Immunschwäche - Knochmarkerkrankung - Thrombozyten zu niedrig

  • Hallo,


    ich nehme zur Stärkung meines Immunsystems seit mehreren Monaten folgende Vitalpilze: Schisandra, Ginseng, Agaricus Blazei Murill, Curcuma,

    Moringa und Spirulina.


    Zudem treibe ich regelmäßig Yoga (2x Woche). Seit dem ich diese Nahrungsergänzungsmittel nehme hatte ich keine starke Grippe mehr. Einmal kurz etwas Schnupfen, aber nichts ernsteres, so dass ich im Bett lag.


    Grüße


    Else

    5 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Mir gelingt dies sehr gut mit Nahrungsergänzungsmitteln.

    Ich schaff' es auch nicht, "nur" mit gesunder Ernährung mein Immunsystem zu stärken,muss immer wieder mal zu Nahrungsergänzungsmitteln greiffen.Aber,dies ist meiner Meinung nach auch ok,denn beser auch so,als das meine Gesundheit bzw mein körper darunter leidet,

    das er nicht all das bekommt was er halt benötigt.


    Ich achte sehr auf meine Gesundheit!

    Das ist das einzig Wertvolle was wir besitzen eigentlich :)

    Ist mir bisher jedenfalls gelungen,fühl mich gesund und auch fitt :)


    LG

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Link entfernt

  • Hallo Eva,

    Glaube ist nicht Wissen. Im Web sind keine Mengenangaben zu den Inhaltsstoffen zu finden, nicht einmal auf der firmeneigenen Seite. Das Produkt wird da gar nicht aufgeführt. Das ist für mich unseriös.

    Da sich diese Firma an die DGE-Begrenzungen bei Vitaminen halten muss, sind wahrscheinlich nur sehr geringe Mengen enthalten. Und damit wird es preislich zur Abzocke. Nach Auskünften im Web bedient diese Firma den Luxussektor.

    Mehr ist dazu nicht zu sagen.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Guten Tag,


    Ich würde auf jeden Fall mal einen Vitamin D Test machen, und wenn du einen Mangel hast sicher hochdosiert regelmäßig einnehmen. Seit ich Vitamin D regelmäßig hochdosiert einnehme, werde ich nicht mehr Krank. Außerdem könntest du Gelee Royal regelmäßig einnehmen. Es unterstützt im Körper die vermehrte Produktion der Immunzellen, bekämpft Bakterien und beschleunigt die Wundheilung. Grund ist die Mischung der Proteine und die Vielzahl der Antioxidantien.

    Alles GUTE

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo mit was kann man erfolgreich sein Imunsystem mal wieder so richtig auf Volldampf bringen ??

    Hallo Kathi,

    ich würde weitgehend Milchprodukte und rotes Fleisch meiden, allgemein Tierisches aus Massentierhaltung. Nicht zuviel glutenhaltiges Getreide, wenig Zucker und Weißmehl, auch Fertigprodukte wegen fragwürdiger Zusatzstoffe und fluoriertes Billigsalz meiden.


    Dafür viel Gemüse und anderes Pflanzliches vermehrt aus biologischem Anbau mit viel Gewürzen, Kräutern, Früchten, Beeren, Samen, Kernen, Rinden, Wurzeln - anstelle von Aromen und Geschmacksverstärkern.

    Sport und Bewegung an frischer Luft und etwas Sonne.

    Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Kafka)

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Zitat von Eva34

    Ich glaube da ist alles drin was der Körper den ganze Tag über an wichtigen Nährstoffen benötigt....

    das glaube ich nicht, denn der Körper braucht vor allem auch Frisches und nicht konserviertes oder synthetisches. Frisches bekommt man üblicherweise nicht in Kapseln oder Tabletten.

    Es geht dabei nicht nur um Stoffe, bzw. Materie, sondern um feinstoffliche Energie, die wir unter anderem auch von Lebensmittel aufnehmen.

    Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Kafka)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo,


    ich nehme zur Stärkung meines Immunsystems seit mehreren Monaten folgende Vitalpilze: Schisandra, Ginseng, Agaricus Blazei Murill, Curcuma, Moringa und Spirulina.

    Else,

    Schisandra, Ginseng, Curcuma, Moringa und Spirulina mögen gesund sein, aber keine Pilze.

    Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Kafka)

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zitat von Ghisrip

    Ich habe mal gelesen, dass Zink super für das Immunsystem sein soll!

    Das Immunystem und allgemein der Körper brauchen unzählige verschiedene Stoffe um gesund zu bleiben und es gibt unzählige Gifte und ungesunde Nahrungsmittel, die ihm schaden.


    Dass dem Körper nur Zink fehlen, wenn sich der Mensch ungesund ernährt, bezweifle ich und wenn er sich gesund ernährt, dürfte er auch keinen Zinkmangel haben.

    Viel Zink ist in gekeimtem Getreide, Haferflocken, Linsen, Nüssen, Kernen, Brokkoli, Rosenkohl, Rettich, Kohlrabi, Sellerie, Spargel, Kürbis, Petersilie, Schnittlauch

    Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Kafka)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Else,

    Schisandra, Ginseng, Curcuma, Moringa und Spirulina mögen gesund sein, aber keine Pilze.

    Dem würde ich nicht vorbehaltlos zustimmen. Die sogenannten medizinischen Pilze, wie Ganoderma und Cordyceps, sind im Gegenteil für die Gesundheitspflege sehr gut geeignet. Die beiden haben nicht umsonst einen bevorzugten Platz in der herbalen chinesischen Medizin. Und die naturwissenschaftlichen Studien zu den Inhaltsstoffen der med. Pilze bestätigen das, was die alten Chinesen von diesen Pilzen gehalten haben.

    Cordyceps, Ganoderma und Ginseng, sowie eine handvoll anderer Heilpflanzen gehören zudem zu den Adaptogenen. Hierbei handelt es sich um Pflanzen mit Wirkstoffen, die das Immunsystem modulieren und gezielt auf Stressoren vorbereiten. Pilze sind zwar keine Pflanzen, sondern haben eine eigene "Nische" in der Taxonomie, was dem aber keinen Abbruch tut. Für Ganoderma alleine gibt es über 1000 Studien, von denen rund ein Drittel schätzungswiese gerade im Bereich Krebs und Immunmodulation zu sehr interessanten Aussagen kommen.

    Schöne Worte sind nicht wahr; wahre Worte sind nicht schön ::: Lao-tse

  • Dem würde ich nicht vorbehaltlos zustimmen. Die sogenannten medizinischen Pilze, wie Ganoderma und Cordyceps, sind im Gegenteil für die Gesundheitspflege sehr gut geeignet.

    Sorry, ich hab mich missverständlich ausgedrückt, ich meinte nicht, dass Pilze nicht gesund sind, sondern dass die anderen genannten eben keine Pilze sind.

    Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Kafka)

    Einmal editiert, zuletzt von kaulli ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Sorry, ich hab mich missverständlich ausgedrückt, ich meinte nicht, dass Pilze nicht gesund sind, sondern dass die anderen genannten eben keine Pilze sind.

    So wird ein Schuh draus.... :). Das kleine Wörtchen "sind" hat vor dem "keine Pilze" gefehlt, dann wär's eindeutig gewesen... :thumbup:

    Schöne Worte sind nicht wahr; wahre Worte sind nicht schön ::: Lao-tse

  • Immunsystem stärken?

    Hey,


    mein Immunsystem ist dieses Jahr sehr schlecht aufgestellt... ich bin schon wieder krank und habe einen grippalen Infekt total verschleppt.

    Ich werde sowieso sehr schnell krank und habe Probleme damit wieder schnell gesund zu werden..

    Es ist sehr frustrierend.

    Mein Arzt hat mir dazu geraten Bitterstoffe in meinen Tee morgens zu tun aber es schmeckt so schlimm.

    Was kann ich noch machen? Ich ernähre mich gesund und mache Sport und bin generell viel an der frischen Luft...


    Würde mich über ein paar Tipps freuen :)

    Kafka: Ein Buch muss die Axt für das gefrorene Meer in uns sein.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Tja, was soll man Dir da raten? Deine Ausführungen haben so etwas wie, helft mir bitte, ich habe Schmerzen, weiß aber nicht wo.

    Wenn Dein Immunsystem schlecht aufgestellt ist, wie Du schreibst, kann das an vielen Dingen liegen - Vitalstoffmangel zum Beispiel, also zu wenig Vitamine, Spurenelemente oder Mineralstoffe. Auch könnte Dein Aminogramm desolate Werte aufweisen. Immerhin besteht unser Immunsystem aus Aminosäuren.


    Der Hinweis Deines Arztes, mehr Bitterstoffe zu futtern, ist natürlich auch nicht gerade sonderlich prickelnd. Wurden denn Deine Blutwerte vorher mal richtig durchgemessen?

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Bist du evtl. gegen Grippe oder anderes geimpft worden?

    Wie hoch ist dein Vit.D- Spiegel? > bei Befar substituieren* s.Thread über cit.D)

    Wieviel Stress? > !AT und Vit.B- Komplex

    Zink und Kalium im Vollblut messen und bei Bedarf sunstituieren.

    Stuhllabor machen lassen, auf Leaky gut ( durchlässige Darmwand) und Würmer prüfen.

    Hochdosis Vit.C retard einnehmen!


    Gruß Gabriele

  • Vertrittst du naturavitalis?

    Du empfiehlst in all deinen Beiträgen seit heute morgen ausschließlich diese Firma ohne auf dir Krankheitsgeschichte der Einzelnen einzugehen.

    Wir haben alle unsere Favoriten ..wohlgemerkt Mehrzahl...aber eine so massive Werbung für eine einzigen Hersteller ..?

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Vertrittst du naturavitalis?

    Du empfiehlst in all deinen Beiträgen seit heute morgen ausschließlich diese Firma ohne auf dir Krankheitsgeschichte der Einzelnen einzugehen.

