Wie kann man noch Geld verdienen in mitten der Corona Krise

  • Hallo an alle,

    seit Monaten diskutieren wir hier über Fakten zur Corona und kein Ende ist in Sicht?


    Vielleicht sollten wir uns mal Gedanken machen wie man während dieser Kriese noch Geld verdienen kann. Viele haben bereits ihre Arbeit verloren oder können diese bedingt nicht ausführen.


    Mit Sicherheit kann der eine oder andere hier Tipps oder Vorschläge unterbreiten die für andere hilfreich sein können. Wie zum Beispiel ein leidenschaftliches Hobby als Chance nutzen und über die Medien verbreiten.

    viele Grüße

    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • bermibs

    Hat den Titel des Themas von „Wie kann man noch Geld verdienen in mitten der Corona Kriese“ zu „Wie kann man noch Geld verdienen in mitten der Corona Krise“ geändert.
  • Mit Sicherheit kann der eine oder andere hier Tipps oder Vorschläge unterbreiten die für andere hilfreich sein können

    also bei uns um die Ecke ist ein kleiner Geschenke-Laden und die Besitzerin hat ihr Sortiment im Internet ausgestellt.

    Gleich nebenan des Ladens ist ein Zeitschriftenhändler der täglich geöffnet hat und auch Pakete annimmt.

    Die Bezahlung und Abholung läuft über den Zeitschriften-Besitzer und angehängt hat sich übrigens noch ein kleines griechisches Geschäft wo man Delikatessen und Spezialitäten als auch Wein kaufen kaufen kann.

    Das funktioniert übrigens ganz gut wie ich gehört habe.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Geschenke-Laden? Wenn im neuen Jahr die Insolvenzen erst richtig losrauschen, die Arbeitnehmer in Massen arbeitslos werden .... wer denkt da noch an Geschenke? Gleiches gilt für Delikatessen und Spezialitäten.

    Und die Zeitschriftenläden waren auch im Frühjahr nicht vom Lockdown betroffen, eben wegen der Tagespresse zur Aufrechterhaltung der Propaganda. Hat solch ein Laden noch eine Poststelle integriert, bleibt das Geschäft erst recht für Kunden erreichbar.

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?

  • Ich erhalte zur Zeit nur Briefe zur zwangsweisen Beitragserhöhung, wie Techniker Krankenkasse und Debeka (debeka: freiwillige Zahnzusatzversicherung); bei der TK_ Begründung der Erhöhung des Zusatzsbeitrags wegen der gesteigen Kosten durch Corona-Maßnahmen und der super Qualität ihrer Leistungen - alles dreist und unverschämt.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Na siehste - wärst Du mal lieber zur AOK gegangen, auf deren Homepage steht ganz deutlich, dass den AOK-Versicherten beispielsweise durch die Mikroben-Testerei keine zusätzlichen Kosten entstehen. Aber das ist ja auch die Gesundheitskasse, die können das halt viiiiel besser. :D

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?

  • Hallo Zusammen, der Kerngedanke von Franz-Anton ist doch ein Ansatz! Wie kann man, also wer auch immer, Geld in der Krise verdienen. Alle, die im Gesundheitswesen arbeiten, werden wohl sich die Frage nicht stellen müssen. Handwerker erstmal auch nicht. Mitarbeiter im Transportwesen auch nicht. .... Egal, wer stellt sich die Frage und zu was ist derjenige bereit. Es bleibt sehr individuell,aber dennoch eine globale Frage.

    Jemand, der Luxusartikel verkauft oder herstellt, wird erfahren, dass Luxus temporär sich verschieben wird. Wird der Luxus nützlich, wird das Geldverdienen Nährboden finden. Jemand der Dienstleistungen anbietet, kann vielleicht auch Fachbereiche wechseln. Und jemand, der keine Ahnung hat wie es weiter geht, sollte in der Bescheidenheit flexibel werden. Also müsste doch diskutiert werden, wer (Berufler) sich die Frage stellt.

  • Nicht jedem Handwerker geht es jetzt gut in dieser Kriese!

    Ein Heizungsmonteur oder Elektriker/ Elektroniker und Automechaniker wird wohl immer zur Wartung gebraucht. Die Landwirtschaft wurde bereits erwähnt.


    Aber ein Malerbetrieb oder Schreinerei sowie Bausanierung und noch schlimmer geht es Freiberufler jetzt in der Kriese. Da werden jetzt kaum oder gar keine Aufträge vergeben und da muss man umdenken.


    Deswegen habe ich immer meinen Schülern gesagt, schon früh damit anfangen und Rücklagen bilden damit man mal später was auf der hohen Kante hat

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Gärten anlegen und Kartoffeln verkaufen!

    Wie im Krieg. Da waren die Bauern die Könige.

    Ja klar, und so einige wurden beklaut, oder ihnen wurde der Schädel eingeschlagen, wenn sie nichts mehr hergeben konnten.


    Ich erhalte zur Zeit nur Briefe zur zwangsweisen Beitragserhöhung, wie Techniker Krankenkasse und Debeka (debeka: freiwillige Zahnzusatzversicherung); bei der TK_ Begründung der Erhöhung des Zusatzsbeitrags wegen der gesteigen Kosten durch Corona-Maßnahmen und der super Qualität ihrer Leistungen - alles dreist und unverschämt.

    Das ist doch nicht neu. Wir haben vor 7 Jahren 680 Euro bezahlt, letztes Jahr 860 und für nächstes Jahr sind 911 (komische Zahl übrigens) angedacht, weil nicht nur der Zusatzbeitrag steigt, sondern jährlich die Beitragsbemessungsgrenze erhöht wird, wodurch sich der Beitrag automatisch erhöht.

    Ich würde liebend gerne kündigen, aber wir müssen uns ja freiwillig pflichtversichern.


    Für das Geld könnten wir es uns leisten monatlich einen Naturheilkundler königlich zu bezahlen, zur Kur zu fahren, und vieles mehr. Stattdessen sind wir diesem Pharmamafiakartell ausgesetzt, wenn wir mal hingehen würden.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo Nelli,

    Es gibt wesentlich günstigere Optionen mit Krankenkassenbeiträge so wie die Künstlersozialkasse in Wilhelmshaven.


    Da muss man aber den Nachweis bringen, dass man von einer Künstlerischen Tätigkeit im Vollerwerb mit leben kann.

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Da muss man aber den Nachweis bringen, dass man von einer Künstlerischen Tätigkeit im Vollerwerb mit leben kann

    Ob sich das wirklich rentiert bleibt als Frage für mich offen.:/

    Das hatte man für die Krankenpflege- Pflegeberufe auch mal so gedacht und dann wurden wir verschachert an die DAK Krankenkasse und keiner wurde gefragt ob uns das passt.<X

    https://de.wikipedia.org/wiki/…C3%BCnchener_Krankenkasse

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Da muss man aber den Nachweis bringen, dass man von einer Künstlerischen Tätigkeit im Vollerwerb mit leben kann.

    Siehst du, da fängt das Problem schon an. Ich schneidere und male. Selbst wenn ich im Monat 2 Kleider und 1 Bild verkaufen könnte, würde das niemals für den Lebensunterhalt reichen, es sei denn, ich würde ein Kleid für das 5- fache des Stoffpreises verkaufen.

    Manche regen sich jetzt schon drüber auf, daß ich erstens zu teure Stoffe verwende, einfach weil ich nur mit Naturstoffen, möglichst regional, und nicht mit Baumwolle nähe, und wenn mich da der Meter 40 Euro kostet, und ich 80 Euro für das Kleid verlange, zeigen die mir den Vogel und rechnen mir vor, was sie bei C&A oder so ausgeben würden.


    Weiterhin besteht das Problem mit der Pflichtversicherung, daß sie nicht verhältnismäßig nach dem Nutzen berechnet wird.


    Und hier einmal ein Beispiel wie wirtschaftlich die Krankenkassen arbeiten:


    faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/tkk-chef-baas-beschuldigt-krankenkassen-der-manipulation-14476798.html

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo Lebenskraft,

    Das kann man mit den Pflegeberufe nicht vergleichen weil es sind ja keine Freischaffende.


    Da zahlt man nur einmal Beitrag und ist gleich Renten und Krankenversichert. Die Künstlersozialkasse arbeitet zusammen mit der Barmer in Oldenburg.


    Laut meiner Steuerberaterin damals wäre das die günstigste und beste Option.

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Manche regen sich jetzt schon drüber auf, daß ich erstens zu teure Stoffe verwende, einfach weil ich nur mit Naturstoffen, möglichst regional, und nicht mit Baumwolle nähe, und wenn mich da der Meter 40 Euro kostet, und ich 80 Euro für das Kleid verlange, zeigen die mir den Vogel und rechnen mir vor, was sie bei C&A oder so ausgeben würden.

    Na, dann musst Du aber noch kräftig an Deiner Vermarktungsstrategie arbeiten.

    Es gab mal einen Boutiquebesitzer, der auf seinen Klamotten sitzenblieb, weil den Kunden der verknitterte Leinenstoff nicht gefiel, Leinen hat ja nun mal diese Eigenschaft des Knitterns.

    Der Besitzer hatte dann die glorreiche Idee, in die Klamotten ein Etikett "Knittert edel" einzunähen und schon wurden ihm die Sachen aus der Hand gerissen ^^

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Da muss ich Dirk recht geben. Es ist heute wesentlich einfacher ein eigenes Label auf den Markt zu bringen. Das Internet und die digitalen Medien heute machen es doch wesentlich leichter.


    Wenn man sein Handwerk beherrscht darf es auch etwas mehr kosten. Und man braucht gezielt eine Professionelle Werbung und Vermarktung.

    In den 70 ziger Jahren wie ich angefangen hatte war es noch wesentlich schwieriger aber hatte keine Probleme damit mich gut zu verkaufen.

    Wichtig ist: eine gute Arbeit abzuliefern, niemals an sich selbst zweifeln. Dann hat man fast so gut wie immer gewonnen und es wird zum Selbstläufer.


    Und da muss man konsequent daran arbeiten wenn man erfolgreich werden möchte.

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Wenn man sein Handwerk beherrscht darf es auch etwas mehr kosten.

    Ganz genau, die Produkte sind nicht teuer, sie sind preiswert - sie sind nämlich ihren Preis wert.

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?

  • Ja, das sagt sich immer so leicht daher. Ich nähe nach Maßen, und dafür muß ich Maß nehmen, was mit meiner Duftstoffallergie schon oft genug ein Hindernis ist.

    Aber ist auch egal, das gehört hier ja nicht her.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde