Lachen ist gesund

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Die nicht unoriginelle Neu-Fassung der "Erlkönig"-Ballade hat auch schnell die Runde gemacht:


    Wer hamstert so spät bei Nacht und Wind, es ist der Deutsche, der wieder mal spinnt.

    Er hat die Nudeln wohl in dem Arm, und Klopapier für seinen Darm.

    Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? Siehst Vater, du, denn die Nachrichten nicht?

    Die Pandemie von Corona, sie naht. Mein Sohn, Hygiene dich bewahrt.

    Mein Vater, mein Vater, doch hörest du nicht, wie die Grundversorgung zusammenbricht?

    Sei ruhig, bleib ruhig mein Sohn und es reicht die Seife zur Desinfektion.


    Mein Vater, mein Vater, und siehst du nicht dort? Mehl und auch Nudeln, sind längst schon längst fort.

    Mein Sohn, mein Sohn, bedenke, wir geh’n nicht gleich für Jahrzehnte in die Quarantän’

    Bleib ruhig, bleib besonnen mein Kind, wenn wir beim Händewaschen sorgsam sind, dann leiden wir alle auch keine Not.

    Drum horte nicht Klopapier wie ein Idiot.

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Übrigens wurde Schillers Erlkönig schon zu DDR- Zeiten wie folgt verunglimpft


    "Wer reitet so spät durch Kraut und Rüben,

    es ist der Erich, der will nach drüben.

    Er erreicht die Mauer mit Müh und Not.

    Der Gaul ist drüben, Erich ist tot" :rolleyes:

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Kommt ein Mann zum Arzt, weil er Atemprobleme hat.

    Der Arzt untersucht den Mann und sagt zu Ihm: Sie haben eine Organverschiebung, worauf der Mann dann fragt: Herr Doktor was ist das denn? Das müssen Sie mir genauer erklären!

    Darauf sagt der Arzt zu dem Mann: Wenn Sie es genau und direkt wissen möchten, Ihre Lunge ist im Arsch.

    :D:D:D

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Niemand braucht es so bitter-nötig,

    wie derjenige, der es für andere nicht mehr übrig hat.

    Was das ist?

    Ein Lächeln

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Eine verheiratete Frau hat ständig Kopfschmerzen. Sie war schon bei vielen Ärzten. Keiner konnte ihr helfen. Weder Tabletten, Krankengymnastik noch Massagen haben ihr geholfen.

    Da hört sie von einem neuen Heilpraktiker in der Nähe. Sie denkt sich, ich habe schon alles ausprobiert, warum nicht den Heilpraktiker? Sie geht also zu ihm und schildert ihr Problem. Er meint, das wäre nicht schwierig. Sie solle nach Hause gehen, sich an ihren Küchentisch setzen und die Arme aufstützen, die Fingerspitzen an die Schläfen legen und kreisende Bewegungen mit den Fingern machen. Dabei solle sie sagen: „Ich habe gar keine Kopfschmerzen, ich habe gar keine Kopfschmerzen usw.“. Sie tut dies, und siehe da, ihre Kopfschmerzen sind weg.

    Da denkt sie sich, bei meinem Mann und mir läuft nichts mehr im Bett. Vielleicht sollte ich ihn auch mal zu diesem Heilpraktiker schicken. Gedacht, getan. Ihr Mann geht auch zu diesem Heilpraktiker. Die erste Nacht danach ist traumhaft. Beide finden die absolute Erfüllung. Die zweite Nacht ist noch besser. Da überlegt die Frau, wie sie herausfinden kann, was der Heilpraktiker zu ihrem Mann gesagt hat. Sie schleicht zur Küchentür und linst um die Ecke. Da sitzt ihr Mann am Küchentisch, macht mit den Fingerspitzen kreisende Bewegungen und sagt: „Das ist nicht meine Frau. Das ist nicht meine Frau. Das ist nicht meine …“




    Ein Mann mit Potenzproblemen kommt zum Heilpraktiker. Nach einer eingehenden Untersuchung erhält er den Rat, reichlich Brot gegen seine Potenzprobleme zu essen. Der Mann geht daraufhin sofort in die nächste Bäckerei und sagt zur Verkäuferin: „Ich hätte gerne 6 Brote.“ Die Verkäuferin meint etwas überrascht: "Davon wird doch die Hälfte hart." Darauf er: „Wenn das so ist, dann nehme ich 12.“

  • Körperenergie

    “ Was hast du denn für komische Glasplatten auf deiner Mütze?“-

    „Das sind meine neuen Solarzellen. Die wandeln Sonnenenergie sofort in Energie um und leiten sie dann in meinen Körper!“

    “ Aber so etwas geht doch nicht!“

    “ Natürlichlich! Krempel mal dein Hosenbein hoch!“

    Plötzlich pinkelt er ihm an das Bein.

    “ Siehst du, immer warmes Wasser!“

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

  • Hundert Jahre schon stehen eine männliche und eine weibliche Bronzestatue einander im Park gegenüber.

    Eines Tages kommt ein Engel vom Himmel und erklärt ihnen, sie dürften sich für eine Weile von ihren Sockeln entfernen und tun, was ihnen am meisten Spaß macht.

    Selig springen die beiden von den Sockeln und verschwinden in den Büschen.

    Das Kichern und Quietschen und Gurren und Lärmen ist durch den halben Park zu hören.

    Mit strahlenden Mienen erscheinen sie an ihren angestammten Plätzen. Der Engel zwinkert ihnen zu: "Ihr habt noch ein Viertelstündchen Zeit. Macht ruhig noch ein bisschen weiter."

    Da strahlen die beiden noch heftiger und die männliche Figur sagt zur weiblichen: "Aber diesmal hältst du die Taube - und ich scheiße ihr auf den Kopf."

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

  • Alles Illusion

    Der Zen-Meister erklärt seinem Schüler, dass nichts so ist, wie es scheint. Die Dinge sind nicht so, wie sie aussehen, eigentlich bist du gar nicht da … Und der Schüler erwidert: Wem sagst du das?

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Kommt ein Blinder in den Laden und fängt an, seinen Blindenhund an der Leine im Kreis herumzuschleudern

    Fragt der Verkäufer: kann ich Ihnen helfen?

    Nein danke, ich schaue mich nur mal um.

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

  • Die Therapeuten und Helfer am Werk…

    Ein Mensch in einer ihm fremden Stadt fragt: „Wo geht’s denn hier zum Bahnhof?

    “ Es antworten ihm…


    ein Gesprächstherapeut: „Sie möchten wissen, wo der Bahnhof ist?“

    ein Psychoanalytiker: „Sie meinen diese dunkle Höhle, wo immer was Langes rein- und rausfährt?“

    ein Verhaltenstherapeut: „Heben Sie Ihren rechten Fuß, schieben Sie ihn nach vorn. Setzen Sie ihn auf. Sehr gut. Hier haben Sie ein Bonbon.“

    ein Gestalttherapeut: „Lass es einfach zu, dass du zum Bahnhof willst.“

    ein Hypnosetherapeut: „Schließen Sie die Augen. Entspannen Sie sich. Fragen Sie Ihr Unbewusstes, ob es Ihnen bei der Suche behilflich sein will.“

    ein Provokativ-Therapeut: „Ich wette, da werden Sie nie drauf kommen!“

    ein Reinkarnationstherapeut: „Geh in der Zeit zurück – bis vor Deiner Geburt. Welches Karma lässt dich immer wieder auf die Hilfe anderer Leute angewiesen sein?“

    ein Familientherapeut: „Was ist dein sekundärer Gewinn, wenn du mich nach dem Weg zum Bahnhof fragst? Möchtest du meine Bekanntschaft machen?“

    ein Bioenergetiker: „Machen Sie den Laut: sch … sch … sch …und spüren Sie sorgfältig nach!“ ein Sozialarbeiter: „Keine Ahnung, aber ich fahr dich schnell hin.“

    ein Esoteriker: „Wenn du da hin sollst, wirst du den Weg auch finden.“ ein Soziologe: „Bahnhof? Zugfahren? Welche Klasse?“


    ein Coach: „Wenn ich Ihnen die Lösung vorkaue, wird das Ihr Problem nicht dauerhaft beseitigen

    ein Moderator: „Welche Lösungswege haben Sie schon angedacht? Schreiben Sie alles hier auf diese Kärtchen.“

    ein Zeitplan-Experte: „Haben Sie überhaupt genügend Pufferzeit für meine Antwort eingeplant?“

    ein Manager: „Fragen Sie nicht lange. Gehen Sie einfach los.“

    ein Priester: „Heiliger Antonius, gerechter Mann, hilf, dass er ihn finden kann. Amen.“

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

  • :D

  • wollte ein Bild einfügen, hat aber leider nicht geklappt.

    Schau mal, wenn du einen Beitrag erstellst, ist unten neben "Smileys" ein Feld für Dateianhänge, da kannst du ein Bild hochladen, wenn es nicht größer als 1MB ist. ;)

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier