Covid 19-Impfung

  • genau das wollte ich so nicht - ich will einen normalen Austausch und keine höhnischen Kommentare.

    Normale Worte und nicht was willste....


    Ich dachte wo wenn nicht hier einen fairen Austausch.

    PS: Mir geht es nämlch beschissen - ich kann mit niemanden richtig über das Thema rund um Corona reden. Weder mit denen wo dagegen sind noch mit denen wo das alles sang und klanglos hinnehmen und Tage damit verbringen einen Impftermin zu organisieren.

    Ähm, ich hatte eine normale Frage gestellt und keinen höhnischen Kommentar verfasst. Du hattest davon geschrieben die Impfung ausleiten zu wollen, ich hatte lediglich gefragt wie Du das anstellen möchtest.

    Und ich glaube schon, dass wir hier im Forum im Großen und Ganzen einen fairen Austausch haben. Wird zumindest auch immer wieder von denjenigen bestätigt, die Erfahrungen mit anderen Foren haben.


    Dass Du mit Menschen, die alles einfach so hinnehmen nicht reden kannst, kann ich nachvollziehen, mit solchen Menschen würde ich an Deiner Stelle aber auch nicht reden. Nur warum klappt das nicht mit denjenigen, die der Sache kritisch gegenüber stehen? Genau bei denen müsstest Du doch offene Türen einrennen.


    Könnt ihr nicht mal ein Argumentationschreiben verfassen, dass man den Behörden entgegensetzen kann? Da sollte alles enthalten sein was gegen eine Impfung spricht.

    Warum denn immer wieder das Rad neu erfinden? Auf den Seiten der Klagepaten oder auch auf den Seiten vom Corona Ausschuss gibt es alles Mögliche an Informationen, teilweise auch Formulare als download.

    Auch die Seite der Ärzte für Aufklärung (afa.zone) bietet eine Fülle an Informationen, genauso wie bei Eltern stehen auf.


    Weiter kann ich wirklich jedem dringend empfehlen, sich einmal die einzelnen Sitzungen des Corona Ausschusses anzusehen. Mittlerweile sind es vierzig. Dort wurden auch immer wieder während der Sitzungen Hinweise gegeben, wie man sich in manchen Situationen verhalten kann oder sollte.

    Und Hintergrund-Informationen zum Thema gibt´s allemal bei der Anzahl an teilweise sogar internationalen Wissenschaftlern, Ärzten, Psychologen und anderen, die dort gehört werden. Gerade die Aussagen in diesen Videos bieten jede Menge an Argumentationen für Gespräche.


    Und letztlich - auch hier im Forum sind schon etliche Informationen ausgetauscht worden, man muss nur einfach durch die einzelnen Threads rund um das Mikroben-Thema blättern.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • PS: Mir geht es nämlch beschissen - ich kann mit niemanden richtig über das Thema rund um Corona reden. Weder mit denen wo dagegen sind noch mit denen wo das alles sang und klanglos hinnehmen und Tage damit verbringen einen Impftermin zu organisieren.

    ich kann dich gut verstehen, ich kann auch sehr wenig mit anderen darüber reden, ich verteile zwar häufig wichtige Infos aber es kommt so gut wie kein Feedback zurück, meine Frau ist zwar auch gegen diese Maßnahmen und will sich auch nicht impfen lassen, allerdings kippt sie sofort um wenn sie in bestimmte Länder nicht mehr reisen darf:(


    ich selbst spiele auf Zeit, ich hoffe immer noch dass dieses Kartenhaus zusammenstürzt wenn die Gerichte mal auf die ganzen Klagen reagieren

    (z.B. gegen den Impfstoff) als Pensionist bin ich da nicht so leicht erpressbar, ich hab keinen Arbeitgeber und auch keine schulpflichtigen Kinder und ich mache auch gern bei uns in Österreich Urlaub


    leider haben nicht alle diese Zeit um abzuwarten wie sich das entwickelt, da geht es um die Entwicklung und Gesundheit der Kinder und auch um den Arbeitsplatz und damit auch oft um die Existenz, selbst in der Familie stösst man oft auf taube Ohren, die regierungstreuen Staatsmedien haben ganze Arbeit geleistet und schüren die Konflikte gegen anders denkende weiter an


    es ist alles sehr schwierig, selbst die Pension (bin ich erst seit Nov.) macht mir da wenig Freude weil ja sehr vieles eingeschränkt ist


    wenn nicht bald Ärzte Gerichte und Medien zur Vernunft kommen (und auch die Oposition ist zu schwach um etwas zu bewirken) dann schwimmt man permanent gegen den Strom, und das schafft man nicht sehr lange (geht auch auf die Psyche)


    es ist alles einfach nur zum <X


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • ja das ist tatsächlich ein Problem. Was macht man, wenn man ohne Impfung nirgends mehr hin kann? Ich denke aber, genau das ist es, was sie uns weismachen wollen. Sie wollen mit ihrer Propaganda so viele wie möglich zum impfen bewegen. Ich setze da, wie Kokosfan, aufs abwarten. Noch stehen sie nicht vor meiner Tür. Täglich kann das Ding kippen. Zum Beispiel wie durch diese Nachricht über eine zum 2 Mal geimpften 28 Jährigen;


    " tot, 5 Tage nach 2 Schuss


    Frau Stickles erhielt die zweite Dosis der Pfizer-mRNA, die am oder um den 2. Februar geschossen wurde, laut einem Facebook-Beitrag der Familie. Sie brach sofort in Hautausschlägen aus. Frau Stickles hatte fünf Tage später, am Sonntag, dem 7. Februar, starke Kopfschmerzen. Bald darauf fing sie an zu weinen und sagte: "Etwas stimmt nicht. Halte mich einfach fest. “Laut einem Facebook-Beitrag von Jacqueline F. Gifford verlor sie die Fähigkeit zu sprechen, ihre Augen waren gekreuzt und glasig, bevor sie das Bewusstsein verlor.


    Sie wurde in das schwedisch-amerikanische Krankenhaus gebracht, gleich hinter der Staatsgrenze von Beloit. Die Erstdiagnose war ein gebrochenes Gehirnaneurysma. Laut ihrem Onkel George Allen Petit wurde sie am nächsten Tag in das Krankenhaus der Universität von Wisconsin in Madison geflogen. Die Ärzte führten eine zerebrale Angiographie durch ihre Leistengegend bis zu ihrem Gehirn durch. Als mögliches Problem wurde auch eine Subarachnoidalblutung genannt.


    Kara Stickles, Saras Zwillingsschwester, hat am 10. Februar ein Update veröffentlicht. Sara "hat keine Gehirnaktivität", sagte sie. Ärzte riefen die Familie an und riefen sie ins Krankenhaus, um sich zu verabschieden. Sie ist gestern gestorben"



    https://thecovidblog.com/2021/02/12/sara-stickles-28-year-old-has-brain-aneurysm-dead-days-after-second-pfizer-mrna-shot/


    Ob es aber auch tatsächlich einen Zusammenhang mit der Impfung hat, kann ich nicht beurteilen. Menschen sterben ja auch manchmal.

    ich fand zu diesem Fall noch folgende Aussage unter den Kommentaren bei Telegram;

    Sara hat eine Erkrankung, die als arteriovenöse Fehlbildung bezeichnet wird. In diesem Fall sind eine Gruppe von Blutgefäßen abnormal miteinander verbunden. Vor über einer Woche ist die AVM geplatzt. "Wegen der AVM-Ruptur brach das Aneurysma und sie hatte gleichzeitig einen Schlaganfall im Hirnstamm", erklärte Saras Schwester Jamie Stickles

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Spannend. Aber wer oder was versteckt sich hinter Global Vakcascade? Konnte im Netz nichts dazu finden.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Dirk S. sorry - ja aber irgendwie muss man ja was machen wenn ich das Zeug schon nehmen muss. Was ich ja nicht wirklich will. Und somit beschäftige ich mich eben mit dem Ausleiten.

    Und ich schrieb es ja schon bin derzeit wirklich sehr durcheinander. Mir setzt das alles ganz schön zu. Zumal ich noch andere Baustellen habe wie meine MS, ein behindertes Kind, ein Kind was nicht in die Pötte kommt und mit 22 immer noch nix tut und zu Hause sitzt und einen JOB wo alles was alt ist und alte Arbeitsverträge hat versucht loszuwerden. Und mein Mann ja der ist ein treuer Gläubiger und wird marschieren wie es Mama Merkel möchte. Wobei er an sich ja ganz gut tickt nur beim Impfen - aber ich weiß wie ers meint, es soll alles wieder normal werden, er kann wieder arbeiten gehen etc. im Moment ist er in Kurzarbeit. und dann hat man die Zielflagge - Rente schon im Blick und dann werden einem noch solche Steine angeworfen.


    Aber man hätte es ja wissen müssen, dass irgendwann so was kommt.


    kokosfan - ja das ist doof mit der Pensionierung. Das versteh ich. Und Du sagst es richtig. Irgendwann fehlt die Kraft dagegen zu schwimmen.

    Aber ganz ehrlich, dann hätte ich eine Baustelle weniger...

    wenn es schon so weit wäre bei mir.


    Ich stelle mich ja auch ganz hinten in die Schlange wegen impfen oder auch nicht

    Und wenn ich so die letzten Schlagzeilen der newsblogs sehe wird mir übel.....


    Ich versuche das Beste draus zu machen doch man macht es einem schwer.


    Jede bw. jeder ist anders gestrickt. Und irgendwie versteh ich auch dass man nicht immer alles sehen mag obwohl man es sieht.


    Nur ist meine Frage dann die wenn impfen was für ein Zeug lass ich mir einwerfen.... keine Ahnung und irgendwann vermute ich mal wird der Kassenpatient nur noch den Abfall bekommen...


    LG
    Rosa

  • Eigentlich kannste nichts einwerfen - BioNTech und Moderna haben die mRNA-Impfungen, AstraZeneka ist ein Vektorimpfstoff, genau wie der schön beworbene russische Impfstoff Sputnik V.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • ja aber irgendwie muss man ja was machen wenn ich das Zeug schon nehmen muss. Was ich ja nicht wirklich will.

    Du hast doch sicherlich irgendwelche Erkrankungen, die es dir unmöglichen machen geimpft zu werden, Allergien, Rheuma, oder sonstwas.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Wie auch mein Papa. Er läßt sich nicht impfen, denn ihm wurde vor Jahren einmal eine Grippeimpfung aufgeschwatzt, welche enorme Nebenwirkungen hatte.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Achso nur leider wird es so sein, dass letztendlich wenn du wie vorher C leben willst du dieses Impfdingens brauchst.

    Schaut euch doch die ganzen news an irgendwas ist immer wahr.

    so war es schon immer.


    Macht echt keinen Spaß mehr.


    Ich werde die Tage meinen alten Doc anrufen. Er ist Biologe, Allgemeinmediziner und Homöopath durch und durch.

  • Achso nur leider wird es so sein, dass letztendlich wenn du wie vorher C leben willst du dieses Impfdingens brauchst.

    Ich schaue keine NAchrichten, das sind Giftspritzen für das Gehirn und das Gemüt.

    Ich will auch nicht wie vor dem C- Ding leben, sondern eine neue Gesellschaft helfen mit aufzubauen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Ja habe als Grunderkrankung MS.

    Dann würde ich mich nicht impfen lassen. Wie wir ja aus etlichen Filmberichten wissen, kann diese Impfung zu Muskeltremor führen, was oftmals durch neurologische Störungen verursacht werden kann. Und bis jetzt ist ja immer noch nicht klar, in welche Zellen der Impfstoff einwandert, es können eventuell auch Nervenzellen sein, bei MS wäre dies eine Katastrophe.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Vll sollte man sich nicht so viele Sorgen um die Impferei machen. Am Ende landet womöglich alles in der Tonne.

    Ich finde diese Doku aus meinem vorigen Post sehr sehenswert.

    Da wird auch erzählt, dass offenbar die Ärzte, die die Totenscheine ausstellen, den Tod dieser Menschen nicht als evtl ImpfstoffNebenwirkung melden.

    ( Natürlich kann es auch andere Gründe haben- aber bei solch einem zeitlich nahen Zusammenhang ...? )

    Wenn dem überall so ist, dann haben wir evtl auch viel viel mehr Tote mit einem möglichen Zusammenhang zur Impfung, die dringend untersucht werden müssten.


    Weiter erzählt ein Arzt, dass eine Woche nach Impfung die weissen Blutkörperchen abfallen, so dass die Geimpften dann für alle möglichen Infekte empfänglich wären. Also letztendlich sterben sie dann tatsächlich nicht direkt an der Impfung sondern an irgendeinem Infekt, womöglich sogar an einer Covid19 Infektion, die sie aber mit intaktem Immunsystem vll überwunden hätten.


    Hier nochmal die Doku des ortsansässigen Jounalisten.

    https://vimeo.com/515275973


    Pflege für Aufklärung hat es nach der Löschung von Youtube auf ihre Seite hochgeladen.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Das nenne ich doch mal wieder ein Argument:


    "Das bedeutet, dass die beobachtete Anzahl an Todesfällen nach Impfung die erwartete Anzahl Todesfälle ohne Impfung nicht übersteigt."

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Die gesamte Strategie ist völlig an allem vorbei. Wir haben es hier mit einem Erkältungevirus zu tun. Genau so wenig wie man sich im März gegen Grippe impfen läßt, sollte man das auch nicht bei Covid tun. Zumal die Reichweite der Wirsamkeit mit 4-6 Monaten angegeben wird, folglich müßte man sich im September wieder impfen lassen. Diese Impfzentren sind sowieso das Hinterletzte! Das hat den Charakterals ob man Schlachtvieh mit Antibiotika behandelt; völlig unseriös! Wenn man darüber nachdenkt sich impfen zu lassen, dann bitte auch bei dem Arzt den man so gemein hin akzeptiert. Sich beim Impfzentrum wie Schlachtvieh vorführen zu lassen ist völlig inakzeptabel!

  • Die gesamte Strategie ist völlig an allem vorbei. Wir haben es hier mit einem Erkältungevirus zu tun. Genau so wenig wie man sich im März gegen Grippe impfen läßt, sollte man das auch nicht bei Covid tun. Zumal die Reichweite der Wirsamkeit mit 4-6 Monaten angegeben wird, folglich müßte man sich im September wieder impfen lassen.

    genau so sehe ich das auch (siehe auch Punkt 4 im Anhang von DDr. Fiala)


    10 Gründe warum eine Impfung gegen Corona derzeit wenig Sinn macht


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Copr.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier