Diät-Getränke erhöhen das Risiko für Schlaganfälle und Herzinfarkte

18. April 2012 | Von | Kategorie: Allgemein, Featured

Leute, die täglich ihre Ration an Diät-Softdrinks zu sich nehmen, haben deutlich bessere Chancen, an einem Schlaganfall oder Herzinfarkt zu erkranken. Getränke, die mit künstlichen Süßstoffen aufgepeppt werden, wie Aspartam, erhöhen das Risiko für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt um 43 Prozent bei den Zeitgenossen, die das Zeugs jeden Tag zu sich nehmen im Vergleich zu Menschen, die praktisch nie diese Art von Getränken benutzen.

Die Forscher der Universität von Miami behaupten, dass die Gefahr in der Häufigkeit der Einnahme liege. Menschen, die solche Lite-Getränke nur zeitweise genössen, z.B. einmal pro Monat, hätten keine solche erhöhten Risikowerte zu befürchten. Nur die, die mindestens 6 Diät-Getränke im Laufe der Woche zu sich nähmen, hätten ein erhöhtes Risiko. Die Resultate wurden aus einer Analyse von 2564 Teilnehmern in der Northern Manhattan Studie gewonnen, die von der Columbia Universität von New York City durchgeführt worden war. Ziel der Studie war, das 10-Jahres-Risiko für Schlaganfälle zu ermitteln (Quelle: J Gen Intern Med, 2012; doi: 10.1007/s11606-011-1968-2).

Mehr zum Thema

The following two tabs change content below.
Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Tags: , ,

Ein Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Es ist wirklich wichtiges Thema, wir sollten bleiben, die auf den Geist.Vielen Dank für den Beitrag

Schreibe einen Kommentar