetzt wurdeˍ , antwortet auf Twitter : "Italienische Ärzte dürfen ihre Zweifel an den Impfstoffen gegen das Coronavirus jedenfalls nicht mehr äußern. Erlebe alte Zeiten wieder."

    https://rairfoundation.com/war…navirus-narratives-video/


    Zudem gibt es von odysee ein Video zur Grippeschutzimpfung. Alter Beitrag vom SWR 2009 oder 2010. Mit Grippeangst geimpft.

    Obwohl Influenza nur 10% der Erkältungsursachen ausmacht, ist es zu 100% der Grund für die erzeugte Angst.
    Dabei sind die Impfungen stark angestiegen und die Infektionen gleich geblieben.
    Viel mehr Impfungen, nicht weniger Infektionen, aber die Zahl der Krankenhaustage mit Grippe und Lungenentzündung hat sich sogar um 40% erhöht. Dazu noch ganz kostenlos zahlreiche schwerwiegende Impfschäden. Denn diese Impfungen waren vor den Covid-Impfungen die Spitzenreiter bei uns in den Industrieländern mit den meisten Impfschäden.

    Finde es leider nur noch hier, wo ich es gepostet hatte:

    : https://www.symptome.ch/thread…onen.143656/#post-1298863


    Ach ja. Und nicht zu vergessen, das Problem mit Coronaviren und RSV-Viren ist das Gleiche. Es gab bisher keine Impfung, weil diese Studien wegen ADE, also Krankheitsverstärkung beim nächsten Virenkontakt gestoppt wurden. Da weiß man jetzt schon was passiert, wenn sie eine RSV-Impfung auf den Markt werfen. Ob mit oder ohne Pseudouridin wird das nicht gut enden.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    7 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

    • Offizieller Beitrag






    ➡️ 1. Bayern schafft Maskenpflicht im Nahverkehr ab.

    ➡️ 2. Lauterbach kritisiert Bayerns Ende der Maskenpflicht

    ➡️ 3. Lauterbach warnt vor ansteckenderer Virusvariante

    ➡️ 4. Lauterbach warnt vor RS Viren

    ➡️ 5. Lauterbach warnt vor Grippewelle


    Soweit die Tatsachen. Quelle: NDR und tagesschau


    Kommentar:


    1. Wer mit dem Flugzeug von Berlin nach München fliegt, braucht keine Maske. Wer mit dem Zug fährt schon. Sehr sinnvoll nicht wahr? Die Sache mit dem Flieger kippte ja, nachdem Mitglieder der Regierung im Regierungsflieger ohne Maske "ertappt" wurden. Klar: man war "getestet". Blöd nur dass diese Ausnahme überhaupt nicht im Gesetz / Verordnung steht (keine Maske wenn getestet).


    2. Herr Söder will bestimmt Kanzler werden. Da muss man sich schon mal als "Vorreiter" geben. Egal, ob bei den "Maßnahmen" in die eine oder andere Richtung. Übrigens: Herr Spahn will anscheinend auch Kanzler werden (nicht Neues). Derzeit läuft die "Jens Spahn Doku" bei RTL+ (Second Move Kills); Bezgl. Herrn Spahn schaue man mal wegen seiner Millionen Villa:

    : https://wir-treten-zurueck.de/villa-jens-spahn/


    3. Die Masken sind (wie diese gehandhabt werden) eine Farce. Dazu sind viele Masken toxisch:


    https://www.yamedo.de/blog/noc…hr-schaeden-durch-masken/▪


    https://www.yamedo.de/blog/die…he-sicherheit-der-masken/▪

    https://www.yamedo.de/blog/masken-im-freien/▪

    https://www.yamedo.de/blog/wirksamkeit-masken/▪

    https://www.yamedo.de/blog/maskenwahn-ffp2/▪


    https://www.yamedo.de/blog/maske-foegen-effekt/▪


    https://www.yamedo.de/blog/masken-potentielle-gefahren/▪


    https://www.yamedo.de/blog/mas…nder-grund-zur-besorgnis/▪

  • Das hatte sich schon angedeutet, da der Gesundheitsminister die Abschaffung promotet hatte und auch die restlichen Ländergesundheitsminister ebenfalls dazu bewegen will. Ist vermutlich der Auftakt zu kommenden Konferenzen.

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • : https://test.rtde.me/meinung/1…mpftote-sind-kein-fehler/


    Fünf Monate nach der Verkündung hat das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) sein schriftliches Urteil vorgelegt, wonach Bundeswehr-Angehörige die Coronaimpfung dulden sollen. Die Kläger hätten ihre Begründung nicht genügend belegt, das Gericht vertraue weiter den Empfehlungen des Robert-Koch- und Paul-Ehrlich-Instituts (RKI und PEI). Klägeranwalt Wilfried Schmitz sprach gegenüber der Autorin von einem "Skandal": "Das Gericht hat unsere Argumente völlig verzerrt, das Recht auf Leben schlichtweg verneint." :/

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • : https://report24.news/bakterie…-vereinigten-koenigreich/


    Britische Medien überschlagen sich: Innerhalb kürzester Zeit sind im Vereinigten Königreich zuletzt mehrere Kinder an Infektionen mit A-Streptokokken verstorben. Diese Bakterien verursachen – ähnlich wie das RS-Virus – normalerweise, wenn überhaupt, milde Erkrankungen. Mediziner führen die Erkrankungswelle auf die Folgen der Corona-Maßnahmen zurück. Besteht eine tatsächliche Gefahr – oder wird hier die nächste Killer-Kuh durchs Dorf getrieben? :D :D :D

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • : https://corona-blog.net/2022/1…-ausgelutschten-floskeln/


    „Fünf Stunden nach der Impfung fingen die Symptome an, unter anderem die Entwicklung eine entgleisenden Hypertonie (epilepsieartige Anfälle). Ich habe das am Anfang nicht mit der Impfung in Verbindung gebracht und mich zwei weitere Male impfen lassen. Als ich dies dann schlussendlich mit der Impfung verbunden habe, wurde ich von Ärzten nicht ernst genommen. Menschen, die durch die Impfung geschädigt wurden, müssen ernst genommen werden. Der Staat muss Beratungs- und Behandlungsangebote schaffen!“ :D :D :D

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • : https://journalistenwatch.com/…lassen-impfstoff-geplant/

    Lauterbach ein Rassist? Zweiklassen-Impfstoff geplant

    Berlin – Eine recht merkwürdige Meldung hat uns da erreicht: Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat dem chinesischen Sinovac-Impfstoff eine Einfuhrgenehmigung erteilt. „Mit dieser Zulassung wollen wir erreichen, dass chinesische Bürger durch den eigenen Impfstoff hier auch geschützt sind“, sagte Lauterbach dem „Spiegel“. Demnach darf der Impfstoff ab heute in die Bundesrepublik eingeführt und hier ausschließlich an Staatsangehörige Chinas verabreicht werden.

    Grundlage dafür ist eine Bewertung durch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI). Geimpft werden darf nur in Verantwortung der Botschaften und Konsulate Chinas. Über die Sicherheit von Sinovac hatte es zuvor Bedenken gegeben.

    Diese seien nach der Bewertung durch das PEI nun ausgeräumt, so Lauterbach, es gebe nun ausreichend Daten über den Impfstoff. Die Freigabe könne er auf dieser Grundlage „ohne Wenn und Aber“ vertreten. Eine Zulassung für Deutsche ist nicht vorgesehen.

    Ist der Impfstoff denn für Deutsche doch gefährlich? Und wenn ja, warum ist es dann den Chinesen, die sich hier aufhalten, erlaubt, sich das anzutun? Ist die. Gesundheit eines Chinesen für Herrn Lauterbach etwas nicht so viel wert, wie die Gesundheit eines Deutschen? Hier müssten mal all die Rassismus-Forscher aktiv werden – oder wir haben etwas falsch verstanden. 8)

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich erinnere, dass es irgendwann in diesem Jahr hieß, es würde versicherungsrechtliche Bedenken bei der Verabreichung der Genspritzen an Ausländer ohne deutsche Staatsangehörigkeit wie z.B. ukrainische Flüchtlinge geben. Damit hat man wahrscheinlich einen Weg gefunden, diese Bedenken für Chinesen so zu umgehen, dass China im Fall eines Impfschadens aufkommen muss.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • : https://weltwoche.ch/daily/cov…der-deutschen-bundeswehr/


    Die Soldaten werden durchgeimpft, damit sie vor dem Virus geschützt sind und andere nicht anstecken – angeblich.

    Das Kommando führt präzise Statistik. Es hält Tag für Tag fest, wie viele Bundeswehrangehörige infiziert sind.

    Besonders aufschlussreich ist, dass die Inzidenzen der Bundeswehr jeweils um zwei Vergleichsgruppen ergänzt werden: erstens um jene der deutschen Gesamtbevölkerung und zweitens um die Altersgruppe der 15- bis 59-Jährigen.

    Das Resultat dieser Gegenüberstellung ist verblüffend und stellt alles bisher Bekannte – beziehungsweise offiziell Verkündete – auf den Kopf.

    Es zeigt, dass die vollständig geimpften Bundeswehrangehörigen häufiger infiziert sind als die deutsche Gesamtbevölkerung und die Gruppe der 15- bis 59-Jährigen, die beide eine viel tiefere Impfquote aufweisen. :D :D :D

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • : https://corona-blog.net/2022/1…ehr-als-in-den-vorjahren/


    RKI Wochenbericht – Immunsystem wurde offensichtlich kaputt gespritzt!

    In wieweit die Online-Befragung bei GrippeWeb wirklich aussagekräftig ist, man weiß es nicht.


    Die Zahl der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) in der Bevölkerung in Deutschland ist basierend

    auf der Online-Befragung GrippeWeb im Vergleich zur Vorwoche nochmals gestiegen und liegt in der

    Kalenderwoche (KW) 48/2022 mit ca. 9,5 Millionen aktuell sogar über dem Niveau der Vorjahre zum

    Höhepunkt schwerer Grippewellen. Im ambulanten Bereich (Arbeitsgemeinschaft Influenza) ist die

    Zahl der Arztbesuche wegen ARE in der KW 48/2022 im Vergleich zur Vorwoche bundesweit

    gestiegen und liegt mit 2,0 Millionen (ca. 2.400 Arztkonsultationen wegen ARE/100.000 Einw.) in

    einem Bereich, der sonst nur in Spitzenwochen starker Grippewellen erreicht wurde. :D :D :D

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Torcer, Eremitin,

    könntet Ihr Zweibeiden erläutern weswegen Ihr an Theater glaubt?


    Es grüsst Euch

    Winnie

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Die wollte ich mir auch ansehen, Eremitin.

    Jedoch muss ich mich dazu bei "Gockel" anmelden, samt meiner Email-Daten!?


    Continue Reading For Free

    Instantly log in or create your free account to read this article


    Leider spreche ich kein Englisch, dass habe ich schon öfter kundgetan.

    Und weiss somit nicht, was da in Amikanien so alles gesprochen wird.


    Es grüsst Dich

    Winnie

  • Netzfund

    Das Problem mit dem COVID-Narrativ

    Von Robert Clancy

    Die „große Gemeinsamkeit“ von Pandemien besteht darin, dass die Wissenschaft Narrativen hinterherläuft. Das reicht so weit zurück wie der Schwarze Tod, der 1347 ein Drittel Europas auslöschte. Diese Narrative führen zu kognitiven Dissonanzen und einem Gruppendenken, das von den Machthabern der jeweiligen Zeit gesteuert wird. Im Unterschied zur mittelalterlichen Pest hätte es bei COVID-19 allerdings nicht so weit kommen müssen: Die Wissenschaft von COVID war durch die Erfahrungen mit der Grippe und die Kenntnis der Schleimhautimmunologie mit ihren unterschiedlichen Kompartimenten bekannt. Doch die Macht der Pharmaindustrie und ihr allgegenwärtiger Einfluss auf allen Ebenen der politischen und medizinischen Entscheidungsfindung wurde unterschätzt.

  • Doch die Macht der Pharmaindustrie und ihr allgegenwärtiger Einfluss auf allen Ebenen der politischen und medizinischen Entscheidungsfindung wurde unterschätzt.

    Ich glaube nicht, dass sie unterschätzt wurde, von wem auch? Ich bin eher davon überzeugt, dass das von Anfang an geplant war. Nicht umsonst fordertt die WHO jetzt für sich noch mehr Kompetenzen und noch mehr Überwachung, was auch in die entsprechenden Infektionsschutzgesetze eingebaut werden soll.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber