Impfstoff-Shedding - Ansteckungsgefahr durch geimpfte Personen

  • Ok, manchmal hat man halt solche Momente in der derzeitigen Situation, wo man nicht mehr klar sehen kann.

    Geht uns ja allen so. v.A. finde ich es in der enormen Infoflut schwierig da jedes Mal Spreu vom Weizen zu trennen.

    So wie Du schreibst - es tut gut, sich in solchen Fällen hier austauschen zu können :).


    Wg. Elektrolyte: ich dachte wegen der Symptomatik (Kopfweh...) an Kalium/Magnesium (eher hinten, seitlicher Kopfschmerz). Interessanter Weise fehlt mir Natrium, wenn ich vorne (Stirn) Kopfschmerzen spüre bzw. wenn 2 Stellen im Bein sich bei mir melden.

    Ich merke bei mir, wie viel ich oben "reinfüllen" muss, damit ich beschwerdefrei bin.

    (Wasser verdünnt sie ja auch noch... Ich merke immer, dass da was nicht passt, wenn ich mich zwingen muss genug zu trinken. Man sieht das oft bei gebrechlichen, älteren Menschen, dass sie kaum Durst haben. Das halte ich mittlerweile für eine gute Körperreaktion - wenn sie mehr verdünnen, geht es ihnen noch schlechter. Also müssen sie an 1 Stelle Elektrolyte zu sich nehmen, dann kommt das Durstgefühl ganz von allein.)


    lg togi

    Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.

    (Marie Ebner-Eschenbach)

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Ich merke bei mir, wie viel ich oben "reinfüllen" muss, damit ich beschwerdefrei bin.

    naja also ich sehe das auch täglich an mir und heute schaffe ich nur 1 Ltr. Wasser.

    Ich kann auch nicht jeden Tag 2,5 Ltr trinken auch wenn ich mich dazu zwinge. mit einer großen Karaffe die mich stest zum trinken auffordert, in meiner Küche steht.

    Aber dafür esse ich dann wiederum Weintrauben und Wassermelone.

    So scheint mir hier ein Ausgleich.:/

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Mit dem Wasser trinken, mußte ich mir auch antranieren. Vorher hatte ich maximal 500 ml getrunken. Wenn man will, geht es und inzwischen ist es bei mir zur Routine geworden.....

    Togi, ich denke, dass es mit meinen Kopfschmerzen eher von der Sch...maske kommt, die ich auf Arbeit trotz Attest tragen muss! Merke auch schon, dass ich teilweise richtig aggressiv werde und mir das Ding am liebsten vom Gesicht reißen möchte!

  • Ich möchte noch einmal auf das Thema dieses Threads zurückkommen: Wenn diese Spike-Proteine von Geimpften wirklich über den Atem ausgeschieden werden und für uns Ungeimpfte schädlich sein können, würde das bedeuten, dass wir lebenslänglich die Maske tragen müssten, um uns vor den Geimpften zu schützen. Na ja, vielleicht nicht lebenslang, aber so lange, bis alle Geimpften gestorben sind.

    Male ich hier zu schwarz? Und reicht FFP2 überhaupt als Schutz aus?

  • Dazu müsste man ja erstmal wissen, wie lange überhaupt im "geimpften" Körper Spike Proteine hergestellt werden.


    Ja und dann ist es tatsächlich immer noch fraglich, ob man die von diesen Menschen ausgeatmeten Proteine überhaupt aufnehmen kann. Und wie. Über welche Entfernung oder nur im direkten Kontakt? Und wer nimmt sie auf? Nur ungeimpfte oder dann auch die Geimpften selbst?


    Ich mache es zZ so, dass ich normalen Abstand zu geimpften halte. Also ich küsse und umarme sie jetzt nicht. Allerdings kenne ich auch 2 Ehepaare, von denen jeweis nur einer geimpft ist. Der ungeimpfte Partner hat auch keine Symptome.


    Ich bin da selbst ratlos, halte aber ein Masketragen gegen evtl Ausgasungen der Geimpften erstmal für unangemessen. Abstand so weit machbar und ansonsten einfach mal den Kopf ausstellen und das Leben und vor allem die frische Luft genießen.

    Mir geht es mittlerweile so, dass ich richtig Happy darüber bin, nicht geimpft zu sein. Wenn ich mir anschaue, was da täglich an Neuigkeiten zu den " Impfstoffen" rausgehauen wird ... Und dann keine Option das rückgängig zu machen ... =O Oh je. Ich wüsste nicht wie ich damit klar käme.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Mir geht es mittlerweile so, dass ich richtig Happy darüber bin, nicht geimpft zu sein. Wenn ich mir anschaue, was da täglich an Neuigkeiten zu den " Impfstoffen" rausgehauen wird ... Und dann keine Option das rückgängig zu machen ... =O Oh je. Ich wüsste nicht wie ich damit klar käme.

    so happy wäre ich auch gerne , aber das was heute in den Medien hoch und runter läuft - ist der Beginn vom Ende Impffreiwilligkeit!

    Nicht mal Franzosen konnten was ausmachen-



    Schrecklich!

  • Kurze Frage: wo ist die "frische Luft"? In Leverkusen gab es heute morgen eine heftige Explosion mit einer riesengroßen schwarzen Wolke/Rauch bis in den Kölner Norden?

    Ja ich habs sogar bis in mein kleines Dörfchen gehört und gespürt. Aber keine BrandWolke gesehen oder gerochen. Vorsichtshalber aber mal das Gemüse draussen abgedeckt und alle Fenster u Türen geschlossen.

    Passiert. Falsche Mischung und zack fliegt dir die ChemieBrühe um die Ohren. So lange es Chemie gibt, wird sich auch sowas nie ganz vermeiden lassen. Leider.


    "Witzig" ist Ja, dass dort ein riesiges Mülllager unter der Erde liegt. Millionen Tonnen Chemikalien und giftige Abfälle. Bissl Erde drüber und die Leverkusener bauen dort ihr Gemüse an. <X Na ja. Wächst sicher hervorragend.

    Und demnächst werden dann Kinder nicht nur ohne Hände sondern auch ohne Köpfe geboren. Und niemand weiß wie denn So was passieren kann.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Können geimpfte Menschen mit nicht-geimpften Menschen intimen Kontakt haben?

    Hallo Herr Gräber, hallo liebes Forum,


    könnten Sie bitte dieser Frage nachgehen? Können geimpfte Menschen mit

    nicht-geimpften Menschen intimen Kontakt haben, ohne dass es

    genetische oder sonstige negativen Auswirkungen auf die nicht-geimpften Menschen

    hat?


    Ich hoffe, die Frage ist verständlich formuliert. Diese schwirrt mit

    seit einiger Zeit durch den Kopf, weil ja nicht klar ist, welche

    Auswirkungen die Impfungen haben.


    Haben Sie vielen Dank!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Die Frage hast Du Dir doch schon selbst beantwortet mit "... weil ja nicht klar ist, welche Auswirkungen die Impfungen haben."

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Danke für eure Antworten! Ich meinte meine Anfrage weniger darauf bezogen, ob sich Ungeimpfte bei Geimpften mit dem Virus anstecken können, sondern mehr darauf bezogen, dass Geimpfte ja einen komplett neuartigen chemischen Stoff mit ungeahnten (etvl. genetischen) Auswirkungen in sich tragen. Daher bezieht sich meine Frage mehr darauf: Können sich Ungeimpfte von Geimpften mit iwas derartigem chemischen "anstecken", also mit irgendwas aus dem chemischen Impfstoff anstecken, welchen sie in sich tragen (ohne dass es genetische oder sonstige negativen Auswirkungen auf die nicht-geimpften Menschen hat?


    Darauf basierend entstand meine Anfrage, ob Ungeimpfte und Geimpfte etwas miteinander haben können (sich küssen, Oralverkehr, Geschlechtsverkehr und all diese intimen Sachen)?


    Vielen Dank!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Geimpfte Menschen sind gefährlich,

    wenn sie in der Nähe sind


    Jeder, der die tödliche “Superstamm”-Welle überleben will, die gerade in den Körpern der Geimpften mutiert, muss sich darüber im Klaren sein, dass das Fernbleiben von geimpften Menschen eine Frage von Leben und Tod sein kann. Es sind die Geimpften, die am gefährlichsten sind und denen deshalb der meiste Zugang zur Gesellschaft gewährt wird. In ihrem Egoismus und ihrer wissenschaftlichen Ignoranz tragen diese willigen Biowaffen-Freiwilligen dazu bei, das größte Verbrechen gegen die Menschheit auszuführen, das man sich nur vorstellen kann: Eine globale Seuche, angetrieben durch dezentralisierte, beschleunigte, adaptive genetische Formung, die sich auf Milliarden von willigen Freiwilligen stützt, die als Mutationslabore dienen. Wie wenig bis gering Impfungen in Bezug auf Corona-Prävention helfen, zeigt ein aufrüttelnder Artikel von

    Reitschuster mit dem Titel “Das hat politische Sprengkraft: Geimpfte positiv auf Corona getestet Viele Fälle in NRW – Mediziner in Erklärungsnot”


    https://reitschuster.de/post/d…itiv-auf-corona-getestet/


    ist zwar ein Artikel vom April, doch nach wie vor aktuell

  • weil ja nicht klar ist, welche Auswirkungen die Impfungen haben.

    Die Frage sehe ich bereits in Deiner Fragestellung beantwortet. Doch vielleicht stellst Du sie noch an ihre Majestät Angela und den Hofstaat, um eine sichere Antwort zu bekommen;)


    Vielleicht hilft aber auch der "Corona-Knigge" weiter:


    „Behalten Sie ihre FFP2-Maske während des gesamten Aktes auf und atmen sie nicht zu stark“


    https://reitschuster.de/post/b…atmen-sie-nicht-zu-stark/

  • The Crow?????

    Stehst du auf den Film?

    Ich total.

    Ich hab Sex mit wem ich will, weil ich seit einer Ewigkeit Mümmeltüten nutze. Schützt auch vor anderem "Gewürm".

    Zur Not kann man sich eine über den Kopf ziehen.

    Man kriegt nur etwas schlecht Luft.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier