Natürliche Nahrungsergänzungsmittel ohne Kapsel

  • Hier in diesem Thread soll es um Nahrungsergänzungsmittel NEM gehen, also keine Lebensmittel, die man sowieso isst, sondern man zusätzlich zur normalen gesunden Nahrung ergänzt, auch "Superfoods", auch solche Dinge wie natürlicher Apfelessig, Sauerkraut, Heilschnaps, Heilerden, Salze, Kimchi, exotische oder heimische Superkräuter, Wildkräuter .....

    Aber keine synthetisch hergestellten Produkte, sondern natürliche und keine Produkte, die in Kapseln abgefüllt wurden, mit chemischen Zusatzstoffen versetzt wurden, wie Farbstoffe, chemische Süßstoffe, Aromen, Trennmittel, .... und keine Produkte mit Nennung von Firmen oder Marken.

  • Aus dem anderen Thread die Anregung, Bezugsquellen für Gewürze, Mineralsalze etc. zu nennen:

    Die besten Nahrungsergänzungsmittel Hersteller - Sammlung & Liste


    Die Gefahr dabei ist die Werbung, es gibt soviele Influencer im Netz!


    Natürliche Produkte werden von Bauern, Kräuterhändlern, Gewürzhändlern und auch Apotheken verkauft, werden meistens nicht so aggressiv beworben, entweder weil man es nicht darf, siehe Kräuter dürfen nicht heilen oder sie werden (von Apotheken) nicht beworben, weil sie nicht soviel Geld bringen und das jeweilige Abfüllen viel Arbeit ist.

  • Mineralsalze bzw. unraffinierte Salze wären ein Thema. Nicht umsonst bekommt man, wenn man ins Krankenhaus muss, oft als erstes Mineralsalze als Infusion.

    Man kann die natürlich auch so ins Wasser aufgelöst trinken. Es wäre noch zu klären, was der Unterschied zwischen basischen Salzen (Basensalz) und den Salzen ist, die man als Infusion beim Arzt bekommt, weiß das jemand?

    Ich selber trinke hin und wieder Basensalz auf nüchternen Magen oder eben Heilerde, womit wir auch schon mein nächsten wären, die Erden, René hat zwei Artikel dazu, der zweite geht um Wickel, man kann also NEM auch über die Haut zuführen:


    https://www.gesund-heilfasten.de/heilerde.html

    https://www.naturheilt.com/Inhalt/Heilerdewickel.htm

  • Aus dem anderen Thread die Anregung, Bezugsquellen für Gewürze, Mineralsalze etc. zu nennen:

    Die besten Nahrungsergänzungsmittel Hersteller - Sammlung & Liste


    Die Gefahr dabei ist die Werbung, es gibt soviele Influencer im Netz!

    Genau aus diesem Grund erhoffe ich mir Erfahrungswerte von dir und suche nicht einfach irgendjemanden aus dem Internet heraus. Bei all der Werbung kann man (oder zumindest ich) nicht unterscheiden, was einfach nur Blabla ist und was wirklich fundiert ist.


    Konkrete Empfehlungen durch jemanden, der sich offenbar auskennt in diesem Bereich (und das hast du bei Kräutern u.ä. vielfach gezeigt) und der ganz sicher nicht einfach nur Werbung macht, sind in meinen Augen hilfreich, nicht verwerflich.

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten.

  • Oh, der Unterschied zwischen den verschiedenen Salzen und den Basensalzen würde mich brennend interessieren, denn ich habe die Befürchtung, daß die Sache mit den Basensalzen auch wieder nur so ein Geschäftsmodell ist.

    Ich habe mir im Ebl mal die Zusammensetzung des Basen-Badesalzes angesehen, und festegstellt, daß hier zum größen Teil Natron und Totes-Meer Salz drin ist.

    Das kann ich auch günstiger haben.


    Naja, und die Teemischungen mag ich generell nicht. Die meißten Teemischungen enthalten Rotbusch, oder Ingwer, und generell habe ich festgestellt, daß zum Beispiel in einer Leberteemischung nichtmal Mariendistel drin ist.


    Ich mische mir meine Tees also auch lieber selber.


    Zu den Kräutern kannst du bestimmt umfangreiche Tips geben.

    Vielelicht kannst du mir auch verraten, warum Rosmarin mich nicht mag, obwohl ich es sehr mag. Es geht bei mir immer ein, und ich habe schon viel versucht, vor Allem mit Standorten und viel oder wenig gießen.

    Es gibt Pflanzen für die habe ich ein echtes Händchen, und dann wieder welche für die scheint meine Austrahlung und Pflege nicht zu passen, Thymian gehört neben dem Rosmarin leider auch dazu.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Hier in diesem Thread soll es um Nahrungsergänzungsmittel NEM gehen, also keine Lebensmittel, die man sowieso isst, sondern man zusätzlich zur normalen gesunden Nahrung ergänzt, auch "Superfoods", auch solche Dinge wie natürlicher Apfelessig, Sauerkraut, Heilschnaps, Heilerden, Salze, Kimchi, exotische oder heimische Superkräuter, Wildkräuter .....

    Aber keine synthetisch hergestellten Produkte, sondern natürliche und keine Produkte, die in Kapseln abgefüllt wurden, mit chemischen Zusatzstoffen versetzt wurden, wie Farbstoffe, chemische Süßstoffe, Aromen, Trennmittel, .... und keine Produkte mit Nennung von Firmen oder Marken.

    Werfe hier "top fruits" und "Asai.at" in den Ring, war/bin immer sehr zufrieden. Hannah

  • Konkrete Empfehlungen durch jemanden, der sich offenbar auskennt in diesem Bereich

    Ich suche oft ganz unterschiedliche Dinge, eben, die das Bioresonanzgerät als positiv anzeigt und dann suche ich oft selber, wo ich was finde, manches natürlich in der Natur, manches auf Bauernmärkten, in Gärtnereien, in Lebensmittelgeschäften - Gewürzabteilung, aber auch im Internet, bei Gewürz- und Kräuterhändlern, Importeuren von Nüssen, Samen, Kernen, getrocknenten Früchten .... und auch Pflanzenhändlern

    Je nachdem was ich genau suche, finde ich andere Verkäufer, die aber zum Unterschied von Pharmafirmen jeweils keine gesundheitsbezogene Werbung machen dürfen, die finde ich eher bei reinen Kräuterseiten, die nichts verkaufen.

    Ich habe mir im Ebl mal die Zusammensetzung des Basen-Badesalzes angesehen, und festegstellt, daß hier zum größen Teil Natron und Totes-Meer Salz drin ist.

    Das kann ich auch günstiger haben ..

    genau das meine ich, man braucht keine Firma, bzw. bestimmte Marke um einen natürlichen Stoff zu kaufen, speziell bei Totem Meersalz, gibt es eh nicht viele Importeure. Ich bin mir auch gar nicht sicher, ob nicht manche NEM Hersteller nicht ohnehin Mineralsalze, Erden, gemahlene Kräuter o.ä. abfüllen.

    Aber egal, wenn jetzt jemand einen Supermarkt, Importeur oder Kräuterhandel nennt, der den Rohstoff verkauft, meinetwegen, aber keine typischen NEM Hersteller, die in Kapseln füllen oder fragwürdige Zusatzstoffe zufügen.

  • Algen finde ich in diesem Zusammenhang auch interessant, aber auch nicht unbedingt gepresst, dazu gibt es eh genug Werbung, sondern Algen frisch oder getrocknet. Ich selber kaufe da in der Apotheke die Braunalge Blasentang (Fucus vesiculosus) und mische ein wenig davon in mein Salz (unraffiniertes ohne Zusätze) für die kalte Küche, weil das Jod beim Erhitzen eh verdampft.


    Rotalgen würden mich auch interessieren, hab mir einen 5kg Kübel zum Düngen für dem Garten gekauft, nennt sich Algenkalk - 5kg Eimer - 100% Rotalge - fein vermahlen und etwas davon eingenommen, ich hab furchtbaren Durchfall bekommen, vielleicht doch nicht zur Einnahme geeignet?? Also bitte nicht nachmachen.

    Warum ich Durchfall bekommen habe, weiß ich allerdings auch nicht.

  • Vielelicht kannst du mir auch verraten, warum Rosmarin mich nicht mag, ..

    Rosmarin braucht einen trockenen durchlässigen, steinigen, sandigen Boden, eventuell im Schutz einer Mauer, damit es richtig heiß ist.

    Kräuter sind natürlich auch natürliche Nahrungsergänzungsmittel, frisch beim Kochen zu verwenden, als Tee, getrocknet oder in Alkohol oder Essig angesetzt oder selber trocknen und pulverisieren und in eine Gewürzmischung geben. Ich hab bemerkt, dass heute viele das Würzen verlernt haben, dank flüssiger Brühe, Brühwürfel und gekörnter Brühe oder Aromen in Fertigprodukten.

  • Dann schau ich mal nach dem Umzug, wo ich ein passendes Plätzchen für eine neue Rosmarinpflanze finde.


    Ich nutze übrigens seit ein paar Jahren nun schon Leinkraut- und Steinkleeblüten, getrocknet und in Olivenöl ziehen gelassen, gegen Juckreiz und Hautentzündungen aller Art.

    Das schön daran, wenn ich es doch nicht brauche, habe ich einen schönen Raumbedufter, indem ich die Flasche einfach offen stehe lasse, oder einen Badezusatz.

    Ich liebe den Duft von Steinkleeblüten.


    Generell aber sammel ich alles mögliche, wie Wegwartenblüten für die Galle und die Leber, Löwenzahn Blätter und Blüten, Gänseblümchen, Gundermann, Goldnessel, Knoblauchsrauke, und demnächst dann Holunder- und Robinienblüten für Gelee.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Tolles Thema! Und so passend für ein Natur-Forum! Ich liebe es!:*:*

    Danke Kaulli!

    Heilerden

    Habe ich mich vor Jahren durch das angebotene Reformhaus-Sortiment "gefuttert" manche schmecken fürchterlich. Nach einlesen in die Qualitäten und Geschmacksnuancen ist die grüne argiletz aus Frankreich mein Favorit. Auch und wegen der Gitterstruktur. Sie wurde allerdings vor Jahren aus den Reformhäusern ...nun wie soll ich mich ausdrücken..hmm hinausbefördert ? Über das Internet ist sie noch beziehbar.

    Nur, auch dir Heilerden werden einen kranken Darm nicht reinigen bzw. einen gesunden Biofilm aufbauen können.

    Erst der Darm, dann die heilenden Kräuter, Mineralien usw.

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Dann wäre da noch zu beachten, dass die Kräuter, Mineralien usw. zu bestimmen Zeiten wirken, an anderen nicht usw. Verschieden Blickwinkel ergeben erst ein ganzes. Auch einer der Gründe, weshalb Nem"s wie sie durch manchen User empfohlen werden, bei den allerwenigsten zur Heilung führen können! Das ist dann so, wenn die Ausbildung über Pillen, Nem's und Halbwissen nicht hinausgeht. Hippokrates und all seine weisen Mitstreiter, würden sich im Grabe umdrehen, wenn sie den Unsinn zu lesen bekämen.

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Generell aber sammel ich alles mögliche, wie Wegwartenblüten für die Galle und die Leber, Löwenzahn Blätter und Blüten, Gänseblümchen, Gundermann, Goldnessel, Knoblauchsrauke, ..

    das waren früher einmal die "Nahrungsergänzungsmittel", im Prinzip sind mache wenige (die natürlichen) heute ja ähnlich, sie werden halt getrocknet und in Kapseln abgefüllt, andere mit Zusatzstoffen versetzt, viel beworben und um ein Vielfaches teurer verkauft.


    Besonders gesund sind ja auch sämtliche Samen und Kerne, wie auch der viel beworbene Mariendistelsamen. Es gibt Menschen, die denken, dass diese nur wirken, wenn sie in einer Kapsel abgefüllt sind, dabei kann man solche Samen einfach auch ins Essen, auf den Salat bzw. in die Suppe geben.

    Anis, Fenchel, Kümmel, Kreuzkümmel, Schwarzkümmel, Pfeffer, Leinsamen, Senfsamen, Koriandersamen, Kardamom, Bockshornkleesamen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne ... alles natürliche Nahrungsergänzungsmittel.


    Manchmal wird noch deren Öl beworben, aber kaum die Samen und Kerne selber. Ich hab diese alle daheim und verwende sie regelmäßig.

  • Dann wäre da noch zu beachten, dass die Kräuter, Mineralien usw. zu bestimmen Zeiten wirken, an anderen nicht usw. ...

    Das stimmt, ich würde deshalb auch nichts oder kaum etwas davon täglich essen, außer Salz natürlich. Ich hab beobachtet, dass nach Jahreszeit oder Mondstand oder auch anderen Dingen, der Körper eher aufbaut oder manchmal sich eher reinigt.

    Es gibt Pflanzen und Mittel, die eher aufbauend und andere, die eher reinigend wirken, es gibt auch welche, die Bakterien oder Parasiten (ja, die gibt es auch bei uns) töten, welche die den Körper beruhigen und welche, die den Körper anregen.

  • Nach einlesen in die Qualitäten und Geschmacksnuancen ist die grüne argiletz aus Frankreich mein Favorit. Auch und wegen der Gitterstruktur....

    das ist interessant, die kenne ich nicht, ich hab nur den Löss (Luvos).

    Meine Hühner mögen auch Erde, sie trinken ihr Wasser nur aus schlammigen Pfützen, wenn sie können. Ich denke, Tiere sind schlauer als wir.

  • die grüne argiletz aus Frankreich mein Favorit. Auch und wegen der Gitterstruktur. Sie wurde allerdings vor Jahren aus den Reformhäusern ...nun wie soll ich mich ausdrücken..hmm hinausbefördert ?

    Sehr interessant. Ich hatte sie einmal zufällig aus dem Ebl mitgenommen, aber es stand leider nichts von Lebensmittelqualität oder, wie es einzunehmen wäre darauf.

    Ich habe mir unwissenderweise Haarwascherde daraus gemacht, einfach weil es günstiger war als die Lavaerde von Logocos.

    Nunja, letztere ist sowieso für mich gestrichen, weil die Firma sich von Lòreal aufkaufen lies, aber ich werde mich einmal wieder nach der grünen Erde umsehen, denn sie roch sehr angenehm.

    Meine Hühner mögen auch Erde, sie trinken ihr Wasser nur aus schlammigen Pfützen, wenn sie können. Ich denke, Tiere sind schlauer als wir.

    Das machte mein Hund auch, und er hat mich auf die Idee gebracht ihm einfach Heilerde ins Trinkwasser zu geben.

    Dann wäre da noch zu beachten, dass die Kräuter, Mineralien usw. zu bestimmen Zeiten wirken, an anderen nicht usw.

    Das klingt sehr interessant, und fordert noch mehr heraus, sich selbst genau zu beobachten. Allerdings, wenn es nicht wirkt, finde ich es auch nicht besonders schlimm, solange es eben keine schädlichen Wirkungen hat.


    Vor Allem aber kommt es auch beim Sammeln noch mit auf die Zeit an. Die meißten Kräuter haben ihre beste Frische, finde ich, wenn man sie beim Morgentau sammelt.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Die meißten Kräuter haben ihre beste Frische, finde ich, wenn man sie beim Morgentau sammelt.

    Absolut interresantes und wichtiges Thema, mit weitreichenden Info`s :thumbup::thumbup::thumbup:. Dankeschön, Kaulli!

    Wir sind auch immer früh los, waren schon um vier Uhr unterwegs, um Pilze und Beeren und Kräuter einzuheimsen. Ich habe auch einen besonderen liebevollen Umgang mit diesen Pflanzen gelernt: niemals alle mitnehmen, nie die Wurzel rausrupfen, immer sorgsam über der Erde abschneiden. Dann kommen immer Neue nach.

    Die Gebiete, die ich früher kannte, sind leider restlos dahin. Sonntagsspaziergänger halt... . Ist in anderen Gebieten leider auch so ;(. Aber es hat geheime Ecken und Stellen,wo kaum jemand hinkommt. Da wachsen noch immer gut behütet die grössten Steinpilze :love:.


    LG

    Sascha

    Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst.

    LG

    Sascha <3

  • Sonntagsspaziergänger halt... . Ist in anderen Gebieten leider auch so

    Leider nicht immer. Ich habe mich jahrelang immer wieder geärgert, wenn ich Holunderblüten sammeln wollte, und dort Leute am Werk waren, die ganze Äste abgebrochen oder umgeknickt haben. Da kommen mir die Tränen.

    Ebenso gibt es Pilzsammler, die selbst die kleinen Pilze rausreißen, und dann in Plastiktüten stopfen.

    Ich lasse auch immer die kleinen Pilze stehen, und sammel auch nie zu viele.


    Was sammelst du denn so schönes?


    Wir sind auch immer früh los, waren schon um vier Uhr unterwegs, um Pilze und Beeren und Kräuter einzuheimsen.

    Und Blüten und Beeren sammel ich im die Mittagszeit.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."