Überzogene Corona-Statistik jetzt auch aus Großbritannien

Schon früh waren sich die „Corona-Leugner“ einig, dass über den hemmungslosen Einsatz des PCR-„Tests“ Corona-„Fälle“ künstlich kreiert wurden, sowohl bei den Lebenden, als auch bei den Toten. Brisanterweise sprachen sogar einige offizielle Stellen relativ früh, aber etwas verklausuliert, von dieser künstlichen Überhöhung der Fallzahlen.

Im September 2020 gab die CDC zu:

Und Ende 2021 waren es die italienischen Behörden, die ihre Zahlen dramatisch nach unten korrigierten:

Und jetzt kommt neue Kunde aus Großbritannien, dass auch hier in bewährter Manier die Fallzahlen für Covid-19-Infektionen aufgebläht worden waren.

Auf eine offizielle Anfrage an das britische Amt für Statistik gab dieses zu verstehen, dass nur 6183 Menschen aufgrund Covid-19 im Zeitraum von 1. Februar 2020 bis zum 31. Dezember 2021 in England und Wales verstorben sind. Die offiziellen Angaben, die von Politik und Altmedien immer wieder herangezogen werden, sprechen dagegen von 150.000 Corona-Toten.

Besonders interessant: Eine Analyse der Sterbefälle nach Alter zeigt, dass im fraglichen Zeitfenster nur drei Personen im Alter zwischen 1-19 Jahren verstorben sind. Das Gros der Todesfälle ereignete sich in der Altersgruppe von über 80 Jahren.

Und so sehen die realen Zahlen im Vergleich zu den Lügen-Zahlen aus, die von der britischen Regierung und den Altmedien kolportiert wurden:

Das entspricht einer Aufblähung der Todeszahlen um den Faktor 24.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter “Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.” dazu an:

Beitragsbild: 123rf.com – Galina Peshkova

Dieser Beitrag wurde am 22.01.2022 erstellt.

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.