Lachen ist gesund

  • wenn die Mundwinkel bei diesem Pracht-teil nach oben gehen,ist das Ziel erreicht.

    Gesponsert aus dem Garten einer Freundin:)

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Die Deutschen ...



    ... Angst vor´m Schnupfen, sich aber mit den Russen anlegen wollen ^^

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Der politisch korrekte Deutsche 2022

    - ist dreifach geimpft und zweimal geboostert,

    - trägt ganztägig Maske,

    - fährt ein Elektroauto,

    - hasst Russen genauso wie Querdenker,

    - dreht die Heizung runter,

    - hat die Ukraine-Flagge im Profilbild

    - und sagt an der Kasse "bitte aufrunden", um mit den paar Cents ganz Afrika zu retten.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Musste ich doch gestern extrem lachen, für wie blöd wir gehalten werden. Klabautermännchen wurde gefragt, ob er gepimpft sei. Natürlich, war seine Antwort, 4x sei er gepimpft.

    Da lachen ja sogar die Hühner :D

    Das Interview war in unserer Zeitung. Konnte mir das aber nicht antun, alles zu lesen.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Da Dr. Klinghardt laut einer Aussage im Corona Ausschuss eine Wesensänderung und Beeinträchtigung der geistigen Leistungsfähigkeit nach Impfung / Boosterung in Erwägung zieht, könnte Plauderbach sich ruhig noch ein paarmal impfen lassen. Dann sind wir ihn hoffentlich los. Aber vermutlich merkt‘s keiner. Die anderen Politiker sind ja wohl auch alle mehr oder weniger oft gepiekst. Ich habe mir ja auch drei Inokulationen angetan, habe aber danach alle möglichen Techniken und NEMs angewandt. Ich glaube, ich habe noch meine Sinnen beieinander. 😉

    https://t.me/Ludwigsburg_diskutiert/7287

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich habe mir ja auch drei Inokulationen angetan, habe aber danach alle möglichen Techniken und NEMs angewandt.

    na siehste. Die tun gar nichts. Ob die helfen wird leider nicht wissenschaftlich sondern nur medial propagandistisch ermittelt, aber dem Konto von Ugur helfen sie auf jeden Fall. Weiß jemand ein Tastenkürzel für das Zeichen über dem "g" von Ugur? Sieht aus wie ein Smiley.

  • Du glaubst doch wohl nicht im Ernst, dass die gepimpft sind und wenn, dann mit Sicherheit nicht mit dem Stoff, den Ottonormalverbraucher bekommt.

    Also, keine Hoffnung auf diese Art den Abschaum loszuwerden.

  • ich glaube... An was glaube ich eigentlich? Jedenfalls nicht an die deutsche Propaganda. Ich habe viel mehr Beispiele, in denen die deutschen Medien lügen als Beispiele für die Wahrheit. Warum sollte ich denen ausgerechnet jetzt glauben?

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • na siehste. Die tun gar nichts. .......

    Wenn du die Beiträge von Locke offensichtlich nicht verfolgt hast und ihre anschließende Bemerkung einfach ignorierst, warum antwortest Du ihr dann in dieser ignoranten und irgendwie herabwürdigenden Weise?

    Nachweislich verklumptes Blut, das lange mit CD und anderem behandelt wird um sich zu normalisieren, ist nicht gar nichts, sondern die gezielte Beseitigung der wesentlichen Ursachen für die meisten in den erstem Wochen bis Monaten nach den Genspritzen auftretenden gesundheitlichen Probleme.:rolleyes:

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Du glaubst doch wohl nicht im Ernst, dass die gepimpft sind und wenn, dann mit Sicherheit nicht mit dem Stoff, den Ottonormalverbraucher bekommt.

    Also, keine Hoffnung auf diese Art den Abschaum loszuwerden.

    Mein Beitrag bezog sich auf den Beitrag von Locke 38. Hat sich wohl überschnitten mit den nachfolgenden Beiträgen.

  • Wenn du die Beiträge von Locke offensichtlich nicht verfolgt hast und ihre anschließende Bemerkung einfach ignorierst, warum antwortest Du ihr dann in dieser ignoranten und irgendwie herabwürdigenden Weise?

    Vielleicht solltest du die Beiträge von Zwinge genauer lesen, denn ich zumindest, kann da weder eine ignorante noch herabwürdigende Weise erkennen und ich glaube auch nicht, dass Locke 38 das so interpretiert wie du.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • beides, Satire und ein Fünkchen Realität. Wenn hier ausschließlich nichtaneckender Humor seinen Platz finden soll gelobe ich Besserung. Der ernste Kern des Themas ist für mich das ich sowohl die Infos des Mainstreams als auch die anderen Informationen kritisch betrachte. Wenn mir z.B. von verklumpendem Blut berichtet wird frage ich mich, ob diese Personen eh dazu neigen, ob das vielleicht bei allen Menschen bei einer Infektion so ist, usw.. Das ändert nichts an der Tatsache, dass eine Impfung ein Herbeiführen einer Infektion ist und somit eine Belastung darstellt. Somit ist für mich die Inokulation bzw. Impfung ein einfaches sehr altes Mittel der Behandlung. Es ist schon Zeichen genug, dass wir immer noch nur diese urzeitlichen Methoden zur Verfügung haben. Wenn noch mehr Menschen ohne medizinische Behandlung (was auch weniger Aufwand bedeuten würde->eigentlich Argument der Grünen) keine Infektionen bekommen würden, dann würde ich von einer intelligenten Spezies bzw. richtigen Fortschritt sprechen. Wenn wir untereinander kritischen Umgang unterbinden, wie sollen wir uns dann für die Auseinandersetzung mit dem Gegner präparieren? Nun genug des Humorlosen im "Lachen ist gesund". Und glaub mir Mama, mit meiner Vorgehensweise bekomme ich von beiden Seiten Prügel. Das Richtige zu tun ist in unserer (verkorksten) Welt manchmal anstrengend. Und ich tummele mich hier, weil auf Seiten der Nichtmächtigen bzw. Nicht-Politik- oder Medienbestimmenden die Wahrheit eher zu finden ist als auf der anderen, mächtigen Seite, ganz so wie schon die Bibel mit dem Kamel und Nadelöhr zu berichten wusste.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Dann sage ich Mal, Zwinge, was würdest Du davon halten, wenn jemand nach deiner folgenreichen Einnahme eines Cipro... deine Folgen einfach ignorieren und dir ein "na siehste. Die tun gar nichts. ......." als Antwort geben würde.

    Und dann seine Antwort damit begründen würde, dass er absichtlich provozieren wollte. Lustig?^^

    Wenn mir z.B. von verklumpendem Blut berichtet wird frage ich mich, ob diese Personen eh dazu neigen, .......................

    Du fragst dich nicht, wie es sein kann, dass dieses experimentelle gentechnische Zeug praktisch ungetestet mit solchen Folgen überhaupt auf die Menschheit losgelassen werden kann, obwohl es komplett gegen den Nürnberger Kodex verstößt? Du fragst dich, ob die Menschen selbst Schuld sind?


    Wir haben in diesem Forum diverse Videos, in denen gezeigt wird, dass alle Menschen, denen vorher normales Blut abgenommen wurde, nachher in unterschiedlichem Maße verklumptes Blut hatten.

    Ein Video zeigt auch das geronnene Blut im Hirn, an dem bereits Menschen jedes Alters gestorben sind.

    Als Folge dieser Verklumpung gibt es viele zehntausende, wenn nicht sogar hunderttausende oder Millionen Tote (keiner weiß es so genau), unzählige Menschen mit Thrombosen, Herzschäden, Amputationen, junge Menschen die einfach tot umfallen, etc. auf jeden Fall Millionen Geschädigte. Total lustig?^^


    Ja. Es ist total lustig, wenn man von einem Menschen, der selbst seit vielen Jahren an den negativen gesundheitlichen Folgen eines Medikaments leidet, angesichts der vielen schrecklichen gesundheitlichen Folgen durch diese experimentellen Substanzen ständig nur irgendwelche Relationen hört, die den Fakten und Studien widersprechen, weil er selbst nicht glauben will, was eigentlich nicht sein darf. Ich lache später.8)

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Du fragst dich nicht, wie es sein kann, dass dieses experimentelle gentechnische Zeug praktisch ungetestet mit solchen Folgen überhaupt auf die Menschheit losgelassen werden kann,...

    das frage ich mich seit April 2020 täglich. Die verschiedenen Antworten darauf werden allesamt als Verschwörungstheorien abgetan. Die offizielle Version (Pandemie durch tödliches Virus) ist nicht lückenlos nachvollziehbar. Stattdessen werden wir mit Propaganda bombardiert, die uns alle in einen Topf wirft mit den blödesten Theorien. Deshalb möchte ich die Infos verifizieren. Sonst erweist Du mir und denen, die so denken wie ich einen Bärendienst. Wenn du nämlich übertreibst, dann macht das alle Skeptiker angreifbar, weil die Mächtigen und deren Medienclowns alles in einen Topf werfen und die Extremmeinungen einer ganzen Gruppe überstülpen. Und glaube nicht das die "kluge" Mehrheit etwas dagegen sagt. Mir sollte jetzt mal einer Coronaleugner oder Virusleugner an den Kopf werfen, am besten noch eine Hayali. Eine von den (Verschwörungs) -theorien wird es wohl sein. Selbst wenn es eine Pandemie durch ein Virus wäre, dann sind die gestorbenen vulnerablen Gruppen meiner Meinung nach größtenteils durch die schlechte Betreuung (Kommerzialisierung der Pflege auch durch einen Herrn K.L.) drauf gegangen oder von mir aus fifty-fifty. Die Hälfte durch eigene Schuld die andere durch die Umstände. Die Impfskeptiker haben am wenigsten Schuld am Ganzen.

  • Es tut mir leid, wenn ich dir nicht folgen kann. Angesichts mehrerer Millionen erfasster Impfschäden, den vielen Toten, Erkrankten und dauerhaft Behinderten, die bei den üblichen 1% Meldungen gemeldet wurden, sowie um die 1.000 Studien, von denen viele die diversen Impfschäden betreffen und sehr vielen öffentlich bekannt gewordenen schrecklichen Impfschäden, kann man nicht von Übertreibung, sondern nur noch von staatlich geförderter Vertuschung sprechen. Denn es ist vollkommen egal, alles wird weitgehend ignoriert und versucht umzudeklarieren. Offensichtlich ist der Druck jetzt so groß geworden, dass es doch teilweise an die Öffentlichkeit kommt. Aber immer noch sehr stark unterdrückt und nicht ohne zu sagen, wie toll die Genspritzen wirken. Obwohl bekannt ist, dass sie das nicht tun.

    Früher wurden Impfungen spätestens nach 200 mit einer Impfung in Verbindung stehenden Todesfällen sofort eingestellt. So einfach ist das.


    Und das sind zum großen Teil Dinge, vor denen Ärzte und Professoren schon vor der Notzulassung gewarnt hatten. Heißt, alle wussten es vorher. Steht ja auch teilweise von Anfang an in den Unterlagen der EMA. Die Alten aus den Altenheimen, die vulnerablen Personen, waren dabei allerdings wie Schwangere oder Immunkomprimierte gar nicht Teil der Kurzstudien vor der Notfallzulassung.

    Wie Du schreibst läuft das jetzt seit 4/2020, nach meiner Erinnerung 2/2020. Ich hatte schon bis zur Zulassung eine Meinung dazu, aber seit 3/2021 eine feste Meinung. Du brauchst nur alle Unterlagen, auch die von Pfizer und anderen Herstellern zu lesen, dann weißt Du Bescheid. In meinen Augen war das nie etwas anderes als eine Art Grippe und eine geplante Depopulation. Bestimmte Impfschäden, die 2020 bei den Studien zu AZ auftraten, waren nicht in den Zulassungsunterlagen enthalten und wurden erst 12/21 von der EMA erfasst. So läuft das.


    Es ist mir ein Rätsel auf welcher Basis du auf die Idee kommst, dass die meisten wegen schlechter Pflege gestorben sind, wenn die Faktenlage von Beginn an etwas ganz anderes gezeigt hat.

    Jede Menge Altenheime mit nach Impfung erkrankten alten Menschen, die teils auch öffentlich wurden weil jemand Daten geleakt hat nach denen 10% direkt erkrankten und 2 davon ins Krankenhaus mussten, Videos mit weinenden Altenpflegern weil so viele Menschen danach gestorben sind, Anwohner die in Videos empört waren weil in ihrem örtlichen Altenheim nach den Spritzen so viele Alte wie nie zuvor gestorben sind, und jede Menge Meldungen von Altenpflegern bei direktdemokratisch, die berichtet haben, dass die Alten nach den Impfungen sterben wie die Fliegen, man zusehen kann wie sie dement werden und nach jeder Spritze mehr Lebensenergie verlieren.


    Und jetzt, wo die geimpften Altenpfleger ständig krank werden und die Altenheime oft nicht mehr vollständig besetzt werden können und sie Aushilfskräfte holen müssen, machen sie schnell einen auf schlechte Pflege in den Heimen, wegen der alle gestorben sein sollen.

    Ich glaube das als Ursache für das Versterben und die Degeneration aller Alten keine Sekunde. Nicht, dass es das nicht auch geben kann. Doch nach den Skandalen vor rund 20 Jahren gibt es absolut feste Vorschriften für die Erfassung des Zustand der Alten bis hin zur Menge der täglich getrunkenen Flüssigkeit, die nicht einfach umgangen werden können.

    Halte das insgesamt für eine weitere geschickt eingefädelte Propaganda zur Erklärung der Übersterblichkeit. Denn wenn früher 1-2 Menschen im Jahr starben, sind es jetzt in vielen Altenheimen 14, 15, 17 oder noch viel mehr. Und das möchte man jetzt gerne so erklären, dass die Bevölkerung die Begründung glaubt. Ich glaube denen aber nichts mehr. Ich kann noch selbst denken.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier