Corona: Der Trick mit dem Virus

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Lebenskraft, ich habe mir die o.a. Berichte durch gelesen.

    Der Zweite weist wieder einmal auf Bestimmte als auch auf "ALTE MÄNNER" hin, die gefährdet seien.

    Sollen DIE nun weg gesperrt werden? Mir fällt auf, daß der Hinweis auf "Alte" immer wieder fällt, ohne zu diferenzieren!


    Mir fehlt der Hinweis auf Eigenverantwortung und Immunsystem...., auf die Pillen-Schlucker, die sich natürlich vielfach mit einem Sortiment an Medikamenten versorgen... usw.; das sind u.a. diejenigen, bei denen die C-Angst greift...., das zumindest sehe ich in meinem Umfeld...

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • https://spitzen-praevention.co…-den-tisch-gelegt-werden/


    Liebe Interessentinnen, Interessenten und Follower der AMM,

    heute haben wir eine einfache Bitte an Sie, nehmen Sie sich gut 30 min Zeit und informieren Sie sich über die Ergebnisse der “Heinsberg-Studie” und die daraus abzuleitenden Erkenntnisse. Sie sollten dabei wissen, dass die Studie streng wissenschaftlich nach den sogenannten “Helsinki-Grundsätzen” durchgeführt wurde. Eine Voreingenommenheit, z.B. durch politischen Druck, ist damit nahezu ausgeschlossen.


    Es ist einfach nur wohltuend zu sehen, wie durch wissenschaftliche Fakten klar wird, dass das Coronavirus zwar nicht harmlos ist, seine Gefährlichkeit allerdings nichts mit den wirklich katastrophalen Seuchen der Menschheitsgeschichte zu tun hat.


    Hier die Fakten in Kürze zum Ausdrucken, Mitnehmen und vor allem Weitersagen:

    Die Sterblichkeitsrate liegt bei 0,37% (Fehlerbereich: 0,28% und 0,41%) und damit etwa einen Faktor 3-4 höher als bei der normalen saisonalen Grippe 0,1%. Standford-Forscher vermuten Mitte März übrigens eine Sterblichkeitsrate zwischen 0,025% und 0,625%, also in der gleichen Größenordnung oder sogar deutlich niedriger als die deutschen Zahlen.


    Mehr als jeder 5te Infizierte hat keine Symptome.


    Wir wissen nicht, ob Infizierte ohne Symptome das Virus übertragen.


    Gesunde Grüße

    Hannah


    Ob Kinder weniger oft infiziert werden ist unklar, da zu wenig Kinder in der Studie vertreten waren.


    In Familien ist die gegenseitige Ansteckung geringer als erwartet.


    Es gibt Ältere, auch solche mit Vorerkrankungen, die nur leichte Symptome haben.


    Es ist auch unklar, ob das Corona-Virus eine Saisonalität aufweist. Einige Beobachtungen sprechen dafür, so z.B dass in Australien die Ansteckung zu 80% von Eingereisten aus dem Ausland (im australischen Sommer) ausgelöst wurde.


    Die neue Form des Corona-Virus wird heimisch werden und wir werden damit leben müssen. Insofern ist Hygiene ein wichtiges Thema (Anm. d. R.: wie bei allen Infektionen).


    Bei Impfstoffen kann man keine Vorhersagen machen. Für manche Infektionen, siehe Malaria, Hepatitis C und andere, hat man trotz jahrzehntelanger Forschung immer noch keinen Impfstoff entwickeln können. Vorhersagen über die Entwicklungsdauer sind schlicht unseriös.


    Ein Immunitätsnachweis ist sehr kritisch zu sehen. Dieser kann der erste Schritt zu einer Diskriminierung sein (siehe Aids), zumal unklar ist wie lange die Immunität anhält.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Das Hauptproblem bei der ganzen Sache sind leider, finde ich, die Medien, und wenn ich zurückblicke, scheint es mir, als bräuchten die Medien immer wieder Sachen, die sie zur Hysterie aufbauschen können.

    Wenn ich zurückdenke, wurde in den letzten Jahren sogar der Wetterbericht immer mehr zur Hysteriespirale hochgeschraubt.

    In diesem Jahr doch auch wieder, da wurde für letzte Woche nochmal Schnee und arktische Temperaturen angesagt.

    Ja wo denn genau?


    Der Zuschauer hört dies, und denkt, es wird überall so werden.


    Der letzte Sommer wurde ebenso wieder als der heißeste Sommer seit Aufzeichnung betitelt, aber es war in unserer Region 2 Wochen lang im August sehr heiß, der Rest war sehr durchwachsen.


    Dann wird mit Worten gespielt, wie "sibirische Eispeitsche", "afrikanische Sandstürme", und so weiter, und selbst mein Mann war bis vor Kurzem noch der Meinung Afrika und der arabische Raum besteht nur aus Wüste"


    So ist es natürlich auch für Virenhysteriker sehr einfach mit unserem Meinungsbild zu spielen, denn, wenn uns Bilder aus China, einer kleinen Region in Italien, USA und so weiter gezeigt werden, können wir schlecht hinfahren, um direkt zu schauen, was dort los ist. Weswegen man möglichst Berichte aus dem eigenen Land unterläßt, weil das könnten die Zuschauer ja überprüfen.

    2015 war auch so ein Testlauf, inwieweit man die eigene Bevölkerung veräppeln kann, und schon damals hatte ich mir gedacht, daß die Regierung sich jetzt ihr neues Volk, was hoffentlich nicht so aufmüpfig ist, wie die blöden Europäer, die gegen TTIP, und mehr demonstrieren, backt. Und es war ja auch praktisch, alle die das kritisierten in die rechte Schublade als Bähbäh zu stecken.

    Dann setzt man der Jugend, die anfängt ihr Bewußtsein so zu erweitern, daß sie die ganze globale Konzernkonsumkacke nicht mehr mitmachen wollen, ein "behindertes" Mädchen vor, welches benutzt wird, die Richtung in CO² Steuer anzugeben, und die Jugend ablenkt vom Wesentlichen, und praktischerweise hetzt man die Jugend gleich gegen die Alten auf, das darf man dann ja auch nicht kritisieren, weil wer "Behinderte" kritisiert, ist auch rechts und Bäbäh.


    Die könnten uns auch erzählen und mittels Nachbearbeitungstechnik zeigen, daß am Nordpol ein UFo abgestürzt ist, und Echsenmenschen dabei sind, sich dort ein Dorf zu bauen. Wieviele Menschen würden das glauben?


    Genauso ist es mit Viren. Wir sehen sie nicht, und sollen gefälligst anhand der immer wieder gezeigten Bilder glauben, daß sie da sind, und daß sie ganz gefährlich für uns sind, denn sie sind ganuso zu Terroristen aufgeblasen worden, wie das Wetter, wie echte von den Geheimdiensten instruierte Terroristen, die Natur sowieso, und eben Viren.


    NUR mit dem Unterschied, daß man uns Menschen jetzt endgültig zu potentiellen Terroristen erklärt hat, da wir ja Virenträger sind, und im Hintergrund werden die Daumenschrauben von den eigentlichen Terroristen immer enger gezogen.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ein Beitrag zu den Zuständen bpw. in Schulen.

    Was tut man den Kindern an?


    "Hallo Leute ich will mich mal auskotzen 🤮🤮🤮🤮Ich hatte heute meinen lang ersehnten ersten Arbeitstag in der Schule . Zum kotzen 🤮 Die Kinder sind die Verlierer... . Wegen bescheuerter Regeln . Am Platz dürfen sie den Mundschutz abnehmen , wenn sie aber zb. Zum Müll laufen oder zum 1 Meter entfernten Regal, müssen sie den Mundschutz wieder tragen ! Ähh hab ich was verpasst ? Verbreitet sich das Virus nur beim laufen ?! Wenn es einer hat ist es in im Raum/Luft! Egal ob ich sitze oder stehe 🙄 Keine Hofpause bzw. wenn doch dann müssen alle 1,5 Meter Abstand halten , dürfen nicht miteinander spielen . Aber Spielplatz ist offen und überfüllt ?!?! 😒Und das Highlight: Singen ist verboten 🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️ So macht arbeiten keinen Spaß . Ich bin einfach nur traurig was hier in den Schulen passiert 😞 Nachtrag: Ich hätte noch erwähnen sollen das ich in der Schulbegleitung bin und keine Lehrerin !"

  • Ja, da stimme ich dir sofort zu. Diese Hysterie in der Medienlandschaft manipuliert enorm.

    (bei uns war es aber tatsächlich sehr heiss im vorigen Jahr- was ich allerdings als Naturgegeben ansehe) Ich hatte mir auch tatsächlich mal eine Wetterwarnapp installiert und da fiel mir auf, dass die aus jedem Gewitter mittlerweile eine enorme Bedrohung machen. ( tiefrot unterlegte Gebiete mit schrillem Warnton <X)


    Allerdings muss man sich auch fragen, wo kommt diese mediale Fern -und Fehlsteuerung her? Journalisten sind doch nicht alle verblödet. Oder?


    Vll sollte man mal nachschauen, wer welche Art von Artikeln schreibt und ob es da womöglich Parallelen in Alter oder Geschlecht der Berichterstatter gibt. Vielleicht, und damit lege ich mich mal ganz weit aus dem Fenster der Verschwörer, wurde in dem Jahrgang massiv geimpft, massiv Nahrung gedüngt, Mc Donald in DE salonfähig gemacht, Amalgam verfüllt ... ???


    Das ist Blödsinnig, ich weiß, aber anders kann ich mir diese Massenverblödung ( wie auch immer) bald nicht mehr vorstellen. Ich bin der Typ, der gerne ALLE Seiten einer Medaille anschaut, bevor ich urteile, ob es Gold oder Silber ist, aber was derzeit bei uns abgeht, kann ich überhaupt nicht mehr erklären oder gar verstehen. Man kann den Leuten belegbare Zahlen auf den Tisch legen, dann argumentieren sie mit Italien oder mit den ach so vorausschauenden Maßnahmen unserer Regierung. Belegt man, dass die Zahlen da bereits nach unten gingen, argumentiert man damit, dass viele sich schon vorher freiwillig von der Gesellschaft distanziert hätten. Man kann den Leuten das Thema Viren näherbringen, dann argumentieren sie dass Covid19 damit nicht vergleichbar wäre ...

    Ich bin noch andernorts mit Leuten im Austausch, die fest der Meinung sind, dass alles seine Richtigkeit hat. Auch der grüne Punkt,

    https://m.focus.de/familie/elt…gt-alarm_id_12004568.html

    den Schüler jetzt in einer Schule bekommen, wenn sie negativ getestet wurden. Alles doch kein Ding für diese Menschen. Immerhin sind ja auch die Pockenimpfungen mit einer nach aussen sichtbaren Narbe gekennzeichnet.

    Also sie tun Alles, damit diese Impfung kommt und betiteln mich als unsozial, weil ich u.a. schon jetzt gg die MasernPflichtimpfung bin. Das zieht sich bis in den Freundeskreis. Leider. Also Menschen gegeneinander aufzubringen und zu distanzieren, funktioniert schon mal hervorragend. Ich denke manchmal, es muss erst zu enormen und eindeutig nachgewiesenen schweren Nebenwirkungen durch zB Impfungen kommen, damit die Leute aufwachen. Aber da wir alle von den öffentliche Medien gesteuert zu werden scheinen, die wiederum, von wem weiß ich, gesteuert werden, wird so etwas wohl nie das Licht der Öffentlichkeit erreichen. Ein Kampf gegen Windmühlen.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ein Beitrag zu den Zuständen bpw. in Schulen.

    Was tut man den Kindern an?


    "Hallo Leute ich will mich mal auskotzen 🤮🤮🤮🤮Ich hatte heute meinen lang ersehnten ersten Arbeitstag in der Schule . Zum kotzen 🤮 Die Kinder sind die Verlierer... . Wegen bescheuerter Regeln . Am Platz dürfen sie den Mundschutz abnehmen , wenn sie aber zb. Zum Müll laufen oder zum 1 Meter entfernten Regal, müssen sie den Mundschutz wieder tragen ! Ähh hab ich was verpasst ? Verbreitet sich das Virus nur beim laufen ?! Wenn es einer hat ist es in im Raum/Luft! Egal ob ich sitze oder stehe 🙄 Keine Hofpause bzw. wenn doch dann müssen alle 1,5 Meter Abstand halten , dürfen nicht miteinander spielen . Aber Spielplatz ist offen und überfüllt ?!?! 😒Und das Highlight: Singen ist verboten 🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️ So macht arbeiten keinen Spaß . Ich bin einfach nur traurig was hier in den Schulen passiert 😞 Nachtrag: Ich hätte noch erwähnen sollen das ich in der Schulbegleitung bin und keine Lehrerin !"

    Ja, bei den Maßnahmen sollte man lieber nicht über die Sinnhaftigkeit in Bezug auf eine mögliche Ansteckung nachdenken, denn das ist frustrierend. Man kann aber über eine soziale Sinnhaftigkeit reden- nämlich im Sinne bestimmter Eliten, welcher auch immer.

    Übrigens ist nicht nur singen untersagt, sondern auch tanzen und Sport.

    Klingt wirklich wie Lebensfreude-Raub.

    Lustig: die Kinder sollen Desinfektionsmittel mitnehmen um bei jedem Klassenzimmerwechsel ihren Platz und sämtliche benutzte Geräte desinfizieren zu können- nur steht auf der Flasche: Warnung- vor Kindern fernhalten!


    Und was mich etwas vor den Kopf gestoßen hat: Eltern dürfen Kinder nur noch vor Schule oder Kiga abgeben, das Gebäude aber nicht betreten. Vor dem Gebäude stehen Tafeln die auf Abstand und Masken hinweisen und für den ganz stupiden hilft das bemaskte Personal auf die Sprünge: "Abstand bitte einhalten!" und "Sie müssten bitte draußen bleiben!" (wie Dankbar wird man plötzlich für die Höflichkeitsformen!)


    Leid tun mir die Abschlußklassen, die nun ein sehr verpatztes Abschlussjahr haben, die Prüfungen entfallen teilweise, Abschlussfeiern fallen aus und sie gehen sangundklanglos;(


    Außerdem tut es mir in der Seele weh kleine Vorschulkinderleins sehen zu müssen die auf dem Weg zu Spielplatz Masken tragen müssen und am Spielplatz selbst die ständigen Ermahnungen: "Abstand einhalten! Auseinander! Ihr seid zu eng beisammen!"


    Mir tun die Pädagogen leid die den Mist umsetzen müssen- gegen ihr Gewissen.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier