16.12. - Lockdown ab heute ....

  • .... und die Welt steht still .... ein schöner Tag:


    Mario Jordan - Welch ein Tag (ZDF Hitparade 16.07.1992)

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Schöner Mutmacher! Nach dem Transhumanismus und vielen anderen Beiträgen auch von Boris Reitschuster über unser dreamgirl "Angela" muß man hin und wieder ein Päuschen einlegen und sich ganz relaxed den normalen Bedürfnissen, wie jetzt mit einem Glas Rotwein und der Musik die man liebt, hingeben. Seit dem Frühjahr stehen wir unter einer Anspannung die selten weg ist. WIR SPÜREN DEN GRIFF DER DIKTATUR IN UNSEREM NACKEN und geben uns diesem Thema zu oft hin, ohne den Wert des Lebens auszukosten, der immer vorhanden ist! Beim Frühsport, beim wandern, beim Blick in die Natur! Immer können wir uns vergewissern, dass es uns so gibt wie wir es gerne hätten. Der erneute Lockdown betrifft uns persönlich in unserer Wahrnehmung nicht so arg, was uns fest im Griff hat, sind "Entmündigung, Freiheitsberaubung und vor allem Verarschung! Insofern haben wir nur die Chance uns dagegen zu wehren wenn wir aktiv sind, aktiv im Sinn von Selbstbefreiung durch Aktion!!!

  • 1. Der Musiktitel wurde als Ironie zur derzeitigen Situation eingestellt (nur mal so als Hinweis, falsch es falsch rübergekommen sein solte)


    Insofern haben wir nur die Chance uns dagegen zu wehren wenn wir aktiv sind, aktiv im Sinn von Selbstbefreiung durch Aktion!!!

    und 2. stimme ich Dir vollumfänglich zu.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Aus Gründen des Interesses heraus tue ich es mir immer wieder an, den Sendungen des ÖRR zu folgen. Vorhin gab es dazu eine Sendung, die Querdenker und ihre Befürworter auf Gründe des Widerstands hin, untersuchten. Immerhin lautete da das Resümee, daß die Anhänger der Querdenker vielschichtig sind, zum großen Teil der grünen Wählerschaft entstammen und die Demokratie infrage stellen. Auffallend ist in den Beiträgen grundsätzlich, dass Gegner der Regierungsmaßnahmen von Regierung und Medien, sich nicht den wissenschaftlichen Fakten stellen. Wie kann ein Journalist so unprofessionell arbeiten. Wenn er gründlich recherchiert hätte, müßte ihm klar sein, dass gerade im Umfeld der Querdenker Wissenschaft eine große Rolle spielt. Denken wir an die vielen Sendungen des Coronauntersuchungsausschusses. Das kann ja solchen Leuten nicht verborgen bleiben. Das die wissenschaftlichen Erkenntnisse nicht denen von Herrn Drosten und Herrn Wieler entsprechen, sondern im Gegenteil konträrer Natur sind, müßte erst recht ein Grund sein, diesen Dingen auf den Grund zu gehen. Da gibt es dann wieder nur die immer gleiche Antwort, dass dies regierungsseitig nicht erwünscht ist und konträre Diskussionen aus deren Sicht kontraproduktiv sind. Im Klartext soll die Bevölkerung "blöd" gehalten werden. Getreu diesem Motto hat dann Frau Merkel vor Studenten eine Rede gehalten, dass man mit den Regierungskritikern keinerlei Gespräche führen kann, da sie keine Fakten akzeptieren. Diese müßten dann psychologisch behandelt werden! So wird es nie eine wünschenswerte Deeskalation geben. Solche getroffene Aussagen sind Öl aufs Feuer und verstärken den sich anbahnenden Krieg!

  • Das kann ja solchen Leuten nicht verborgen bleiben

    Wenn ein Journalist seine Arbeit täte, dann würde es ihm auffallen. Aber leider ist heute kaum mehr einer bereit, über den Rand hinaus zu schauen bzw sich dann auch noch gegen ArbeitGeber oder gar der Regierung aufzulehnen.

    Sie denken alle noch, das regelt sich wieder und wollen am Ende dann nicht zu den Verlierern gehören, die aufgrund dessen keinen Job mehr haben.

    Da hängt auch zu viel dran; Haus, Familie, Auto, Schulden ... wer ist denn heutzutage im mittleren Alter noch schuldenfrei?


    Der Otto Normalbürger bekommt auch nix mit. Selbst wenn er neben Tagesschau und Co mal im Netz sucht.

    Such mal bei Google nach Corona. Oder nach Impfung oder oder ... da wird nix kritisches angezeigt. Und unsere links, die wir manchmal verteilen, das sind ja Links der Nazis und Verschwörungstheoretiker, denen man auf keinen Fall trauen soll. <XSelbst Bhakdi ist ja eine gefährliche DesinformationQuelle. X(


    Mein persönlicher Horrorfilm ist die Zwangsimpfung, bei der die Impfverweigerer regelrecht gejagt werden.

    Lange dachte Ich, da würde kein Polizist oder Soldat mitmachen. Mittlerweile denke ich da schon anders und sehe selbst die regierungstreuen Bürger jubeln, wenn wieder einer der "PestVerbreiter" geholt wurde.

    Geschichte wiederholt sich eben doch.

  • In Österreich hat man Herrn Bhakdi das "goldene Brett vorm Kopf" verliehen! Das klingt zunächst negativ, doch auf der anderen Seite wissen die genau wo Kompetenz sitzt. Durch solche Aktionen zeigen diese Leute eigentlich Respekt vor Herrn Bhakdi! Dass sie hinterher diffamieren entspricht ihrem Charakter, Ihrem Wirken und die eigentliche Aufgabe von Manipulation läuft wie eine geölte Maschine weiter.

  • ja ich las von dem goldenen Brett. Bhakdi ist fertig. Ich glaube er kann auch nicht mehr. Ich wünsche ihm, dass er noch vor dem totalen Chaos in seine Heimat reisen kann, denn


    jetzt kommt das was ich in meinem persönlichen Horrorfilm schon seit Monaten "vorhersehe" :

    Ausgangssperre. Erstmal in Sachsen, aber dabei wird es nicht bleiben.


    bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/sachsen-will-corona-doerfer-abriegeln-74498536.bildMobile.html

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Unter mediagnose.de/200/12/13 corona meilenstein habe ich 2 Kommentare zum Thema geschrieben. Falls das jemand liest, möchte ich dafür im Anschluß nicht wieder gesteinigt werden!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Wenn ein Journalist seine Arbeit täte,

    Dazu mal eine kleine Übersicht darüber, was die leitenden Journalisten im ÖR kassieren, finanziert durch die Enteignung der Bürger in Form der GEZ-Gebühren (obwohl das Kind heute ja einen anderen Namen hat).



    Wäre ich Tom Buhro, müsste man mir das Grinsen operativ entfernen.


    Entnommen habe ich die Bilder der Seite rundfunk-frei.de

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Copr.