Nebennierenschwäche / Cortisolmangel - Nützliche Tipps?

  • Die Selbstheilungskräfte sind bei genetischen Störungen nicht im Eimer , sie sind schlecht nicht da und müssen ersetzt werden.

    Mit dem Rest kann ich aufgrund des Satzbaus nichts anfangen.

    " Gotenlinie"""🤔find ich als Namen sehr bedenklich heutzutage. Was soll das ausdrücken?

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • kaulli

    Lies es selbst in Renes Buch mit Quelle nach.

    Van Helden, Spitz, Holick., Gröber...in allen Studien wurde dieser Breitengrad anvisiert .

    Habe keine Lust hier Grundsatzarbeit zu leisten

    Wenn man schon ständig alles in Frage stellt, worauf sich geeinigt wurdd, muss man auch mal Nachlesen.

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()

  • Lieber Zausel, ich habe in meinem Profil ausführlich beschrieben wie es mir ergangen ist!

    Wenn man etwas erreichen will, kann man es wie Donald machen, in dem man etwas tweetet, alle stürzen sich drauf, man lächelt und tut in der Zwischenzeit das was wirklich vorhatte.

    Ich mache das wie ein Römischer Hoplit, vorn in 1. Reihe, mit Kurzschwert, Pilum und Schild!

    Verbittert bin ich schon lange nicht mehr, eher erschüttert!

    Wer sich hier angegriffen fühlt, der (und das weiß ich aus anderen Foren), möchte uns eigentlich auf das Glatteis führen, aber merkt nicht dass wir Schlittschuh laufen können!

    Wenn ich merke einer hat richtige Aussagen, fundiert, durchdacht und es hat einen soliden Hintergrund, dann strecke ich auch einmal die Waffen und gehe in mich und mache mich belesen, bis ich merke oh der hat ja wirklich Recht, ansonsten nicht!

    Manchmal fühle ich mich wie "Atlas" und das Päckchen bleibt immer gleich schwer!


    Liebe Grüße Peter

  • Hallo Zausel,

    fast alle hier haben mit der Schulmedizin überwiegend schlechte, zumindest unbefriedigende, Erfahrungen gemacht, mich eingeschlossen.

    Aber man kann nicht alles über einen Kamm scheren. Du siehst ja selbst , dass dein Endokrinologe neue Wege geht.

    Die Ärzte werden sehr vorbelastet, durch pharmazeutischen Einsatz, ins Leben entlassen.

    Die Zeiten in den Krankenhäusern lassen wenig Raum zum Umdenken. Und in der eigenen Praxis angekommen, mit 600.000€ Schulden "Anfangskapital", muss man für die Krankenkasse arbeiten um Geld zu verdienen.

    Wenn man sich nicht mit 1400€ Monatseinkommen zufrieden geben will (habe ich von einem kritischen Jungarzt!), kannst du kaum gegen den Strom schwimmen.

    Einige schaffen es dann nach 8- 12 Jahren.

    3 Beispiele:

    -Am Anfang( 2004) hat mein Endokrinologe bei jedem Neupatient den Vit.-D-Spiegel getestet, bis ihm das 3 Jahre später nur noch genehmigt wurde für Patienten mit Osteoporosegefahr.

    Ansonsten wühlt er genauso wie ich, bis er den Krankheitsgrund findet.

    - Meine Gynäkologin ist skeptisch bei Mammographien. Sie schallt lieber, auch vaginal wegen Eierstockkrebs, obwohl sie beides nicht abrechnen kann und bei der Vaginaluntersuchung 30€ einnehmen sollte, die ans Mammographiezentrum abgeführt werden müssen! ...Grund? Ihre Vorgängerin war genauso!

    - Unsere Augenärztin schickt , nach der Erfahrung mit unserer Tochter ( s. Thread" Zahnspangen")

    jedes plötzlich schielende GS- Kind zum Zahnarzt wehen schiefstehender Zähne.


    Dir Ärzte wollen nicht ohne Grund die HP's namentlich (HEILpraktiker) beruflich einschränken.

    Die bemühen sich Menschen gesünder zu machen und so den " Klauen" der pharmazeutischen Industrie zu entringen. Damit sitzt man automatisch auch nichtmehr alle 10 Tage im Wartezimmer

    LG Gabriele

  • kaulli

    Lies es selbst in Renes Buich mit Quelle nach.

    Van Helden, Spitz, Holick., Gröber...in allen Studien wurde dieser Breitengrad anvisiert .

    Habe keine Lust hier Grunsatzarbeit zu leisten

    Wenn man schon ständig alles in Frage stellt, worauf sich geeinigt wurdd, muss man auch mal Nachlesen.

    Ich bin nicht im Besitz von Renés Buch, sorry.

    Aber du hast hier etwas behauptet, dann wirst du es ja auch begründen können oder nicht?

    Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Kafka)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Du findest solche Grundsatzdiskussionen in allen Threads. Wenn die dann alle in " Off Topic" verschoben würden, wäre der Zusammenhang auch nicht mehr da.

    Bernd sortiert m. E. schon ganz gut.

    LG Gabriele

  • kaulli

    Habe Renes Buch nicht selbst, weil genügend andere. Nur Leseprobe auf Seminar. Ist zu diesem Thema das günstigste und gut geschrieben mit allen wesentlichen Aspekten.

    Auf seiner Seite "Vitalstoffmedizin.com" schreibt er in mehreren Berichten (Vitamin D-Hype, Vitamin D-Produkte) über diesen Stoff und nimmt Bezug auf Dr. Hollick.


    Hier Quellen aus meinen Büchern:

    1) Prof. Dr. A. Zittermann, Uni-med verlag AG,

    " Vitamin D in der Präventivmedizin" S. 47ff.

    (*STudie: Chaudhuri Med. Hypotheses 2005; 64;608-18)

    2) Gröber +Holick im WVAG " VitaminD" S. 28-45.

    -Die jeweiligen Quellen der beiden Autoren werden wegen besserer Lesbarkeit am Buchende ausgewiesen.-

    9 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hier Quellen aus meinen Büchern:.....

    ...Die jeweiligen Quellen der beiden Autoren werden wegen besserer Lesbarkeit am Buchende ausgewiesen.-

    Genau das meine ich, einer schreibt vom anderen ab und schreibt die Quelle dazu, wo wieder einer vom anderen abgeschrieben hat, am Ende weiß keiner, woher die Aussage wirklich kommt.

    Am Anfang gab es vielleicht eine Studie, die jemand aus besonderem Interesse finanziert hat.


    Ich streite aber nicht ab, dass es womöglich viele gibt, die einen Vitamin D Mangel haben, ich glaube aber nicht, dass das in erster Linie die Ursache aller oder vieler Krankheiten ist.


    Ich glaube allerdings schon auch, dass Licht und Sonne wichtig sind und halte die echte Sonne und das gespeicherte Licht in Lebensmittel für wichtig.


    Ob das gerade das Vitamin D aus dem Lanolin von Schafen sein muss, da bin ich mir eben (noch) nicht so sicher. Es gibt ja auch viele Menschen, die das nicht vertragen, wo man anscheinend nicht weiß warum.

    Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Kafka)

  • Meister kaulli, die Schamanen sagen zur Sonne Vater Sonne und zur Erde Mutter Erde.

    Wissenschaftler haben bewiesen, dass uns die Mutter Erde nach ihrem Bilde geschaffen hat!

    Wir brauchen also Mama und Papa, weiter nichts!

    Die Nahrung und die Luft der Mama und das Licht und die Wärme des Papa, mehr nicht!

  • Zitat von Peter Gutschmidt

    Meister kaulli, ..

    Wissenschaftler haben bewiesen, dass uns die Mutter Erde nach ihrem Bilde geschaffen hat!

    du kannst den Titel weglassen, es ist kein echter, sondern ein Spass der Forumsoftware...:)

    Wissenschaftlern glaube ich nur bedingt.



    Ich selber esse keine synthetischen Nahrungsergänzungsmittel und nichts in Kapseln und ernähre mich weitgehend ohne Säugetiere, ohne Milchprodukte und kaufe keine Fertigprodukte, hin und wieder Ketchup oder Senf und mal ein ausgewähltes Brot, ansonsten koche ich leidenschaftlich gerne, esse aber viel Rohkost und habe eigene Legehennen, die ich biologisch füttere (kein handelsübliches Fertigfutter, wie Legemehl und Pellets).


    Ich hatte übrigens auch schon Burnout, CFS, Schilddrüsenunterfunktion, Nebennierenschwäche und vieles andere noch, je nachdem welches Organ man untersucht und welchen Namen man unterschiedlichen Symptomen gibt ....

    Ich glaube auch, dass das meiste von Umweltgiften kommt, schlechter Ernährung, zuviel Produkte aus Massentierhaltung, Stress, Amalgam in den Zähnen, ... und dann folgen Belastung mit Parasiten, Bakterien, Protozoen u.a. Einzeller, Spirochäten, Pilze, Viren... kranke Organe und Fehlfunktionen.


    Oft werden Krankheiten als angeboren oder vererbt bezeichnet, das kann, aber muss nicht immer stimmen.


    Ich bin auch durch Nahrungsumstellung gesund geworden und glaube, dass das absolute Ausnahmen sind, dass ein einzelnes Mittel jemanden heilen kann.

    Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Kafka)

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Zitat von zausel

    und ich danke für Deine Anschwärzerei... soviel zu guten Umgangsformen und Stil.

    Ich wollte das eben außerhalb (intern) thematisieren, du hier?

    Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Kafka)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Du akzeptierst ausschliesslich nur Beiträge, die deine Meinung stützen + schützen ofercdie Aussagen deines NLS- Gerätes . Wenn es davon abweichende gibt, werden sie sofort in Frage gestellt.

    Selbst das ZDG zitiert Holick bei Vit. D.

  • Im Artikel des ZDG " Vitamin D ist lebensnotwendig " wird unter dem Abschnitt " Tipps zur richtigen Vit. D Versorgung im Winter" der 41./42. Breitengrad als Messlatte für ausreichende Sonnenbestrahlung erwähnt.

    ich akzeptiere alle Beiträge, ich glaube nur nicht alles und frage eben, woher etwas kommt.

    Woher stammen deine Erkenntnisse, dass diese Krankheiten nichts mit vit. D zu tun haben?

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Zitat von Peter Gutschmidt

    Wenn man sich den Beipackzettel von Vitamin D durch liest, mit Talkum irgendwelche

    Füllstoffe und Wirkbeschleuniger bei fast allen Tabletten, dann kannst Du sicher sein,

    da sind schon die nächsten Nebenwirkungen chemisch eingebaut!

    Genau. Alles über einen Kamm scheren.

    Wenn Du Dich hier im Forum einmal umsiehst, wirst Du einige Beiträge zum Thema Nahrungsergänzungen finden. Und auch einige Hinweise von mir zu qualitativ hochwertigen und hoch- bioverfügbaren NEM. In solchen Produkten findest Du kein Talkum, keine sonstigen Füllstoffe oder Wirk-beschleuniger. Dort sind dann auch keine chemischen Nebenwirkungen eingebaut. Ist bei NEM wie bei den Lebensmitteln auch - ich kann mir den letzten Müll beim Disounter kaufen oder aber hochwertige Bioprodukte.


    Selbstverständlich wären Salat, Obst und Gemüse richtig. Und keine "Vitaminpillen". Nur ist mittlerweile den Menschen langsam klar geworden, dass laut DGE nur 2 % der Bevölkerung die ausreichende Menge dieser "Wundernahrung" aus Salat und Gemüse zu sich nimmt. Nur 2 %! Was machen die restlichen 98 %? Die werden im Regen stehengelassen. Und werden verunsichert durch Aussagen, wie die von Dir gemachten. Wobei Du Dich dabei schön in die Riege der Main-Stream-Medien, z.B. dem Spiegel mit seinem Aufreißer "Die Vitaminlüge", einreihst.


    So schreibt denn auch ein Herr Dr. med. Pontus Harten aus Kiel, dass auf der Homepage der Harvard University "die tägliche Einnahme eines Multivitaminpräparates in Verbindung mit Vitamin D" empfohlen wird. Und schreibt dazu dann noch ganz treffend: "Nur wer genug Zeit, Geld und Disziplin hat, sich ausgewogen zu ernähren, ist aus dem Schneider. Ich habe solche Menschen noch nie getroffen."

    In meinen Augen perfekt formuliert. Ich habe solche Menschen ebenfalls noch nicht getroffen. Es hat nun mal nicht jeder einen eigenen Garten oder die Möglichkeit, sein Brot selbst zu backen. Es hat auch einfach nicht jeder die Zeit und Lust dazu. Oder die Muße, sich im Wald Wildkräuter zu pflücken. Und genau solche Menschen dürfen und sollten ihre Nahrung ergänzen.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Dirk S. sicher gibt es gute Präparate, aber die sind alle tot, Enzym los, die muss unser Darm mit erheblichen

    Aufwand wiederbeleben, weil das beste Pharmaunternehmen, kann die Natur nicht einmal 10 % nachbauen,

    ist alles so wie das Nils Bor`sche Atommodell, nur zum anschauen!

    Natürliche Nahrung ist die beste Medizin und wenn das Kind in den Brunnen gefallen zum

    Kräuter Hexlein gehen, eine Kräutermischung holen, oder nach Renè fasten, dann ist alles wieder gut!

    Die Jugend hat in der BRD alle ihre Hexenmeister, fast, beseitigt und nun wundert sich jeder warum

    er den Suppentopf nicht gebremst bekommt und alles, alles immer schlimmer wird, obwohl sich alle

    SOLCHE Mühe geben, aber Mühe allein genügt nicht und wenn man das ABC drauf reicht das nicht,

    weil das ABC geht bis Z und bis dahin kommt keiner mehr, wenn er ab 50 Jahre schleichend entsorgt wird!!!

    So ist das hier in Deutschland, in Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich und alle wundern sich, oder auch nicht, dass wir in Europa die höchste Sterberate haben, von den HOCH entwickelten Ländern!

  • DS nun hast Du mich getroffen, ich habe all diese Eigenschaften die Du da genannt hast.

    Bis 2011 bin ich jeden Morgen um 3:00 Uhr aufgestanden habe 1/2 Stunde Waldlauf gemacht, anschließend Morgentoilette, dann Frühstück mit Müsli zubereitet, Frau geweckt, sie Morgentoilette, ich die Frühstücksbrote für die Arbeit gemacht und für den Mittag eine Indische Suppe, oder Kichererbsensalat, oder Bulgur, dann zu zweit gefrühstückt und um 6:00 Uhr zur Arbeit gefahren.

    Da habe ich dann um 9:00 Uhr meine schönen Brote mit Möhren, oder Apfel als Zulage vertilgt und

    Mittags mein Süppchen, wunderbar.

    Heute als Rentner komme ich etwa mit 10€/Tag mit einem BIO/Lidl/REWE Gemisch und ab und zu etwas ganz Gutes, wie Getreide und Tee`s oder Kaffee aus dem Bio-Laden, gut hin.

    Frank Zane ein Body-Builder hat immer gesagt:" Mein Körper ist mein Kapital!"

    Dem ist so und dem ordne ich alles unter, ich verzichte auf jegliche Kultur, auf Auto, auf alles, aber nicht

    auf mein SuperPlus für meinen alten T54/T55- Panzer-Körper, 700 PS!

    Und Eurem Leopard Körper > 1000 Ps dem müsst Ihr ja noch mehr Gutes tun, der ist ja noch empfindlicher,

    gegen vergällten Sprit!

  • Ich habe mir einmal überlegt, wenn ich Präsident wäre, dann würde ich nicht ein Gesetz zum Schutze des ungeborenen Lebens, sondern des vorhandenen Lebens einführen!

    Per Gesetz würde ich die Nahrung des Mikkel Hindhede als Volksnahrung verordnen mit einer

    festen Preisbindung, damit die sich jeder Arme leisten kann!

    Die Pharma- , Chemische-, und Nahrungsmittelindustrie würde ich verbieten.

    Jegliches herum fuschen an Lebensmitteln würde ich straflich ahnden.

    Dann wäre die Volksgesundheit bald bei 90 % und wir benötigten nur 10% der heutigen Ärzte,

    aber gute Natur-Bauern, Natur-Gärtner, und Fischer die wieder mit einem kleinen Kutter genau

    das fangen was man an einem Tag benötigt nicht mehr und nicht weniger!!!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier