Unsere Umwelt ist krank....

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Der Bericht von Reuters ist irreführend - immerhin werden seit gut 10 Jahren tagtäglich Unmengen verseuchtes Wasser ins Meer geleitet.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Das müssten Stratocumulus sein. Korrekter "Stratocumulus undulatus". Undulatus ist dabei abgeleitet von "undus", was auf lateinisch "Welle" bedeutet.

    Solche Wolkengebilde mit Ballen oder Walzen entstehen durch Turbulenzen, Konvektion in labilen Luftschichten oder auch durch Wellenbewegung in sehr feuchten Luftschichten.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Also ist das etwas natürliches? Ich sehe das in dieser Form heute zum ersten Mal. Darunter strahlend blauer Himmel.


    Verschwörer ( ich nenne sie mal einfach so weil sie selbst sagen, dass das noch in der Öffentlichkeit eine Verschwörung wäre ) sprechen von HarpAnlagen, die das verursachen sollen. Riesige Antennenfelder.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Also ist das etwas natürliches?

    Ja, ist es. Unter der Bezeichnung Stratocumulus gibt es drei verschiedene Wolkenarten mit sieben Wolkenunterarten und auch noch drei Wolkensonderformen.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Manche Meldungen sind auch übertrieben, um die wahre Sauerrei ins Lächerliche zu ziehen.

    Welche Meldungen meinst du? Also Fakt Ist ja mal, dass hier gewisse Leute versuchen, Gott zu spielen.


    Ich bleib schon auf dem Boden der Tatsachen, aber ich traue diesen Leuten mittlerweile alles zu.


    Ja, ist es. Unter der Bezeichnung Stratocumulus gibt es drei verschiedene Wolkenarten mit sieben Wolkenunterarten und auch noch drei Wolkensonderformen.

    Könnte sowas denn

    rein theoretisch auch von elektromagnetischen Wellen erzeugt werden?


    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hysterische Frau und der böse Wolf

    rnd.de/panorama/wolf-verfolgt-frau-auf-einem-feld-in-niedersachsen-video-zeigt-die-szene-PQ2G4TP4VJGCFFAKD5FHZE2IEI.html


    Tut mir leid, aber ich sehe keinen wilden und bösartigen Wolf:/


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • So hat jede Zivilisation ihre Probleme. Bei uns ist es burnout. Anderswo liegt die Sache anders.


    In Madagaskar beispielsweise:




    Eine Hungersnot gigantischen Ausmaßes zwingt Menschen, Grillen, Kakteen oder auch nur Blätter zu essen. Wenn dazu noch Mütter ihr Kochgeschirr verkaufen, um überhaupt etwas zu essen zu bekommen, ist das ein Zeichen dafür, dass wir mittlerweile an einem Punkt angekommen sind, an dem es praktisch kein Zurück mehr gibt. Derzeit brauchen dort mehr als 1,35 Millionen Bürger Nahrungsmittelhilfen.


    Stelle ich mir gerade vor, wie eine alleinerziehende Mutter mit drei Kindern dort wohl den Tag überlebt. Das Zweijährige permanent auf dem Arm, immer auf der Suche nach etwas Essbarem. Ein Kaktus vielleicht? Oder zwei, drei Grillen? Bringen zumindest etwas an Proteinen. Und wer soll die dann bekommen? Der Kleine oder doch besser die Älteren? Die könnten dann im Straßenverkauf vielleicht noch einige Iraimbilanja verdienen, umgerechnet wenige Eurocent.

    Aber auch die Mutter ist hager und ausgemergelt, schon fast am Ende ihrer Kräfte. Burnout? Sie schüttelt nur den Kopf. Dafür hat sie keine Zeit, sie muss sich um ihre Kinder kümmern. Irgendwie geht´s ja doch immer weiter. Wenn sie ihre Familie bis morgen durchbringt ist schon wieder ein Stückchen geschafft. Und morgen, ja morgen haben sie sicherlich mehr Glück und können etwas Reis ergattern. Vielleicht auch einige wenige Blätter Chinakohl. Oder die beiden Großen finden irgendwo eine Banane.


    Dabei reichen schon lächerliche 86 Millionen US Dollar, um den Bedarf dieser Menschen für die nächsten Monate zu decken. Eigentlich keine große Sache. Für milliardenschwere Philantropen beispielsweise. Aber für diese sind solche Summen nur Peanuts. Immerhin geht es ja um das große Ganze. Das ganz große Geld. Und Menschen müssen vor dem Sterben geschützt werden. Millionen Impfdosen werden gebraucht. Tagtäglich. Dabei muss man alles im Blick haben. Natürlich auch den return of invest.

    Daher haben auch Philantropen keine Zeit für burnout ...

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Wenn kritische Bürger Demonstrieren wie gegen Coronamaßnahmen da werden Demonstrationsverbote ausgesprochen und Haufenweise Polizei aufgefahren , und wenn wie in Gelsenkirchen einige unserer neuen Mitbürger randalieren oder gegen Juden hetzen passiert gar nichts.

    In was für einem Land leben wir eigentlich und wann hört das eigentlich endlich auf gegen Juden zu hassen:cursing:?

    https://www.youtube.com/watch?v=in3zHVUjhoM


    Corona,Corona,Corona !!!

    Manchmal schäme ich mich eine Deutsche zu sein.


    Lg

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()