Weltgeschehen: Terror oder Verschwörungstheorien

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Das Bild vom bösen Russen muss unter allen Umständen aufrecht erhalten werden.

    Wenn man die Kommentare in so manch einem Wertewestenform liest, kommt man nicht umhin,

    dass bei ganz vielen Menschen die Schallplatte im Kopf hängengeblieben ist.

    Selbst sonst sehr kritische „Alternativmedien“ fallen zusehends um und bedienen dieses Narrativ.

    Lügen erscheinen dem Verstand häufig viel einleuchtender und anziehender, als die Wahrheit, weil

    der Lügner den großen Vorteil hat, im voraus zu wissen was das Publikum zu hören wünscht.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Lügen erscheinen dem Verstand häufig viel einleuchtender und anziehender, als die Wahrheit, weil

    der Lügner den großen Vorteil hat, im voraus zu wissen was das Publikum zu hören wünscht.

    richtigem Verstand könnte man kein X für ein U vormachen. Irgendwann im Leben könnte jeder Mensch sich zu den relevanten Themen eine Meinung gebildet haben, die der objektiven Realität nahe kommt. Damit ist nicht gemeint, zu jeder Meldung in diesen Tagen sofort zu wissen was richtig und was falsch ist. Und wenn es derzeit darauf hinausläuft, dass man zwei oder mehr fast immer gegensätzliche Informationen einfach nebeneinander stehen zu lassen, wie im Beispiel der Kinderklinik. Wenn die Übersetzungen stimmen sagt Lawrov, dass in der Klinik kein Klinikpersonal sondern ukrainische Kämpfer waren und unsere Medien vermitteln den Eindruck, dass ein in Betrieb befindliches Klinikum von den Russen beschossen wurde. Ich teile weder die Hysterie der MSM, noch kann ich Lawrows Aussagen verifizieren. Das ist alles. Seltsam finde ich die Berichterstattung aber schon. Die Ukrainer scheinen alle Helden zu sein und die Russen brutal, emphatielos und desorganisiert. Diese Beschreibung beider Seiten ist zu extrem und somit unwahrscheinlich.

  • Angeblich sind 93% der Flüchtlinge Ukrainer, wie Lissy die Tage verlinkt hat. Der Rest andere Bevölkerung. U.a. auch Polen. Und was ist mit den Ukrainern, die eigentlich Russen sind, bei denen das ukrainische Regime aber alles tut, dass sie nicht nach Russland flüchten können? Denn diejenigen, die Russland zustimmen sind zu liquidierende Feinde, wie Selenski mehrfach klargemacht hat. Die sollen aussortiert und von den nationalsozialistischen Truppen getötet werden. Die kommen dann genauso als Ukrainer hierher, wenn sie sich aus Eigenschutz verständlicherweise nicht trauen zu reden.


    Röper schreibt übrigens in einem Artikel vom 26.2.22: In Tschechien hat der Generalstaatsanwalt laut der tschechischen Nachrichtenagentur verkündet, dass die öffentliche Unterstützung des russischen Vorgehens in der Ukraine mit bis zu drei Jahren Haft bestraft werden kann.


    Auch interessant und ziemlich erschreckend der Artikel, wie der Westen Nazis verteidigt.

    Auszug von Herrn Röper:

    Im November 2018 hat euronews in einem Beitrag über Ferienlager in der Ukraine berichtet. Ich habe in meinem Artikel darüber unter anderem geschrieben:

    „In der Ukraine gibt es Sommerlage für Kinder, wo schon achtjährige Kinder an der Kalaschnikow ausgebildet werden, um Russen zu töten. Bei Euronews kann man dazu lesen: „Ihr Ausbilder: Yuri Cherkashin, ein erfahrener Soldat, der in der russisch-sprachigen Ostukraine gegen die Separatisten gekämpft hat: „Wir zielen niemals auf Menschen, nie. Aber Separatisten und aus Moskau kommende Besatzer betrachten wir nicht als Menschen. Deswegen könnt und sollt ihr auf sie schießen.““

    Die Übersetzung ist freundlich gehalten, im ukrainischen Original, das gestern auch im russischen Fernsehen gezeigt wurde, ist tatsächlich die Rede davon, dass Russen „Untermenschen“ seien. Weiter heißt es: „Solche von rechtsextremen Gruppen betriebene Kinderlager erhalten sogar staatliche Mittel.““

    2021 haben wieder 130 Staaten für die Resolution gestimmt, 49 Staaten – darunter wieder Deutschland – haben sich der Stimme enthalten. Wieder waren das in erster Linie die Staaten der Nato, der EU und die US-Verbündeten in Asien und Nordamerika und noch einige kleine Staaten. Und wieder haben zwei Staaten die Resolution gegen die Verherrlichung von Nazismus und Rassismus abgelehnt: Die Ukraine und die USA.=O

    https://www.anti-spiegel.ru/20…-westen-nazis-verteidigt/


    Was hat Kamala Harris gesagt. Die Nato ist bereit jedes Inch ihres Territoriums zu verteidigen: https://t.me/kevingalalae/6420

    Nur, seit wann gehört die Ukraine zur Nato?:/


    Ich bin allerdings ziemlich geschockt, dass man bei den Neonazis der Ukraine einen Laptop mit Aufklebern der Nato aus Gailenkirchen gefunden hat. Das ist nämlich ganz zufällig in Deutschland. Da kann niemand mehr sagen wir waren nicht die ganz Zeit über schon direkt involviert.


    Ich stimme mit Herrn Röper vollkommen überein, wenn er sagt: Der angeblich am Frieden interessierte Westen tut alles, um die Kämpfe in der Ukraine zu verlängern. Das Ergebnis ist ein weiteres Konjunkturprogramm für die Rüstungsindustrie.

    Ich denke jedoch, es wird ein neues Syrien mitten in Europa. Eine Art 3. Weltkrieg komprimiert auf ein Land. Ein Stellvertreterkrieg.


    Hatte heute ein Gespräch mit meiner Freundin, die es derzeit wie mein Mann vorzieht weiter an das uns präsentierte Weltbild zu glauben. Ja dann. Die Menschen konsumieren das, was ihnen vorgesetzt wird und das, was sie von Menschen über Russland gesagt bekommen, die vor 30 Jahren nach Deutschland kamen.

    Zudem sehe ich nicht, was die Verhältnisse in Russland, die heute ganz andere als vor 30 Jahren sind, mit der aktuellen Situation zu tun haben. Da werden die absurdesten Dinge aufgeführt, die nichts mit der aktuellen Situation zu tun haben. Zum Beispiel zu irgend einem U-Boot-Unglück, dass die westliche Presse so aufgebauscht hatte, als wäre es Putins Schuld. Und vieles mehr.

    Man ist irritiert, wenn ich feststelle, dass die Ukraine schon seit 2015 Gesetze hat, die damit gleichzusetzen sind, dass wir die Führer des Nationalsozialismus, die SS und andere beteiligte Kampftruppen als Helden zu verehren haben, wobei Kritik illegal ist und unter Strafe steht. Dass seit damals russische und prorussische Medien verboten sind und weitere verboten wurden. Dass eine Zweiklassengesellschaft geschaffen wurde. Aber glauben will man es nicht.


    Es scheint auch eine ganz andere Geschichte hinter der Auflösung der Sowjetunion zu stehen, als der politisch uninteressierte und uninformierte deutsche Bürger dachte. Eine Geschichte, nach der die UdSSR damals keine andere Möglichkeit gesehen hat. Denn heute macht Gorbatschow dahingehende Aussagen, dass er nicht in der Position war Forderungen zu stellen. Denn Putin hat ihm das vorgeworfen, was ich ihm vorwerfe.

    Gorbatschow bemerkte, dass der Zusammenbruch der UdSSR Russland geschwächt habe, und als Folge „gab es einen Zusammenbruch der Wirtschaft, Chaos“. „Wie kann man in einer solchen Situation auf gleichberechtigte Beziehungen zu den Vereinigten Staaten, zum Westen zählen?“

    Außerdem betonte er die „Siegesstimmung im Westen, insbesondere in den USA“, die „von Arroganz und Selbstbewusstsein in den Kopf geschlagen wurde“. „Sie erklärten den Sieg im Kalten Krieg. Er stellte fest, dass "die Charta von Paris, die Ideen der kollektiven Sicherheit, die Schaffung eines Sicherheitsrates für Europa, die 1991 ernsthaft diskutiert wurden, in Vergessenheit gerieten".


    Heute wurde eine neue Aussage veröffentlicht:

    Wie der Präsident erinnerte, gab es schon immer Sanktionsdruck, aber jetzt ist er komplexer Natur und schafft gewisse Schwierigkeiten, aber Russland wird sie überwinden, und die Wirtschaft wird sich dieser Situation anpassen, unter anderem durch die Entwicklung einer Importsubstitution.

    „Am Ende wird dies zu einer Steigerung unserer Unabhängigkeit, Autonomie und Souveränität führen“, sagte er.

    Viele Länder hätten sich bereits daran gewöhnt, "den Rücken zu beugen" und alle Entscheidungen ihres Souveräns "unterwürfig zu akzeptieren", fügte das Staatsoberhaupt hinzu.

    „Russland kann in einem so erbärmlichen und gedemütigten Zustand nicht existieren“, betonte Putin.

    Das Land werde alle Schwierigkeiten überwinden, versicherte der Präsident.

    Ein Jahr zuvor verglich Putin in einer Botschaft an die Bundesversammlung die Vorgehensweise der Länder, die Russland „mobbten“, mit dem Tabaki-Schakal, der dem Tiger Scherkhan nachgibt. russian.rt.com/world/news/974163-putin-rossiya-ne-mozhet-zhit-sognuv-spinu


    Die Welt könnte jetzt eine ganz andere werden, und der Wohlstand der imperialistischen Nationen ganz schnell versiegen. Was ich nicht Putins Entscheidung anlasten kann. Mir war immer klar, dass unser Wohlstand zu einem großen Teil auf dem Leid anderer Völker aufgebaut wurde und bis heute wird.


    Auch wenn es nicht Putins Absicht war, den Great Reset zu unterstützen, sondern sein Land zu schützen und sein Ziel eine multipolare Weltordnung ist, wird das, was die Westmächte daraus gemacht haben, den Zielen des Great Reset in jeder Beziehung bestmöglich dienen.

    Nur, dass es nicht so aussieht, dass sich die ganze Welt daran beteiligen will, was dazu führen könnte, dass sich die Welt tatsächlich in neue Polaritäten aufteilt. Alles hängt davon ab, wie sich andere Länder entscheiden werden und können, wenn sie vom Tiger bedroht werden.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Das Bild vom bösen Russen muss unter allen Umständen aufrecht erhalten werden.

    Und leider macht auch Reitschuster hier mit. Die Artikel die er dazu veröffentlicht sind absolut nicht mehr neutral. :(

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Sowas wird man bei uns wohl weitgehend totschweigen (müssen), um die Impfpflicht-Agenda nicht zu gefährden.

    https://uncutnews.ch/zahlen-au…t-der-toten-sind-geimpft/

    Zitat:

    "[...]

    Haben mRNA-Impfstoffe unsere Chance auf Herdenimmunität zunichte gemacht?


    Neue Zahlen aus Großbritannien lassen die Alarmglocken schrillen, wenn es um die Entwicklung von Covid in den wohlhabenden Ländern geht, die letztes Jahr mit mRNA- und DNA-Impfungen versucht haben, das Coronavirus zu bekämpfen.


    Die Zahl der Krankenhausaufenthalte und Todesfälle ist nach wie vor hoch und betrifft überwiegend geimpfte Personen. Im Februar waren 90 Prozent der 1.000 Briten, die jede Woche an Covid starben, geimpft. [...]"


    Und leider macht auch Reitschuster hier mit. Die Artikel die er dazu veröffentlicht sind absolut nicht mehr neutral. :(

    Und geschätzte 90 Prozent der Bundesbürger halten die Meldungen aus den selbsternannten "Qualitätsmedien" für neutrale Nachrichten.

  • Erinnerungen an die Zukunft:


    Zitat:

    "[...]

    Peter Scholl-Latour: „Ich bin es leid, dauernd diese Reden von Menschenrechten und Demokratie zu hören, die ja nur dann gültig sind, wenn die betroffenen Länder wirtschaftlich oder strategisch in das westliche Konzept passen.“ Zu Syrien: „Der Unterschied zu anderen Kriegsgebieten ist, dass die Revolution nicht im Land begonnen hat, sondern von außen hineingetragen wurde. Inzwischen ist so ziemlich allen klargeworden, dass die sogenannte Freie Syrische Armee, die vom Westen aufgerüstet wurde und auf die man große Hoffnungen gesetzt hat, durch extremistische und salafistische Bewegungen an den Rand gedrängt wird. Gruppen, die sich offen zu El Kaida bekennen, geben inzwischen den Ton an.“ [...]"


    https://blackandwhiteforumnach…-oder-strategisch-in-das/

  • Nato-Osterweiterung: Russland wurde schändlich betrogen, belogen, hinters Licht geführt. Nun schlägt es aus militärischer Notwehr zurück

    Es dürfte jetzt auch jeder im Stande sein, sich selbst die Frage zu beantworten, wer Terrorstaat Nummer 1 auf dieser Welt ist. Seit Ende des Zweiten Weltkrieges, von 1946 bis heute haben die Kriege der US-Regierung fast 7 Millionen Menschen das Leben gekostet. Wohlgemerkt ohne die Toten beider Weltkriege.

    Der militärisch mediale Komplex des Deep States der USA funktioniert derartig perfekt, dass die allermeisten Menschen auf die Lügen der Medien bezüglich angeblicher russischer Grausamkeiten reihenweise hereinfallen. Doch es ist genau umgekehrt: seit Majdanek 2015 hat die rechtsfaschistische und dem Nationalsozialismus nahestehende Regierung in Kiew zehntausende Russen auf die brutalste Art und Weise abgeschlachtet.

    Michael Mannheimer fragt: Warum wacht in Europa kein führender Politiker auf und stellt sich dem Wahnsinn der USA entgegen?

    https://michael-mannheimer.net…erischer-notwehr-zurueck/

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • In den letzten Tagen hätten ukrainische Nationalisten und Söldner, die aus den Vereinigten Staaten, Großbritannien und Europa in die Ukraine gekommen seien, zunehmend russische Ärzte und medizinische Spezialfahrzeuge angegriffen, sagte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow.

    „Die Nazis überfallen absichtlich Sanitätsfahrzeuge mit einem roten Kreuz darauf“, sagte er.


    Wie bereits in Moskau erwähnt, ist Russland nicht verantwortlich für das Leben ausländischer Söldner, die sich entscheiden, an Feindseligkeiten in der Ukraine gegen das russische Militär teilzunehmen.

    Das Außenministerium betonte, dass die bewaffneten Gruppen ausländischer Söldner und Freiwilliger vernichtet würden.

    Das russische Verteidigungsministerium stellte fest, dass der US-Militärgeheimdienst eine groß angelegte Kampagne zur Rekrutierung von Vertragssoldaten von privaten Militärunternehmen gestartet hat, um sie in die Ukraine zu schicken.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Nato-Osterweiterung: Russland wurde schändlich betrogen, belogen, hinters Licht geführt. Nun schlägt es aus militärischer Notwehr zurück

    in diesem Zusammenhang ist die Analyse der Vorgänge im ehemaligen Jugoslawien sowie der Kampfhandlungen in der Kaukasusregion (Ossetien) bestimmt aufschlußreich und Quelle für "Antipropagandamunition."

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich weiß nicht was ich davon halten soll :/


    Wie uns die Presse seit Kriegsbeginn weismachen will, gibt es natürlich keine amerikanischen Biolabors in der Ukraine, das wäre alles Putin-Propaganda. Die WHO hat nun angeraten, die nicht existierenden gefährlichen Krankheitserreger in den nicht existierenden Labors (finanziert durch USA, EU und WHO) zu vernichten, damit es zu keinen „Ausbrüchen“ kommt. Das berichtete die Nachrichtenagentur Reuters am 11. März 2022 um 2:30 Uhr Nacht.

    Damit in der Bevölkerung keine „Krankheiten“ ausbrechen, rät die WHO dazu, die „hochgefährlichen Krankheitserreger“, die in den „Labors für öffentliche Gesundheit“ aufbewahrt werden, zu vernichten. Dies soll die WHO am Donnerstagabend der Agentur Reuters mitgeteilt haben.


    WHO bittet um Vernichtung gefährlicher Krankheitserreger

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • "Wir haben die Ukraine nicht überfallen"

    Lawrow warnte den Westen vor Waffenlieferungen an die Ukraine. Ohne konkret zu sagen, wie Russland darauf reagieren wolle, stellte er solche Lieferungen als Gefahr für die zivile Luftfahrt dar. Er verwies auf Äußerungen westlicher Staatschefs, die gesagt hatten, ein dritter Weltkrieg müsse vermieden werden. Russland dagegen habe "noch nie" von einem dritten Weltkrieg geredet, behauptete er. Tatsächlich hatte Putin schon in der Nacht zum 24. Februar dem Westen für den Fall eines Eingreifens in den Krieg mit einem Gegenschlag gedroht, "wie Sie es in Ihrer Geschichte noch nie gesehen haben". Am 27. Februar ordnete Putin eine erhöhte Alarmbereitschaft der russischen Atomstreitkräfte an.


    Auf die Frage, ob Russland weitere Länder angreifen wolle, sagte Lawrow: "Wir planen nicht, weitere Länder zu überfallen, und wir haben auch die Ukraine nicht überfallen." Ein britischer Journalist fragte ihn daraufhin, warum man ihm angesichts solcher Aussagen überhaupt noch ein Wort glauben solle. Lawrow entgegnete, es gehe nicht um die Ukraine, sondern um eine Aggression gegen alles Russische. Den USA warf er "Russophobie" vor.


    Keine Waffenruhe in Sicht (n-tv.de/politik/Lawrow-haelt-Vortraege-sonst-nichts-article23186131.html)

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • US-Biowaffen Die im Westen verheimlichte Reaktion Chinas auf die Entdeckung US-Biowaffen in der Ukraine


    Westliche Medien tun die russischen Entdeckungen von US-Biowaffen in der Ukraine als russische Propaganda ab. Da ist es nur folgerichtig, dass sie Chinas Reaktion auf die Enthüllungen verschweigen.


    In Ermangelung einer klaren Antwort der USA hat Peking jetzt einen Schritt nach vorn getan. Zum ersten Mal hat die chinesische Regierung genaue Daten darüber veröffentlicht, wie viele Länder ihrer Ansicht nach die amerikanischen Biolabors aufnehmen müssen – drei Dutzend – und wie viele Forschungszentren es insgesamt gibt: 336. China hat während der russischen Militäroperation in der Ukraine dazu eine Erklärung abgegeben, aber diese Informationen wurden von den globalen Medien zensiert. Es ist nur natürlich, dass Newsweek das Verhalten Chinas als einen Wendepunkt ansah, als „einen bedeutenden Schritt in Richtung des Moskauer Lagers“

    Die Vereinigten Staaten sind nicht interessiert

    Im Gegensatz zu Chinas harscher Reaktion haben sich die USA nur langsam auf Gespräche über Biolaboratorien eingelassen. Das Thema interessierte weder die US-Medien noch die politische Klasse, mit Ausnahme von Senator Marco Rubio, der während einer Anhörung über Venezuela mit der stellvertretenden Außenministerin Victoria Nuland fragte: „Ich habe nur eine Minute Zeit, um zu fragen: Hat die Ukraine biologische oder chemische Waffen oder nicht?“


    Sie antwortete: „Es gibt biologische Forschungseinrichtungen in der Ukraine und wir sind im Moment sehr besorgt, dass das russische Militär versuchen könnte, die Kontrolle darüber zu übernehmen. Wir arbeiten also mit den Ukrainern zusammen, um sicherzustellen, dass sie verhindern können, dass dieses Forschungsmaterial in die Hände der russischen Streitkräfte gelangt, wenn diese sich nähern.“

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Victoria Nudelmann hat sicherlich genauso viel Interesse wie Rumsfeld, daß die ganzen Sauereien an denen sie mitverdienen, unter dem Deckel gehalten werden.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Sie antwortete: „Es gibt biologische Forschungseinrichtungen in der Ukraine und wir sind im Moment sehr besorgt, dass das russische Militär versuchen könnte, die Kontrolle darüber zu übernehmen. Wir arbeiten also mit den Ukrainern zusammen, um sicherzustellen, dass sie verhindern können, dass dieses Forschungsmaterial in die Hände der russischen Streitkräfte gelangt, wenn diese sich nähern.“

    Lawrows Aussage bei der PK in der Türkei fand ich interessant. Er nannte es ethnische Biowaffen. Heißt für mich nichts anderes als das man versucht biologische Unterschiede der einzelnen Ethnien bezüglich Krankheitserreger zu nutzen. Würden die Menschen nur 10% der Energie, die für schlechte Sachen aufgewendet werden für das Gute aufwenden, wir wären längst im Schlaraffenland anstatt in Klabauterbachs und Steinmeiers Affenland.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier