Masken-Produktwarnung

  • Wie man am 11.12. in der Berliner Zeitung lesen konnte, ruft die Drogeriekette Müller ihre Masken zurück. Grund sei eine starke Geruchsentwicklung.


    Das allerdings ist nur die halbe Wahrheit. Auf der Seite von produktwarnung.eu liest man dazu, dass im Einfassband der Maske der AZO-Farbstoff Anilin nachgewiesen wurde. AZO-Farbstoffe zeichnen sich durch große Farb- und Lichtechtheit aus und werden daher gerne eingesetzt.


    Allerdings ist Anilin ein starkes Blutgift - da es das Hämaglobin (also den roten Blutfarbstoff) oxidiert, verhindert es den Sauerstofftransport im Blut. Bei höheren Konzentrationen kann Anilin zu Blasenkrebs und zum Tod führen.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    4 Mal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Copr.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Awo warnt Pflegeheime vor Schutzmasken der Bundesregierung

    rp-online.de/panorama/coronavirus/corona-awo-warnt-pflegeheime-ffp2-masken-der-bundesregierung-untauglich_aid-55200779


    Dortmund Die Bundesregierung hat in den vergangenen Tagen Schutzmasken an Pflegeheime geschickt. Die Arbeiterwohlfahrt hält diese für „untauglich“ – und warnt seine Pflegeheime vor der Nutzung.


    weiterlesen unter dem Link.....

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    4 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Dirk S. Das Schlimme wird sein, daß man dies den Menschen schlecht erklären kann. Bei Warnungen wegen PEG in Duschgelen bekam, ich immer die Antwort "Das ist doch nur kurz auf der Haut, und wird dann weggespült", ja die meißten wissen noch nicht einmal, daß ein Schadstoff über die Haut in den Körper gelangen kann. :cursing:


    Noch toller ist dann die allestotschlagende Antwort "Die Dosis macht das Gift", jaja, man hat im Mittelalter die Kranken mit einer Überdosis Queckksilber behandelt, deswegen litten und starben die Patienten.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Hoffe das sind jetzt nicht die FFP2 Gratismasken die über die Apotheken an die Bürger abgegeben werden.


    FFP2-Gratismasken für 27 Millionen Bürger (apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/infektionskrankheiten/coronavirus/ffp2-gratismasken-fuer-27-millionen-buerger-753787.html)


    Gut vor Corona schützt eine eng anliegende FFP2-Maske. Sie filtert Partikel aus der Luft. Doch eine kostet rund 6 Euro. In einer großen Kraftanstrengung ...


    weiterlesen unter dem Link.....

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    4 Mal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Copr.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • 1. Unser Bankkaufmann-Gesundheitsminister schmeißt mal wieder Kohle zum Fenster raus, die er nicht hat und auch nie wieder hereinbekommt.


    Und das, obwohl 2., die WHO schon seit längerer Zeit erklärt, dass Masken keine Auswirkungen auf einen Infektionsschutz haben.


    Und 3.: Wenn aller Wahrscheinlichkeit nach durch ein jetzt stattfindendes, massives Drängen der Bundesregierung in Richtung EMA auf schnelle Zulassung der Impfstoffe diese im Januar zur Verfügung stehen, dann auch noch anders getestet wird mit den entsprechenden Ergebnissen, wird man sich seitens der Regierung hinstellen und sich gegenseitig auf die Schulter klopfen, weil man mit dieser "weiteren Kraftsanstrengung" die epidemische Lage nationaler Tragweite eindämmen konnte.

    Der deutsche Michel glaubt´s dann und freut sich.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Die Mssken erfüllen genauso gut alle Anforderungen, wie die Kittel, die durch eine Art Vetternwirtschaft durch den Sohn von Ministerpräsident Laschet mit dem Unternehmen van Laack eingekauft wurden. Die Kittel reißen meist schon, wenn sie angezogen werden, haben den Steuerzahler aber mal wieder ein sattes Sümmchen gekostet.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Hoffe das sind jetzt nicht die FFP2 Gratismasken die über die Apotheken an die Bürger abgegeben werden.


    FFP2-Gratismasken für 27 Millionen Bürger

    doch das sind die Hannah und hier standen sie alle Schlange an der Apotheke.:huh:

    Heute renn alle Oldies damit rum wenn ich mich so umschaue in meinem Wohnbereich

    Vor ein paar Tagen habe ich noch gelesen das ein Arzt davor gewarnt hat, weil man noch schlechter Luft bekommt in diesen, als mit den anderen Lappen.

    Schade den Link habe ich leider nicht gespeichert

    Nehmen wir den

    wa.de/nordrhein-westfalen/ffp2-masken-pflegeheime-awo-warnung-bundesregierung-westfalen-dortmund-jens-spahn-90131583.html


    Und dann diese Dinger im Altenheim.||

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Die Alten müssen mit aller Macht beiseite geschafft werden, damit nicht mehr auffällt wie die Rentenkassen von den Politikern ständig zweckentfremdet werden.

    Diese unverschämten Alten leben sowieso viel zu lang, und belasten nicht nur das soziale Rentensystem sondern auch das Krankensystem, bedenke man wie auch die Wohnraumknappheit durch die zustande kommt, besitzen sie doch die Frechheit in ihren 3 und mehr Zimmer Wohnungen, oder gar noch Einfamilienhäuschenzu hocken, und überhaupt haben die sich doch ihren Wohlstand auf Kosten der Jugend aufgebaut, und das Klima total zerstört.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Eigentlich ist es keine Produktwarnung in dem Sinn, sondern spricht auch auf das an, was schon seit letztem Jahr als Warnung verschiedener Ärzte verbreitet wird. Die Gefahr durch verkeimte Masken und das Einatmen kontaminierter Luft eine Atemswegserkrankung zu erleiden. Denn auch das kann zu Atemwegsinfektionen führen.

    Die Spanische Grippe war denn auch ein Bakterium, das gemäß einer Studie, bei der Verstorbene obduziert wurden und an der auch Fauci teilnahm, zum Tode führte.


    Ein Historiker schrieb damals: "Quarantäne, Isolation und Maskentragen konnten die Ausbreitung der Grippe nicht eindämmen. Stattdessen erhöhten diese Praktiken wahrscheinlich die Sterblichkeit und hatten katastrophale wirtschaftliche Folgen. Die medizinische Politik von 1918 stand im Widerspruch zur medizinischen Wissenschaft, und die destruktiven Praktiken der Quarantäne, Isolierung und des Maskentragens wurden weitgehend aufgegeben. "20

    Der Schaden erstreckte sich auf die nächste Generation. Zu den nachfolgenden gesundheitlichen Folgen gehörte eine erhöhte Prävalenz von Herzerkrankungen bei Kindern, die 1919 geboren wurden.


    Erwähnt wird dies in Teil 2 der nachfolgenden Studien, bei der es um Masken geht und ein sehr altes Diagramm dazu auf Seite 7 gezeigt wird.

    Mask_Risks_Part1.pdf (rense.com)
    Mask_Risks_Part2.pdf (rense.com)
    Mask_Risks_Part3.pdf (rense.com)


    Link 20 bringt dann erstaunliches hervor (hatte es bis heute nicht gelesen) https://www.americanthinker.com/articles/2020/08/a_pandemic_of_socialism.html

    Das ist ein Artikel vom August 2020:

    Bei Experimenten mit dem Influenzavirus von 1918 im Jahr 1931 zeigte Shope, dass es sich um eine milde Infektion handelte. Tatsächlich sind seine Nachkommen immer noch bei uns. „Grippe“ erscheint oft in Anführungszeichen in medizinischen Schriften, was darauf hinweist, dass es sich um einen falschen Begriff handelt. Shope zeigte, dass es sich bei der Krankheit von 1918 wahrscheinlich um zwei getrennte Infektionen handelte: eine virale Influenza, gefolgt von einer bakteriellen Lungenentzündung

    die durch Haemophilus influenzae (die „Grippe“) verursacht wurde. Moderne Forschung hat gezeigt, dass oxidativer Stress und Immunschwäche nach einer viralen Atemwegsinfektion den Weg für eine bakterielle Lungenentzündung ebnen. Vielleicht haben Sie nach einer Erkältung eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Allergenen oder Reizstoffen bemerkt? An 2019-nCoV ist nichts Neues; Viele gängige Viren tun genau dasselbe.

    Das Nationalarchiv beherbergt Dokumente im Zusammenhang mit der Pandemie von 1918, darunter Briefe von Krankenschwestern und Ärzten. Ein Brief von Dr. DA Richardson beschreibt die beiden unterschiedlichen Stadien. Die erste ist die „richtige Influenza“, von der sich der Patient in vier Tagen erholt. Während der Genesung während der erforderlichen (und unnötigen) zehntägigen Quarantäne in Krankenhäusern voller Lungenentzündungen erkrankten die Opfer an einer Lungenentzündung und starben an der „Grippe“. Die Pandemie von 1918 war eine sekundäre, im Krankenhaus erworbene bakterielle Lungenentzündung, die sich in Quarantäne ausbreitete. Sie ließen die (gesunden) Patienten Masken tragen, was wahrscheinlich so etwas wie eine beatmungsassoziierte Lungenentzündung verursachte. Wenn Patienten, die sich von der eigentlichen Influenza erholten, stattdessen nach Hause geschickt worden wären, um sich ohne Maske an der frischen Luft zu erholen, hätten sie wahrscheinlich überlebt, und 1918 wäre unauffällig gewesen.

    Die Quarantäne, Isolation und das Tragen von Masken konnten die Ausbreitung der Influenza nicht eindämmen. Stattdessen führten die Praktiken wahrscheinlich zu mehr Todesfällen und hatten katastrophale wirtschaftliche Folgen.

    Die Medizinpolitik von 1918 widersprach der medizinischen Wissenschaft von 1918, und die destruktiven Praktiken der Quarantäne, Isolierung und des Tragens von Masken wurden weitgehend aufgegeben. Die Vereinigten Staaten nahmen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts den Sozialismus an, und der Schmerz ließ uns in den 1950er und 1960er Jahren in Freiheit und Freiheit zurücklaufen, bis 100 Jahre später die Sozialisten die medizinische Wissenschaft erneut zugunsten von Panik und sozialistischer Politik aufgaben .

    Die Parallelen zwischen 1918 und 2020 sind extrem. Die Massenisolation und Quarantäne hatte keine Auswirkungen auf 2019-nCoV und ruinierte unsere Wirtschaft. Die Massenquarantäne der Schwächsten in Pflegeheime und der Einsatz mechanischer Beatmungsgeräte mit ihrem hohen Auftreten von beatmungsassoziierten Lungenentzündungen ( 1,5 % pro Tag ) führten zu über 60 % der Todesfälle, ansonsten ist 2019-nCoV weit entfernt vom Massenmörder es wurde hochgespielt. Warum Quarantäne und Intubation? Medicare kürzte die Erstattung für nicht-invasive Beatmungsgeräte, und der Kongress belohnte den Einsatz von Beatmungsgeräten bei (mutmaßlichen) COVID-Patienten und deren Tod. Die sozialistische Medizin verwandelt Ärzte in hochbezahlte Henker alter, schwacher und gebrechlicher Menschen .


    Nun es ist eine rechtsorientierte Quelle und ich bin eine Linke. Aber es scheint ja offensichtlich sehr viel dran zu sein, dass sie jetzt das Gleiche machen wie 1918.

    Sie haben uns am Anfang erzählt, dass die nun getroffenen Maßnahmen damals viel verhindert hätten. Aber das war eine Lüge wenn man die Daten sieht, denn dort wo Masken verpflichtend waren, waren die Todesfälle und der wirtschaftliche Schaden höher.


    Also was war jetzt die spanische Grippe von 1918?
    Die Folge des Einsatzes einer amerikanischen Biowaffe gegen Deutschland, die unkontrollierbar wurde.

    Zitat
    Auf einer bakteriologischen Kriegskonferenz der Nazis in Berlin im Jahr 1944 teilte General Walter Schreiber, Chef des Sanitätskorps der Bundeswehr, Müller mit, er habe 1927 zwei Monate in den USA verbracht und sich mit seinen Kollegen unterhalten. Sie sagten ihm, dass das "sogenannte Doppelschlagvirus" (dh die Spanische Grippe) während des Krieges von 1914 entwickelt und eingesetzt wurde.

    "Aber", so Müller, "es ist außer Kontrolle geraten und anstatt die Deutschen zu töten, die sich bis dahin ergeben hatten, hat es sich gegen Sie und fast alle anderen gewandt." ("Gestapo Chief: Das CIA-Verhör von Heinrich Mueller von 1948", Band 2 von Gregory Douglas, S. 106) (Eigentlich fand der Waffenstillstand erst am 11. August 1918 statt.)

    Spanish Flu Pandemic - Made In USA?


    Die Folge des Einsatzes unausgereifter Impfungen, da Ungeimpfte nicht erkrankt sein sollen.
    Siehe Video
    Wichtige Informationen über diese Welt

    Falschbehandlung oder die Folge des Einsatzes von Masken, mit denen sich die Träger durch die mit eigenen Bakterien kontaminierten Masken bakterielle Pneumonien zugezogen haben.
    Oder vielleicht sogar alles zusammen?


    Doch es gibt da auch noch etwas anderes, weshalb ich überhaupt wieder darauf zurückkomme.

    Im Internet gefunden:

    "Ich muss Euch etwas erzählen: Ich bin jetzt 4 Wochen mit Corona gelegen. Mittelschwerer Verlauf. Atemprobleme, Reizhusten, ausgetrocknete Schleimhäute, Kopfschmerzen usw. All inn. So würde das offiziell heissen, hätte ich mich testen lassen und wäre dran gestorben, dann natürlich wäre ich zu Corona Toten gezählt worden.Aber, ich habe mich nicht testen lassen.

    Ich war bei 3 verschiedenen Ärzten. Blut Test: Erhöhte Lympozyten. Diagnose also Virus, da keine Entzündung sichtbar.Gehen Sie nach Hause und trinken Sie viel Tee und Vitamin C!

    Nach 4 Wochen immer noch starke Schmerzen in der Brust. Trotz Antidepressiva (die halfen etwas) brachte ich mich nicht mehr über den Alltag.

    Dann in eine Zürcher Klinik - von der ich wusste sie sind Ganzheitlich unterwegs.

    Diagnose, jetzt haltet Euch fest:
    Pilz Infektion, innere Organe befallen!
    Obere Atemwege von Aspergillus Pilz und der Rest Candida. Übertragungsgrund: MASKE!
    Habe seit Montag ein Medi und es geht endlich besser!

    Aber auf was ich hinaus möchte:1) Ich hätte sterben können, wäre der Pilz ins Blut gelangt hätte ich Sepsis gehabt.
    2) Ärzte trotz ihrer Ausbildung und dem Wissen, dass es Pilzinfektionen gibt mich nicht mal angeschaut haben, wegen Corona Panik!
    3) Die Symptome von inneren Pilzinfektionen finde ich IDENTISCH mit Corona, ausser Fieber.
    4) Wäre ich in's Spital gegangen, hätte man mich weg gesperrt und ins Koma gelegt.

    Ich schreibe Euch um Euch zu informieren, falls es jemand ähnlich ergeht: Bitte vergesst Pilze nicht.
    Die Maske begünstigt Sporenentwicklung"


    Wie viel der Atemwegserkrankungen sind wohl auf das Tragen von kontaminierten Masken und die Schwächung des Immunsystems zurückzuführen?

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    5 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Habe seit Montag ein Medi und es geht endlich besser!

    Grüss dich!


    Ich vermute ich hab das selbe!!!


    Die Symptome hab ich seit der Maskentragerei, hab sie halt nur zum Einkaufen aufgehabt, aber eben nicht ständig ausgekocht....


    du hast ein Medi?


    Muss ich dazu zum Arzt weil verschreibungspflichtig? Mach ich nur wenns auf Leben und Tod geht derzeit, aber die Symptome nerven echt und ich weiss dass ich was machen muss.........


    was geht vielleicht sonst noch an Heilbehandlungen?

    Hallo @René, weisst du was??????

    Ich ess halt Meerrettich in Mengen, Knoblauch, Zistrosentee, hilft etwas, aber die Sach kommt wieder und wieder....

    dachte zuerst lange es sei shedding.......

    aber das ist es vielleicht doch eher nicht, wie ich jetzt merke!!!.........................................

  • Was völlig unsinnig ist, dass man die Masken auch im Freien auf Parkplätzen tragen muss. Im Winter sind sie nach wenigen Atemzügen nass durch Kondenswasser. Wenn man dann den Supermarkt betritt, haben sie praktisch keine Wirkung mehr. Ist das denn nur mir aufgefallen? Wer hat sich so etwas ausgedacht, und wurden solche Effekte denn nie überprüft? Aber es passt zu den übrigen Regeln.

  • Hallo Lissy, danke für deine Unterstützung des Themas.:)

    Dieser Link ist unter Bezug auf Beitrag 1 schon alleine deshalb in meinem Beitrag enthalten, weil eines der dort verlinkten Videos sich auch mit dem Thema Spanische Grippe befasst, einer Erkrankung, die zuerst am Ort der experimentellen Impfungen in den USA, Fort Riley, aufgetreten ist.

    Es ist das Video Teil 14, (da musste ich selbst lange suchen), das dieses Thema enthält, ab Minute 12. https://odysee.com/@unzensiert…-(Untergang-der-Kabale):2

    Die experimentellen Impfungen der amerikanischen Soldaten wurden damals von Dr. Frederick L. Gates im Auftrag des Rockefeller Institute for Medical Research durchgeführt und sind anschließend weltweit erfolgt, wie auch den im Anhang von Beitrag 1 verlinkten Unterlagen zu entnehmen.

    Glaube dieser Teil zeigt auch, was mir vorher nicht klar war, alle 100 Jahre eine Seuche: 1720 Pest, 1820 Cholera, 1920 Spanische Grippe, 2020 Coronavirus und zeigt den Zusammenhang von Impfungen, Krebs und HIV, das auch nicht in Afrika entstanden ist. Wer das gesehen hat, lernt auch wer Judy Mikovits ist.


    Das schon damals wie heute ein Mann namens Gates und das Rockefeller Institut in die Sache involviert waren/sind, es jetzt an vielen Stellen ähnlich läuft wie damals, es schon damals entgegen der Medizinischen Erkenntnisse zu Lockdowns und Masken kam die mehr schadeten als nutzten, zeigt in gewisser Weise die ganze Kuriosität der aktuellen Situation.


    marmotta Es ist ein Bericht aus dem Internet. Steht auch "im Internet gefunden" drüber.

    Als ich es gelesen habe dachte ich mir, dass es wichtig sein könnte daran zu erinnern, das solche Infektionen vorkommen können.

    Ich weiß jetzt, da ich danach gesucht habe, dass es offiziell bestritten wird. Aber du findest X Studien, die es bestätigen, wie die nachfolgende.

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4202234/

    An anderer Stelle habe ich weitere Links zur Verkeimung von Masken gepostet, die ich bisher nicht wiedergefunden habe. Ärzte in den USA hatten bereits letztes Jahr geschrieben, dass das Tragen von Masken vermehrt zu Atemwegserkrankungen und Lungenentzündungen führt.

    Und dieses Problem betrifft meiner Ansicht nach alle Menschen gleichermaßen. Egal, ob geimpft oder ungeimpft.

    Wenn ich ein- bis zweimal die Woche für weniger als 1 h Stunde eine Maske trage, sehe ich darin für mich keine Gefahr.

    Aber wenn ein Mensch 8h am Tag oder länger eine Maske tragen muss, die er kaum abnehmen kann, sieht es sicher anders aus.


    In dem 5h Video mit Prof Bahkdi, das ich gesehen habe, war auch ein Wissenschaftler, der für die Armee eine Virensichere Maske entwickelt hat.

    Sie kostet 800 Dollar/Stück.:/

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich habe eben vor und nach 10 Minuten FFP2-Maske mit dem Puls-Oximeter den Blutsauerstoff gemessen.

    Vorher 98, jetzt 94, wobei ich zugeben muss, dass die Anzeige schwankt. Aber der Einfluss scheint klar zu sein.

  • Ich bedauere jeden, der dieses Ding den ganzen Tag tragen muss.

    Ich muss die Maske nur kurz zum Einkaufen anziehen.

    Für mal kurz tragen wurde sie entwickelt.

    Danach wegwerfen.

    Aber die Leute tragen sie bis sie vor Dreck stehen.

    Das ist erlaubt.:cursing:

    Damit kommt man ins Geschäft.

    Unfassbar.

    Und sitzen tun sie auch meistens nicht richtig um die Nase.

    Wundert mich das es noch keine Maskenpolizei gibt.

    Die machen nicht nur uns kaputt, die machen ALLES kaputt.

  • Ich vermute ich hab das selbe!!!

    Die Mama hat das ja nicht selbst. ;)

    Gegen Verpilzung hilft, denke ich am Besten Kiefernharz, und oder Propolis.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • du hast ein Medi?

    hat Nelli schon beantwortet, hier noch ein Hinweis zu CDL:


    Bekämpft nachhaltig Krankheitserreger, wie zum Beispiel Legionellen, Viren, pathogene Keime, Pilze.

    Auch zum Gurgeln und für Mundspülungen zur Beseitigung von Bakterien und Viren gut geeignet.


    Siehe im nachstehenden Link die Beiträge 67, 70, 76 und auch den ganzen Faden:

    MMS - CDL

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Die Maske begünstigt Sporenentwicklung"

    wie ich schon mal schrieb wasche ich diese die Teile selber mit der Hand

    Mache ich schon seit 1 Jahr und werden immer weicher und Schadstoff frei:S

    Kaufe mir jedenfalls keine neuen mehr und die halten ewig bei Handwash:)

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier