Vorschläge für Briefe an die Abgeordneten zum "Bevölkerungsschutzgesetz" - Anti-Corona-Gesetz - Änderung Infektionsschutzgesetz

  • Hallo Ihr Lieben!


    Ich plane in einem "großen Verteiler" zu der Abstimmung bezüglich des "Bevölkerungsschutzgesetzes" zu informieren und zu mobilisieren.


    Dazu rufe ich alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf an Ihre Abgeordneten im Bundestag und in den Landtagen zu schreiben:


    https://renegraeber.de/blog/ae…g-infektionsschutzgesetz/


    Meine Bitte:


    Verfasst bitte einmal ein paar E-Mail Vorlagen, die sich die Menschen dann hier herauskopieren können. Es sollten möglichst viele unterschiedliche Vorlagen sein, damit nicht die gleichen Schreiben bei den Abgeordneten eingehen. Denn: Nicht jedem Menschen ist es gegeben zu "schreiben" - viele genieren sich und finden nicht die Worte.


    Ich weiß dass ihr das könnte! Also auf geht´s! Legt los!! Es brennt!


    ACHTUNG: Bitte nur Vorlagentexte posten - keine "Diskussionen". Die Diskussionen bitte in den entsprechenden anderen "Corona-Threads":
    Corona - Fakten, Infos, Demonstrationen


    ANMERKUNG: Bitte beachtet, dass die Vorlagen KEINE Empfehlung von mir persönlich darstellen. Jeder Brief / "Vorlage" / Schreiben stellt die Meinung des / der Autorin dar. Wer nicht weiß was man schreiben soll, kopiere sich einfach Textpassagen, die man für relevant hält und die man mitteilen möchte.


    Ich rate dazu durchaus auch etwas persönliches voran zu stellen, wie etwa:


    Sehr geehrte Herr / Frau XXX,


    ich bin XXX Jahre alt und arbeite als XXX.


    ***********************************************


    Ich gehöre zu der Gruppe von Menschen die jetzt als "schutzbedürftig" bezeichnet werden.


    ***********************************************


    Ich gehe zur Schule und erlebe...


    ***********************************************

    ***********************************************


    Mein Rat: Höflich und verbindlich bleiben. Wichtig ist, dass man seine Meinung und seine Sorgen zu Gehör bringt.



    Bild im Dateianhang: fotolia.com - Jürgen Faelchle

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Meine Mail (Text im angehängten PDF) an alle 706 Abgeordneten ist schon lang raus, CDU/CSU + SPD antworten kaum, sind natürlich dafür.
    AfD + Linke antworten oft sogar persönlich, stimmen dagegen, werden aber von der Anzahl her keine Chance haben.

    Im Anhang sind Excel-Verteiler, die ich mir selbst aus einer Abgeordneten-Liste erstellt habe, immer 50 Mail-Adressen in 1 Paket, mit 15 E-Mails ist man dann durch.
    - Kopiert die Empfängerlisten nicht in das Feld "An", sondern nach "BCC", damit keiner sieht, an wen die gleiche Mail noch alles geht.
    - Wichtig: Zeitlichen Abstand von mind. 1/4 Stunde zwischen den Mails lassen, sonst wird man von Bundestagsserver als Spam erkannt und keine Mail geht mehr durch, dann kommen alle 50 Empfänger der Mail auf einmal mit unzustellbar zurück.
    - Wenn man im Spam gelandet ist: Dann kann man nur mit einer anderen Mail-Adresse weitermachen, ist man 1 x im Spam, bleibt man da.





  • Sehr geehrte/r.....



    mit aller größter Sorge beobachte ich, das Grund- und Freiheitsrechte außer Kraft gesetzt wurden und das Parlament praktisch "ausgesteuert" wird. Mir fehlt hierfür jedes Verständnis und es steht für mich außer Frage, dass die Gründungsväter unseres Grundgesetzes eine solche Entwicklung ausschließen wollten. Schließlich sollten wir von dem dunkelsten Kapitel unserer Geschichte gelernt haben.



    Ich bitte Sie mit allem Nachdruck, Ihre Stimme GEGEN das "Dritte Gesetz zum Schutz bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite" zu richten. Nach meiner Information hat auch der Wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestage massiv Kritik an dem Entwurf geübt.



    Sie sind als Vertreter des Volkes nur Ihrem Gewissen gegenüber verantwortlich. In diesem Sinne bitte ich Sie, entsprechend zu handeln. Denken Sie daran, dass auch Sie von politischen Fehlentwicklungen unmittelbar betroffen sein werden. Und neben Ihnen Ihre Familie, folgende Generationen, Freunde, Mitarbeiter....



    Besten Dank und besten Gruß


    xxx

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Liebe(r) Bundestagsabgeordnete(r),


    ich bitte sie eindringlich und appeliere an ihr demokratisches Gewissen, ihre Zustimmung zu der geplanten Erweiterung/Änderung des Infektionsschutzgesetzes am 18.11.2020 zu verweigern.


    Ich glaube NICHT, dass ich Ihnen erklären muss, was hier auf dem Spiel steht, aber möglicherweise muss ich Ihnen erklären, dass es irgendwann einmal eine historische Nachbetrachtung der aktuell stattfindenden Ereignisse geben wird und dass sie und alle ihre Kollegen im Bundestag sich deshalb am 18.11.20 in dieser Hinsicht positionieren werden.


    Ich und viele andere verfolgen diese Abstimmung nicht nur mit großer Sorge, sondern auch mit großer Aufmerksamkeit.


    Sollten sie ein demokratisches Gewissen haben und ein Gefühl für Recht und Gerechtigkeit, dann sind sie selbstverständlich an beides gebunden. Sie schreiben am Mittwoch Geschichte und wir alle sind Zeugen davon.


    Ich will bezeugen können, dass sie sich für unsere Demokratie eingesetzt haben.


    Geben sie mir die Chance dazu.


    mit freundlichen Grüßen


    Claus Wenzel

  • Ich schreibe hier nur einen Text - die Anrede ist jedem überlassen.


    Am Mittwoch, 18.11., soll das sog. "Bevölkerungsschutzgesetz" verabschiedet werden.


    Bei der Lektüre des Gesetzentwurfs kommt man allerdings zu dem Schluss, dass es sich nicht um ein Gesetz zum Schutz der Bevölkerung, sondern zum Schutze der Regierung handelt. Die Menschenrechte von uns, dem Volk, sollen abgeschafft werden zugunsten von verschleiertem Impfzwang, Berufsverboten und dergleichen mehr.


    Über dem Reichstag steht der Satz "Dem deutschen Volke"!! Dies stammt aus glücklicheren Zeiten, als es den Menschen noch gut ging und sie nicht von einer Regierung, die nur noch als menschenverachtend bezeichnet werden kann, geknechtet wurden. Die Maßnahmen sollen unter dem Vorwand einer "Pandemie" durchgesetzt werden.


    Sie als Bundestagsabgeordneter wurden von uns, dem Volk, dafür gewählt, unsere Interessen zu vertreten. Das ist in den letzten Jahrzehnten zu blankem Hohn verkommen. Wie Herr Seehofer es seinerzeit so treffend ausdrückte: Die, die gewählt wurden, haben nichts zu sagen, und die etwas zu sagen haben sind nicht gewählt. Das stellt eine Perversion jedes Staates dar.


    Wir, das Volk, sind der alleinige Inhaber aller Rechte. Sie als unsere Vertreter sind dazu da, unsere Rechte zu vertreten. Tun Sie es! Hören Sie auf, dem Diktat von Lobbyisten zu folgen und besinnen Sie sich auf Ihre eigentliche Aufgaben - so Sie sich daran noch erinnern können.


    Hochachtungsvoll.

  • Sehr geehrte Damen und Herren Bundestagsabgeordnete,

    ich wende mich heute an Sie, als unsere gewählten Vertreter im Parlament des Deutschen Bundestages. Ich bin sehr besorgt, welche politischen Entscheidungen und Maßnahmen die letzten Monate von der Bundesregierung im Zuge der Corona-Pandemie getroffen wurden. Aktuell betrifft es das 3. Bevölkerungsschutzgesetz.

    Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass ich die Gesundheitsrisiken in Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus nicht verharmlosen möchte und voll und ganz hinter der dauerhaften Anwendung der AHA+L-Maßnahmen stehe. Eine Corona-Infektion kann insbesondere für ältere sowie vorerkrankte Menschen eine ernste Gefahr sein, dies ist unbestritten. Die getroffenen Maßnahmen dürfen jedoch nicht unverhältnismäßig sein. Dies wäre aus meiner Sicht jedoch die Verabschiedung des 3. Bevölkerungsschutzgesetzes in der aktuellen Entwurfsfassung.

    Die Exekutive soll nun, ohne Parlamentsbeteiligung per Rechtsverordnung laut Gesetzesentwurf eine Impfdokumentation bei Einreise aus einem Risikogebiet verlangen können. Das bedeutet an dieser Stelle eine indirekte Impfpflicht gegen SARS CoV 2. Und die Exekutive wird darüber hinaus auch ermächtigt, per Rechtsverordnung einen Nachweis des Nichtvorliegens der bedrohlichen übertragbaren Erkrankung, also aktuell von SARS CoV2, bei Einreise aus einem Risikogebiet zu fordern. Das bedeutet die indirekte Einführung des Immunitätsausweises, welches Herr Spahn im Frühjahr noch dementiert bzw. zurückgestellt hatte. Wie soll man da als Bürger noch Vertrauen in die handelnden Politikerinnen und Politiker haben ?

    Nicht nur die Oppositionsparteien, sondern auch die SPD-Bundestagsfraktion hatten sich in der vormals darüber geführten Diskussion klar gegen eine Corona -Impfpflicht und den Immunitätsausweis ausgesprochen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat mehrfach öffentlich erklärt, es werde keinesfalls eine Impfpflicht geben. An dieser Stelle soll an die intensive Diskussion um die in Deutschland eingeführte Masernimpfpflicht erinnert werden bei der die Hauptargumente waren, das Masern extrem ansteckend sowie die Impfung sehr gut erforscht sind, es sich um jahrzehntelang erprobte gut verträgliche Impfstoffe handelt und letztlich die Eradikation der Masern erreicht werden könnte. Vergleichbares trifft auf das Corona -Virus und mögliche Impfungen dagegen nicht zu.

    Das besorgt mich zutiefst. Die neuartigen mRNA-Impfungen sind noch nicht langzeiterprobt und niemand kann abschätzen, welche Folgeerscheinungen es haben wird, wenn in die Proteinsynthese des Körper eingegriffen wird.


    Wenn ich die obigen Ausführungen lese, scheint es trotz der Betonung der Freiwilligkeit der Impfung möglich zu sein, dass wir Bürger zu einer Impfung aktiv gezwungen werden; oder aber in unserer Reisefreiheit massiv eingeschränkt werden, indem wir nur noch mit dem Auto verreisen dürfen.

    Wir haben einen Sohn, der in keinster Weise von Corona gefährdet ist (laut Professor Kekulé ist das Risiko 0% bei unter 20jährigen). Muss ich ihn nun einer neuartigen Impfung aussetzen, bei denen RKI, Impfstoffhersteller und Bundesregierung zugeben, dass Nebenwirkungen noch nicht abschätzbar sind und deshalb per App überwacht werden sollen, damit wir noch verreisen können?

    Eine Impfung, die ein deutlich höheres Risiko für schwerwiegende Nebenwirkungen und Langzeitschäden birgt als eine natürliche Infektion? Zitat Professor Diehm: "Ein weiteres Hemmnis dieser Impfklasse wird sein, dass es die Befürchtung gibt, mRNA-Vakzine könnten das Erbgut verändern. Aber wenn auch nur ein geringes Restrisiko bleibt: Welcher fortpflanzungsfähige Mensch würde sich impfen? Wer würde es zulassen, dass seine Kinder geimpft werden? ...wenn unter den verkürzten Zulassungsverfahren doch der Eindruck nicht von der Hand zu weisen ist, dass wir alle auch ein Stück weit Versuchskaninchen sind."

    (https://www.handelsblatt.com/m…ff-illusion/26274494.html)

    Die aktuell diskutierten mRNA Impfungen bieten lediglich mutmaßlich einen Schutz vor schwerem Verlauf, dennoch kann das Virus weitergetragen werden. Die Impfstoffe zum Aufbau einer Herdenimmunität (Zweitgenerationsvaccine) werden frühestens 2022 verfügbar sein.

    (Quelle: https://www.swr.de/swr2/wissen…-auf-dauer-nicht-100.html)Wo ist dann der Sinn dahinter, dass sich mein Sohn potenziell einer riskanten Impfung unterziehen muss, um noch das Land verlassen bzw. wieder einreisen zu dürfen, obwohl die aktuellen Impfstoffe gar nicht verhindern können, dass das Virus weitergegeben wird?


    Ich möchte betonen, dass meine Familie und ich komplett nach STIKO mit allen empfohlenen und erprobten Impfungen durchgeimpft und Impfbefürworter sicherer und erprobter Impfungen sind.

    Eine ausführliche parlamentarische Beratung und gezielte Nachbesserung des Gesetzentwurfs ist daher dringend erforderlich.

    Ich möchte Sie an dieser Stelle an Ihre Verantwortung erinnern, dass Sie unsere frei gewählten Vertreterinnen und Vertreter im Deutschen Bundestag sind. Bitte berücksichtigen Sie meine Bedenken und hören auf Ihr Gewissen und vor allem denken Sie bei der bevorstehenden Abstimmung daran, dass Sie für UNS Bürgerinnen und Bürger existenzielle Entscheidungen treffen. Es wäre eine absolute Katastrophe, wenn sich durch dieses Gesetz Millionen gesunder, von Sars-CoV-2 in keinster Weise gefährdeter Person impfen lassen müssten, um noch reisen zu können und dadurch erkranken!! Die Nebenwirkungen dieser unerprobten Impfungen haben das Potenzial deutlich schwerwiegendere Folgen zu haben das als das Virus!

    Das würde das Vertrauen in die große Errungenschaft von Impfungen dauerhaft beschädigen, was fatal wäre, wenn es zukünftig zu einem wirklich für die Mehrzahl der Bevölkerung bedrohlichen Infektionsgeschehen kommen sollte.

    Ich werde die Abstimmung beobachten und hoffe, dass Sie dabei immer den Verfassungsgrundsatz aus Art. 38 GG vor Augen haben als “Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.“

  • An die PolitikerInnen des Deutschen Bundestages, der Landtage und der Kommunen!


    „Einen tollen Text haben wir da, ein Dokument des Urvertrauens in demokratische Kräfte, staatliche Verantwortung und individuellen Schutz, ein Vademecum der politischen Tugend!“ So pries Der Tagesspiegel noch am 23. Mai 2019 in einem Artikel unser Grundgesetz.


    Heute, nur eineinhalb Jahre später hat sich das grandiose Werk der Gründungsväter unserer Republik, hat sich die Demokratie still und leise verabschiedet. Denn zu einer Demokratie gehören Grundrechte und genau diese werden derzeit immer stärker beschnitten, ja, sie werden von ihnen mit Füßen getreten. Willfährige Helfer sind die Leitmedien, insbesondere die öffentlich Un-Rechtlichen, die unisono durch Staatsauftrag über jeden herziehen, der sich auch nur mit einem Hauch an Kritik gegen die derzeitigen Corona-Maßnahmen zu Wort melden.

    Meinungsfreiheit? Das war einmal. Wissenschaftlicher Diskurs? Wozu?


    Wir leben derzeit in einem Land, in dem das Denunziantentum wieder Hochkonjunktur hat und massivst gefördert durch die politisch Verantwortlichen.

    Was soll das?


    Wir leben in einem Land, das sich rühmt, weltweit als Vorzeigeland der freien Welt zu gelten, in dem Ältere aber wegen einer hochgehaltenen Pandemie einsam und verängstigt wie Häftlinge gehalten werden, teilweise sogar noch schlimmer. Einem Land, in dem Sterbende sich nicht mehr von ihren Angehörigen verabschieden dürfen, wobei sich jedem klar denkenden Menschen hierbei die Frage stellt, was diesen Sterbenden ein Virus noch anhaben könnte.

    Heimbewohner werden, auch wegen des ständigen Personalmangels - in einem durch Unvermögen strotzenden Gesundheitsminister kaputtgesparten Gesundheitswesen - weggesperrt, auf ihren Betten fixiert und ebenfalls von ihren Angehörigen getrennt.


    Wir leben heute in einem Land, in dem Kinder in Schule und Kita stundenlang mit Masken gequält werden, obwohl Kinder nachgewiesenermaßen nicht gefährdet und auch keine Gefährder sind, und einem Herrn Söder, dem nichts anderes einfällt, als Kinder noch weiter psychisch zu misshandeln mit dem Hinweis, sie würden ihre Eltern und Großeltern umbringen, wenn sie sich nicht an die Maßnahmen halten würden. Daher platzen die Praxen der Kinder- und Jugendpsychologen derzeit aus allen Nähten, da die Eltern nicht mehr wissen, wie sie ihre verängstigten Kinder beruhigen sollen.


    Neben einem Christian Drosten, der auch in der Vergangenheit schon mehrfach mit wissenschaftlichem Unsinn geglänzt hat - tritt zur Aufrechterhaltung der Massenpanik dann auch noch regelmäßig der Herr Lauterbach auf, der bei jeder erdenklichen Talkshow ins Rampenlicht gezerrt wird und einer staunenden Zuhörerschaft mit nichtiger Brillanz erklärt, man könne sich auch aus Staubsaugerbeuteln einen Mundschutz basteln.


    Mittlerweile wird auf Totenscheinen Covid-19 als Todesursache angegeben, obwohl die entsprechenden Personen nachweislich an gänzlich anderen Erkrankungen verstorben sind. In meinem Bekanntenkreis wurden den Angehörigen des Verstorbenen sage und schreibe 4.000 EUR geboten, wenn im Totenschein Covid-19 eingetragen werden dürfte.

    Warum? Weil damit die Panikmache hochgehalten werden kann?


    Hier wird mehr als deutlich, dass es mittlerweile nicht mehr um den Schutz der Bevölkerung vor einem angeblich tödlichen Virus geht, die Aufrechterhaltung der Panik dient eindeutig anderen Zielen.

    Dennoch warnt die Kanzlerin ständig vor einem Kollaps unseres Gesundheitswesens, dabei weiß sie ganz genau um die verheerenden Zustände in den Krankenhäusern, durch ihre Politik des Versagens hat sie mit dazu beigetragen.


    Nichts davon hat mit Corona zu tun, aber alles mit einer menschenverachtenden Corona-Politik. Haben Sie sich einmal gefragt, wie viele Personen in den letzten 9 Monaten wegen der Maßnahmen gestorben sind, wie viel Leid und Not die Menschen deswegen erleiden müssen? Wie viele Menschen einsam in ihren Wohnungen gestorben sind, weil ihre Furcht vor den Schikanen in den Krankenhäusern größer war, als die vor ihrer Krankheit? Warum werden Zahlen über solche Missstände nicht endlich veröffentlicht?


    Dann noch der Wahnsinn, dass gebärende Frauen einem Maskenzwang unterliegen!


    Zu allem Überdruss haben wir jetzt auch noch diese AHA-Regeln. Weil das deutsche Volk allem Anschein nach so gaga ist, dass man es bei mehr als drei Buchstaben überfordert. Da kann man doch nur froh sein, dass uns endlich mal erklärt wurde, wie man sich richtig die Hände wäscht und dem pädagogischen Personal in den Schulen auch mal erklärt wurde, wie wichtig eine Dauerstoßlüftung in den Klassenzimmern ist. Dass KInder deshalb schon Decken mit zum Unterricht bringen - was soll´s?


