• Omega3 und die Produkte von Robert Franz setzt Lebenskraft schon ein.


    Bei chron. Schmerzen mit vorheriger langer Behandlung mit Mitteln der SM muss n.m.M. das Schmerzgedächtnis durchbrochen werden und der" Entwöhnungsschmerz" kommt dazu...und natürlich, wie schon selber festgestellt, wirkt sich Nikotin als Nervenreizer über die Adrenalinschiene und dadurch auf die Übersäuerung aus.


    Einen Versuch wert wäre das neue Mittel von Synomed "NNR", um hier wieder zu normalen Spiegeln zu kommen



    Gruß Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • ich habe seropositive Arthritis und mein Rheuma-wert steigt bei jeder Blutabnahme höher.

    Mittlerweile ist er bei 400 angekommen.

    Die anderen Blutwerte sind übrigens in Ordnung und verstehe das nicht....

    Ich denke, das liegt an den Milchprodukten, hast du nicht mal geschrieben, du liebst Buttermilch?

    Die Siallinsäure Neu5gc in Milch und rotem Fleisch führt zu Entzündungen und autoimmunen Prozessen.

  • nora

    Das klingt interessant.

    Werde mich bei den Laboren erkundigen.

    Spannend wäre ja, bei den genannten Erkrankungen die Spiegel zu ermitteln


    Wie erkenne ich ein vernünftiges /seriösesProdukt:

    Bei Google oder Amazon eingegeben, kommen Angebote von 9,95€ - als Erbsenpulver- bis 65€ als Kapsel aus NL.


    -Einsatz bei Migräne:

    Es ist eine fetthaltige Substanz. Was ich schon , besonders bei Männern, beobachte, dass Migräniker häufig ein geringes Körperfett haben. Bei Frauen kommen sicherlich noch andere Faktoren hinzu.


    -Einsatz bei Atopikern und Psoriasis:

    Auch hier helfen Fettsäuren + Vit.D ..auch ein lipophiles Vitamin.


    -Einsatz bei neurodegenerativen+ informatorischen Erkrankungen bis hin zu Krebs:

    Das wäre in diesen Bereichen wirklich ein toller Durchbruch.


    In welchem Bereich hast du Erfahrungen gemacht?


    LG Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Bei chron. Schmerzen mit vorheriger langer Behandlung mit Mitteln der SM muss n.m.M. das Schmerzgedächtnis durchbrochen werden und der" Entwöhnungsschmerz" k

    Moin:)

    Chronische Schmerzen sind die Seuche des 21. Jahrhunderts habe ich mal irgendwo gelesen.

    Menschen geben dem Körper ja keine Möglichkeit, zur Selbstregenerierung.

    Dann werden Schmerz-Medikamente verschrieben und versucht, zunächst die körperlichen Symptome zu behandeln.

    Am Anfang klappt das ja auch, aber wehe der schleichende Beginn des "chronischen Schmerzes" beginnt.

    Es entsteht daraus eine Odyssee von Arzt zu Arzt und immer mehr Medikamente die nicht mehr helfen, außer den Pharma-Firmen und den Ärzten.


    Ich glaube ich bin so ein Hardliner,die ganz gut damit umgehen kann.

    Ich versuche jedenfalls mit dem Schmerz zu gehen, allerdings nie darüber hinaus.

    Das zu unterscheiden ist für mich persönlich sehr wichtig.

    Und ich bewege mich im Schmerz.

    Unter anderem habe ich herausgefunden, dass Schmerz sich aus dem Staub macht, wenn ich ihn ignoriere und auf seinen Platz verweise.

    Alles auf "Reset" bitte!

    So wird Schmerz gelindert und auch vergessen und so im Bewusstsein ausgeblendet.

    Was mir an manchen Tagen auch schwer fällt, bin ich ganz ehrlich.

    Aber ich arbeite an mir und lasse dem Schmerz nicht die Oberhand mein Leben zu bestimmen.

    Somit hat diese Krankheit hoffentlich keine Chance chronisch zu werden.


    Ich denke, das liegt an den Milchprodukten, hast du nicht mal geschrieben, du liebst Buttermilch?

    Die Siallinsäure Neu5gc in Milch und rotem Fleisch führt zu Entzündungen und autoimmunen Prozessen.

    Ja ich trinke täglich Buttermilch und Milch zum Kaffee.

    Habe mir schon Trockenmilch geholt, hat mir allerdings auch wiederum zu viel Zucker und schmeckt ekelig.

    Und Zucker-Kaffee mag ich überhaupt nicht.

    Den Tipp mit der Buttermilch habe ich vom Endokrinologen wegen hohem Kalziumwert .(Osteoporose)

    Fleisch esse ich so gut wie überhaupt nicht mehr.

    Dann werde ich Milch jetzt wohl auch weglassen müssen?

    Aber Kaffee ohne Milch ist fast für mich ungenießbar.

    Vielleicht Kondensmilch?


    Palmitoylethanolamid http://pea-pure.de

    interessanter Beitrag und wäre vielleicht ne Alternative für den mal Notfall.

    wo kann man das Mittel beziehen und wie heißt das?

    LG

    Wenn du dir selber eine Freude machen willst, dann denk an die Vorzüge deiner Mitmenschen.:)

    (Mark Aurel)



  • Unter : "pea "bei Google oder amazon.

    Bin mir noch nicht im Klaren übers Preis- Leistungsverhältnis..


    CBD- Öl 15% , Serotonin und hohes Mg.


    Bei Osteoporose ist lt. Dr R.von Helden Calcium kontrainduziert. VIT.D ist der Chef imRing!

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • wo kann man das Mittel beziehen und wie heißt das?

    Ich habe es in der Apotheke gekauft. Bei uns heißt es Normast. Würde es das nächste mal auch bestellen.


    Aber Kaffee ohne Milch ist fast für mich ungenießbar.

    Ich habe früher auch Kaffee mit Milch und Zucker getrunken, bis mir bewusst wurde das es nicht gesund ist. Jetzt schmeckt er mir besser ohne.

    Es ist nur Gewohnheit.


    LG

    Nora

  • In welchem Bereich hast du Erfahrungen gemacht?

    Habe es eigentlich für meine Schwiegermutter gekauft, wegen Polyneuropathie, bis jetzt hat sie es noch nicht probiert.

    Sie traut sich nicht weil sie noch andere Medikamente nimmt.

    Es gibt aber laut Beschreibung keine Wechselwirkungen.


    Wie erkenne ich ein vernünftiges /seriösesProdukt:

    Bei Google oder Amazon eingegeben, kommen Angebote von 9,95€ - als Erbsenpulver- bis 65€ als Kapsel aus NL.

    Das kann ich dir nicht sagen. Hab sie in der Apotheke gekauft.


    Lg Nora

  • Aber Kaffee ohne Milch ist fast für mich ungenießbar.

    Vielleicht Kondensmilch?

    Ich konnte mir lange auch nicht vorstellen, Kaffee ohne Milch zu trinken, überhaupt auf Milchprodukte zu verzichten, wir wurden ja mit Tiermilch großgezogen. Aber es ist Gewohnheit, weil Milch auch süchtig macht. Anfangs hab ich Kokosmilch genommen, jetzt geht Kaffee auch ohne, Zucker im Kaffee brauch ich auch nicht.


    Kondensmilch ist auch Milch und Trockenmilch auch.


    Für den Calciumbedarf kann man Sesamsamen nehmen.

  • In fast sämtlichen LM ist Calcium enthalten.

    (In Putenfleisch zb. kaum).

    Gute Calciumlieferanten sind harte, weiße Käse( Parmesan, Ziegenkäse!).

    Man braucht, lt.Dr. v.Helden, selbst bei Osteoporose keine zusätzliche Calciumsubtitution...erhöht die Risiken für HI oder Schlaganfall oder Nierensteine.


    Bei erkannter Osteomalazie mit hohen Vit D-Dosen+ K2 beginnen!

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Fast alle Getreidesorten, besonders Hafer, Quinoa und Amaranth sind beste Kalzium Lieferanten!

    Für den Kaffee nehme ich Hafermilch, die lässt sich sogar aufschäumen.

    Leider hat man wiederum die Hafermilch bis auf über 2-€ verteuert und bei Lidl ist die fast gar nicht mehr zu bekommen.

    Alle anderen Getreide-, Soja-, oder Reis- Milch schmecken nicht, auch Mandelmilch die flockt im heißen Kaffee aus.


    Milch hat zwar auch Kalzium, jedoch wegen des sauren Verdauungsprozess verbraucht man zusätzlich Körper eigenes Kalzium,

    um das wieder zu neutralisieren.

    Deshalb bekommen Milchtrinker häufiger Osteoporose, wie Vegetarier. Außerdem denkt an die Wachstumssignale, die nur

    Babys und Kälbchen benötigen und nach dem Abstillen nie mehr.


    Gruß AS

  • Ich habe es in der Apotheke gekauft. Bei uns heißt es Normast. Würde es das nächste mal auch bestellen.

    Habe ich was interssantes gefunden mit vielen Fragen und Antworten darauf.

    (ob das genemigt wird weiß ich leider nicht) :wacko:

    Liegt wohl auch eine Studie dabei.

    https://chronischerschmerz.wor…t-fragen-und-antworten-2/


    Bin mir noch nicht im Klaren übers Preis- Leistungsverhältnis..

    also ich habe da gestern mal Dr. Google durchforstet und die Preise sind hier schon sehr weit gestreckt.

    Bis 80€ habe ich gefunden.

    Also hier wüsste ich echt nicht was ein reines Pea Pur ist und welches zu empfehlen?

    Und vor allen Dingen gibt es das auch hoch dosiert.

    Ich werde mir mal das von Nora empfohlene holen und bin dann der Vorkoster:P


    So ganz werde ich nicht auf Milch verzichten können, denn Haferflocken mit Wasser schmeckt scheußlich.

    Vielleicht probiere ich ja wirklich mal Kokosmilch in meinen Kaffee und mit Haferflocken.

    Auf einen Versuch kommt es an.

    Aber die gibt es bei uns nur in so riesen Boilern.

    LG

    Wenn du dir selber eine Freude machen willst, dann denk an die Vorzüge deiner Mitmenschen.:)

    (Mark Aurel)



  • Ich finde ja eure generelle Ablehnung von Milchprodukten eh ungesund

    und übertrieben.

    Sie stehen einfach in Verdacht, viele Krankheiten zu verursachen oder zumindest zu verstärken. Wer gesund ist, kann sie ja konsumieren. Aber bei chronischen Leiden würde ich als erstes Milchprodukte meiden. Das hat vielen Menschen schon geholfen, auch mir. Ich hab viel zuviele Jahre verschwendet, wo ich gedacht hab, ich tue meinem Körper mit Biomilchprodukten Gutes. Ich hab Keuzschmerzen, Gelenkschmerzen, Entzündungen ... dem Alter zugeordnet, erst als ich Milch weggelassen habe und keine Schmerzen mehr hatte, hab ich das erkannt.


    Es ist ja eine kulturelle Unsitte (oder Folge von Marketing), jeden Tag mehrmals Milchprodukte zu konsumieren. Würde man das auf ein- oder zweimal pro Woche reduzieren, hätten wir vermutlich nicht diese vielen chronischen Krankheiten. Leider ist ja fast überall versteckt Milch drinnen, bzw. kocht fast jeder mit Milch oder Produkten davon.

    Vielen Kindern wird Milch von klein an aufgezwungen, ob sie es vertragen oder nicht, wird einfach ignoriert.