Und tschüss, Demokratie!

  • Zitat v. Die Mama:
    Fuellmich hatte, soweit ich mich erinnere, mal dazu aufgerufen, sich einer Klage anzuschliessen.:/


    Ja, hat er.


    Klage gegen PCR, Drosten, Wiehler, ect.


    Während Ballweg also wohl erst unterwegs bemerkt hat, dass die coronaskeptische Bewegung auch ein Geschäftsfeld ist, verfolgten andere von Anfang an monetäre Motive. Als Beispiel nennt Jun Initiativen wie «Das Volk gegen Corona» oder «Anwälte für Aufklärung», die gegen Covid-19-Massnahmen klagen wollen. Diese hätten schnell erkannt, dass sich mit Empörung Geld verdienen lässt. Auch der deutsche Jurist Reiner Fuellmich sorgte für Schlagzeilen, als er eine Sammelklage gegen den prominenten Virologen Christian Drosten und die WHO ankündigte. Für ein Gespräch war auch Fuellmich nicht verfügbar. Dafür erklärt Anwalt Jun das Modell: Wer sich an der Klage beteiligen wollte, musste im Voraus 800 Euro bezahlen. Nachahmer hat Fuellmich offenbar auch in der Schweiz gefunden.


    https://www.woz.ch/-b4b1

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Auch der deutsche Jurist Reiner Fuellmich sorgte für Schlagzeilen, als er eine Sammelklage gegen den prominenten Virologen Christian Drosten und die WHO ankündigte. Für ein Gespräch war auch Fuellmich nicht verfügbar. Dafür erklärt Anwalt Jun das Modell: Wer sich an der Klage beteiligen wollte, musste im Voraus 800 Euro bezahlen. Nachahmer hat Fuellmich offenbar auch in der Schweiz gefunden.

    Fuellmich hat mit dieser Sammelklage praktisch nichts zu tun, sie wird in den USA von dortigen Anwälten betrieben. Allerdings werden die Anwälte dort durch Fuellmich, bzw. den Corona Ausschuss mit entsprechenden Informationen versorgt, da durch die Arbeit des Ausschusses dermaßen viel an Fachinfos zusammengetragen wird, die andernorts noch nicht in diesem Umfang bekannt waren oder sind.

    Im Übrigen sind 800,-- EUR als Zahlung für Streitwerte von beispielsweise 50.000, 80.000 oder noch mehr EUR ein Klacks, liegen solche Zahlungen im Normalfall im vierstelligen Bereich. Zudem kann sich jeder Geschädigte einen eigenen Anwalt suchen, bleibt die Frage, ob das sinnvoller ist ...

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Die WOZ ist für mich keine seriöse Quelle. Wer mit der "taz" kooperiert, wer sich über etwaige "Millionengewinne" von Corona-Kritikern mokiert aber kein Wort über die Milliardenabzocke von Pharma und Politik verliert, dem kann ich kein Vertrauen schenken. Für mich sind das "Faktenchecker".

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Wow - Ich habe Fuellmich damals (2020) nicht über den Weg getraut und tue es heute noch immer

    nicht, ist so auch hier im Forum abgelegt.


    Schönen Sonntag die Herren.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • kann mir mal einer sagen wie das reibungslos funktionieren soll?:(

    fr.de/panorama/corona-3g-oeffentliche-verkehrsmittel-oepnv-bus-deutsche-bahn-rmv-regel-coronavirus-infektionsschutzgesetz-91129548.html


    das ist doch überhaupt nicht umsetzbar bei den vielen Pendlern und Studenten die unterwegs sind.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Die WOZ ist für mich keine seriöse Quelle. Wer mit der "taz" kooperiert, wer sich über etwaige "Millionengewinne" von Corona-Kritikern mokiert aber kein Wort über die Milliardenabzocke von Pharma und Politik verliert, dem kann ich kein Vertrauen schenken. Für mich sind das "Faktenchecker".

    Ich verstehe es auch nicht. Zumal eine Menge der Medien teils Millionenbeitrage erhalten haben sollen, um auf Linie zu bleiben. Wird sich z.B. der Spiegel gegen Pharma stellen, wenn er schon im Vorfeld ein Projekt mit der Gates-Stiftung abgeschlossen hatte, dass sich auf insgesamt 2,5 Millionen beläuft?

    Letztens habe ich einen Beitrag gelesen, dass von insgesamt um die 300 Millionen Euro Schmiergeldern die Rede ist.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • kann mir mal einer sagen wie das reibungslos funktionieren soll?:(

    fr.de/panorama/corona-3g-oeffentliche-verkehrsmittel-oepnv-bus-deutsche-bahn-rmv-regel-coronavirus-infektionsschutzgesetz-91129548.html


    das ist doch überhaupt nicht umsetzbar bei den vielen Pendlern und Studenten die unterwegs sind.

    LG

    Doch, guck in die Einkaufsläden mit den Piepsdingern.

    Kein Mobiltelefon mit passender App, die dich als Geimpft, Genesen oder Getest ausweist, kein Zutritt.;)

    Vielleicht gleich mit einer Schranke, die dann erst hochklappt.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • bei uns soll der Weihnachtsmarkt laufen und dieser durch die ganze Stadt.


    da müssen die Menschen durch 3 Schranken( in die Stadt hinein) und wer geimpft ist, der kriegt ein versiegeltes Band ums Handgelenk.

    Wer nicht geimpft ist braucht einen Test und wehe, wer sich dann den Häuschen nähert und vielleicht Schmalzkuchen kaufen will, da geht dann ne Sirene los.<X

    Und musst dann da die Pirelli machen und kriegst einen Verweis.

    Wie im alten Mittelalter und Hexenverbrennung

    Da gehe ich jedenfalls nicht zum Lynchen durch=O


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Ach Du meine Güte.:huh:

    Dann weiß man ja Bescheid, wie das noch weitergehen wird.<X

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Die Gedanken sind frei


    Wie ist es eigentlich bestellt mit unseren Gedanken. Als Kind war unsere Gedankenwelt somit das Schönste und Freiheitlichste was es gab. Wenn wir Abenteurerromane lasen, in fremden Erdteilen gedanklich unterwegs waren und uns selbst zu Helden erhoben, war sie in Ordnung, unsere Welt. Phantasie und Freiheit sind die beiden Seiten einer Medaille. Auch wenn uns das „ganz harte“ Leben in der Schule und den „bösen Erwachsenen“ immer wieder einholte, konnten wir uns wieder ganz schnell davon befreien wenn wir unseren Gedanken nachgingen. Diese Befreiung benötigen wir um zu sagen, wir sind frei, wir fühlen uns wohl, es geht uns gut. Wenn es dann Probleme gab, wurden sie gelöst, nicht immer aus unserer Sicht zum Guten, doch letztlich wurden sie abgehakt.


    Diese Ursprünglichkeit ist uns abhandengekommen. Nicht das dies unser Wunsch war. Es wurde uns portionsweise eingetrichtert. Seit Beginn der Pandemie werden wir ständig von dritter Seite unter Druck gesetzt. Man schreibt uns unser tägliches Leben vor. Wir entscheiden nicht mehr selbst, sondern folgen wirren Anweisungen exekutiver „Großkotze“! Sie bestimmen fortan unseren Tagesrhythmus, den Umgang miteinander, was wir dürfen und was nicht. Sie enteignen uns auf ganz gefährliche Weise unserer individuellen Freiheit. In der Regel lebt die Gemeinschaft vom “ Geben und Nehmen“. Das ist Konsens und auch anerkannt. Diese Regel wurde auf schlimmste Art vergewaltigt: SIE NEHMEN NUR NOCH!


    Ihre Gaben sind Verbote entgegen unserer Verfassung, sprich unserer Grundrechte! Begründen tun sie das, indem sie mit ihrem Finger auf den Feind deuten und uns mitteilen, dass sie uns schützen müssen. Sobald dieser Zustand eintritt befinden wir uns im Notstand. Dieser Notstand ist dann die Basis für „das Böse“ auf der Welt! Die Schutzschimäre ist nichts anderes als der Vorwand, dass die Schutzgewährung eine Gegenleistung fordert, nämlich die des Gehorsams. Wer sich verweigert wird sanktioniert, nicht nach geltendem Recht sondern nach den neuen Notstandsregelungen.


    Diese Art des Zusammenlebens durften wir nun schon fast zwei Jahre ertragen. Was sie damit der Gesellschaft antun, ist nahezu unbeschreiblich. Sie spalten die Gemeinschaft, sie bedrohen sie, sie grenzen Teile der Bevölkerung aus, sie erzeugen Hass und Hetze! Die Legitimation dazu haben sie sich selbst erteilt, wieder mal mit einer „Notstandsgesetzgebung“! Diese Waffe gegen die Gemeinschaft wird immer dann eingesetzt, wenn die bestehende, meist freiheitliche Ordnung abgeschafft und in ein totalitäres System umgewandelt werden soll.


    Wer zum Feind deklariert wird ist vordergründig völlig unerheblich. Sobald der Feind in die Gehirne der Bevölkerung implantiert wurde geht alles wie von selbst. Die Angst vor dem Feind beherrscht dann alles! Unter diesen Bedingungen haben sie es leicht, die Volksverräter und –verhetzer. Die Angstgesellschaft lässt sich nach Belieben knebeln in der Hoffnung vom Feind befreit zu werden.


    Unser Feind, ein Virus in Nanogröße, ist nun ein Feind, den man nicht erschießen oder mit einem Heer vertreiben kann:


    DIESER FEIND IST UNBESIEGBAR!!!


    Außerdem ist er von außerordentlicher Genialität. Er ist eins von diesen Erkältungsviren, das im Herbst auftaucht und im Frühjahr verschwindet. Hinzu kommt, das es sich permanent verändert und somit nicht zu eliminieren ist. Allerdings muss man von Herrschaftsseite nachweisen, dass man in der Lage ist den Feind zu besiegen. Ohne diese Option gibt es keine Anerkennung, sprich Herrschaft! Mit vereinten Kräften, weltweit, hat man die Waffe gegen den Feind geschaffen, in Form einer Impfung. Mit dieser Impfung erfolgt nun die Heilung der Gesellschaft und die Bekämpfung des Feindes. Besiegt wird er nicht, der Feind, aber man suggeriert, dass diese Impfung die Bevölkerung immun macht. Wenn wir dann alle geimpft sind, gibt es keinen Feind mehr und alles ist wieder in bester Ordnung: So lautet das kühne Versprechen, doch leider sieht die Realität anders aus.


    Mittlerweile wurden Milliarden von Menschen geimpft, mit dem Erfolg, dass die Pandemie aufblüht statt zu verschwinden. Unser Lerneffekt sollte nun darin bestehen, dass diese Impfung nicht das Heilsmittel ist. Doch weit gefehlt, wir werden weiter geimpft, geboostert und was denen noch so einfällt. Impfabo ist das neue geflügelte Wort! Dass die Impfung nicht den zugesagten Erfolg bringt, hat nur einen Grund, nämlich den, dass sich nicht alle impfen lassen. Verweigerer sind schuld an allem, egal um was es geht, um die Pandemie, um das Klima oder was sonst auch immer!


    Uns bleibt, dass die Gedanken frei sind, das können sie uns nicht nehmen die größenwahnsinnigen Weltbeherrscher!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Unser Feind, ein Virus in Nanogröße, ist nun ein Feind, den man nicht erschießen....kann:

    warum eigentlich nicht? Bei dieser Methode sieht man aber die Nebenwirkungen sofort. Da die wenigsten Infizierten die "Behandlung" halbwegs oder überhaupt Lebensfähig überstehen würden.

  • Die repressiven Elemente einer Demokratie


    Mittlerweile hat wohl auch der letzte Politkasper begriffen, dass das Werkzeug Covid-Impfung medizinisch ein Schuss in den Ofen war. Der eigentliche Nutzen, mit Angst- und Panikmache die Bevölkerung zu beherrschen, klappt dagegen vorzüglich. Nur dieser ekelerregende Anteil der Bevölkerung, der sich partout nicht impfen lassen will, muss nun gezüchtigt und erzogen werden. Den benötigten Instrumentenkasten dazu hat man sich längst erarbeitet.


    Wie man die Bevölkerung unterdrückt, sie gegeneinander ausspielt, haben sie in den letzten knapp 2 Jahren erprobt. Sie beherrschen diesen Instrumentenkasten in allen Facetten. Heydrich und Göbbels wären stolz auf ihre ebenbürtigen Nachfahren, wie sie mit gleicher Münze unter dem Siegel der Demokratie die gleichen Untaten begehen. Nein, sie sind noch geschickter, denn ihre Märchen werden noch mit Moral, Solidarität und Wohltat unterstrichen.


    Wer sich nicht impfen lässt (siehe Thüringen), wird nun von seinem Erwerb von der der Arbeit ausgeschlossen, ihre ungeimpften Kinder stehen am Pranger und werden in der Schule wie „Aussätzige“ behandelt. Notwendige Gänge zur Arbeit und zur Schule werden unterbunden, da nur geimpft möglich. Zutritt zur UNI nur geimpft, kulturelle Veranstaltungen nur geimpft, notwendige Beschaffung lebensnotwendiger Lebensmittel nur noch geimpft. Behandlung beim Arzt oder Krankenhaus nur noch geimpft. Heydrich und Göbbels würden sich vor lauter Vergnügen auf die Schenkel klopfen, denn auch Kirche, soziale Einrichtungen, Vereine und Verbände, kurzum alle, die in irgendeiner Weise vom Staat abhängig sind, haben sich in diese Ideologie reingekuschelt, die lieben Mitschwestern und Betbrüder.


    Diese veränderte Seite des christlichen Abendlandes dient einem neuen Gott, nicht jenem, der sich für uns aufgeopfert hat vor über 2000 Jahren, sondern dem neuen, der sich hinter den markigen Worten „Great Reset“ verbirgt. Der Tanz um dieses „Goldene Kalb“ ist in vollem Gange und nun gilt es das Werk zur Vollendung zu bringen.


    Das Vorspiel erleben wir in vollen Zügen. Die Impfpflicht ist nun das erlösende Moment! Auch wenn diese Impfung jeden 5.000sten Impfling tötet, jedem 1000sten schwere Nebenwirkung zufügt bis hin zur Hospitalisierung, ist sie die Waffe gegen den Feind. Kollateralschäden wie beschrieben, müssen aus Solidarität verkraftet werden, das ist nun mal so. Keine Veränderung ohne Opfer! Wenn dafür Millionen gerettet werden, muss man diesen Kleinkram eben hinnehmen, das ist solidarisch!


    Mit Söder, dem Großen läuft nun das Vorspiel zur Impfpflicht, er kann sich vorstellen, dass es eine Impfpflicht gibt. Einer nach dem anderen schließt sich dem an und plötzlich kann sich dann diese ganze politische Kaste die Impfpflicht vorstellen. Fast 2 Jahre haben sie sich darum gedrückt und immer wieder versichert, dass es keine Impfpflicht geben wird. Jetzt müssen diese armen und bedauernswerten Politiker zugeben, dass sie sich geirrt haben. Anscheinend liegen die Leichen wie damals bei der Pest auf der Straße rum und dann ist die Impfpflicht natürlich gottgegeben. Die Gottheit wird nicht benannt, aber wir wissen wer sich hinter dem „Great Reset“ verbirgt. Diese neue Gottheit wird uns ans Licht der Glückseligkeit führen!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Auch wenn diese Impfung jeden 5.000sten Impfling tötet, jedem 1000sten schwere Nebenwirkung zufügt bis hin zur Hospitalisierung, ist sie die Waffe gegen den Feind.

    dieser Punkt hat zwei Facetten, die gegen die Mächtigen, die dies mit Gewalt durchsetzen sprechen. Viele, die mit Nebenwirkungen zum Schulmediziner gingen wissen, dass die meisten Schulmediziner diese nicht anerkennen. Bei den Begründungen können die Mediziner auf eine großen Sprachhülsenbaukasten zurückgreifen. Vom lapidarem "Das kommt nicht davon." bis zu "Weisen sie (der in Cornazeiten stets als unwissend dargestellte Laie) mir nach, dass es davon kommt." ist alles dabei. Das ist schon schlimm genug. Nur wird mit diesen Begründungen der Patient bzw. Kunde allein gelassen. Diese Vorgehensweise ließ in mir die Erkenntnis reifen, dass die Schulmedizin recht wenig kann bzw. weiß. Die andere Möglichkeit wäre noch unmenschlicher. Die Schulmedizin weiß Bescheid und will dem Patienten nicht helfen. Das zu Nebenwirkungen und warum manche eben sehr vorsichtig mit Medikamenten und Impfungen sind noch dazu neuartige. Eine zweite Anmerkung zu den in Kauf zu nehmenden Schäden ist, dass wir in unserer sozialistischen Ausbildung oft zu hören bekommen haben wie schlecht die alten Ideologien insbesondere die Religionen waren. Mit Grausen haben wohl die Schüler die in alten Zeiten und Religionen vollzogenen Opferrituale zur Kenntnis genommen. Man kam zu dem Schluß: "Bloß gut, dass wir in der Jetztzeit leben. Haben wir es gut" Ich sehe in den Menschenopfern in manchen Kulturen von damals keinen substantiellen Unterschied zu dem Anteil der in Kauf zu nehmenden Schäden. Auch die Opfer damals wurden mit irgendeiner "höheren" Notwendigkeit erklärt.

  • Der ganze Satz von ihm ist viel interessanter


    „Die Grundlage der Demokratie ist die Volkssouveränität und nicht die Herrschaftsgewalt eines obrigkeitlichen Staates. Nicht der Bürger steht im Gehorsamverhältnis zur Regierung, sondern die Regierung ist dem Bürger im Rahmen der Gesetze verantwortlich für ihr Handeln. Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, dass sie demokratische Rechte missachtet.“

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • „Die Grundlage der Demokratie ist die Volkssouveränität und nicht die Herrschaftsgewalt eines obrigkeitlichen Staates. Nicht der Bürger steht im Gehorsamverhältnis zur Regierung, sondern die Regierung ist dem Bürger im Rahmen der Gesetze verantwortlich für ihr Handeln. Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, dass sie demokratische Rechte missachtet.“

    Ein Gespenst geht um in der deutschen Politik.

    Es ist das Gespenst der Angst und historisches Versagen!

    Freu dich bloß nicht zu früh, spar dein Mitleid dir auf“, sang Gitte Haenning 1980.

    Dies gilt wohl auch für die Wahlen.

    Garantiert werden bald Köpfe rollen, die man aber in Windeseile durch ebenso engstirnige andere Köpfe ersetzen wird.

    Zu viel Entgegenkommen, wo sie gerade stehen, führt nur dazu, dass diese am Ende uns abholen wenn wir weiter vertrauen auf dieses Marionetten Theater.


    Opportunistische Politiker kann man eigentlich nur drehen, indem man so viel Druck ausübt, dass es bestimmten Politikern opportun erscheint links zu blinken, aber rechts dann abbiegen.;)

    Für mich ist das eine Pseudopoltik und alles nur ein riesiges Ablenkungsmanöver.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Polizei-Gewalt 2021: Baby von Pfefferspray erfasst

    Es sind erschütternde Szenen, die das Netz aufwühlen: Bei einem Polizei-Einsatz in Schweinfurt bei einer Kundgebung gegen die Corona-Politik und die geplante Impfpflicht haben Polizisten offenbar Pfefferspray eingesetzt, obwohl auch ein Baby anwesend ist. Zu sehen ist auf einem Video, wie Beamte versuchen, einem Kleinkind eine Erstversorgung zu geben, das offenbar kurz zuvor von Pfefferspray erfasst wurde. Andere Beamten bitten den Augenzeugen, der das Video aufnimmt, Abstand zu halten: „Wahren Sie bitte die Privatsphäre des Kindes.“


    https://reitschuster.de/post/p…von-pfefferspray-erfasst/


    Hier sehen wir nun deutlich, was dieser Staat von seinen Bürgern hält, nichts, nada, gar nichts! Pfeffersprayeinsatz, Wasserwerfer, prügelnde Polizisten! Hinzu kommt, dass sich die Polizei ausgerechnet auf Frauen, alte Leute und die Schwächsten der Gesellschaft stürzt! Abschreckung heißt das große Ziel dieser exekutiven Wüstlinge. Wir sind weit gekommen in unserem Staat! Wer dem "Wahrheitsministerium" nicht traut, seine Meinung artikuliert, wird eliminiert, in der Form von Diskriminierung, Polizeiprügel, Berufsverboten, Ausgrenzung etc. Natürlich sind das alles ganz rechtschaffene und demokratische Mittel, Ich nenne das DIKTATUR!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Wer es glaubt, wird selig.:D Oder auch- Glaube nie einer Umfrage, die du nicht selbst gefälscht hast.


    Wenn sie richtigen Personen befragen würden, kämen sie sicher auf 100%, die für den sofortigen Stopp aller Maßnahmen und sofortige Einstellung der Verimpfung sind.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier