Antibiotika

  • Hallo. Ich muss jetzt leider aufgrund einer schlimmen Zahnwurzelvereiterung ( mit enorm dicker Backe seir 3 Tagen) Antibiotika einnehmen. Da geht kein Weg dran vorbei.

    Meine Frage: wie kann ich denn mein Immunsystem aufrecht erhalten in den nächsten Tagen der Einnahme? Corona ist vll harmlos für Immun- gestärkte aber wenn das AB mein Immunsystem jetzt schwächt, fange ich mir alles ein, was da draussen rumschwirrt.

    Reicht es aus wenn ich mir diese Trinkjoghurts ( Actimel und co) hole?

    Bitte nicht sowas kompliziertes empfehlen- ich muss es ja auch besorgen können, was zZ für mich echt schwierig ist.


    Lieben Gruß

    Elke, die aussieht wie ein Hamsterer <X

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Hallo Elke,

    wir hatten ja schon über MMS/CDL und Wasserstoffperoxid gesprochen.

    Wasserstoffperoxid solltest du in der Apotheke bekommen und dann alle 2 - 3 Stunden eine Spülung pur durchführen. Wenn vorhanden, kannst du auch DMSO zur Verstärkung dazu nehmen.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Hallo. Ich muss jetzt leider aufgrund einer schlimmen Zahnwurzelvereiterung ( mit enorm dicker Backe seir 3 Tagen) Antibiotika einnehmen. Da geht kein Weg dran vorbei.

    Hallo Elfe. Ich kann dir versichern, daß es auch ohne Antibiotika geht. Bei mir mußte es vor Allem gehen, weil ich allergisch auf verschiedene Antibiotika bin, samt Kreuzallergien, und so weiter.


    Ich mußte immer wieder kühlen. Mein Kieferchirurg sagte damels "außen Eis, innen heiß"

    Ich habe also mit recht heißtem Salbeitee immer wieder spülen müssen, und der Arzt hat mir eine Spritze ohne Nadel mit Wasserstoffperoxidlösung mitgegeben, die ich 3 mal täglich in die Umgebung der Vereiterung bringen mußte, und eine Weile im Mund behalten sollte.


    Bei diesem Actimel bin ich mir nicht sicher, ob das nicht nur ein überteuerter Trinkjogurt ist.


    Auf jeden Fall gute Besserung dir. Und das Immunsystem stärken würde ich eventuell mit Cystustee, wenn es dir aber hauptsächlich um den Darm geht, dann Flohsamenschalen, das kannst du auch im Internet bestellen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Hallo Elke,

    wir hatten ja schon über MMS/CDL und Wasserstoffperoxid gesprochen.

    Wasserstoffperoxid solltest du in der Apotheke bekommen und dann alle 2 - 3 Stunden eine Spülung pur durchführen. Wenn vorhanden, kannst du auch DMSO zur Verstärkung dazu nehmen.

    Liebe Grüße

    Bernd

    Danke. OK Wasserstoffperoxid. Werde ich mir besorgen. Was ist DMSO?


    L.G Elke

  • Hallo Nelly, ich hab echt hin und her überlegt mit der Einnahme des AB. Da aber mein Zahnarzt auch eher in die naturheilkundliche Richtung denkt und selbst er meinte, da geht jetzt kein Weg vorbei- das muss schleunigst raus aus dem Kiefer ( das war schon total vereitert und dass innerhalb von 2/3 Tagen =O)

    hab ich mich dazu entschlossen das einzunehmen. Das seltsame ist Ja, dass ich in den vorigen Tagen regelmässig ätherisches Oregano Öl zu mir genommen habe ( Dachte das schadet jetzt zu Corona Zeiten nicht) ich vermute mal, dass hat diesen Schwachpunkt im Körper aufgezeigt. Denn ich habe schon seit ca 6 Monaten auf genau der Seite immer wiedet Probleme mit dem Hauptnerv gehabt. Also der, der vom Kopf bis in den Unterkiefer geht. Der Zahnarzt hat aber nie die Ursache dafür gefunden. Vll ( so meine Hoffnung) war dieser Backenzahn da schon fast unbemerkt am " köcheln" und die Oregano Tropfen haben das jetzt zum Vorschein gebracht?

    Na wie auch immer, ich nehme jetzt das AB um eine Ausbreitung zu verhindern und werde dann mal zusehen dass ich den Darm wieder aufbaue ( Flohsamenschalen besorge ich mir dann mal)

    Ich hoffe das reicht auch um mein Immunsystem schnell wieder fit zu machen. Nehme ansonsten täglich Vitamin C und D.


    Danke und l.g. Elke

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo Nelly, ich hab echt hin und her überlegt mit der Einnahme des AB. Da aber mein Zahnarzt auch eher in die naturheilkundliche Richtung denkt und selbst er meinte, da geht jetzt kein Weg vorbei- das muss schleunigst raus aus dem Kiefer

    Ja gut, dann kann kommst du da wohl nicht drum herum.


    Mir geht es übrigens ähnlich. Ich habe vor ein paar Tagen gedacht, es könne nicht schaden mal wieder jeden Tag eine große Tasse Cystustee zu trinken, und schwubs bricht mein Herpes aus, jetzt am 3. Tag geht es dank Propolis- DMSO- Mischung und Wasserstoffperoxyd langsam besser, aber gestern noch dachte ich mir sprengts den ganzen Kiefer auf, und meine Zähne schießen fort. ;(


    Mit den Flohsamenschalen, weiß ich allerdings nicht wirklich, ob das den Darm auch wieder aufbaut, zumindest entgiftet er ihn und bringt ihn ins Gleichgewicht.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Antibiotika würde ich in Ihrem Fall schon als ziemlich wichtig erachten, aber Sie stellen sich zu Recht die Frage, was aus Ihrem Immunsystem wird. Antibiotika bringen das menschliche Mikrobiom, also die Gesamtheit der wichtigen Bakterien im Körper, durcheinander bzw. töten auch „gute“ Bakterien. Um die Anzahl der „guten“ Bakterien aufrechtzuerhalten, gibt es Probiotica, die man einnehmen kann. Dieser Artikel erklärt das recht gut, finde ich:


    https://probiotische-praxis.bl…tika/zu-viel-antibiotika/


    Alles Gute!

  • Danke euch!

    Wasserstoffperoxid ist in meiner Online Apotheke ausverkauft. Komischerweise auch der CystusTee. ;( ( eben kam eine Email, dass sie die Bestellung storniert haben, weil es nicht mehr lieferbar ist)

    Ich habe mir jetzt Darm-Bakterien (Omni Biotic Pulver) bestellt und Flohsamenschalen.

    Das von Bernd empfohlene DMSO muss ich erst noch durchlesen und dann sehen, wo man das herbekommt. Habt ihr noch andere Quellen für Wasserstoffperoxid und Cystus Tee?


    Reicht das denn für das Immunsystem aus, wenn ich meinen Darm wieder aufbaue mit den Bakterien und den Flohsamenschalen? Braucht man nach Antibiotika nicht auch extra Vitamine?


    L.G. Elke

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ja gut, dann kann kommst du da wohl nicht drum herum.


    Mir geht es übrigens ähnlich. Ich habe vor ein paar Tagen gedacht, es könne nicht schaden mal wieder jeden Tag eine große Tasse Cystustee zu trinken, und schwubs bricht mein Herpes aus, jetzt am 3. Tag geht es dank Propolis- DMSO- Mischung und Wasserstoffperoxyd langsam besser, aber gestern noch dachte ich mir sprengts den ganzen Kiefer auf, und meine Zähne schießen fort. ;(


    Mit den Flohsamenschalen, weiß ich allerdings nicht wirklich, ob das den Darm auch wieder aufbaut, zumindest entgiftet er ihn und bringt ihn ins Gleichgewicht.

    Schon spannend dass so ein Tee aufzeigt, wo was im Argen liegt. Dieser Cystus Tee klingt prima. Kenne ich aber noch gar nicht.

    Gut dass du es in Selbstbehandlung wieder in den Griff bekommst. Gerade jetzt zur " Grippe" Zeit besteht ja die Gefahr dass man sich sonst gleich wer weiß was einfängt.


    L.G. Elke

  • Merciful- Wasserstoffperoxid


    Schau mal da ob es noch lieferbar ist.


    Bei Sunday Natural ist der Cystustee leider auch ausverkauft, aber die haben dort auch recht gute grüne Tees für das Immunsystem

    Hab's mal dort bestellt. Danke.:*

    Mal sehen ob sie es noch im Nachhinein stornieren.

    Kommt zwar aus Österreich aber ich hoffe sie haben keine so lange Lieferzeit. Cystus Tee haben die leider nicht. Kann man den auch in einer normalen Apotheke bekommen?


    L.G Elke

  • Reicht es aus wenn ich mir diese Trinkjoghurts ( Actimel und co) hole?

    Kaufe Dir für das Geld lieber frische Zitronen und lass dieses Actimel stehen, wo es ist.


    Actimel bekam in den letzten Jahren immer wieder den "Goldenen Windbeutel", ein Preis für die dreistesten Werbelügen des Jahres.

    Auch hat Danone, wie übrigens auch Unilver, viele Jahre immer wieder versucht, Ärzte zu instrumentalisieren, um für Actimel und andere Produkte wie Becel.pro aktiv und Aktivia zu werben, Gleichzeitig wurden dann Actimel-Prospekte in den Arztpraxen ausgelegt, um eine angeblich positive Wirkung dieser Produkte zu suggerieren und dem Ganzen noch einen gewissen Hauch von Seriösität zu geben.

    Actimel ist dabei allerdings nichts anderes als ein völlig überteuerter Joghurt-Drink.

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



    Einmal editiert, zuletzt von Dirk S. ()

  • mal ne vielleicht doofe Frage: ist Antibiotika ( also äusserst selten eingesetzt) nicht auch mal eine gute und schnelle Möglichkeit, sich von Entzündungen und " schlechten" Bakterien zu befreien? Natürlich nur wenn man danach den Darm wieder aufbaut.

    :/ Naturmittel werden zwar auch helfen aber man schaufelt dann soviel verschiedene Dinge in sich rein ... und das dauert meist auch noch lange bis der Körper reagiert.


    L.G. Elke

  • Davon halte ich eigentlich absolut nichts, denn auch eine nur kurze Einnahmedauer von Antibiotika zerstört die Darmflora nachhaltig, der Darm kann sich kaum wieder komplett regenerieren.


    Hier ein Video über die eigene Herstellung von natürlichem Antibiotikum

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Davon halte ich eigentlich absolut nichts, denn auch eine nur kurze Einnahmedauer von Antibiotika zerstört die Darmflora nachhaltig, der Darm kann sich kaum wieder komplett regenerieren.


    Hier ein Video über die eigene Herstellung von natürlichem Antibiotikum

    Danke, Dirk. Vor allem für den Link zum natürlichen AB. Sowas werde ich mir mal ansetzen.


    L.G. Elke

  • Es wurde hier ja schon viel über DMSO gesprochen. Meine Erfahrung war ziemlich Positiv. Ich versuche eigentlich fast alle Symptome oder Beschwerden die ich habe mit Heilkräutern, roh oder in Tinkturen auszukurieren bzw. präventiv einzunehmen. Antibiotika würde ich niemals nehmen. Weil wie schon gesagt die Darm-Flora Langzeitfolgen tragen könnte, und der Wiederaufbau der Darmflora recht lange dauert.


    Letztendlich kann man jede Art von Beschwerden mit dem Richtigen Kraut oder besser gesagt, mit der Natur in den Griff kriegen. Um nochmal auf DMSO zu sprechen zu kommen. Ich habe DMSO mit verschiedene Heilkräutern als Tinktur verwendet. Manches wirkte nicht so dolle (Spitzwegerich. Vogelmiere) manche Tinkturen aber noch stärker (Goldnessel, Frauenmantel) als ohne DMSO. Dr.Morten hat auf Youtube interessante Informationen. Oder auch auf dmso360.de. Der deutschsprachige Naturwissenschaftler Dr.Hartmut Fischer ist auch noch eine tolle Adresse zum Thema DMSO. Durch sein Buch habe ich wirklich gute Anwendungstipps erhalten, falls jemand etwas tiefer eintauchen möchte :)

  • Es gibt auch eine natürliche Alternative. Es gibt einen Frosch in Südamerika, dessen Gift ein natürliches Antibiotikum ist, und als das stärkste Antibiotikum der Natur gilt. Die Medizin die daraus gewonnen wird heißt Kambo. Oft wird eine solche Behandlung in Verbindung mit Ayahuasca Zeremonien angeboten. Dabei wird das Gift auf Stellen aufgetragen, die der Scharmane mit einem Stab aufbrennt. Die Wirkung ist das es dir estmal sehr heiß wird, aber es hat eine sehr reinigende Wirkung, kann ich aus eigenen Erfahrungen bestätigen :)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier