Wann endet die Corona-Pandemie?

  • Da nutzt mir das Teil.

    Ansonsten trage ich sie nicht

    Da würde ich mir aber lieber einen Leinenschal umbinden, noch besser aus reinem Hanfstoff. Die Stoffe sind antibakteriell, und sehr stark flüssigkeitsaufnehmend.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Im Moment friere ich als Radfahrer wie Bolle im Gesicht.

    Da nutzt mir das Teil.

    ja, da kann eine Maske hilfreich sein


    ich fahr auch im Winter viel mit dem MTB (Spikes) hab da aber eine andere Maske, damit geh ich auch in ein Geschäft ;)



    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • Nelli

    Ich habe meine Masken selber "geklöppelt", ist reine Baumwolle.

    Sie dienen nur dazu, dass ich nicht ausm Netto, Rewe, Aldi, Lidl, Rossmann etc. geworfen werde und im Winter gegen beissende Kälte im Gesicht auf dem Rad.

    Ich verpeste nicht mal die Umwelt mit Autoabgasen.


    Ich war ja schon glücklich, dass mein Friseur mir die Haare trocken geschnitten hat, obwohl sie gewaschen werden sollen.

    Das Waschen wäre bei mir völliger Schwachsinn gewesen, denn ich ging immer mit frisch gewaschenen und gefönten Haaren dahin, und mein Friseur war um die Ecke.

    Wie sollte ich mir alleine innerhalb von 1 Minute Gehweg Viren auf dem Schädel einfangen? Völlig sinnfrei.

    Er hat jetzt aufgehört. Als Ein-Mann-Betrieb im gesetzteren Alter war ihm das Corona Diri Dari zu blöd um weiter zu machen.

    Danke Frau Merkel, jetzt darf ich mir wen neues suchen, und die waschen alle um auch ja kein Bussgeld zu riskieren.

  • ja, da kann eine Maske hilfreich sein


    ich fahr auch im Winter viel mit dem MTB (Spikes) hab da aber eine andere Maske, damit geh ich auch in ein Gesch

    Du siehst aber chic aus!!!



    Wenn ich dagegen manche Leute so sehe, was die für dreckige Dinger im Gesicht haben. 1000x benutzt, bäh, würg.

    Als würde das was nutzen, aber die lässt man in die Läden rein.

    Schwachsinn alles!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Lebenskraft

    Ich habe es doch selber zu spüren gekriegt, dass eine Maske nicht viel bringt, wo ich mir im März was eingefangen habe und plötzlich Fieber bekam und röchelte.

    Ich saß mit Mund Nasenschutz beim HNO, wo eine Frau völlig unbeirrt das Wartezimmer vollgehustet hat. Und dazu noch provokativ in meine Richtung. Ich war drauf und dran mir die Tante zu packen und eigenhändig raus zu werfen.

    Sie saß da im Unterhemd mit Pricktest auf den Arm! Tat das Not?

    Wenn ich so am Husten gewesen wäre, wäre ich mit dem Arsch zu Hause geblieben.

    Das haben wir doch früher alle gemacht, wenn wir erkältet waren bzw. wo es noch kein Corona Hype gab.

    Da war das indiskutabel.

  • Aber die Frau war doch sicher beim Arzt weil sie krank war. Dann kann sie doch nicht mit dem A... zu Hause bleiben. :/ Der Arzt hätte sie aber woanders platzieren können.


    Ich war gestern auch beim HNO ( Mutter hat ständig die Ohren verstopft von den Hörgeräten - wer da einen Tipp hat, um das zu verhindern ... immer her damit)

    War das eine Wohltat da! Keine Leute in der Praxis, wir konnten sofort durch in den Behandlungsraum ...

    Wenn ich da an voriges Jahr Winter denke =O Volle Wartezimmer mit vielen vielen richtig kranken Leuten, die Husten, Schnupfen sogar sichtbar Fieber hatten. Wie hab ich sowas immer gehasst. Vor allem sitzt man dann als gesunder dazwischen und darf noch nichtmal das Fenster öffnen. <X

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich war gestern auch beim HNO ( Mutter hat ständig die Ohren verstopft von den Hörgeräten - wer da einen Tipp hat, um das zu verhindern ... immer her damit)

    Niemals mit Wattestäbchen reingehen. Ein bis zwei Tropfen Wasserstoffperoxidlösung 3%ig reintropfen, Kopf schräg lassen, schön sprudeln lassen, und dann herauslaufen lassen. Dasselbe dann mit dem anderen Ohr machen.


    Ich möchte mich heute aber auch mal ausweinen. Mein Sohn arbeitet in einer kleinen Sanitärtechnikfirma, und ein Kollege wurde letzte Woche positiv getestet. Er war auch im Sommer schonmal positiv getestet, da war mein Sohn aber im Urlaub, und konnte somit den Test umgehen.

    Jetzt hatte sein Chef Angst, weil der Positive Kollege beim größten Kunden gearbeitet hatte, diesen Kunde zu verlieren, und mein Sohn mußte heute zum Testen, weil er Angst hat, er könnte seine Arbeit verlieren. Der Chef rückerstattet auch die 60 Euro die mein Sohn für den Schnelltest hinblättern soll. Die Hausärztin testet nur, wenn Symptome vorliegen, und er mußte in so ein Testzentrum, oder wie das heißt. Dort waren kleine Kabinen errichtet, wo im 5- Sekundentakt die Leute ein und aus gingen.

    Er wollte auf keinem Fall in der Nase getestet werden, saß aber, nachdem er schon im Voraus bezahlen mußte, einem Arzt gegenüber, der kein deutsch sprach.

    Faktisch wurde er komplett überrumpelt.

    Und wenn das mit der Impfung auch so laufen wird, braucht es dank dieses ekelhaften Systems, welches über die Jahrzehnte so verkarstet ist, gar keine Impfpflicht.:cursing:

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Elke, wenn ich als Schulkind wie verrückt gehustet habe, hat mich Mutti nicht raus gelassen, und auch heute besuche ich keine Freunde, wenn ich erkältet bin. Die mich auch nicht.

    Es war März, es war schweinekalt, aber die Frau saß da stark hustend im Unterhemd im Wartezimmer mit Pricktest auf den nackten Armen.

    Genau, der Arzt hätte sie rausnehmen müssen, aber der sah keinen Handlungsbedarf.

    3 Tage später der erste Shutdown:wacko: und ich mit schwerer Erkältung.

    Das geht bei mir schnell, wenn mich jemand mit Erkältung anhustet.

    Einmal im Jahr hab ich das bestimmt.

    Trotz, dass ich bei Wind und Wetter mit Hund draussen bin und mich eigentlich als abgehärtet betrachte.

    Mit Erkältung gehe ich auch nicht zum Arzt. Die sitze ich zuhause aus, wenn ich mich lapsch fühle.

    Ich war da, weil ich einen Parotistumor habe, der eigentlich operiert werden muss, aber bei diesem Halligalli gerade lasse ich nur sein Wachstum vom HNO überwachen.

    Es geht ja nicht primär um Corona, sondern um etwas Eigenverantwortung und Rücksichtnahme, aber die scheint bei manchen abhanden gekommen zu sein.

    Kein Wunder, dass uns die Regierung alles vorschreibt.

    Wir waren doch früher nicht so, oder irre ich mich da?

  • Das geht bei mir schnell, wenn mich jemand mit Erkältung anhustet.

    Einmal im Jahr hab ich das bestimmt.

    Trotz, dass ich bei Wind und Wetter mit Hund draussen bin und mich eigentlich als abgehärtet betrachte.

    Mit Erkältung gehe ich auch nicht zum Arzt. Die sitze ich zuhause aus, wenn ich mich lapsch fühle.

    dann sollte ein frisch zubereitete Hühnersuppe stets über das Jahr begleitet dein Freund sein.;)

    Kann man ja einfrieren in kleinen Beuteln und 1x in der Woche gönnen.


    Zunächst einmal sollte man die Hühnersuppe selber machen oder sie zumindest selbst machen lassen.

    Instant-Brühe aus dem Discounter sind bei einer Erkältung eher weniger hilfreich, wobei sie auch einen etwas geringeren Effekt haben könnte. Dafür wirkt die selbstgemachte Hühnersuppe umso besser. Das ist auch wissenschaftlich erwiesen, wie das Internetportal von Stiftung Warentest behauptet. Denn bei einer Erkältung werden bestimmte weiße Blutkörperchen, unter anderem so genannte Neutrophile, freigesetzt, die für Entzündungsprozesse während einer Erkältung mitverantwortlich sind. Die Suppe kann im Organismus diese Blutkörperchen blockieren und so Entzündungsprozesse im Körper mindern.

    Gleichzeitig enthält die Hühnersuppe der Eiweißstoff Cystein. Auch dieser wirkt entzündungshemmend und wirkt auf die Schleimhäute abschwellend.


    Ich habe das Rezept von meiner Mutter übernommen ( diese übrigens von ihrer Mutter) und an meine Kinder weiter gegeben.

    Jedes Mal wenn meine Kinder einen Anzug einer Erkältung zeigten, schrien sie schon freiwillig Hühnersuppe.:)

    Nach 3 Tagen war der Spuk dann vorbei und ging ihnen besser oder der Anflug der Erkältung war sogar ganz gestoppt.

    t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_58551046/huehnersuppe-bei-erkaeltung-warum-das-hausmittel-hilft-rezept.html


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Niemals mit Wattestäbchen reingehen. Ein bis zwei Tropfen Wasserstoffperoxidlösung 3%ig reintropfen, Kopf schräg lassen, schön sprudeln lassen, und dann herauslaufen lassen. Dasselbe dann mit dem anderen Ohr machen.

    Danke Nelli!

    Wurde dein Sohn dann jetzt doch durch die Nase getestet? Und was sagt er Dazu? Meine Nichte meinte mal, das fühlt sich an als würde man ins Hirn gestochen.



    Elke, wenn ich als Schulkind wie verrückt gehustet habe, hat mich Mutti nicht raus gelassen, und auch heute besuche ich keine Freunde, wenn ich erkältet bin. Die mich auch nicht.

    Es war März, es war schweinekalt, aber die Frau saß da stark hustend im Unterhemd im Wartezimmer mit Pricktest auf den nackten Armen.

    Genau, der Arzt hätte sie rausnehmen müssen, aber der sah keinen Handlungsbedarf.

    3 Tage später der erste Shutdown:wacko: und ich mit schwerer Erkältung.

    Natürlich bleibt man dann zuhause. Am besten ins Bett und auskurieren. Aber manche müssen ja auch zum Arzt damit, vor allem wenn sie schlimme Symptome haben.

    Echt doof, dass du dir das dann direkt eingefangen hast von der hustenden Frau. Ich meine aber, seit Corona ist das doch echt gut geworden mit dem " Anstand" haben wenn man krank ist.

    Das war früher, meine Ich, anders. Da nieste einen doch ständig irgendjemand an. Ich hab mich da immer drüber aufgeregt. Heute unterdrücken die Leute sogar das Niesen und Husten weil sie Angst haben, schief angeguckt zu werden.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Heute unterdrücken die Leute sogar das Niesen und Husten weil sie Angst haben, schief angeguckt zu werden.

    Kenne ich auch anders. Neulich im Laden, da hat einer eine "Rotzarie" von sich gegeben..der hatte danach alle Gänge für sich alleine:D

    Ich denke, dass es im Staate Deutschland brodelt und dann herrscht "Sodom und Gomorrha".

    Hat man ja in Amerika gesehen wie schnell sowas geht.

    Irgendwie liegen die Nerven blank. Man fühlt sich überwacht, fremdbestimmt, ausgeliefert, entmündigt.

  • Einmal im Jahr hab ich das bestimmt.

    Komisch, daß ich mich nie bei meinen Kindern angesteckt habe, und was die nicht alles aus dieser Keimbrutstätte Kindergarten angeschleppt haben.


    Wurde dein Sohn dann jetzt doch durch die Nase getestet? Und was sagt er Dazu?

    Ja durch die Nase. Ich schrieb ja, daß er regelrecht genötigt wurde, und mich kotzt es schon länger an, daß in diesem Staat Jugendliche so achtlos überrollt werden.

    Er sagte nur, er ärgert sich über sich selbst, daß er nicht einfach gegangen ist.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich denke, dass es im Staate Deutschland brodelt und dann herrscht "Sodom und Gomorrha".

    Hat man ja in Amerika gesehen wie schnell sowas geht.

    Irgendwie liegen die Nerven blank. Man fühlt sich überwacht, fremdbestimmt, ausgeliefert, entmündigt.

    meinst Du? Ich hab eher den Eindruck, die Leute fühlen sich hilflos. Mich eingeschlossen. Irgendwie findet man keinen " Plan" wie man was ändern kann. Da ich aber immer schon ein Mensch war, der Auswege aus Krisen sucht ( und meist auch findet) anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, macht mich das alles gerade echt " hilflos" und traurig. vor allem wenn dann wieder neue noch schärfere Maßnahmen rausgehen. Und das schlimmste finde Ich, dass man noch nichtmal mit unserem ehemaligen RechtsStaat rechnen kann.

    Ja durch die Nase. Ich schrieb ja, daß er regelrecht genötigt wurde, und mich kotzt es schon länger an, daß in diesem Staat Jugendliche so achtlos überrollt werden.

    Er sagte nur, er ärgert sich über sich selbst, daß er nicht einfach gegangen ist.

    Ist er noch nicht volljährig?

    Echt mies was hier zZ so abgeht. Da kann man ja wirklich bald Angst bekommen. Die machen was sie wollen.

  • Gestern in einem Nachbarort (in der Schweiz): ich wollte im Kiosk Hanföl kaufen und bin mit dem Kioskbetreiber ins Gespräch gekommen, der auf dem Gebiet eine Kapazität ist. Zwei ältere Gemeindearbeiter kommen rein, ohne Maske, der Kioskbetreiber ohne Maske, ich auch. Das Kiosk ist nicht nach außen offen, sondern eher ein kleiner Laden. Ich kam mir vor als wäre die Zeit in den 70ern oder 80ern stehen geblieben: ein Kiosk im Dorf, die Stammtischjodler von der Gemeinde kaufen sich dort ihre Kippen und trinken öfter noch ein Bierchen. Mir fiel auf, daß mir diese stockkonservativen und sturen Leute in der jetzigen Situation langsam sympathisch werden obwohl ich eine völlig andere Weltsicht habe. War eine interessante Erfahrung.

  • Ist er noch nicht volljährig?

    Echt mies was hier zZ so abgeht. Da kann man ja wirklich bald Angst bekommen. Die machen was sie wollen.

    Natürlich ist er volljährig, sonst wäre ich dabei gewesen, hätte ich dem Arzt eine Standpauke gegeben, auch wenn der mich nicht verstanden hätte, und hätte meinen Sohn da rausgezerrt. Ich hab ihm auch schon angedroht, wenn sein Chef das das nächste mal verlangt, komme ich und versohle ihm den Hintern, also dem Chef.


    Ist aber praktisch, gell, die ganzen zugewanderten Fachkräfte, die man für sowas jetzt mißbrauchen kann. Mal abwarten, wann wir nicht einmal mehr mit Polizisten diskutieren können.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • "Herr Polizist, mal eine Frage: Warum müssen Baumärkte geschlossen bleiben?" "Na, wegen der Infektionsgefahr". "Und warum dürfen Lebensmittelgeschäfte dann öffnen?"

    "Und wenn wir eine todbringende Seuche haben - warum kann dann jeder mit einer anderen Mund-Nasen-Bedeckung rumlaufen, warum gibt es keine Pflicht zum Tragen einer MNB, die als Medizinprodukt zugelassen wurde"?


    "Warum darf ein Garten- und Blumencenter mit 200 Parkplätzen vor der Tür öffnen, ein Schreibwarenladen mit zwei Parkplätzen nicht?"

    "Warum darf ein Schreibwarenladen nicht öffnen, einer mit integrierter Poststelle aber schon"?


    "Wenn unser Gesundheitssystem angeblich an die Kapazitätsgrenze stößt - warum wurden dann in den letzten Wochen und Monaten Krankenhäuser

    geschlossen und nachweislich Tausende von Intensivbetten abgebaut?"

    "Warum macht man bis heute keinen Unterschied, ob jemand AN oder MIT Covid gestorben ist?"

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier