Cannabidiol - CBD

  • CBD Öl bei Parkinson?

    Hallo zusammen.

    Ich wurde vor drei Jahren diagnostiziert. Startete Sinemet vor zwei Jahren, 25/100 5x am Tag. Aber auf dem Höhepunkt der Abnutzungsperiode ist der RLS schrecklich und erstreckt sich auch auf meine Arme. Nachts ist es am schlimmsten. Ein paar Bekante haben mir dieses CBD Öl https://cbd-deal24.de/kategorie/marken/cannexol/ empfohlen. Die sagen, dass es bei diesem PD-Zittern hilfreich ist. Hat jemand Erfahrung mit diesem CBD-Öl? Bei welchen Symptomen hilft es? Was sind die Nebenwirkungen?

    Wurde mich über ein paar Antworten freuen!

    "Leben heißt Veränderung!", sagte der Stein zur Blume und flog davon.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • CBD Öl bei Parkinson?

    Hallo zusammen.

    Ich wurde vor drei Jahren diagnostiziert. Startete Sinemet vor zwei Jahren, 25/100 5x am Tag. Aber auf dem Höhepunkt der Abnutzungsperiode ist der RLS schrecklich und erstreckt sich auch auf meine Arme. Nachts ist es am schlimmsten. Ein paar Bekante haben mir dieses CBD Öl https://cbd-deal24.de/kategorie/marken/cannexol/ empfohlen. Die sagen, dass es bei diesem PD-Zittern hilfreich ist. Hat jemand Erfahrung mit diesem CBD-Öl? Bei welchen Symptomen hilft es? Was sind die Nebenwirkungen?

    Wurde mich über ein paar Antworten freuen!

    Wenn Bekannte es dir empfohlen haben, warum fragst du dann nicht erstmal jene, oder sit das hier versteckte Werbung?

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Hey auch wenn der Thread jetzt schon etwas älter ist wollte ich trotzdem noch meine persönliche Meinung dazu kundtun! Mir hat CBD sehr geholfen. Man darf nur nicht erwarten, dass es ein Wundermittel ist, welches wogar noch Krebs heilen soll. Nein. Ich finde es ist für die kleinen Weh-Wehs. Gerade bei Einschlafproblemen oder gegen Stress ist es einfach nur empfehlenswert. Bekommen tust du das ganze ja auch mittlerweile überall.. ob Versandapotheke, Canna-Shops, Grow-Shops oder sogar in Automaten an der Straße. Auch den Selbstanbau könntest du unter Betracht ziehen.. vielleicht wird ja noch ein richtiger Botaniker aus dir!


    Viel Erfolg

  • Auch wenn die Frage schon etwas älter ist, geb ich gerne meine Erfahrungen weiter.


    Habe das 5% CPD Öl von Limucan (bei dm) getestet. Gut dosierbar mit Pipette und mit apartem Geschmack; laut Dosierungsempfehlung 1-2x am Tag 1-3 Tr. und höchstens 6 Tr. am Tag.

    Eine Woche lang ausprobiert, keine Wirkung! Viel zu niedrig dosiert bei nur 5% für mich persönlich.

    Erst als ich 10- 20 Tr. 2-3x täglich genommen hab, gabs es schnell schmerzfrei bei Kopf- und Rückenschmerzen oder Stress; auch wetter- oder entzündungsbedingte Knochen- und Muskelschmerzen wurden gelindert. Keinerlei Nebenwirkungen bemerkt.

    Da es mir aber bei der Dosierung persönlich zu teuer ist als Dauermedi, nehme ich es jetzt ähnlich wie Rescuetropfen nur noch situationsbedingt bei Stress oder wenn z.B. Rückenautsch oder Erkältung im Anfangsstadium sind für 2-3 Tage.


    Meine Schwester hat bei ihrem krebskranken Hund gute Erfahrungen gemacht bei Stress- und Schmerzlinderung mit täglich mehrmals 5 Tr. bei mittelgroßem Hund nach Absprache mit Tierärztin. Am Krebsgeschehen hat es leider nix geändert, da schon gestreut.

    Sie hat hier gekauft : https://nordicoil.de/ Dort gibt es auch allgem. Beschreibungen und Erfahrungsberichte. https://nordicoil.de/t/ueber-CBD