    Es reicht!


    Während ein Olaf Scholz sich öffentlich über die Spaltung Amerikas mokiert, geht unser Land vor die Hunde, kritische Ärzte und Rechtsanwälte werden denunziert, versetzt oder sogar rechtswidrig verhaftet.


    Seit Monaten finden immer häufiger Demos für unsere Grundrechte statt, im Mai gab es die Black Lives Matter-Demos mit Hundertausenden von Teilnehmern, dichtgedrängt und meist ohne Maske, dennoch wurden die Intensivstationen der Krankenhäuser nicht mit röchelnden und dahinsiechenden Covid-19-Patienten überflutet. Wie ist das möglich bei einer todbringenden Seuche? Kann hier im Land eigentlich noch jemand klar denken?

    Keiner von uns kam je in Kontakt mit Corona – nur mit der Keule, die Sie als Politiker uns nun schon seit 9 Monaten über den Schädel ziehen!


    Seit Wochen und Monaten bleiben die Fallzahlen der angeblich an und mit Covid-19 verstorbenen Personen laut RKI-Zählweise daher fast statisch, wobei allein die immer noch fehlende Unterscheidung ob an oder mit Covid gestorben, schon eine Frechheit ist und jeglicher wissenschaftlicher Grundlage entbehrt.


    Jeder wird bald jemanden kennen, der an Covid gestorben ist, hieß es einmal. Lächerlich, es gibt so gut wie niemanden, der einen Covid-Verstorbenen kennt, bei definitiv 99% Nicht-Infizierten in der Bevölkerung auch kein Wunder.

    Warum dann immer weitere Maßnahmen?


    Schluss jetzt, hören Sie endlich auf damit!


    Frau Merkel forderte Anfang Februar 2019 während der Gedenkfeier zum hundertjährigen Jahrestag der Gründung der Weimarer Nationalversammlung: „Jede Generation muss wieder für Demokratie kämpfen!“, und ich fordere Sie auf:

    Folgen Sie diesem Aufruf! Stimmen Sie gegen die Änderungen des Infektionsschutzgesetzes!

    Haben Sie den Mut, den Corona-Wahnsinn endlich zu stoppen! Unser Land braucht jetzt Menschen, die sich mit aller Kraft für unsere demokratisch-rechtstaatlichen Grundsätze einsetzen!

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



    Einmal editiert, zuletzt von René Gräber ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Meine Mail (Text im angehängten PDF) an alle 706 Abgeordneten ist schon lang raus, CDU/CSU + SPD antworten kaum, sind natürlich dafür.
    AfD + Linke antworten oft sogar persönlich, stimmen dagegen, werden aber von der Anzahl her keine Chance haben.

    Im Anhang sind Excel-Verteiler, die ich mir selbst aus einer Abgeordneten-Liste erstellt habe, immer 50 Mail-Adressen in 1 Paket, mit 15 E-Mails ist man dann durch.


    Ich würde ihn noch um folgendes erweitern


    Zu guter Letzt sei mir erlaubt den ehrenwerten Gustav Heinemann zu zitieren

    "Die Grundlage der Demokratie ist die Volkssouveränität und nicht die Herrschaftsgewalt eines obrigkeitlichen Staates. Nicht der Bürger steht im Gehorsamverhältnis zur Regierung, sondern die Regierung ist dem Bürger im Rahmen der Gesetze verantwortlich für ihr Handeln. Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, dass sie demokratische Rechte missachtet."

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Sehr geehrte Damen und Herren,


    am 18.11.2020 soll im Bundestag über das oben genannte Gesetz abgestimmt werden. Ich schreibe Ihnen aufgrund meiner persönlichen Betroffenheit. Ich bin 67 Jahre und bin Rentner. Demnach gehöre ich zur Gruppe der Personen, die als „schutzbedürftig“ eingestuft werden.


    Ich bin vital, leistungsfähig und fühle mich gesund. Mein Prostatakrebses im Anfangsstadium macht mir deutlich weniger Angst als die seit Monaten andauernde Covid-19 Situation. Für meinen Prostatkrebs übernehme ich voll meine eigene Verantwortung und suche mir meine heilpraktische und ärztliche Behandlung nach reiflichen Überlegungen selber aus.


    Bei den Covid-19 Maßnahmen sieht es komplett anders aus. Der Staat lässt der Bevölkerung keinerlei Möglichkeiten mehr, eigene Verantwortung zu übernehmen. Für mich fühlt es sich an, als wenn wir in einer „Kindergesellschaft“ leben. Den Kindern wird vorgeschrieben, wie sie sich zu verhalten haben. Ist es nicht Ziel des „Erwachsen werden“, eigene Verantwortung zu übernehmen?


    Seit März 2020 verfolge ich in unterschiedlichen Presseportalen die Meldungen zu Covid-19. Die Einseitigkeit mit der in „normalen“ Medien berichtet wird, erschreckt mich. Die Bundesregierung verlässt sich auf ganz wenige Berater, die alle einer Meinung sind. Ein Meinungsvielfalt und eine darauf fußende Diskussion hat es leider nie gegeben. Alle Maßnahmen beruhen auf einem PCR-Test, dessen Ergebnisse mehr als fragwürdig sind.


    Anstatt mit allen Mitteln wieder in ein normales Leben zurückzusteuern, wird von der Bundesregierung die Lage immer nur mehr dramatisiert und verschärft. Bereits durch das 1. und 2. Gesetz wurden Eingriffe umgesetzt, die so nie hätten stattfinden dürfen. Betrachte ich die entsprechenden Zahlen vom RKI-Institut von der KW44, so gibt es nur die Schlussfolgerung: Lockdown, Schutzmaßnahmen und AHA-Regeln haben kaum Wirkung gezeigt. Sie haben lediglich für Angst und Verzweiflung gesorgt. Das kann nicht eine sinnvolle Maßnahme der Bundesregierung sein. Die Personen, die eine andere Meinung vertreten,werden stumpf als Corona-Leugner und/oder Rechte eingestuft. Damit machen es sich die Politiker zu einfach und ersticken so jede Diskussion. Ich habe 40 Jahre die Grünen gewählt und bin meilenweit davon entfernt, mich dem rechten Lager zuzuordnen. Jetzt fühle ich mich politisch heimatlos.


    In den letzten Monaten sind wichtige Freundschaften von meiner Frau und mir aufgrund der ständigen Verängstigung der Freunde einfach zerbrochen. Das was die Mainstream-Medien berichten, wird nicht hinterfragt und einfach übernommen. Die Spaltung der Gesellschaft erleben wir so am eigenen Leib. Die Rede von Zusammengehörigkeit empfinden wir als eine reine PR-Kampange. Einsamkeit greift um sich. Der Mensch ist ein soziales Wesen und bei den jetzigen Maßnahmen wird er davon abgeschnitten, zerbricht und wird krank.


    Die Belastungen, die ich bei meiner Tochter mit 2 Kleinkindern erlebe, sind besorgniserregend (Kindergarten zu, Masken tragen, kaum Kontakte zu anderen Kindern usw.). Diese Dinge belasten die Familien mit Kindern und machen krank.


    Ich bitte Sie, im Namen meiner Frau, meinen Kindern und Enkeln und mir, sich die vielen Stellungnahmen unabhängiger Wissenschaftler und die Entwicklung in Schweden anzusehen. Natürlich fällt es ungeheuer schwer, sich gegen den Strom zu stellen. Jeder Politiker, der nicht die gleichgeschaltet Meinung vertritt, bietet Angriffsfläche und muss seine Meinung öffentlich verteidigen.


    Ich vetraue auf Ihre Standfestigkeit und bitte Sie, dass Sie als Parlamentarier Ihren Gewissen folgen und am 18.11.2020 gegen das „3. Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ stimmen.


    mit freundlichem Gruß

  • Auf den Seiten von Klagepaten.eu gibt es ebenfalls eine Aktion gegen das neue Infektionsschutzgesetz, dort kann man sich einen entsprechenden Musterbrief ausdrucken.

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Aloha liebe Nachbarschaft,


    ich habe gestern Abend und heute Vormittag alle Mails versendet und habe bis jetzt 10 Antworten erhalten unter anderem mit folgendem Wortlaut:


    Sehr geehrte Damen und Herren,



    zunächst bedanken wir uns recht herzlich für die Zuschrift. Da uns aktuell eine Vielzahl von Anfragen zu dem "Entwurf eines Dritten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite" erreichen, möchten wir diese gerne direkt beantworten.


    oder


    Sehr geehrte Damen und Herren,



    herzlichen Dank für Ihre Nachricht und die Hinweise, die wir bei der kritischen Begleitung der Gesetzgebungsverfahren beachten werden. Wir bekommen dieser Tage zahlreiche Emails dieser Art. Es ist daher nicht möglich, auf alle Fragen und Hinweise im Einzelnen einzugehen, wir hoffen hierbei auf Ihr Verständnis.


    Desweitern habe ich über die Webseite der Klagepaten 3 Briefe versendet.


    Gruß Denis

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Meine Version, inspiriert von einem Vorgänger hier:


    am 18.11.2020 soll im Bundestag über das oben genannte Gesetz abgestimmt werden. Ich schreibe Ihnen aufgrund meiner persönlichen Betroffenheit. Ich bin 65 Jahre alt und nach 46 Berufsjahren und 36 Jahre im Öffentlichen Dienst seit 1 Jahr nun wohlverdient Rentnerin. Ich wollte anfangen, das Leben zu genießen, ein wenig Reisen und Freunde besuchen. Ich war doppelt und dreifach belastet mit Beruf, Familie, Kinder erziehen und die Sorge um meine kranken Eltern. Dazwischen kamen einige Todesfälle in der Familie.

    Nun sitze ich zuhause und überlege mir den halben Tag lang, ob ich überhaupt rausgehen soll. Es ist für mich sehr belastend, mit der Maske im Gesicht. Wenn ich daran denke, dass das womöglich noch Jahre so gehen soll, möchte ich so nicht mehr leben!

    Aufgrund meiner chronischen Rückenbeschwerden bin ich auf meine Gymnastik in der Rheumaliga angewiesen. Seit einigen Wochen ist sie schon ausgefallen und ich habe inzwischen große Mühe, nur 1 km am Stück zu gehen. Die Schmerzen haben stark zugenommen.

    Ich hatte 2019 eine lange Leidensphase mit meiner chronischen Gastritis, die seit 20 Jahren besteht. Ich konnte ein Jahr lang fast nichts essen und nicht schlafen. Das alles macht mir deutlich weniger Angst als die seit Monaten andauernde Covid-19 Situation. Für meine chronische Krankheit suche ich mir meine heilpraktische und ärztliche Behandlung nach reiflichen Überlegungen selber aus.

    Bei den Covid-19 Maßnahmen sieht es komplett anders aus. Der Staat lässt der Bevölkerung keinerlei Möglichkeiten mehr, eigene Verantwortung zu übernehmen. Ich finde Abstand halten reicht doch völlig aus. Wenn man sich anschaut, wie die anderen Virusgrippen kamen und gingen, die Fallzahlen waren z. T. auch nicht weniger, diese Virusgrippen auch nicht gefährlicher, man hat kaum etwas mitgekriegt, wird diese Virusgrippe jetzt als so schrecklich tödlich hingestellt, was gar nicht der Fall ist. Denn die meisten Menschen die mit und durch Covid-19 sterben, sind nicht mal 1 % der Bevölkerung. Und dann ist der Durchschnitt der Sterbefälle über 80 Jahre alt. Ich glaube nicht, dass bei 100 000 Menschen nur 10 junge Menschen dabei sind, die es betrifft. Ich kenne in meinem ganzen Umfeld keine einzige Person die Atemprobleme hat, geschweige denn nur Husten oder Schnupfen. Wie kann es sein, dass Leute, die aus Österreich vom Urlaub kamen, sich testen müssen, haben keinerlei Symptome und der Test fällt positiv aus und somit sind sie gezwungen, 2 Wochen nicht aus der Wohnung gehen zu dürfen? Ich habe Bekannte, denen das passiert ist. Das ist Menschenrechtsverletzung und Freiheitsberaubung!

    Warum klärt man nicht auf, wie man sich gesund ernährt, damit sein Immunsystem stärkt und z. B. Massentierhaltung endlich abschafft und Glyphosat gleich dazu und bei Beschwerden Homöopathie einnimmt, was durchaus hilft. Dazu bin ich ein gutes Beispiel: Ich habe fast 30 Jahre Schmerzmittel eingenommen, auch Opiate die letzten Jahre und bin völlig weg davon, was natürlich der Pharmaindustrie nicht gefallen wird, aber meine Gesundheit ist mir wichtiger.

    Seit März 2020 verfolge ich in unterschiedlichen Presseportalen die Meldungen zu Covid-19. Die Einseitigkeit mit der in „normalen“ Medien berichtet wird, erschreckt mich. Die Bundesregierung verlässt sich auf ganz wenige Berater, die alle einer Meinung sind. Eine Meinungsvielfalt und eine darauf fußende Diskussion hat es leider nie gegeben. Alle Maßnahmen beruhen auf einem PCR-Test, dessen Ergebnisse mehr als fragwürdig sind.

    Anstatt mit allen Mitteln wieder in ein normales Leben zurückzusteuern, wird von der Bundesregierung die Lage immer nur mehr dramatisiert und verschärft. Bereits durch das 1. und 2. Gesetz wurden Eingriffe umgesetzt, die so nie hätten stattfinden dürfen. Betrachte ich die entsprechenden Zahlen vom RKI-Institut von der KW44, so gibt es nur die Schlussfolgerung: Lockdown, Schutzmaßnahmen und AHA-Regeln haben kaum Wirkung gezeigt. Sie haben lediglich für Angst und Verzweiflung gesorgt. Das kann nicht eine sinnvolle Maßnahme der Bundesregierung sein. Die Personen, die eine andere Meinung vertreten, werden stumpf als Corona-Leugner und/oder Rechte eingestuft. Damit machen es sich die Politiker zu einfach und ersticken so jede Diskussion.

    In den letzten Monaten sind wichtige Freundschaften von mir und meiner Familie aufgrund der ständigen Verängstigung der Freunde einfach zerbrochen. Das was die Mainstream-Medien berichten, wird nicht hinterfragt und einfach übernommen. Die Spaltung der Gesellschaft erleben wir so am eigenen Leib. Die Rede von Zusammengehörigkeit empfinden wir als eine reine PR-Kampagne. Einsamkeit greift um sich. Der Mensch ist ein soziales Wesen und bei den jetzigen Maßnahmen wird er davon abgeschnitten, zerbricht und wird krank.

    Die Belastungen, die ich bei Freunden mit Kindern und Enkeln erlebe, sind besorgniserregend (Kindergarten zu, Masken tragen im Unterricht, fast ständig die Fenster auf, kaum Kontakte zu anderen Kindern usw.). Diese Dinge belasten die Familien mit Kindern und machen krank.

    Ich bitte Sie, sich die vielen Stellungnahmen unabhängiger Wissenschaftler und die Entwicklung in Schweden anzusehen. Natürlich fällt es ungeheuer schwer, sich gegen den Strom zu stellen. Jeder Politiker, der nicht die gleichgeschaltete Meinung vertritt, bietet Angriffsfläche und muss seine Meinung öffentlich verteidigen.

    Ich vertraue auf Ihre Standfestigkeit und bitte Sie, dass Sie als Parlamentarier Ihrem Gewissen folgen und am 18.11.2020 gegen das „3. Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ stimmen.


    Freundliche Grüße

  • Ich noch einmal. ;)


    Ich habe die E-Mail-Adressen aller Bundestagsabgeordneten um zusätzliche Informationen (Vorname, Nachname, Anrede) erweitert und als Tabelle abgespeichert (für Excel und LibreOffice). Dies könnte für den einen oder anderen nützlich sein. (Was leider fehlt, ist ein eventueller Doktortitel und die Parteizugehörigkeit.)

  • Liebe Abgeordnete

    Ich möchte mit dieser Email, ihnen unseren Volksvertreter , die Sorgen eines Bürgers und Familienvaters darlegen.

    Ich sehe ein Volk, welches durch alle Schichten der Bevölkerung gespalten ist.

    Ich sehe ein Volk, welches immer mehr Ängsten ausgesetzt ist, wirtschaftlicher, gesellschaftlicher, politischer, geopolitischer und Gesundheitlicher Natur.

    Und nun die Massnahmen und neuen Infektionschutzgesetz !

    Was sie meine Werte Damen und Herren, mit diesem Gesetz erreichen wollen, kann sich mir leider nicht erschließen.

    Ich finde es auch sehr traurig, nach 75 Jahren selbst Geiselung des deutschen Volkes, wird das Parlament nach genau diesen 75 Jahren wieder entmachtet, haben wir wirklich nichts gelernt aus der Geschichte und tragen wir schon wieder die Demokratie zu Grabe?!

    Zu den Massnahmen,

    Nun ja. Als allererstes, der Tod gehört zum Leben dazu.

    Nun ja wo soll ich anfangen?

    Als erstes gibt es im Verhältnis in den jeweiligen Ländern, im Vergleich zu ihren vorjährigen Statistik keine übermäßige übersterblichkeit, auch in schweren Grippe Jahren würde in den USA, Italien, England usw , das Gesundheitswesen überlastet, im der Vergangenheit war sparen wichtiger wie die Gesundheit.

    Hinzu kommt

    -keine belastbare Daten

    -PCR Test, nicht zugelassen, die Vervielfältigung unklar,

    -Mit einem PCR Test, kann man quasi alles testen

    - 1953 wollten die virologie von vorne anfangen und bis heute konnte noch kein Virus ,nach den kochschen postulate nachgewiesenen werden ( schaue Masern Gerichtsurteil )

    - die Massnahmen werden am Ende, oder hat vielleicht schon, mehr Menschen töten wie schützen

    - wir sollten auch das erzeugte leid nicht vergessen, alleine jetzt steht fest, in Afrika werden durch die Massnahmen, doppelt soviele Menschen an Hunger und Krankheiten sterben, wie in den vergangenen Jahren ( ca 10 bis 15 Millionen )

    - das leid der Menschen, gerade Kinder und ältere, leiden unermesslich und der Schaden ist kaum zu erahnen und zu erfassen, der daraus folgen wird.

    - es gebe noch soviel mehr zu bedenken und nieder zu schreiben, aber ich wollte mich kurz fassen.

    Ich und ein Großteil der Bevölkerung, appellieren an sie , die Vertretung des Volkes. Sie die sie geschworen haben die Freiheit, das Glückes, die Gesundheit und den Wohlstandes ,des Volkes zu beschützen und sie erhalten.

    Gedenken sie ihrer Aufgaben und ich flehe sie an, folgen Sie bitte wieder den Weg, der Weisheit und Vernunft, lassen sie die Vergangenheit nicht umsonst gewesen sein und lassen Sie uns aus der Vergangenheit lernen, für eine bessereZukunft für unsere Kinder.

    Sie Werte Abgeordnete haben viele Vergünstigungen, was ihnen jeder gönnt, aber vergessen Sie dabei bitte nicht, der Großteil ihrer Bürger hat diese Vergünstigungen nicht, der Großteil ihrer Bürger schlägt sich mehr schlecht wie recht durch das Leben.

    Vielen dank für ihre Aufmerksamkeit und ich hoffe , ich konnte ein wenig ihre Herzen und Seelen beruhen und bitte bedenken Sie das Leid, des die Massnahmen jeden Tag ein bisschen schlimmer werden, für die Völker dieser Welt.

    Hochstungsvoll Knut Opitz

  • Betreff: "Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite"


    Sehr geehrter....,


    in einer Sondersitzung am 18. November 2020, stimmt der Bundesrat voraussichtlich über Änderungen am Infektionsschutzgesetz ab.


    Trotz des raschen Handelns bezüglich der Corona-Krise schreibe ich Ihnen aufgrund meiner persönlichen Betroffenheit. Ich bin xxx Jahre alt, verheiratet, xxx Kinder, Beruf,...bin ich durch die geplanten Änderungen des Infektionsschutzgesetz/ kurz „Bevölkerungsschutzgesetzes“ in großer Sorge. Mein Augenmerk liegt insbesondere im gesundheitlichen Bereich. Die Eile, mit der o.g. Gesetz im Bundestag beschlossen, nach jetzigem Planungsstand unmittelbar danach vom Bundesrat abgestimmt, dem Bundespräsidenten zur Unterzeichnung zugeleitet und danach im Bundesgesetzblatt verkündet werden soll, stimmt mich kritisch.


    Nicht nur die Oppositionsparteien, sondern auch die SPD-Bundestagsfraktion hatten sich in der vormals darüber geführten Diskussion klar gegen eine Corona -Impfpflicht und den Immunitätsausweis ausgesprochen.

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat mehrfach öffentlich erklärt, es werde keinesfalls eine Impfpflicht geben.

    https://www.deutsche-apotheker…chuesse-keine-impfpflicht


    An dieser Stelle möchte ich an die intensive Diskussion um die in Deutschland eingeführte Masernimpfpflicht erinnern. Die Hauptargumente waren, das Masern extrem ansteckend sowie die Impfungen sehr gut erforscht sind, es sich um jahrzehntelang erprobte gut verträgliche Impfstoffe handelt und letztlich die Eradikation der Masern erreicht werden könnte. Vergleichbares trifft auf das Corona-Virus und mögliche Impfungen auf Grund der Kürze des bisherigen Auftretens der Covid-19 Erkrankung dagegen sicher nicht zu.


    Die Basis-Reproduktionszahl (R-Wert) bei Masern liegt zwischen 12-18, d.h. ein Infizierter kann 12 bis 18 weitere Personen anstecken.

    https://www.rnd.de/gesundheit/…L4HBH6RDAZ6MLOKFLKU4.html


    Der aktuelle R-Wert von Covid-19 vom 16.11.2020 liegt laut RKI-INSTITUT bei 0,97 und damit sogar unter 1 und damit unter dem Durchschnittswert der Influenza. Das bedeutet, dass im Durchschnitt jede Person, die mit SARS-CoV-2 infiziert ist, ca. eine weitere Person ansteckt.

    https://www.rki.de/DE/Content/…df?__blob=publicationFile


    Die neuartigen mRNA-Impfungen sind noch nicht langzeiterprobt und niemand kann abschätzen, welche Folgeerscheinungen es haben wird, wenn in die Proteinsynthese des Körper eingegriffen wird.


    Folgende Worte im Interview vom 17.11.2020 von RKI-Chef Prof. Dr. Lothar Wieler bestätigen meine Befürchtungen vor den neuen Impfstoffen, die uns Menschen verabreicht werden sollen.

    Zitat: „Also, wir gehen alle davon aus, dass Impfstoffe im nächsten Jahr zugelassen werden. Wir wissen nicht genau, wie die wirken, wie gut die wirken, was die bewirken. Aber ich bin sehr optimistisch, dass es Impfstoffe gibt, ja.“


    https://deutschelobbyinfo.com/…-wirken-was-die-bewirken/


    Wenn ich die Ausführungen im Gesetzentwurf „§ 28a Besondere Schutzmaßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 Absatz 1 des Infektionsschutzgesetzes“ lese, scheint es trotz der Betonung der Freiwilligkeit der Impfung möglich zu sein, dass wir Bürger zu einer Impfung aktiv gezwungen werden, da man sonst vermutlich nur eingeschränkt am Alltagsleben teilnehmen kann. Wir werden u.a. in unserer Reisefreiheit massiv eingeschränkt oder indirekt gezwungen, unseren Beruf aufzugeben und in einem anderen Bereich zu arbeiten, der vermeintlich nicht abhängig von einer Impfung ist.


    Das zuletzt genannte empfiehlt auch die Vorsitzende des Ethikrates Prof. Alena Buyx am Ende ihrer Erläuterungen zur Priorisierung der Corona-Risikogruppen im Rahmen der geplanten Impfstrategie.


    ardmediathek.de/br/video/rundschau/risikogruppen-haben-klar-vorrang/br-fernsehen/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvL2E1NzZmY2U0LTczYTQtNGEyOS05OWM5LThlNmUzZTUxNzc2YQ/


    Zu den Auswirkungen und der Verhältnismäßigkeit der Covid-19 Maßnahmen, Lockdowns, Schließungen, Schutzmaßnahmen und AHA-Regeln wurde sicher bereits von anderen Bürgern und Bürgerinnen ausreichend geschrieben.


    Sehr geehrter Herr xxx, ich bitte Sie inständig, auch im Namen meines Mannes, unserer Kinder und aller Menschen die ähnliche Sorgen beschäftigen, sich die vielen Stellungnahmen unabhängiger Wissenschaftler und anerkannte Studien anzusehen.


    Bitte entscheiden Sie mit Bedacht und zum Wohl unserer Bürgerinnen und Bürger und folgen Sie den Aufrufen besorgter Menschen, die all Ihre Hoffnung und Vertrauen in Sie als Parlamentarier setzen.


    Entscheiden Sie am 18.11.2020 GEGEN das „3. Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“.


    Der größte Feind der Qualität ist die Eile.“ Henry Ford



    Mit freundlichen Grüßen

    xxx

  • B L U E M A R B L E Schreiben Sie Geschichte oder wiederholen Sie sie?



    Liebende Väter und Mütter, geliebte Söhne und Töchter, geschätzte Mitmenschen


    Am Mittwoch, den 18.11.2020 werden Sie Geschichte schreiben,
    wenn Sie über das neue Gesetz zum Infektionsschutz abstimmen.


    Ich hoffe Sie sind sich der Verantwortung bewusst,
    mit Ihrer Stimme weitreichend über die Schicksale und die Gesundheit so vieler
    - wenn nicht gar aller - Menschen in diesem Land und auch der Welt weitreichend mitzubestimmen.



    Hören Sie auf Ihr Herz, Ihr Gewissen.
    Sie kennen die Fakten.
    Viele von uns kennen sie ebenso
    und es werden ständig mehr.
    Es sind die Meinungen zahlreicher, angesehener und renommierter Wissenschaftler wie Dr. Sucharit Bhakdi
    (Corona Fehlalarm? Zahlen, Daten und Hintergründe),
    die an entscheidenden Stellen ungehört blieben und diffamiert wurden und werden,
    obwohl beruhigende Wahrheiten darin zu finden sind,
    nach denen sich alle Menschen nur sehnen können in dieser Zeit.



    Menschen wurden gezielt getäuscht, in Angst versetzt und zahlreicher Freiheiten beraubt.
    Die Lüge wandelt in den Kleidern der Wahrheit auf der Erde umher.
    Öffnen Sie Ihre Augen für die Schönheit der Wahrheit,
    die sich im Brunnen versteckt, ihrer Kleider beraubt!


    Die Zellen in unserem Körper sind viele.
    Noch mehr und zahlreicher aber bestehen wir aus anderen;
    aus Bakterien und auch aus Viren,
    und alles zusammen ist das Leben.
    Unzählige Viren wurden im Laufe der Evolution in unsere DNA eingeflochten,
    sind Teil von uns.
    Unser Körper heilt Wunden, unser Immunsystem schützt uns seit Millionen von Jahren.
    Unser wichtigster und bester Arzt ist in uns.
    Keine Bibliothek, kein gelernter Arzt, keine Maschine
    vermag jenes Wissen zu erfassen, jene Erfahrung zu bergen,
    wie sie sich unsere Körper über Millionen von Jahren aneigneten.


    Wir sollten nicht leichtgläubig meinen,
    diese unnachahmlichen Prozesse beherrschen und kontrollieren zu können,
    und leichtfertig mit neuartigen, ungewissen Stoffen (z.B. eine angestrebte mRNA-Impfung) darin einzudringen,
    ohne heftige, unabsehbare Gegenreaktionen unseres Immunsystems auszulösen,
    das uns schützt, wie es das schon ewig tut.
    Hören sie sich dazu bitte die ehrlichen, UNVERZERRTEN Meinungen erfahrener Wissenschaftler an,
    wie Dr. Sucharit Bhakdi, Dr. Karina Reiss, Dr. Wolfgang Wodarg und Prof. John Ioannidis.



    Diese Worte hier sollen malen, blühen und Ihr Herz aufmachen,
    denn so viele die Sie bekommen, gleichen wohl Peitschen und Hieben.


    Sie sollen daher fühlend machen,
    dem Kind in Ihnen zu begegnen,
    das einst wild und frei durch die Welt tobte,
    die Wunder des Lebens mit allen Sinnen in sich aufsaugen mochte,
    und sich nun danach sehnt, anderen Kindern dieselbe Freiheit und Freude zu schenken.


    Diese Worte sollen Mut machen!
    Mut, Ihre Stimme gegen den Wind laut werden zu lassen,
    Nacht zu Tag zu wandeln,
    Verzagen zu Hoffnung!


    Wenn Ihre Kinder und Enkelkinder einmal hinausreisen in die Ferne -
    um einen Blick auf jenes Wunder aus Wasser, Erde und Feuer zu werfen,
    jene blaue Murmel die im schwarzen Kosmos ihre Bahnen zieht
    und auf der das Leben entstand aus dem letztendlich auch wir hervorgingen -
    sollen Sie mit Stolz und Freude erzählen,
    wie einst Ihre Mütter und Väter ihre Stimmen erhoben
    zu einem Gesang,
    in den alle frei atmenden Wesen einstimmen mochten.


    Am 24. März 1933 wurde in Deutschland das Ermächtigungsgesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich beschlossen.
    Es wurde Geschichte geschrieben...
    doch Sie wissen wie ich, es war eine der dunkelsten Stunden,
    in der eine Spitze der Macht geschmiedet wurde,
    mit welcher mit die entsetzlichsten Wunden und Gräuel in der Menschheitsgeschichte geschlagen wurden
    und woraus unsägliches Leid entsprang.


    Geben Sie Ihre Stimme also diesmal GEGEN das Dunkel und für das Licht
    und helfen Sie nicht, erneut eine mächtige Spitze zu schmieden,
    die einige verführt, ihre Vorstellungen von Macht und Kontrolle über unzählige Menschen zu zwingen - über Sie und mich eingeschlossen.


    Wenn Sie hinausgehen, barfuß in eine milde Sommernacht,
    lauer Wind zärtlich ihre Haut streichelt,
    die Wärme des Körpers eines geliebten Menschen ihre Haut streift
    und sie ehrfürchtig aufblicken,
    hinein in jene atemberaubende Weite am Firmament,
    ihre Augen sehnsüchtig das Glitzern unzähliger ferner Sonnen auffangen...
    wo Ihr Atem eins wird mit dem Wind
    und der Wind zum Atem in Ihrer Brust.
    So, wie es vom Leben erdacht wurde.


    Unser aller Auge schwimmt mit den Sternen,
    die Sinne jedes Wesens sind dazu gedacht, frei zu fühlen,
    teilzuhaben an den Wundern der Schöpfung.
    Lassen wir uns und allen anderen dieses Geschenk!
    Lassen wir sie frei sehen, atmen und gehen auf der Erde!


    Das Leben ist Wunder.
    Viele Menschen auf der Erde gaben und geben ihr Leben,
    in der Hoffnung, dieses Wunder für ihre Kinder lebenswert zu erhalten,
    sich zu wehren gegen Schmerz, Unterdrückung und Willkür.
    Lassen Sie uns unsere Hände und Stimmen also nicht für Leid, Angst und Unbehagen gebrauchen,
    sondern zum Umarmen,
    zum Steicheln Geliebter und Freunde,
    zum bergenden Halten unserer Kinder!


    Erheben Sie Ihre Stimme für ein lebenswertes Leben,
    für Freiheit, Brüderlichkeit und Gleichheit!
    Stimmen Sie also GEGEN das neue INFEKTIONSSCHUTZGESETZ!



    Von ganzem Herzen bitte ich Sie:


    Wählen Sie weise!
    Wählen Sie den Weg, der Freiheit, Nächstenliebe und bergende Umarmungen zulässt.
    Nicht jenen der totalen Kontrolle, ungezügelten Machtstrebens, Angst und Misstrauens.
    Denn machen wir uns nichts vor: dieser dunkle Weg wird uns leider von vielen Seiten gewiesen,
    in diesen Momenten, den letzten Wochen und Monaten.
    Lassen Sie uns wieder Licht und Frieden finden,
    herzliches Lachen und Augen voll kindlicher Freude!


    Erinnern Sie sich des Kindes in Ihnen!
    Des Lachens und Momente der kindlichen, unbeschwerten Freude.



    Meine eindringliche Bitte daher noch einmal an Sie:


    Stimmen Sie GEGEN das neue INFEKTIONSSCHUTZGESETZ!



    Erinnern Sie sich der Worte Charlie Chaplins in seiner Rede an die Menschheit:
    https://www.youtube.com/watch?v=x_Z1aELLaYw




    Hochachtungsvoll

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier