Impfpflicht - Widerstand - Infos

  • Wie Lauterbach weiterhin die Corona-Zahlen in die Höhe treibt

    Seit Monaten war die Auslastung der Intensivbetten nicht mehr so tief wie derzeit. Trotzdem schürt der deutsche Gesundheitsminister weiterhin Panik.

    Karl Lauterbach beabsichtigt offenbar, für eine gesetzliche Impfpflicht Stimmung zu machen. Dafür ist er sich auch nicht zu schade, die Bevölkerung zu manipulieren. Der Gesundheitsminister sprach unlängst von 200 bis 250 Covid-19-Sterbefällen pro Tag – eine Zahl, die deutlich zu hoch ist, wie gleich zu sehen sein wird.

    https://transition-news.org/wi…zahlen-in-die-hohe-treibt

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Ich habe den Verdacht, dass Un-Lauterbach von der Pharmaindustrie ermutigt oder genötigt wird, die Pandemie unter allen Umständen am Laufen zu halten. Anders ist seine Besessenheit kaum zu erklären, allenfalls mit einer Panik, die den Verstand gegenüber der Realität vernebelt. Beides macht ihn für den Posten ungeeignet. Bei seinen Reden fällt er durch übertriebene Gestik und immer aggressivere Wortwahl gegenüber den Sündenböcken, den Ungeimpften auf. Den Minister eines so wichtigen Ressorts stelle ich mir anders vor. Leider scheint er dabei doch einen großen Teil der Abgeordneten zu überzeugen, so dass sie immer noch ohne Rücksicht auf Rechtmäßigkeit und Verhältnismäßigkeit die Impfpflicht voran treiben wollen. Auch unser Baden-Württembergischer Landesvater Kretschmann ist von ihm angesteckt, so dass wir, hoffentlich nur bis 2. April, weiterhin den Maulkorb tragen müssen.


    Worauf wir wohl weiterhin vergeblich warten müssen, ist dass endlich die korrekten aussagekräftigen Zahlen erhoben werden, und dies nicht nur den ausgegrenzten Experten überlassen wird, denen man ohnehin keine Beachtung schenkt. Aber das könnte wohl dem Narrativ schaden.


    Echte Opposition ist wohl nur vom rechten und linken Rand zu erwarten, da die Unionsparteien ja maßgeblich bis zum letzten Herbst an der heutigen Misere beteiligt waren. Würden sie zugeben, dass sie durch falsche Information nicht richtig reagiert hatten, und den Fehler einsehen, wären sie glaubhafter.

  • Für meinen Hund ist ein Tierarztbesuch so stressig, daß er noch 3 Tage danach total verquer ist, und Mit Silvesterstreß hat das ganze erst angefangen.

    unser Hund hat den Typen abgespeichert. Wenn der Veterinär kommt ist er wech. Letztens haben die ihn verarscht und die Spritze von jemand anderen setzen lassen. Da meine Mutter im Dezember verstorben ist (es war ihr Hund) habe ich die Verantwortung für den Hund. Eine Spritze hat der nun nicht mehr zu befürchten.

  • Ich habe den Verdacht, dass Un-Lauterbach von der Pharmaindustrie ermutigt oder genötigt wird, die Pandemie unter allen Umständen am Laufen zu halten.

    Soweit ich erinnere, steht das so in allen Verträgen mit den Herstellern drin. Egal, was passiert, es ist weiter zu impfen. Also auch wenn es Mittel/Medikamente gibt, die eine Infektion sofort stoppen ist weiter zu impfen. Und um diesen Vertrag zu erfüllen, lassen sie sich eben was einfallen und machen immer weiter.

    Sie haben was dazu geschrieben. Aber es dürfte auch viele andere Seiten geben, auf denen man es lesen kann.

    https://www.sott.net/article/456611-Leaked-document-reveals-shocking-terms-of-Pfizers-international-vaccine-agreements-Childrens-Health-Defense


    Mittlerweile haben sie angeblich auch schon neue Verträge unterzeichnet, die sich auf 3 Milliarden bis 2029 belaufen sollen.

    aerzteblatt.de/nachrichten/sw/Impfen

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Was wir seit vielen Monaten wissen!

    Per Knopfdruck schaltet Frankreich 4 Millionen digitale Impfpässe ab – das RKI ist dazu auch in Deutschland berechtigt

    Das Medienportal „thegatewaypundit“ berichtet: „Frankreich deaktiviert 4 Millionen Impfpässe und zwingt doppelt geimpfte Bürger, sich zwischen der Auffrischungsimpfung oder dem Ausschluss aus der Gesellschaft zu entscheiden“. Wer nun glaubt, dass solch ein Szenario in Deutschland unmöglich sei, der irrt gewaltig. Mit der kürzlich beschlossenen Änderung des IfSG wird das Robert-Koch-Institut nämlich dazu berechtigt, digitale Covid-19-Zertifikate nachträglich und individuell zu sperren.

    https://corona-blog.net/2022/0…n-deutschland-berechtigt/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Willkommen in der schönen neuen Welt der Diktatur, in der Bürger nur noch dann ein Recht auf ein freies Leben haben, wenn sie sich nach Vorgabe des Staates virustechnisch gesehen vollkommen wirkungslose Genspritzen in den Körper jagen lassen.:D

    Tja, wenn es nicht so traurig wäre, würde ich es immer noch sehr lustig finden. Wie eine Szene aus einem Science Fiction, von der man nachher sagt, da haben sie sich ja wieder einen ganz schönen Unsinn einfallen lassen.


    Erschreckend ist nur, dass die meisten Menschen das schon normal zu finden scheinen.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Das Medienportal „thegatewaypundit“ berichtet: „Frankreich deaktiviert 4 Millionen Impfpässe und zwingt doppelt geimpfte Bürger,

    Genau deswegen wehren sich Verschwörungstheoretiker so gegen die Abschaffung des Bargelds. Und nun zeigen sie uns mit ihren Ompfpässen, wie schnell man einen Menschen komplett aus der Gesellschaft ausschließen kann, allerdings nicht mit digitalem Geld, aber das wird auch noch kommen, weil zu viele unkritisch jeden aufoktruierten Schei* mitmachen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Na, ich hab gestern gelesen, sie wollen eine digitale Karte mit CO2-Funktion einführen und alle Einkäufe sollen darüber getätigt und der jeweilige CO2-Bedarf bewerten werden. Hast Du deinen monatlichen CO2-Bedarf verbraucht, gibt es nichts mehr.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Und bei der Landtagswahl im Saarland hat wohl Klabauterbachs Partei - wenn ich das richtig verstanden habe die absolute Mehrheit erreicht.


    Auch wenn es nur eine Landtagswahl in einem kleinen Land ist, so zeigt es nach meiner Sicht der Dinge doch, dass viele Menschen ihre Stimme und Entscheidungen gegen ihre eigenen Interessen gern der Obrigkeit und deren Lobbyisten überlassen.

  • Als ich das Heute gehört habe, dachte ich bei mir, der Deutsche lernt es nie, Marie.

    Aber an eine korrekte Wahl kann ich auch nicht mehr glauben, bei dem was in den letzten 2 Jahren so alles manipuliert wurde.<X


    Es grüsst

    Wiennie

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Zitat

    Lauterbach: Vierte Impfung oder Massensterben

    Von*Karel Meissner

    27. März 2022

    [...]


    https://www.compact-online.de/…pfung-oder-massensterben/


    Zitat

    [b]

    UK-Daten: Dreifach Geimpfte erkranken bis 4,7 Mal häufiger an Corona als Ungeimpfte


    https://report24.news/uk-daten…an-corona-als-ungeimpfte/


    Und Lauterbach drängt die Leute besten Gewissens zur Viertimpfung. Und sie werden sich großteils freiwillig impfen lassen (siehe Wahlergebnis).

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()


  • Und bei der Landtagswahl im Saarland hat wohl Klabauterbachs Partei - wenn ich das richtig verstanden habe die absolute Mehrheit erreicht.

    Nun, wenn der CDU-Hans noch vor kurzem lauthals dröhnte, ist dieser hohe "Wahlsieg" fast verständlich:

    „Zuerst einmal müssen wir eine klare Botschaft an die Ungeimpften senden: Ihr seid jetzt raus aus dem gesellschaftlichen Leben“, sagte er noch im Dezember vor einem Millionenpublikum bei Maybritt Illner im ZDF.

    Er machte dort auch klar, daß er auf Einschränkungen für Menschen setzt, die zwar geimpft, aber nicht geboostert sind. Die noch unter Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) erfolgte Ankündigung, die epidemische Lage in Deutschland vom Bundestag aufheben zu lassen, bezeichnete er als Fehler.

  • compact-online.de/lauterbach-vierte-impfung-oder-massensterben/

    Ja. Mist. Nachdem Spahn schon letztes Jahr gesagt hatte die Ungeimpften wären nach dem Winter alle tot, besitzen sie die Frechheit immer noch zu leben.


    Ich habe mich auf der Seite stopvaczism.org/ an einer russischen Umfrage beteiligt, um das Ergebnis zu sehen.
    Wie stehen Sie zur Impfung mit einem Impfstoff?

    Ich wurde süchtig

    5% (257 Stimmen)

    Noch nicht gepfropft

    2% (130 Stimmen)

    Ich plane keine Impfung

    90% (4781 Stimmen)

    Noch nicht entschieden

    2% (115 Stimmen)

    Stimmen insgesamt: 5283


    Es soll auch Menschen geben, wie aus mehreren Ländern bekannt wurde, die ihren Impfausweis absichtlich mehrfach verloren haben und sich mehrfach haben impfen lassen. Könnte also durchaus bei manchen wie eine Droge wirken. Ist aber schon seit letztem Jahr Thema in den USA. Und mit den alten Leuten ist wirklich seltsam, dass sie oft die nächste Genspritze kaum abwarten können, auch wenn sie danach viele Probleme haben.

    Nach meinem Eindruck ist es so, dass sich die Mehrheit boostern lässt, egal welches Problem sie nach den Genspritzen haben, das laut Ärzten garantiert nichts mit den Genspritzen zu tun hat.

    Besonders oft wird bei demokratisch direkt und auf anderen Seiten auch erwähnt, dass sich Menschen in ihrer Psyche vollkommen verändern. Hatte dazu auch mal was gepostet.


    Wir haben hier ja umfassende Informationen zu den Millionen gemeldeten Impfschäden und zigtausenden Todesfällen nach den Genspritzen, die schon normalerweise nur einen kleinen Bruchteil der tatsächlichen Fälle darstellen und bei der aktuellen Verdrängung alle Schäden erst recht sehr wenige darstellen. Wir wissen, dass es sehr viel mehr Menschen betrifft, als gemeldet.

    Wir haben die Daten der BKK Provita, die absolut eindeutig sind und viele andere Infos.

    Ich habe keine Ahnung wie Geimpfte es schaffen diese Fakten zu ignorieren und es dann auch noch als Verschwörungstheorien bezeichnen können. Eigentlich Hammer.

    Aber es scheint häufig etwas zu passieren, wodurch sich das Denken nach dem Impfen total verändert. Die Substanzen sind auf jeden Fall doppelt gehirngängig. Also die selbst erzeugten Spikeproteine, da Spikeproteine sowieso gehirngängig sind und auch die Nano-Substanzen der Genspritzen.


    Ich hab es überlebt also mach ich jetzt einfach weiter was sie mir sagen, und der Rest ist für mich alles Verschwörungstheorie weil ich ja nicht betroffen bin, ist jedenfalls keine ausreichende Begründung, um die Mutation vom Impfgegner zum -befürworter verstehen zu können. Denn die geht ja oft noch weiter. Vom Saulus zum Paulus sozusagen.

    Das man nach den Genspritzen sogar glaubt, dass Ungeimpfte sich im Grunde ihres Herzens eigentlich auch impfen lassen wollen, zeigt das ganze Dilemma in epischer Breite.

    Vielleicht ist Lauterbach ja doch geimpft und kann deshalb mit dieser Überzeugung weiter für die Genspritzen werben. Er braucht einen Grund für seine nächste Spritze.^^

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Meines Erlebens nach kennen die meisten Geimpften die Fakten nicht, und sind gleichzeitig nicht interessiert an hochwertigen Informationen, da sie Wahrheit für "Fakenews" halten. Dank erfolgreicher (Propaganda-)Einimpfung durch Qualitätsärzte und selbsternannte "Qualitätsmedien".

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Im Land der größten Korinthenkacker ever, das einmal weithin dafür bekannt war, dass es zutiefst bürokratisch ist und alles bis in kleinste Detail erfassen muss, gibt es keinerlei aussagefähigen Daten.


    Um es noch einmal klar zu sagen und in Erinnerung zu bringen. Man kann Bedingungen auch so festlegen, dass die Daten nicht mehr aussagefähig sind.


    Aus der regelmäßig veröffentlichten RKI-Datei "Inzidenz Impfstatus", die neben dem Datum stehend ohne Bezeichnung online abrufbar ist. Hier werden nur Daten von symptomatischen und hospitalisierten Fällen nach Impfstatus erfasst.

    - COVID-19-Fälle galten als grundimmunisiert, wenn für sie in den übermittelten Daten entweder 2 Impfdosen eines COVID-19-Impfstoffes (Comirnaty (BioNTech/Pfizer), Spikevax (Moderna), Vaxzevria (AstraZeneca) oder eine Kombination daraus) bzw. 1 Dosis des Janssen-Impfstoffes (Johnson & Johnson) angegeben waren und das Datum der Gabe der letzten Impfdosis mindestens 14 Tage vor Erkrankungsbeginn lag oder mindestens 3 Dosen eines COVID-19-Impfstoffes bzw. mindestens 2 Dosen des Janssen-Impfstoffes angegeben waren und das Datum der Gabe der letzten Impfdosis maximal 6 Tage vor Erkrankungsbeginn lag.

    - Als Fälle mit Auffrischimpfung galten Fälle, für die in den übermittelten Daten mindestens 3 Dosen eines COVID-19-Impfstoffes bzw. mindestens 2 Dosen des Janssen-Impfstoffes angegeben waren und das Datum der Gabe der letzten Impfdosis mindestens 7 Tage vor Erkrankungsbeginn lag.


    Alle, die innerhalb der ersten Woche nach Booster und innerhalb von 2 Wochen nach Genspritze 1 oder 2 positiv getestet werden, gelten automatisch als Ungeimpfte. Sie gelten natürlich auch als Ungeimpfte, wenn sie in der Zeit hospitalisiert werden müssen.

    Durch diesen kleinen Trick können die Daten der Ungeimpften in Abhängigkeit von der zunehmenden Zahl der Genspritzen steigen, ohne dass die Infektionen direkt nach den Genspritzen zu Lasten der Geimpften gehen.

    Dazu kommt, dass man nie genau weiß, was in den Genspritzen genau ist und gefährlichere und ungefährlichere Substanzen verimpft werden.


    Für Interessierte habe ich die Daten Inzidenz Impfstatus und des Impfquotenmonoring von 2/22 als pdf angehängt.

    Dateien

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • 🟥👉 Die Sache mit der „Impfpflicht“ scheint seit 16. März 2022 dabei zu sein, auf die Zielgerade einzubiegen. Warum?


    Laut inzwischen bestätigten Berichten gibt es für Pandemie-Fan Lauterbach etwas zu feiern, nämlich den Beschluss zur Zeichnung von Lieferverträgen mit fünf Unternehmen für „Covid-19-Impfstoffe“ bis ins Jahr 2029‼️

    https://freie-impfentscheidung…fstoffvertraege-bis-2029/

    Einfach nur brillant!

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medizin_Engel

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich arbeite ja in einer Leihbude und...

    mein Beileid. Ich kenne zwei dieser Buden. Die erste in den 90-er Jahren in Hamburg war aber harmlos. Ein drittel des Gehalts der Festangestellten, heute Augsburg, morgen Dortmund und übermorgen Hamburg. Natürlich der Fachmann für alles und immer brennt die Luft dort wo man hingeschickt wird. Vielleicht hat sich ja einiges geändert. In D ist die Verleiherlaubnis auf Vorrat jedenfalls Geschichte. Bezüglich dieses Konstruktes war der Missbrauch bei 100%. Glücklich wer einen Partner hat der das mitmacht. Der Ruf einiger Leihbuden war so schlecht, das die ihren Namen änderten. So wurde aus Euroengineering die Modis. Da man die "alten" Branchen bis zum geht nicht mehr ausgequetscht hat hat man nun wie ich gesehen habe ein neues Geschäftsfeld aufgetan. Man hat sich den Gesundheitsberufen zugewandt. Dank Beitragszahler eine verlässliche, üppige Quelle. Mal sehen wie lange noch.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier