Covid 19-Impfung

  • Israel: Covid-Impfgeschädigte erheben ihre Stimme

    Beitrag bei kla.tv –

    Nachdem nun die Bundesregierung einen Impfzwang für Pflegekräfte beschlossen hat, stellt sich für viele Menschen eindringlich die Frage: Soll ich mich doch impfen lassen? Bevor Sie diese Entscheidung treffen, raten wir Ihnen, diesen Film aus Israel anzuschauen und zu hören, was geimpfte Menschen dort berichten.


    https://www.kla.tv/21100

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Manfred, wir brauchen dazu längst nicht mehr nach Israel zu schauen<X:


    @1288205924#10898220:48, 04 Dec. 2021

    Zur Zeit ständig amputationen von Dialysepatienten . Sind alle ge....

    Kollegen in Quarantäne.....ge..

    Viele Absagen von Patienten wegen krank......Alle ge......

    Zeitung voll mit Todesanzeigen. Neben unserem Büro, Bestatter. Brennt jeden Tag das Licht . War noch nie . Krankenwagen jeden Tag an Arztpraxen .

    Bestrahlungs und Chemofahrten explodieren. Und ich fahre schon 24 Jahre.

    562 Taxifahrerin


    @1990855110↶ Reply to #87699#8770512:36, 10 Nov. 2021

    Also meine Tante ist Krankenschwester in Leipzig im KKH, meine eine Freundin in Germersheim im KKH auch und meine andere Freundin in Speyerer KKH ebenfalls und sie erzählen mir alle drei das selbe. Geimpfte erkrankte werden als ungeimpft in den Akten geführt. Ich glaube ihnen das, da ich selber Bestatterin bin und schon seit Beginn der Pandemie den großspurigen Betrug live miterlebe.


    @Schiller_Locke#6733109:39, 04 Oct. 2021

    Der Vater einer Freundin ( doppelt geimpft im Mai , Impfstoff unbekannt ) vor 2 Tagen Tod im Auto gefunden worden.

    Der Nachbar von bekannten (2 fach geimpft ) lag morgens Tod im Bett .

    Die Frau eines Bekannten nach 2 fach Impfung ( Frühjahr) mit Kopfschmerzen umgefallen und dann Verstorben.

    Der Arbeitskollege einer Freundin nach Jonson jonson 3 Herzinfarkte, noch immer nicht fähig aufzustehen.

    Der Onkel eines Bekannten, schon älter , nach 2 fach Impfung verstorben.

    Eine bekannte nach der 1. Impfung Lähmung des Gesichtsnerves . Noch nicht wieder hergestellt seit 3 Monaten.

    Eine Freundin bekam Gürtelrose nach 2 fach Impfung und fühlte sich 8 Wochen wie Grippekrank.

    Der Onkel einer bekannten , 2 Wochen nach 1. Impfung verstorben ( schon älter )

    Drei bekannte Ärzte berichtet über massive Nebenwirkungen der Impfungen aus der Praxis .

    Der Nachbar einer Freundin idt seit Impfung von unten aufsteigend gelähmt …

    Drei Bestatter mit denen ich gesprochen habe , berichten über Kurzarbeit in 2020 und vermehrte Sterbezahlen ab Februar 2021


    28Liebes Corona Blog Team, ich kann leider mit keinem Zeitungsbericht, o.ä dienen. Ein ehemaliger Kollege von mir ist mit 56 Jahren ganz plötzlich nach einer heftigen Krebserkrankung gestern verstorben. Vor vier Wochen war er noch gesund. Plötzlich aggressiver Darmkrebs und er ist tot Vor drei Monaten hat er die zweite Impfung erhalten, vermutlich Biontech. Kann ich leider nicht genau sagen. Ich habe schon sehr oft gelesen, dass Menschen nach der Impfung plötzlich Krebs haben und auch schnell verstorben sind. Ich habe es bis heute nicht für möglich gehalten und dachte, es kann nicht wahr sein, was man da so alles im Netz liest. Aber so kann man sich irren.
    Liebe Grüße aus Schleswig Holstein
    27Hallo, meine Schwiegermama in Spee (68) hat zwei Wochen nach der BioNTech Impfung einen Schlaganfall erlitten. Einen Tag vorher hat sie noch gearbeitet… Ich habe es schon an mehreren stellen gemeldet doch bisher hieß es nur „sie nehmen das mal auf“.

    https://michael-mannheimer.net…ausbrueche-bei-geimpften/



    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Gerade im TV. Statistisch gab es laut RKI 0,2 Verdachtsfälle auf 1.000 Impfungen. Dabei wurde allerdings vergessen zu erwähnen, dass es sich dabei nur um die schwerwiegenden Fälle handelt, die tatsächlich mal gemeldet wurden. Also Tod, Behinderung, lebensgefährlich. Und durch die Substanzen erzeugtes VAERD wird sowieso nicht gezählt.

    Angeblich soll es bei uns 1,6 pro 1.000 Meldungen geben. Also eine Inzidenz von 160.

    Und die gab es auch nicht auf auf die angeblich bereits verimpften 130 Millionen Dosen von denen berichtet wurde, sondern auf die 123 Millionen bis 30.11.21.


    Abgesehen davon, dass wir wissen, dass in D extrem wenige Fälle gemeldet werden, wie sich auch aus den Meldungen bei der EMA im Vergleich mit mehreren EU-Ländern ergibt, wissen wir das fast jedem Betroffenen gesagt wird, dass seine Probleme -zu denen es die entsprechenden Rote-Hand-Briefe gibt- nicht an den Impfungen liegen können, gibt man also hier nicht den Inzidenzwert an, weil 0,2 auf Tausend sich niedriger anhört als eine Inzidenz von 20.


    Dieser Wert ist natürlich auch nicht auf die Anzahl der Personen bezogen, die geimpft wurden, obwohl ja sonst niemand die Probleme bekommt, sondern auf die angeblich bereits verimpften 130 Millionen Impfdosen. Dann sieht es gleich wieder viel niedriger aus.

    Es ist fast nicht überraschend, dass an keiner Stelle des letzten Sicherheitsberichts zu erfahren ist, wie viele Millionen Bürger diese Impfungen erhalten haben.

    Wie viele Menschen wurden denn laut RKI bis 30.11.21 geimpft? Dazu muss man anderer Stelle nachschauen.


    Exakt 59.305.574 Millionen mindestens einmal Geimpfter wurden bis 30.11.21 erfasst. Davon waren 56.956.469 Millionen als vollständig geimpft erfasst und 9.658.740 Millionen geboostert. Impfquote 12-17 Jährige 52,5%. Das gibt natürlich noch keine 123 Millionen, sondern erst 122.468.863 Millionen. Da gab es wohl Nachmeldungen. Die nicht anhand der Listen zu entnehmen sind.

    Am nächsten Tag, dem 1.12.21 um 10:49 waren es dann laut Liste plötzlich schon 124.401.062 Millionen verimpfte Dosen. 59.511.300 mind. einmal geimpfte, 57.101.728 vollständig geimpfte und 11.258.129 geboosterte. Impfquote 12-17 Jährige 53,3%.

    Betrifft die mindestens einmal Geimpften allerdings weniger. Denn hier haben wir nur einen Unterschied von 205.726.Werden wahrscheinlich viele Kinder sein.


    Hätte man also die sowieso schon viel zu gering berichteten 1%? Impfverdachtsfälle auf die tatsächlich Geimpften umgerechnet, wäre das RKI bei seinen Angaben nicht auf Inzidenzen von 21 und 160 gekommen, sondern auf Inzidenzen von 44 und 333. Das sind so die kleinen Tricks.

    Was ist das hier nur für eine Berichterstattung. Mit Wahrheit hat das alles nicht zu tun.


    Wenn ich das jetzt mit den Meldungen und Inzidenzen in der USA vergleiche, dann liegt dort die Inzidenz der gemeldeten Verdachtsfälle bei 406. Wenn man die Inzidenzen der Notaufnahmen und Krankenhausaufenhalte sieht, denn das ist Ausdruck von schwerwiegend, dann liegt die bei 45 und bei den Todesfällen haben wir bereits eine Inzidenz von 9, von denen viele einfach tot umgefallen sind oder tot im Bett lagen.


    Und es sind nach dieser RKI-Erfassung heute auch keine 130 Millionen Impfdosen, wie im TV gesagt wurde, sondern 146.710.513 Millionen, von denen 58.896.532 Millionen vollständig geimpft und 29.963.943 Millionen geboostert sind.

    Heute und aktuell sind es übrigens 61.418.444 Millionen, die gemäß dieser Tabelle als mindestens einmal geimpft erfasst sind.

    Davon 297.622 Kinder zwischen 5-11 Jahren.


    Die Kinder zwischen 12-17 sind nicht in einer Extraspalte mengenmäßig, sondern werden nur prozentual erfasst.

    Angegebene Impfquoten:

    12-17 Jahre- 59,2%

    18-59 Jahre- 77,3%

    ab 60 Jahre- 88,2%


    Anders gesagt:

    2020 waren es laut stastista :

    13,75 Millionen Kinder unter 18 Jahren.

    45,32 Millionen Menschen zwischen 18 und 59 Jahren, davon 77,3%= ca. 35,03 Millionen

    24,09 Millionen Menschen ab 60 Jahren, davon 88,2%=ca. 21,25 Millionen

    de.statista.com/statistik/daten/studie/1365/umfrage/bevoelkerung-deutschlands-nach-altersgruppen/


    Das sind 83,16 Millionen Menschen und 69,41 Millionen Erwachsene, von denen ca. 56,28 Millionen geimpft sind.

    Damit sind in meinen Augen bereits gut 81% der erwachsenen Bevölkerung geimpft.

    Bei einer zu 73,9% geimpften Bevölkerung sind mittlerweile auch bereits 5 Millionen Kinder geimpft.

    Dateien

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von Die Mama ()

  • Kennt ihr die neueste Horrormeldung? Ich habe langsam das Gefühl, die Welt ist ein riesengroßes Irrenhaus, Sie nennen es "Pan SARS" Strategie. <X


    Zitat

    Die ganze Welt soll mit Nano-Technologie geimpft werden. Bald kommt der Super-Nano-Impfstoff: US-Militärlabor entwickelt Covid-19-Allrounder.

    US-Militärlabor entwickelt Super-Impfstoff . “Spike Ferritin Nanopartikel Covid-19-Impfung“ . Mit Nanotechnologie gegen alle SARS-CoV-Viren. Fußballförmiges Protein mit 24 „Gesichtern“... Serum, das gegen alle SARS-Originalviren, aktuelle und künftige Covid-19-Virus-Mutanten inkl. Omikron und völlig neue Viren wirken soll.

    https://www.wochenblick.at/cor…kelt-covid-19-allrounder/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Der neue Mrna Impfstoff gegen Krebs wurde ja auch schon für nächstes Jahr als marktreif angekündigt.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo Winniefred, leider ist mir mal wieder durch einen Fehler ein Browser abgestürzt und alle meine dort geöffneten Fenster sind weg.

    Dazu fällt mir nämlich sofort ein Artikel ein, der für diese experimentellen Substanzen einen neuen Krankheitsnamen aufgeführt hatte. Finde es gerade nicht.


    Aber dafür habe das Ergebnis einer schwedischen Studie gefunden.

    (Planet heute) Eine kürzlich von schwedischen Forschern durchgeführte Studie hat ergeben, dass mRNA Wuhan Coronavirus (COVID-19) Impfstoffe das Immunsystem einer Person schwächen und ihre Wahrscheinlichkeit erhöhen, an Krebs zu erkranken.


    Forscher der Universität Umea im Nordosten Schwedens fanden heraus, dass das SARS-CoV-2-Spike-Protein in voller Länge durch den Körper einer mit dem Virus infizierten Person wandert und seine adaptive Immunität unterdrückt.


    Klinische Studiendaten mit COVID-19-Impfstoffen ergaben zuvor, dass die Impfstoffe die Produktion von weißen Blutkörperchen, einer kritischen Komponente des körpereigenen Immunsystems, beeinträchtigen. Diese Untersuchung ergab eine signifikante Abnahme der Lymphozyten bei Menschen, die den mRNA-COVID-19-Impfstoff von Pfizer eingenommen haben.

    Lymphozyten, wie T-Zellen und B-Zellen, sind Arten von weißen Blutkörperchen und sind wichtige Teile des Immunsystems.

    Studie: COVID-19-Impfstoffe schwächen das Immunsystem und erhöhen das Risiko, an Krebs zu erkranken (planet-today.com)


    Wobei manche Ärzte sagen, dass die Studie aus UK mit den um das 6-fache nachlassenden neutralisierenden Antikörpern aus dem Sommer schon besagte, dass diese Substanzen das Immunsystem schwächen. Pfizer vaccine destroys T cells, weakens the immune system – study — Dr. Eddy Bettermann MD – Life, Death and all between (wordpress.com)


    Oder hier: COVID-Impfstoffe zerstören natürliche Immunität, um Menschen von Auffrischungsimpfungen abhängig zu machen, enthüllt die britische Health Security Agency : Welt : Christianity Daily


    Bolsonario hatte schon im Juli gesagt, dass diese experimentellen Substanzen eine Art Aids auslösen werden und kam dafür vor Gericht. Wie ich mittlerweile gelesen habe, mussten die indischen Forscher, die HIV-Insertionen in dem Spike identifiziert hatten, auf Druck von Fauci die Studie zurückziehen.

    Dabei haben Forscher bereits letztes Jahr sowieso davor gewarnt. Researchers Warn of Heightened Risk of HIV With Certain COVID-19 Vaccines (ajmc.com)


    Es gibt aber schon länger Berichte, dass Geimpfte eine Art impfinduziertes Aids bekommen würden.


    Steve Kirsch, der im Bereich Impfstoffsicherheit arbeitet, hat zu einer neuen Studie aus Dänemark geschrieben:

    Dieses Papier bedeutet, dass wir alle 30 Tage Menschen injizieren müssen, wenn wir sie "schützen" wollen. Basierend auf dem Schaden, den die Impfstoffe unserem Immunsystem zufügen, ist es wahrscheinlich, dass sich das erforderliche Intervall mit jedem Booster verkürzt.


    Wenn die Menschen nicht wie nötig gestärkt werden, sind sie anfälliger für Delta und Omicron, als wenn sie nicht geimpft wären. Das ist es, was NEGATIVE Impfstoffwirksamkeit bedeutet. Es bedeutet nicht, dass der Schutz nachlässt (wie uns gesagt wurde). Es bedeutet das GEGENTEIL von dem, was Ihnen gesagt wurde: Es bedeutet, dass die Impfstoffe dem Virus helfen, Sie zu infizieren (indem sie Ihr Immunsystem unterdrücken, wahrscheinlich jedes Mal, wenn wir injiziert werden, nach Dr. Ryan Cole). Es bedeutet, dass wir belogen wurden.

    Neue Studien zeigen, dass die COVID-Impfstoffe Ihr Immunsystem schädigen, wahrscheinlich dauerhaft (substack.com)


    Das Problem ist ja nicht, dass man es nicht längst weiß. Eigentlich war vieles schon vor der Notfallzulassung klar.

    Das Problem ist, dass es der Politik völlig egal ist.<X

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo Winniefred, leider ist mir mal wieder durch einen Fehler ein Browser abgestürzt und alle meine dort geöffneten Fenster sind weg.

    Ich nutze Firefox, der will nach inem Absturz immer höflicherweise alles vorherige wieder öffnen, hat aber auch eine Enstellung, daß man selbst nach einem Neustart immer die letzten geöffneten Seiten wieder laden kann. Obendrein müßten doch nach einem Absturz die Seuten noch im Cookie- Verzeichnus gespeichert sein.;)


    Es gibt aber schon länger Berichte, dass Geimpfte eine Art impfinduziertes Aids bekommen würden.

    Aids allerdings ist auch etwas ganz anderes, als uns erzählt wird. Dr. Köhnlein hat darüber einen sehr spannenden Vortrag gehalten, der meinen anfänglichen Verdacht bestätigte, daß man so die Hungernöte in Afrika auch beseitigen kann. Makabrerweise hat man die Patienten die vorher alle üblichen Armutskrankheiten hatten, unter Aids zusammengefaßt und mit den Medikamenten in Jenseits befördert.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Internationale Allianz von Ärzten und Bio-Medizinern gegen Kinder-Impfung

    Die in Deutschland wenig bekannte „International Alliance of Physicians and Medical Scientists (Internationale Allianz von Ärzten und forschenden Bio-Medizinern)“ hat im September 2021 eine inhaltsschwere Erklärung verbreitet, welche inzwischen von über 15.000 Fachleuten (mit Doktortitel) unterzeichnet worden ist – auch vom Autor dieses Beitrages.


    https://reitschuster.de/post/i…ern-gegen-kinder-impfung/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Kennt ihr die neueste Horrormeldung? Ich habe langsam das Gefühl, die Welt ist ein riesengroßes Irrenhaus,

    „Je wahnsinninger alles um uns herum wird, desto normaler komme ich mir selbst vor. Mafiaboss mit achtzehn? Gestaltwandler? Verliebt in die eindeutig verrückteste Rosa der Welt?

    Alles ein Klacks gegen dieses Irrenhaus da draußen.“

    Kai Meyer

    https://beruhmte-zitate.de/


    Ohne mich! #Vogel zeig#

    ^^



    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Um noch einmal auf meinen Beitrag von gestern Covid 19-Impfung zurückzukommen

    bei dem etliche tausende Todesfälle von alten Menschen, die nach der Verimpfung Covid bekommen haben und deshalb gestorben sind, was gemäß der letzten Unterlagen von Pfizer auch bei einer VAERD, einer impfinduzierten Atemwegserkrankung durch die Verimpfung auftreten kann, nicht erfasst wurden.

    Die werden zwar auch irgendwo erfasst. Aber nicht im Sicherheitsbericht wie wir dank Herrn Reitschuster wissen. Das waren nach meiner Erinnerung schon im Frühsommer um die 2.800 nicht als Impfschaden erfasste Todesfälle.


    Gestern hatte ich festgestellt, dass das RKI die Daten bis 30.11.21 veröffentlicht hat. Bezogen auf die Anzahl der insgesamt geimpften= mind. 1x geimpften Personen sind 59.305.574 Millionen angegeben , was eine Inzidenz von 44 für schwere Impfschäden und eine Inzidenz von 333 für die Gesamtmeldungen ergibt und auch bedeutet, dass insgesamt 26.196 schwere Impfschäden (Tod, schwere Körperverletzung und Behinderung) erfasst wurden.


    Eine Inzidenz von 44 bedeutet auch, dass das Risiko für einen schweren Impfschaden (100.000/44) trotz der geringen Meldungen rein nach diesen Meldedaten für den einzelnen Impfling im Schnitt bei ca. 1:2.273 liegt.

    Eine Inzidenz von 333 bei den insgesamt erfassten Meldungen bedeutet auch, dass die Meldehäufigkeit bei 1:300 liegen.

    Was so betrachtet trotz der angeblich so sicheren Impfungen schon recht hoch und eigentlich viel höher ist, als vermittelt wird.


    Ich habe es noch nie vorher ausgerechnet, aber wenn eine Nebenwirkung mit einer Inzidenz von 44 auftritt, dann liegt sie bei 0,04% und ist selten.

    Wenn die allgemeinen Meldungen zu deutlichen Nebenwirkungen mit einer Inzidenz von 333 auftreten, dann liegen sie bei 0,33% und kommen gelegentlich vor.


    Würde man davon aus gehen, dass die Fälle tatsächlich 40x höher als die Melderate sind, wie einige US-Wissenschaftler annehmen/errechnet haben, hätten wir 1 Million schwere Schäden-ca. jeder 57. wäre betroffen und jeder 8. würde seine deutlichen Nebenwirkungen melden.


    Aber nicht nur das.

    Wenn eine Nebenwirkung mit einer Inzidenz von 1.760 auftritt, liegt sie bei 1,8% und kommt häufig vor.

    Wenn die allgemeinen Meldungen zu deutlichen Nebenwirkungen mit einer Inzidenz von 13.320 auftreten, liegen sie bei über 13% und kommen sehr häufig vor.


    Für heute genug gerechnet.


    Allerdings ist mir zum Vergleich gerade noch ein Artikel in die Hände gefallen. Schweden hatte im Mai bei 3,9 Mio. Impfungen 31.844 Meldungen zu Nebenwirkungen. Inzidenz 817.

    Das wären umgerechnet auf die 123 Mio. Impfungen in D bis 30.11. mehr als 1 Mio. Meldungen zu Nebenwirkungen.

    Aber wir hatten nur knapp 200.000 Meldungen.8)

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Wann entgleist der Impfzug?

    Die Unsicherheiten sind groß, doch es könnte in Deutschland, vorsichtig geschätzt, bereits 1.500 bis 30.000 Impftote geben. Die Zeit arbeitet im Moment gegen die Impf-Propagandisten. Möglicherweise entfaltet sich einer der größten Medizinskandale überhaupt.

    Von Andreas Zimmermann.


    Das Netzwerk kritischer Richter und Staatsanwälte hat vor kurzem ausgesprochen, was längst überfällig war: durch eine Impfpflicht würde der Staat – bzw. die diese Impfpflicht beschließenden Politiker sowie die die Impfpflicht ausführenden Personen – vorsätzlich unschuldige Menschen töten. Hier wird der Versuch unternommen, abzuschätzen, wie viele Menschen bisher durch die Corona-Injektionen getötet wurden und wie viele weitere Menschen durch eine staatlich angeordnete Impfpflicht vorsätzlich getötet würden.


    https://www.achgut.com/artikel/wann_entgleist_der_impfzug

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Impftod


    Die Covidimpfung mit den bekannten mRNA- sowie Vektorvakzinen wird von Regierung und Staatsfunk als das Mittel zur Bekämpfung dieser Pandemie gepriesen, zu dem es wieder mal keine Alternative gibt. Damit werden Milliarden an Menschen weltweit geimpft um Leben zu schützen. Mittlerweile liegen da ganz andere Ergebnisse vor. Der Impfschutz, wenn er denn überhaupt vorhanden ist, hat eine Halbwertzeit von wenigen Monaten. Das ist unbestritten, denn selbst das zuständige BMG ruft zur Boosterimpfung auf und hat nach Angaben des Experten-Generals schon 30 Millionen Einheiten, natürlich zum Schutz der Menschheit, verabreicht. Jetzt, militärisch organisiert, läuft der Impfladen wie geschmiert. Man weiß auch, das diese Vakzine nicht gegen die Omikronvariante schützen. Dazu bedarf es eines neuen Impfstoffs, der erst zu entwickeln ist. Warum dann geboostert wird, erschließt sich nicht wirklich, aber egal, die Menschheit muss immunisiert werden. Das bedeutet, dass nach Fertigstellung des Vakzins zur Bekämpfung der Omikronvariante, die aktuell das Infektionsgeschehen beherrscht, asap nach der Boosterung mit dem neuen Impfstoff nachzuimpfen ist.


    Aufgrund der Gefährlichkeit der Covid-Erkrankung hat nun die neue Ampelregierung eine Impfpflicht beschlossen, die zunächst für bestimmte Berufsgruppen festgelegt wird. Anfang Januar will die Regierung die Impfpflicht für ALLE beschließen. Direkt im neuen Jahr laufen dazu die Beratungen im Bundestag. In Deutschland wie auch in Österreich wird gegen die Impfpflicht demonstriert wie selten in unserem Land. Erfolglos versucht die Exekutive mit zum Teil ganz unwürdigen Mitteln, das Demogeschehen zu unterbinden, mit der lächerlichen Begründung,dass gegen Abstands- und Maskenpflicht verstoßen wird, IM FREIEN!


    Von Regierung und Staatsfunk wird auch gegen besseren Wissens behauptet, dass diese Impfung neben ihrer ach so tollen Wirkung kaum Nebenwirkungen zeigt. Diese LÜGE ist ein Verstoß gegen sämtliche Regeln unserer Grundrechte sowie Menschenrechte:


    DIE BEVÖLKERUNG WIRD NACH STRICH UND FADEN BELOGEN!


    Schon im Spätsommer und im Herbst zeigten Studien und Berichte von PEI, EMA und VAERS, dass die Nebenwirkungen immens sind. Jochen Ziegler hat das sehr gut in seinen Berichten zusammengefasst. Er zeigte auf, dass jeder 1000ste Impfling schwere Impfschäden davontrug und jeder 5000ste Impfling an der Impfung verstarb. Diese Zahlen haben sich weiter erhöht und mittels Studien wurde vorgetragen, dass jetzt jeder 2500ste Impfling an dieser Impfung verstirbt.


    Vehement leugnen Regierung mit dazugehörigem Staatsfunk, dass es diese Impfschäden gibt. Mit Leugnen werden diese Tatsachen aber nicht ungeschehen gemacht. Anstatt über diese Nebenwirkung aufzuklären, werden sie verschwiegen und/oder als Desinformation oder in Neudeutsch als „fakenews“ bezeichnet.


    SO VERANTWORTUNGSLOS VERHALTEN SICH POLITIKER, DIE WIR DURCH WAHL IN IHR AMT GEHIEVT HABEN!


    Es wird geschätzt, dass es bislang bis zu 30.000 Impftote in Deutschland gibt. Diese ungeheuerlich Zahl ist nun die Basis zur Impfpflicht. Auch wenn sich die Regierung verbittet, dass sie mit den Methoden des 3. Reiches nicht verglichen werden darf, diese Zahlen sprechen eine andere Sprache, zumal sie zusätzlich auch noch von den Verantwortlichen bestritten wird. Sie erinnern bitter an die Euthanasietoten im 3. Reich.


    Dieses Schutztheater in Bezug auf die Pandemie, die sich in realer Form in ihrer Gefährlichkeit als eine mittelschwere jährliche Grippewelle herausgestellt hat, ist weder aus medizinischer noch aus logischer Sicht nachvollziehbar. Hier wirken anscheinend Kräfte, wie sie von Verschwörungstheoretikern vorgetragen werden. Es ist auch interessant zu beobachten, dass diese vorgetragen Verschwörungstheorien sich immer mehr als real herausstellen.


    FAZIT


    Politiker, die aufgrund o.e. Argumenten eine Impfpflicht durchsetzen wollen, können nur aus niedrigen Beweggründe heraus handeln. Wer jeden 2500sten Impfling damit in den Tod schickt, setzt sich über jede Verfassung, jegliches Grundrecht und Menschenrecht hinweg. Wie sich diese Damen und Herren rechtfertigen wollen, erschließt sich nicht. Es steht ihnen auch nicht zu, hier eine Abwägung zu treffen, ob man an Covid stirbt oder gezwungenermaßen an der Impfung. Ethik, Moral, Humanität wird hier mit Füßen getreten. Eines Tages werden sie zur Rechenschaft gezogen, was allerdings den Impftoten nichts mehr nützt.


    Quellen:


    https://www.achgut.com/artikel/wann_entgleist_der_impfzug

    https://www.achgut.com/artikel…taet_der_corona_impfungen

    https://www.achgut.com/artikel…r_moege_uns_gott_bewahren

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Gestern habe ich eine sehr treffende humovolle Frage eines Teilnehmers in einem anderen Forum gelesen.


    Ich zitiere die einfach mal:


    Warum kann man sich sicher sein, dass es fake News sind, wenn jemand sagt, Pfizer forsche an einer Spritze gegen akute Symptomlosigkeit?

  • Zusammenbruch des Weltbildes | Dr. med. Ruediger Dahlke | Sinn des Lebens | QS24


    Durch Erziehung, Kultur und Glaubenssätze findet in unserem Denkmuster eine Prägung statt. Jedoch kann es im Laufe des Lebens dazu kommen, dass wir Gewisse Muster hinterfragen. Oft kann es durch Unfälle, Trennungen oder Krankheit zu einem Scheideweg kommen und es dürfen Entscheidungen getroffen werden. Doch sind wir bereit alte Glaubenssätze loszulassen? Zu riskieren das ein bekanntes Weltbild zusammenbricht?

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Eremitin, beide von dir zitierten .... ich weiß gerade selbst nicht, wie ich diese nennen soll - R. Dahlke bin ich sogar einmal persönlich begegnet - doch beide Herren sind nicht meine Vorbilder - und sich mit Glaubenssätzen zu beschäftigen ist eine Sache, doch die Frage ist doch immer dabei: walk what you talk!

  • Also Eremitin, mein altes Weltbild ist schon längst sowas von zusammengebrochen, das lässt sich wohl kaum noch toppen. Ich musste irgendwann erkennen, ich lebe in einer Matrix und hatte erstmal Monate lang Albträume.

    Nichts passiert auf dieser Welt, wenn die Mächtigen es nicht genau so wollen und zulassen.

    Und weil das Volk, das eigentlich die Macht hat, aber vollkommen unpolitisch alles hinnimmt und nichts dagegen tut, sondern sich immer allem fügt und sogar auch noch immer wieder die Gleichen wählt, passiert das eben seit Ende des letzten Weltkrieges, also seit wir angeblich in einer Demokratie leben, immer weiter so.

    Dabei hatte ich doch schon bei der Startbahn West Geschichte realisiert, dass der Wille des Volkes eigentlich nicht mal das Schwarze unterm Fingernagel wert ist und der Unterschied zwischen West und Ost mehr Schein als Sein ist.8)


    Da ist dann schon fast wieder eine Ironie, dass im 3. Reich bestimmte Chemikalien verboten wurden, da sie Berufserkrankungen auslösen, die sofort danach wieder erlaubt wurden und bis heute erlaubt sind.

    Und meinen Magendurchbruch haben sie 2018, auch wenn natürlich die verwendeten Materialien moderner sind, im Prinzip genau so operiert, wie es in der damals noch im Krankenhaus mit den Smartphone entdeckten Studie aus den 1930er Jahren beschrieben war.8)

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier