• Ich trinke täglich das Wasser von noch jungen Kokosnüssen. Diese haben noch kein Fett angesetzt und sind besonders gesund für die Organe und eine Art innere Reinigung. Diese wachsen ja direkt vor meiner Haustür. Das Kokosöl nehme ich gelegentlich im Wechsel mit Olivenöl für meine Rohkostgerichte.
    Viele Grüße
    Franz-Anton

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Ich trinke täglich das Wasser von noch jungen Kokosnüssen.


    ich hab da leider das Problem, dass die Kokosnüsse in unseren Geschäften oft unbrauchbar sind (Wasser schmeckt säuerlich, und die Nuss hat irgendwo zwischen harter Schale und weichen Kern bereits Schimmelflecken drauf) von aussen sieht man das nicht, du hast es gut, du kannst sie frisch ernten :wacko:


    mfG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • Hallo Manfred,
    bestell doch auch mal bei Dr. Goerg. Die Kokosnüsse von dort schmecken lecker und sind ganz frisch. Werde mir nächste Woche wieder eine Lieferung kommen lassen. Die haben noch viel andere leckere Kokosprodukte. Bin jetzt richtig zum Kokosfan geworden.
    LG Andrea


    soweit ich gesehen hab, liefert Dr. Goerg nur junge Trinkkokosnüsse, aber mir wiederstrebt das auch wenn ich wegen Kokosnüsse 10€ Versand bezahlen muß (wohne in AT) dafür bekomme ich 6 ganze Kokosnüsse im Kaufhaus, werd mal schauen ob ich nicht in meiner Gegend eine bessere Qualität bekomme als in den Supermärkten


    mfG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • Hallo,
    die Trink-Kokosnüsse sind aber schwer zu öffnen und der Inhalt ist eher mäßig.
    Heute habe ich in einigen Büchern über Kokosöl von Fife und Königs gestöbert.
    Da kommt - leider - Olivenöl auch nicht so gut weg, da sich dieses wohl auch ablagert wie andere Öle.


    Wie nehmt Ihr Kokosöl zu Euch, denn man kann doch das Glas nicht immer wieder erwärmen.
    Herzliche Grüße,
    Brigitte

  • Hallo Brigitte


    hmmm, wir sind jetzt mit einigen Beiträgen im falschen Thema unterwegs , ev. verschiebt uns Bernd die Beiträge in den Bereich Ernährung unter Thema Kokosöl oder gesunde Öle


    Olivenöl kommt bei den Büchern von Bruce Fife sicher nicht schlecht weg, seine angehängten Rezepte werden sehr viel mit Olivenöl und Kokosöl angemacht


    ich esse immer wieder mal einen Löffel Kokosöl pur, zum Kochen wird es auch viel verwendet


    und ich verwende sehr viel eine eigene Marinade z.B. über den Salat oder zum Käse (Rezept in meiner NEM Liste) je nachdem wieviel man Kokosöl beimengt , wird die Marinade flüssiger oder gelartiger , bei bis 40% Kokosölanteil bleibt das Öl noch ziemlich flüssig, ab 50% Kokosölanteil wird es zunehmend gelförmig , das ist natürlich auch von der Raum Temp. abhängig, im Sommer wird das Kokosöl tlw. auch von selbst flüssig


    bei meiner Marinade (etwas von uns abgewandeltes Rezept von Bruce Fife) verwende ich Kokosöl Olivenöl und Hanföl


    mfG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • Hallo Manfred,
    ich hatte die Rubrik 'Kokosöl' nicht gefunden' und es dann in der Suchanfrage eingegeben und das hier gefunden.
    Danke für den Tip, aber auch danke für Deine Antwort.
    Gruß
    Brigitte


    ich bin auch noch nicht so lange im Forum, vermutlich wurde noch nicht viel über Kokosöl geschrieben


    im Internet findet man ja vieles darüber (natürlich auch negatives wegen der hohen Sättigung) aber genau eben diese mittelkettige hoch gesättigte Zusammensetzung macht das Öl chemisch sehr stabil und verhindert die Transfettbildung, nebenbei sind einige sehr gesundheitsförderliche Säuren im Kokosöl (z.B. Laurinsäure) , ich hab jetzt schon mehrfach gelesen, dass es sich auch auf Herzerkrankungen günstig auswirkt (HDL verbessert sich deutlich, weniger kleine LDL Fettpartikel, weniger Entzündungen, es enthält auch kein Omega 6)


    der Bericht einer Heilpraktikerin ist ganz interessant, viele positive Eigenschaften habe ich schon selbst getestet


    z.B. Leistungssteigerung (Ausdauer) , hilft beim Abnehmen, entzündungshemmend, super für die Haut , schmeckt hervorragend in verschiedenen Gerichten und Marinaden , hilft auch bei Verdauungsprobleme


    es ist jedenfalls ein fixer Bestandteil in unserer Küche (gemeinsam mit Olivenöl und Hanföl)


    mfG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • Zitat

    der Bericht einer Heilpraktikerin ist ganz interessant, viele positive Eigenschaften habe ich schon selbst getestet


    Wie praktisch, das hochgelobte Kokosöl bietet sie auch gleich mit feil. ;) 

    Zitat

    im Internet findet man ja vieles darüber (natürlich auch negatives wegen der hohen Sättigung)

    Ach so..? ?(

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • nebenbei sind einige sehr gesundheitsförderliche Säuren im Kokosöl (z.B. Laurinsäure) , ich hab jetzt schon mehrfach gelesen, dass es sich auch auf Herzerkrankungen günstig auswirkt (HDL verbessert sich deutlich, weniger kleine LDL Fettpartikel, weniger Entzündungen, es enthält auch kein Omega 6)


    z.B. Leistungssteigerung (Ausdauer) , hilft beim Abnehmen, entzündungshemmend, super für die Haut , schmeckt hervorragend in verschiedenen Gerichten und Marinaden , hilft auch bei Verdauungsprobleme

    Kokosöl soll auch gesund für die Zähne sein. Im Fokus steht dabei das Ölziehen. Das Ölziehen mit Kokosöl wird dabei mit weniger Zahnbelag in Verbindung gebracht - siehe https://vegane-fitnessernaehru…nd_haut_haare_zaehne.html . Da steht das auch mit den positiven Effekten für die Haut. So hilft Kokosöl bspw. bei Neurodermitis.

  • Hallo julie


    ja, Kokosöl ist sehr vielseitig


    nur Zecken Steckmücken und Talisman mögen es nicht so sehr ;)


    LG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • @ Kokosfan:Lies meine Beiträge bitte gründlicher. ;)

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • das habe ich gerade beim Kopp-Verlag gefunden:


    Ist Kokosöl WIRKLICH gesund? Dr. Joseph Mercola
    Die Vorteile von Kokosöl liegen auf der Hand Dr. Joseph Mercola


    Letzter Absatz:
    "In den 1980er-Jahren führte das CSPI eine sehr erfolgreiche Kampagne gegen die Verwendung gesunder gesättigter Fettsäuren an und warb für Transfettsäuren als die gesündere Alternative. Betrachten Sie also die offizielle Haltung gegen Kokosöl mit größter Vorsicht. Hören Sie nicht auf diese Schwarzmaler, sondern auf echte Wissenschaft: Kokosöl wurde auf Herz und Nieren geprüft, und seine Vorteile liegen auf der Hand."


    Bei der ganzen Abwägung von Vorteilen und eventuell Nachteilen sollte man Kokosöl nicht mit dem meist industriell hergestellten Palmöl verwechseln.
    Liebe Grüße
    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich habe beide Sorten, unraffiniertes Palmöl und unraffiniertes Kokosöl über ein längeres Zeitfenster in der Küche aber auch für die Schönheit der Haut und Haare verwendet.
    Eine Verwechslung ist alleine nur der Farbunterschiede wegen (unraffiniertes Kokosöl: weiß bis weißlich-gelbes/ unraffiniertes Palmöl: eine orangerote Färbung) nicht möglich. ;)


    Zitat

    Bei der ganzen Abwägung von Vorteilen und eventuell Nachteilen (..)


    Was für den einen sein Heilmittel für den andere sein Gift. Das ist nicht nur beim Öl so...sondern mit jedem x-beliebigen Lebensmittel auch. Ebenfalls einer der Gründe, weshalb Enährungspyramiden und Verzehrempfehlungen nicht für alle ihre Gültigkeit haben können. Mal ganz abgesehen vom Natureinfluss.


    Euch einen schönen Sommer gewünscht fernab von 

    Zitat

    Zecken Steckmücken

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Was für den einen sein Heilmittel für den andere sein Gift. Das ist nicht nur beim Öl so...sondern mit jedem x-beliebigen Lebensmittel auch.


    dann könnte man hier über fast nichts mehr diskutieren , irgendwer ist immer dabei der etwas ev. nicht verträgt


    egal ob Kokosöl, Leinöl, Vitamin D oder irgend ein Heilkraut


    da ich ja nicht weiss ob ich ev. ein neues Öl nicht vertrage (ich ev. nicht der richtige Ernährungstyp für dieses Öl bin) werde ich das normalerweise zuerst mal ausprobieren müßen, wenn ich es von vorherein ausschliesse , weil ich es ja ev. nicht vertragen könnte, werde ich auch nie einen ev. positiven oder negativen Effekt davon feststellen können


    wenn ich nach deinen Thesen gehandelt hätte , hätte sich vieles bei meiner Frau nicht verbessert , ich hätte es nie versucht da es fast immer auch negative Berichte gibt


    dein Zitat mag zwar stimmen , aber zuerst muß man mal seine Dosis finden, testen und Erfahrungen austauschen


    mfG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • Ich habe beide Sorten, unraffiniertes Palmöl und unraffiniertes Kokosöl über ein längeres Zeitfenster in der Küche aber auch für die Schönheit der Haut und Haare verwendet.


    dann mußt du ja auch eigene Erfahrungen mit nativen Kokosöl haben, war die Haut bzw. das Haar nach dem längeren Zeitfenster nicht mehr schön, hast es nicht mehr vertragen, oder ist dir sonst etwas negatives auf gefallen ?


    mein Zeitfenster (Anwendung) ist zwar erst knapp über 2 Jahre , aber ich hab bisher nur positive Auswirkungen bemerkt (Abnehmeffekt, mehr Ausdauer und längere Sättigung, HDL ist deutlich besser, starke Verbesserung bei Schrunden und rissiger Haut, entzündungshemmend auf der Haut aber auch in Mund Nase Hals Ohr sehr gut anwendbar, super gegen Steckmücken und Zecken usw.)


    mfG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • Natürlich habe ich Erfahrungswerte mit Kokosöl gesammelt, ich schreibe nur über etwas, was ich selber getestet und bei anderen Beobachtet.(u.a. Verbraucherberichte über Jahe ausgewertet)
    Dass dem Kokosöl u.a. eine komedogene Wirkung nachgesagtwird, ist nicht erst seit gestern bekannt. Das es das Haar austrocknet als Kur sowohl in der Seife ist auch ein uralter Hut.(Mit dem Auge nicht sofort wahrnehmbar.......!) (..)
    Es ist und bleibt ein super günstiges Schaum-Fett, was die Hersteller dazu bewegt, dieses kostengünstig in ihren Produkten zu verwenden.


    Ich bin nicht die Marktwirtschaft! Ich verdienen mit meinen Beiträgen keinen Cent! Das du ein Befürworter von Kokos bist, ist unschwer im Nicknamen erkennbar. Wenn du der Meinung bist, dass es dir gut tut, dann bitte, ich bin der letzte der dich davon abhalten möchte! Du solltest aber auch verstehen, dass solche Äußerungen:

    Zitat

    nur Zecken Steckmücken und Talisman mögen es nicht so sehr

    ein Miteinander schwierig gestalten. Ich wie bei einem kleinen Kind auch, meine Konzequenzen ziehe.


    Laut meinem Motto..siehe unten... ;) 

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

    Einmal editiert, zuletzt von Talisman ()

  • Gelöscht, da doppelter Beitrag

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Du solltest aber auch verstehen, dass solche Äußerungen:


    Zitat
    nur Zecken Steckmücken und Talisman mögen es nicht so sehr


    ein Miteinander schwierig gestalten. Ich wie bei einem kleinen Kind auch, meine Konzequenzen ziehe.


    also ich diskutiere mit jedem gerne wenn jemand seine Erfahrungen oder Fakten und Quellen nennt, und ich gebe meine Quellen auch gerne weiter, wenn aber trotz Nachfrage gar nichts kommt oder nur Phrasen wie das weiss doch jeder, oder es ist allgemein bekannt, dann leg ich mal zuerst meine Fakten vor (z.B. von Kokosspezialist Dr.Bruce Fife, Ernährungsexperte Peter Königs, die aktuelle Forschung von Dr.Feil und auch meine eigenen Erfahrungen) und frag auch noch mal nach, um sicher zu gehen ob die Informationen nicht ev. von alten überholten Fehleinschätzungen her kommen, oder ev. industriell verarbeitete Produkte gemeint sind, wenn dann trotzdem keine Quellen genannt werden, und wegen einer anderen Meinung zu einem Thema sogar die Qualität im Forum in Frage gestellt werden, dann stören mich deine Konsequenzen nicht im geringsten


    wenn jemand jahrelang Verbraucherberichte auswertet, und sich dann für meine praxis bezogenen Quellen gar nicht interessiert , dann interessieren mich solche Verbraucherberichte auch nicht so sehr (bzw. nur wenn ich alle Fakten genau kenne)


    mfG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

    Einmal editiert, zuletzt von kokosfan ()