    Wir haben alle unsere Favoriten ..wohlgemerkt Mehrzahl...aber eine so massive Werbung für eine einzigen Hersteller ..?

    Ihr schreibt euer leiden hier in den Gruppen. Ich nehme anschliessend Rücksprache mit unserem Heilpraktiker auf.


    Ein geschwächtes Immunsystem davon kann ich ein Lied singen. Seit ich selbst und auch mein Sohn (1 Jahr alt) die Spiruletten einnehmen sind wir von der lästigen Grippe verschont gewesen im Jahre 18/19.


    Ich würde niemals jemanden etwas empfehlen wobei ich mir nicht sicher bin was ich erzähle. Denn ich habe mir genau die Krankheitsbilder herausgesucht, wobei ich Kenntnis davon habe.


    Ich gehe davon aus, dass du Natura Vitalis nicht kennst ansonsten wäre deine Antwort etwas charmanter rüber gekommen.


    Geniesse den sonnigen Abend.


    Lg

    Deborah

  • Das Immunsystem - Freund oder Feind in unserem Körper? Prof. Dr. med. Jörg Spitz

    Unser Immunsystem wurde lange Zeit als eine spezielle Einsatzgruppe gegen Krankheitserreger angesehen. Inzwischen wissen wir jedoch, dass es ein Teil der zentralen Steuerung unseres "Super-Organismus", ein Teil des Navigationssystems für unseren Körper nach innen wie nach außen ist. Die Vielfalt der an diesem System beteiligten Steuerfaktoren ist sehr komplex - Fehlinformationen und Fehlsteuerung führen ins Chaos. Prof. Dr. med. Jörg Spitz erklärt in seinem Vortrag eines der Phänomene dieses Chaos - Autoimmunerkrankungen.


    https://www.youtube.com/watch?v=By4sTAb6kfc

    Autoimmundiagnostik – wie tickt das Immunsystem? PD Dr. Stephan Sudowe

    https://www.youtube.com/watch?v=8vPVwMPuMnE


    Im Rahmen der Immundiagnostik bei Autoimmunerkrankungen muss zwischen zwei grundlegenden Strategien unterschieden werden. Auf der einen Seite gilt es, die spezifischen pathologischen Effektormechanismen der Autoimmunität zu identifizieren, um individuell geeignete Therapieformen planen und durchführen zu können. Auf der anderen Seite kann eine allgemeine Charakterisierung und Bewertung der Immunaktivität eines betroffenen Patienten helfen, generelle Dysregulationen des Immunsystems aufzudecken. Durch entsprechende Maßnahmen der Immunmodulation kann so den krankheitsfördernden Folgen der fehlgeleiteten Aktivität entgegengewirkt werden.
    In diesem Zusammenhang stehen besonders niederschwellige, oftmals über einen längeren Zeitraum subklinisch verlaufende inflammatorische Prozesse im Gesamtorganismus im Fokus, die die mit der Autoimmunität assoziierten Entzündungsreaktionen unterstützen und verstärken können.


    Viel Vergrnügen

    Hannah

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Kolloidales Silber 25-50 ppm - wenn es sein muß. Hilft hervorragend.


    Ansonsten gute Ernährung vorwiegend basenbildende Lebensmittel, keine Milch, kaum Fleisch, sehr gutes Wasser, kein Industriezucker, wenig bis keine Weißmehlprodukte, keine Ferignahrung.

    Darmsanierung, Entgiftung, Entsäuerung.


    Da alle unsere Lebensmittel über die Hälfte an Nährstoffen in den letzten 20 Jahren verloren haben, müssen wir best. NEM's extra zufügen.

    Diese NEM's sollten natürlichen Ursprungs sein.


    LG

  • du sprichst mir hinsichtlich der NEM's so aus der Seele!:!::thumbup:

  • Ganz genau!

    Zum Thema der Nährstoffverluste kommen allerdings noch zwei weitere Dinge hinzu, die heutzutage ein Muss an NEM begründen - einmal der mittlerweile extrem hohe Konsum an Zucker, sowie auch die extrem Omega 6-lastige Ernährung.

    Gerade bei Zucker kennen wir alle die Aussage, dass Zucker ein Vitaminräuber sei, was so sicherlich nicht ganz richtig ist, den Kern aber ziemlich gut trifft:

    Bei einem Zuviel an Zucker leidet beispielsweise ganz erheblich die Vitamin C-Versorgung im Körper. Um dem gegenzusteuern muss einfach eine Substituierung von mehreren Gramm über den Tag verteilt zugeführt werden. Das schafft man heute weder mit einer Orange, noch mit einem Apfel, selbst wenn beide aus dem Bioladen kommen.

    Auch die Omega 6-Fettsäuren spielen dem Vitamin-Haushalt ganz übel mit. Kein Wunder eigentlich, wenn man weiß, dass das Verhältnis O3 zu O6 1 zu 2 oder 3 liegen sollte, wir heute aber fast regelmäßig bei 1 zu 30, 40 oder sogar 50 landen. Dass normale Mengen an Vitaminen da nicht mehr mitkommen ist logisch.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier