Gesüßte Getränke mit Stevia

  • Hallo zusammen, wer von euch ist so wie ich von Stevia begeistert? Meine das echte Stevia welches man im Reformhaus oder Biomarkt oder auch im Stevia-Shop kriegt und nicht das wofür man im supermarkt 3 Euro bezahlt und es noch dazu gepanscht ist. Ich selbst hab mich lange mit Stevia beschäftigt und kenne insbesondere Cola-Getränke wo Stevia drin ist. Von Cocacola kennen alle die Cola Life. Die aber ist eine Kallorienbombe weil außer Stevia noch sehr viel Zucker enthalten ist. Green Cola ist ebenfalls eine Cola die Steviolglykoside enthält, doch leider auch Sucralose. Ein künstlicher süßstoff hergestellt aus Chlormolekülen und Sachariden. Die Green Cola enthält ergänzend leider Sucralose und ich persönlich kann nur jedem davon abraten, weil die zu sehr nach Chlor schmeckt. Die wirklich bessere Cola-Alternative ist Cola die von der Firma Zevia aus den USA hergestellt wurde. Sie enthält 3 natürlicheSüßstoffe die sich wunderbar ergänzen. Stevia Erythrit und Mönchsfrucht. Am Anfang ist der Geschmack gewöhnungsbedürftig, doch mit der Zeit gewöhnt man sich sehr an denGeschmack. Nachteil: ich muss es aus den USA bestellen weil es in Deutschland nicht erhältlich ist weshalb ich mir diesen Spaß nur einmal im Jahr gönne, doch dennoch zu trinken allemal wert ist. Wem das zu teuer ist der bleibe bei Wasser, denn Wasser mit Zitronenscheibe oder Minzblätter erfrischt genau so gut.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • bermibs

    Hat den Titel des Themas von „Gesüßte getränke mit Stevia“ zu „Gesüßte Getränke mit Stevia“ geändert.
  • Hallo Steviologe,


    weshalb nutzt du Stevia, welchen Sinn macht das für dich?


    Ich mag den Geschmack nicht und außerdem brauche ich Zuckerersatz nicht.

    Wenn ich was Süßes trinken möchte mache ich mir eine Saftschorle, 1/3 reiner Saft, 2/3 Wasser.

    Selten gönne ich mir mal eine echte Cola oder ein Radler und das wollte ich nicht mit Stevia.


    Tee und Kaffee trinke ich pur, wenn ich doch mal Süße brauche nehme ich Honig, zum Backen die Hälfte der vorgeschriebenen Menge als Rohrzucker...


    Ich persönlich denke, dass Zuckerersatzstoffe nur für Diabetiker notwendig sind, ein gesunder Mensch braucht das nicht. Aber wenn dir Stevia so gut schmeckt ist das natürlich was anderes, obs gesund ist weiß ich nicht.


    Beste Grüße

    von Mara

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Am Anfang ist der Geschmack gewöhnungsbedürftig, doch mit der Zeit gewöhnt man sich sehr an denGeschmack

    Ich habe noch nie gewöhnungsbedürfte Sachen solange ausprobiert, bis ich mich dran gewöhnt habe. Wozu auch?

    Ich trinke auch keine Cola, oder sonstige Süßgetränke, Trinken ist für mich ein Durstlöscher, und egal ob Süßtstoff, Zucker oder sonstwas, es löscht nicht den Durst.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Ich danke euch für eure Antworten. Nun nach der zweiten Dose hatte ich mich sofort daran gewöhnt und seither hab ich die Produkte von Zevia so heißt nämlich die Firma aus Los Angeles gewöhnt.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich habe mir die Seite mal angesehn mit den Zevia Getränken und vermute, das ist bestimmt künstlich hergestellter Stevia und der ist nicht gesund. Außerdem sind allerhand Aromen den Getränken zugesetzt. Von der Seite konnte ich gar nicht genau die Inhaltsstoffe entnehmen, da habe ich dann auf Amazon bei Zevia-Getränken nachgeschaut, da war unter den Zusatzstoffen zu lesen: Steviolglycoside und Sucralose

    Und das ist der große Bluff:

    Zitat

    Der jetzt zugelassenen Süßstoff Steviolglycosid ist alles andere als ein natürliches Süßungsmittel.
    Die Substanz wird vielmehr in aufwendigen Prozessen von der pharmazeutisch-
    chemischen Industrie aus Stevia-Blättern gewonnen. Von Natur
    pur keine Spur.


    Stevia oder Chemie


    Steviologe, wolltest du Werbung machen?


    Gruß

    Mara

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Guten tag zusammen, nun Werbung dafür zu machen wollte ich auf keinen Fall. Nun auf der Dose selbst steht das keine künstlichen Süßstoffe enthalten sind. Wenn von der Seite nicht hervorgeht was enthalten ist so kann man die von Zevia anschreiben und die sind durchaus bereit einem die Inhaltsstoffe zu erklären. Wäre dies irgendwie schädlich hätt ich was davon gemerkt. Amazon und Co sind auch wie ich finde von der zuckerlobby manipuliert. Zevia hat lange drum kämpfen müssen ihre getränke als Nahrungsergänzung zulassen zu können. Am besten ist es sich selbst den Spaß einmal zu gönnen und auf der Dose selbst zu schauen als auf Amazon nach zu lesen, doch jeder kann es machen wie er es für richtig hält. Ich jedenfalls hab in Zevia meine alternative gefunden. Nun eine antwort bin ich noch Schuldig: Ich mag keinen zucker und versuch vom zucker weg zu kommen. Deshalb hab ich mich mit Stevia so eingehend beschäftigt. Wie gesagt Werbung wollte und will ich nicht machen, sondern nur meine Erfahrung mit euch teilen.

  • Es sei Dir ja gegönnt, dass Du an Stevia Gefallen gefunden hast, nur - schon mal überlegt, was für eine Unmenge an Energie aufgewendet werden muss, um diese dusseligen Getränkedosen herzustellen? Zudem verbrauchen diese Dosen im Verhältnis mehr Verpackungsmaterial als andere Getränkeverpackungen.

    Zudem hat die Getränkeindustrie vor Jahren mit viel Begeisterung die Einführung des Dosenpfands gefeiert, weil sie dadurch um die Gebühren für´s Duale System herumkommen konnte (Grüner Punkt). Sie müssen nun nicht mehr für das Recycling der Dosen aufkommen, die nicht mehr in den Länden zurückgegeben werden und beispielsweise im Hausmüll landen.

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Was Corona angeht da bin ich auch gewappnet. ich trinke seit Juni die aloe vera Trinkgele und die sind echt gut. Bald kommt noch Cistus incanuskapseln dazu und dann denke ich dürfte ich gut gerüstet sein. Aufs obst kann man sich ja leider nicht verlassen. Schade das man heute nicht sagen kann das ein Apfel pro Tag den Doktor ersetzt.

  • Hallo Steviologe,

    das kannst du auch ohne Corona nehmen.

    Der PCR-Test kann keine Coronaviren nachweisen, geschweige denn eine Infektion, da er nur Material außerhalb der Zellen erfasst. Eine Infektion mit Viren (sofern es sie gibt) spielt sich aber innerhalb von Zellen ab.

    In den USA läuft gerade eine Produktklage gegen den PCR-Test von Drosten.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • ... und RA Dr. Rainer Füllmich - Mitgründer der Stiftung Corona Ausschuss - berät dazu derzeit deutsche und US-amerikanische Rechtsanwälte.

    Warum ausgerechnet die USA? Weil dort die sogenannte Class Aktion (Federal Rules of Civil Procedure, Title 28 United States Code Appendix Rule 23) möglich ist, also die Gruppen- oder Sammelklage, die es im deutschen Recht nicht gibt.


    Bei dieser Klage geht es allerdings nicht nur um die Feststellung, dass der PCR-Test völliger Schrott ist sondern auch darum, das Verantwortliche für den weltweiten Schaden zur Rechenschaft gezogen werden sollen. Unter anderem dieser Volldrosten, da er ja den ersten Test auf den Markt geworfen hat und die WHO seinen Test dann weltweit empfohlen hat.


    In den USA sind mittlerweile sämtliche staatlichen Mikroben-Hilfen ausgezahlt, die Menschen rutschen jetzt ganz massiv in die Armut - was uns übrigens spätestens Ende des Jahres ebenfals blüht - und diese Menschen rufen nun lautstark nach Aufklärung, man fordert massiv das Benennen der Schuldigen. Und zwar quer Beet, also egal ob Menschen die Demokraten oder Republikaner wählen.

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Könntest Du das Video hier nicht verlinken? Ansonsten fällt so etwas immer in den Bereich "Hörensagen".

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



  • Lieber Dirk,

    ich hätte es gerne gemacht, aber es ist schon ein paar Tage her und ich habe es leider nicht gefunden. Werde nochmals suchen und sobald ich es finde, verlinke ich es gerne. Man bekommt zur Zeit auf Telegram so viele Nachrichten.Du hast ja recht, es macht sich nicht gut, wenn man keinen "Beweis" dafür hat.

    Liebe Grüße

    tanteallround

  • Ich habe diese angebliche Aussage von Gates gefunden, allerdings nicht bei diesem Fratzenbuch sondern beispielsweise bei msn.com. Auch andere Stellen hatten darüber berichtet.


    Nur bezieht sich die Aussage nicht auf den Test an sich, sondern eher darauf, dass die meisten Tests deswegen Müll sind, da sie nur reichen Menschen zur Verfügung stünden, wie er sagt. Ärmere Menschen könnten sich diese teuren Tests von CureVac oder auch Moderna nicht leisten. Zumindest in den USA nicht. Für diese Bevölkerungsgruppe seinen Tests von Johnsons & Johnsons oder AstraZeneca geeigneter, da die Selbsttests für solche Menschen günstiger wären.


    Logisch, denn auch in diesen Bereich hat dieser Mister Gatesnoch investiert, beispielsweise in die Seattle Coronavirus Assessment Network, die diese Tests entwickelt, was die FDA aber vorerst auf Eis gelegt hat. Und auch in Johnson & Johnson ist er investiert:


    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier