Aggressive Fibromatose - Desmoid-Tumor

  • Für medizinische Infusionen gibt es nur Natriumascorbat. Vitamin C pur als Ascorbinsäure wäre viel zu sauer.

    Die Hochdosis von 150 g bei Krebs kann man im Handbuch Mikronährstoffe von Uwe Gröber nachlesen.

    Habe ein Arzt gefunden der therapiert nur mit Ascorbinsäure. Das irritiert mich.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Dr. Medico

  • Dann frag ihn doch einmal nach der exakten Bezeichnung der Infusion. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er tatsächlich Ascorbinsäure meint.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Habe ein Arzt gefunden der therapiert nur mit Ascorbinsäure. Das irritiert mich.

    Mich auch!

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Vitamin C als der Heiler, wäre ein viel zu schöner Traum.

    Na, dann solltest Du Dir mal die einschlägige Fachliteratur zu Vitamin C besorgen. Ich könnte Dir dazu gut 200 Literaturquellen nennen.


    Da gab es beispielsweise allein im Jahr 2014 zwei Forschger an der Uni in Tübingen, die für ihre biochemisch-genetische Arbeit ausgezeichnet wurden. Sie konnten zeigen, dass das Vitamin in richtiger Dosierung malignes Melanom besiegen kann.


    Das, was die beiden Forscher da gefunden hatten, ist allerdings nicht Neues, haben sie durch ihre Arbeit lediglich das bestätigt, was schon seit über 40 Jahren längst bekannt ist. Nämlich die enormen Heilungsmechanismen des Vitamin C. Herausgefunden vom NIH, dem National Institus of Health, dem wohl berühmtesten und auch reichsten Forschungsinstitut der Welt mit Sitz in Maryland, USA.

    Und dass ein Prof. Linus Pauling schon früher von den Heilkräften des Vitamin C berichtet hatte, ist sicherlich allen längst bekannt.


    Heute ist man sogar noch ein Stückchen weiter, durch die Entwicklung von liposomalem Vitamin C, bei dem das wasserlösliche Vitamin C in eine Fetthülle eingepackt ist, wodurch es zu über 90% bioverfügbar ist. (Brausetabletten haben gerade einmal eine ca. 20%ige Bioverfügbarkeit)

  • Diese Sammlung an Informationen ist überwa eltigend.

    Danke sehr

    "Man lebt das Leben vorwärts und begreift es im Rückblick" (so oder fast so; leider weiß ich nicht mehr, welcher 'Weise' ihn geschrieben hat...)

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Grafiken entfernt

  • Guten Abend allerseits,


    bei meiner Lebensgefährtin ist der große Desmoidtumor im Kleinbecken-Bereich gleichgroß geblieben, allerdings ist der auf der rechten Hüfte am Gesäß um etwas mehr als einen CM gewachsen.


    Nun konnte ich sie überreden wieder mit Vitamin D3 Hochdosis-Therapie zu beginnen. Vitamin D3 in Tropfenform, vom Hersteller Fairvital. Eine Dosis von 30.000i.e. (30 Tropfen) Vitamin D3 und 200uq (10 Tropfen) Vitamin K2 tagtäglich + Magnesium für den Elektrolythaushalt. Parallel wollen wir mit Vitamin C Hochdosis i.v. therapieren.


    Schönen Abend

    medico

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Dr. Medico

    Einmal editiert, zuletzt von DrMedico ()

  • Das gehörte zum Danke, ich habe sie aber raus genommen ;)


    Oh, ich gebe zu, ich bin immer irritiert, wenn jemand Bilder ohne eine Erklärung irgendwo reinstellt, wo es meiner Meinung nach dann auch nicht zum Thema paßt. :whistling:

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Hallo medico,

    die Palette kannst du noch mit Curcumin erweitern. Dieser sekundäre Pflanzenstoff ist in der Lage, abgeschaltete Mitochondrien in Krebszellen wieder zu aktivieren. Aktive Mitochondrien sind wiederum in der Lage, die Apoptose in Krebszellen auszulösen.

    In der Krebstherapie werden bis 8 g eingesetzt. Diese hohe Dosierung sollte aber stufenweise angegangen werden, damit sich der Körper an diese Dosierung gewöhnen kann.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Hallo medico,

    die Palette kannst du noch mit Curcumin erweitern. Dieser sekundäre Pflanzenstoff ist in der Lage, abgeschaltete Mitochondrien in Krebszellen wieder zu aktivieren. Aktive Mitochondrien sind wiederum in der Lage, die Apoptose in Krebszellen auszulösen.

    In der Krebstherapie werden bis 8 g eingesetzt. Diese hohe Dosierung sollte aber stufenweise angegangen werden, damit sich der Körper an diese Dosierung gewöhnen kann.

    Liebe Grüße

    Bernd

    Und welches Curcumin empfiehlst du?? Pulver nimmt sie nicht in den Mund.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Dr. Medico

  • Curcumin gibt es in der Regel als Kapsel. Die Wirkung kann man aber verstärken, indem man die Kapseln öffnet und das Pulver im Mund mit Öl spült. Dann wird es schon über die Mundschleimhäute aufgenommen. Aber das mag ja deine Lebensgefährtin leider nicht. Dann bleibt nur das Schlucken der Kapseln übrig.

    Ich verwende Curcumin von einem deutschen Hersteller: VITAFAIR (Berlin)

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Guten Abend allerseits,


    Nun konnte ich sie überreden wieder mit Vitamin D3 Hochdosis-Therapie zu beginnen. Vitamin D3 in Tropfenform, vom Hersteller Fairvital. Eine Dosis von 30.000i.e. (30 Tropfen) Vitamin D3 und 200uq (10 Tropfen) Vitamin K2 tagtäglich + Magnesium für den Elektrolythaushalt. Parallel wollen wir mit Vitamin C Hochdosis i.v. therapieren.

    Hm, Hochdosis-Therapie ist sicherlich sinnvoll, wäre auch meine Entscheidung, allerdings - Hochdosis würde ich immer intravenös verabreichen. Durch die orale Einnahme (Magen-Darm-Trakt) geht einfach zu viel verloren.

  • Hi Medico, mail an dich unterwegs!

    Per PN? Habe leider nichts erhalten.

    Ich kann das Präparat von DR. Loges nur wärmstens empfehlen: Mizellentechnik statt Biosperin schützt erheblich die Magenschleimhaut.

    Du sagst es, sie kriegt nämlich abnormale Magenkrämpfe davon.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Dr. Medico

  • Hallo Medico, du schriebst, ihr habt D3 Öl; das ist gut über die Mundschleimhäute aufzunehmen, schmeckt (mir angenehm) nussig, kommt direkt da an, wo gebraucht wird (um den Magen drumherum;)

    Vieeeel trinken bei HDD3-Therapie

    Und ebenso Vieeeele liebe Grüße an die Frau

    (auch Blumen,,,


    und der Mensch blüht auf

    "Man lebt das Leben vorwärts und begreift es im Rückblick" (so oder fast so; leider weiß ich nicht mehr, welcher 'Weise' ihn geschrieben hat...)

  • Danke dir. Kenne viele, z.B. einen in Austria der sein Krebs durch Vitamin D3 Hochdosis-Therapie erfolgreich bekämpft hat. Er hatte einen Spiegel im Serum in Höhe von 460 ng/ml.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Dr. Medico