Unsere Umwelt ist krank....

  • Da gibt es in der aktuellen Ausgabe des STERN eine Kolumne der "deutschen Greta", Luisa Neubauer, angeblich das deutsche Gesicht der Fridays-fo.r-future-Bewegung in Deutschland. Seit September letzten Jahres schreibt sie ihre Kolumne im wöchentlichen Wechsel mit David Richard Precht, Harald Welzer und Aleida Assmann unter dem Titel "Auf dem Weg nach morgen". In der Kolumne soll es dabei um Nachhaltigkeit und Klima gehen.

    Danke für deinen Beitrag;)

    gerade gesehen und sehr aufschlussreich mit viel Intelligenz hinter diesem Wissen.

    Leider etwas lang, aber wer Zeit hat:/

    https://www.youtube.com/watch?v=MOkOblzbXLc


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Daneben gibt es Widersprüche im neuen Testament gegenüber dem alten. Im Alten steht beispielsweise, dass Gott sich nicht verändert und im neuen wird er auf einmal zum Menschen.

    Was Du meinst ist wahrscheinlich die Aussage, dass Gott im Alten Testament ein Gott des Zornes ist und im Neuen Testament ein Gott der Liebe.

    Nur, so richtig stimmt diese Annnahme ja nun mal nicht:


    Im gesamten Alten Testament wird davon gesprochen, Gott sei barmherzig, geduldig und von großer Gnade und Treue, nämlich im 2. Buch Mose, im 4. und 5. Buch Mose, bei Nehemia und Joel und auch in etlichen Psalmen.

    Im Neuen Testament sieht es andersherum ähnlich aus: "Gottes Zorn vom Himmel wird offenbart über alles gottlose Wesen und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit in Ungerechtigkeit gefangen halten." Steht zumindest so oder so ähnlich unter Römer, 1. Kapitel.


    Demnach ist Gott also im Alten, wie auch im Neuen Testament gleich.


    Im Übrigen sollte man folgendes nicht vergessen - die Bibel besteht aus 66 einzelnen Büchern, die auf drei Erdteilen, in drei verschiedenen Sprachen, über eine Zeitspanne von über 1.500 Jahren, von gut 40 Autoren mit unterschiedlichem Hintergrund verfasst wurde. Ich möchte beispielsweise nicht wissen, was allein Luther bei seiner Übersetzung, nach seinem Verständnis in all das hineininterpretiert hat. Hinzu kommen dann noch all die modernen Übersetzungen, "passend" für die heutige Zeit.

    Ähnlich sehe ich das übrigens auch für den Koran, der ja immerhin ebenfalls schon über 1.000 Jahre auf dem Buckel hat.


    Mir fällt dabei dann immer das Spiel "Stille Post" ein, bei dem ja der letzte Spieler etwas völlig anderes widergibt, als es der erste Spieler zu Beginn des Spiels erzählt hatte.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Was Du meinst ist wahrscheinlich die Aussage, dass Gott im Alten Testament ein Gott des Zornes ist und im Neuen Testament ein Gott der Liebe.

    Nur, so richtig stimmt diese Annnahme ja nun mal nicht:


    Ähnlich sehe ich das übrigens auch für den Koran, der ja immerhin ebenfalls schon über 1.000 Jahre auf dem Buckel hat.

    Nein das meine ich nicht.


    Beim Kuran gibt es aber sehr alte Exemplare die exakt mit den heutigen übereinstimmen.

  • Beim Kuran gibt es aber sehr alte Exemplare die exakt mit den heutigen übereinstimmen.

    Deswegen hatte ich auch geschrieben, dass ich es beim Koran ÄHNLICH sehe. Soweit mir bekannt, predigen alle Gelehrten des Koran überall auf der Welt genau dasselbe, Wort für Wort an jedem Ort. Da der Koran aber als ewig gültige Offenbarung angesehen wird, darf er von den Muslimen weder historisch interpretiert, noch hinterfragt werden. Anders halt zu den Christen und der Bibel.

    Das "Schöne" am Islam, von der künstlerischen Seite betrachtet: Da im Islam Gott /Allah niemals mit einem Gesicht abgebildet werden darf, entstand die wunderbare, hoch entwickelte Kalligraphie-Schriftkunst im Islam.

    Das aber nur mal so am Rande.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Deswegen hatte ich auch geschrieben, dass ich es beim Koran ÄHNLICH sehe. Soweit mir bekannt, predigen alle Gelehrten des Koran überall auf der Welt genau dasselbe, Wort für Wort an jedem Ort. Da der Koran aber als ewig gültige Offenbarung angesehen wird, darf er von den Muslimen weder historisch interpretiert, noch hinterfragt werden. Anders halt zu den Christen und der Bibel.

    Das "Schöne" am Islam, von der künstlerischen Seite betrachtet: Da im Islam Gott /Allah niemals mit einem Gesicht abgebildet werden darf, entstand die wunderbare, hoch entwickelte Kalligraphie-Schriftkunst im Islam.

    Das aber nur mal so am Rande.

    Aso tut mir Leid, dann habe ich dich falsch verstanden.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Macht doch nix, da haben wir, glaube ich, ganz andere Problemchen auf dieser Welt :)

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Stimmt schon. Aber was hat das mit Maras Aussagen zu tun???

    Mara empfiehlt für (Glaubens)Anfänger Leseanleitungen für die Bibel. Diese Anleitungen haben im Christentum zu Ablasshandel, Kreuzzügen, Hexenverbrennungen und jede Menge Unheil geführt. Solche Anleitungen zum Koran (man schalte einfach Suren so aneinander, dass der gewünschte Effekt entsteht) sind heute Basis für Unheil und Terror.


    Dagegen das chronologische Lesen als sinnlos zu bezeichnen ist schlicht falsch!!


    Nur das eigene chronomogische Lesen hilft mir Missbrauch von religösen Schriften zu erkennen.


    Das ist meine Meinung.


    Ich spüre schon, dass meine Meinung hier nicht erwünscht ist. Ich habe mich auch nur aus meinem Gefühl der christlichen Pflicht gemeldet. Was ich nicht mag, wenn der Text am Anfang eine offizielle Bibelstelle suggeriert und dann eine frei Interpretation folgt bzw. ein Auszug z. B. aus dem Internet und so tatsächlich abweichende Inhalte transpiert werden. Und ob das dann noch dem Sinn entspricht ist Geschmackssache.


    Das beste Mittel um erfolgreich zu manipulieren ist, die zur Verfügungstellung von unendlich vielen 'Dokumenten'.

  • Meinst du damit eine Exegese? Das Leute beispielsweise Bücher missbrauchen das stimmt. So wird auch der Kuran von Leuten wie dem IS (idiotischer Staat) missbraucht. Daher ist eine Exegese und die Suche nach Wissen bei RICHTIGEN Gelehrten ohne Zweifel richtig,


    Deshalb finde ich es falsch, Taten einer Religion zuzuschreiben. Die Kreuzzüge haben nichts mit dem Christentum zu tun gehabt, genau so wenig wie der IS mit dem Islam. Falls alle Muslime so wie diese Verrückten wären, gäbe es keine Menschen mehr. Daher sollte man die Taten den Menschen zuschreiben und nicht einer Religion (solange die Taten der Religion widersprechen). Dadurch entstehen Vorurteile und Fremdenhass.

  • Die Kreuzzüge haben nichts mit dem Christentum zu tun gehabt,

    Hm, das ist jetzt interessant. Ich habe die Kreuzzüge etwas anders verstanden.


    Bei den Kreuzzügen handelte es sich immer um religiös, christlich motivierte Kriege. Jerusalem, wie auch Palästina sollten durch diese Kriege von den Ungläubigen, wie es damals hieß, also den Nicht-Christen befreit werden. Ursächlicher Auslöser für die Kreuzzüge war ja die Zerstörung der Grabeskirche - dem größten Heiligtum der Christen - sowie die Zerstörung des Felsengrabs Christi. Verursacht durch irgendeinen Kalifen um das Jahr 1.000 n.Chr. Begonnen wurde der Kreuzzug dann von Papst Urbans II. gut 90 Jahre später mit seinem Kreuzzungsaufruf, er dauerte dann mit Unterbrechungen gute 350 Jahre.


    Und so wie ich es mal gelernt habe, ging es in solch einem Krieg um einen gerechten Krieg, einen gottgefälligen Krieg, der aber nur durch eine Autorität, wie beispielsweise einen Papst, ausgerufen werden durfte. Dann musste ein gerechter Grund vorliegen, beispielsweise ungerechte Behandlungen von Christen. Und der Krieg musste in guten Absichten, wie der göttlichen Liebe, geführt werden.


    Zudem gab es ja auch nicht nur die Kreuzritter mit ihren Schwertern und Rüstungen, die gen Jerusalem zogen. Um das Jahr 1212 begannen die sogenannten Kinderkreuzzüge mit 7.000 bis 25.000 Kindern aus Köln und Frankreich. Die Kinder waren weitestgehend unbewaffnet, das Heilige Land sollte friedlich zurückerobert werden.

    Der Junge, der in Frankreich zu einem Kreuzzug aufrief, war der Hirtenjunge Stephan, ihm war - nach seiner eigenen Erzählung - Jesus in Gestalt eines Pilgers erschienen. Dieser Pilger forderte ihn dann auf, Kinder nach Jerusalem zu führen. Und wie bei Jeanne d´Arc auch, hatte die Truppe um diesen Jungen im Laufe der Wanderschaft regen Zulauf, die Gruppe wuchs auf mehrere Tausend Menschen an, dabei dann allerdings nicht mehr nur Kinder


    Für mich hat das alles schon mit dem Christentum zu tun.


    Beim Thema dieses Idiotischen Staates halte ich mich zurück, sonst rutschen wir hier noch ganz mächtig ins Politische ab, denn bei diesen "Truppen" spielte der CIA ganz kräftig mit. Stichwort Stellvertreterkrieg.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    2 Mal editiert, zuletzt von Dirk S. ()

  • Mara empfiehlt für (Glaubens)Anfänger Leseanleitungen für die Bibel. Diese Anleitungen haben im Christentum zu Ablasshandel, Kreuzzügen, Hexenverbrennungen und jede Menge Unheil geführt....

    8|


    Ich meinte lediglich eine kleine Anleitung zum Bibellesen mit System, ein kleiner Bibelleseplan um die Zusammenhänge besser finden zu können.


    Das hat überhaupt nichts mit Exegese zu tun.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich meinte lediglich eine kleine Anleitung zum Bibellesen mit System,

    Warum liest Du die Bibel denn nicht einfach von Anfang bis Ende durch? Diese Methode hat sich beim Bücherlesen eigentlich ganz gut bewährt.;)

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Du hast mich missverstanden. Die Kreuzzügler haben die Bibel missbraucht, um diese Züge zu bewerkstelligen. Diese Leute haben vergewaltigt, unschuldige ermordet etc. Steht sowas in der Bibel?

  • Beim Thema dieses Idiotischen Staates halte ich mich zurück, sonst rutschen wir hier noch ganz mächtig ins Politische ab, denn bei diesen "Truppen" spielte der CIA ganz kräftig mit. Stichwort Stellvertreterkrieg.

    Ja, ich weiß, dass die IS eigtl viel mit den USA zu tun hat. Ich meine diese Leute haben den Islam sowas von geschadet, dass jetzt viel merh Leute denken, dass der Islam extrem gewalttätig ist, was nicht stimmt.

  • 8|


    Ich meinte lediglich eine kleine Anleitung zum Bibellesen mit System, ein kleiner Bibelleseplan um die Zusammenhänge besser finden zu können.


    Das hat überhaupt nichts mit Exegese zu tun.

    Das war eine Frage von mir, weil ich mir unter einer Anleitung zum Bibellesen nichts vorstellen konnte.

  • Warum liest Du die Bibel denn nicht einfach von Anfang bis Ende durch? Diese Methode hat sich beim Bücherlesen eigentlich ganz gut bewährt.;)

    weils einfach mehr Spaß macht.


    Wenn Menschen zusammen in der Bibel lesen, wie in der Bibelstunde, wird ein Thema genommen und dann in der Bibel dazu gelesen, an den unterschiedlichsten Stellen um so die Zusammenhänge besser zu verstehen, Gottes Wort immer mehr zu begreifen und das geht meiner Meinung nach weniger, wenn man die Bibel von Vorne bis hinten durchliest, was ich mir sehr ermüdend vorstelle.


    Doch jeder wählt selbst, wie ihm / ihr beliebt ;)

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Diese Leute haben vergewaltigt, unschuldige ermordet etc. Steht sowas in der Bibel?

    Eigentlich schon:


    "Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden" - Jesaja 13


    "Wohl dem, der deine Kinder nimmt und sie am Felsen zerschmettert - Psalm 137


    "Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres, die Hauptleute über tausend und über hundert, die aus dem Feldzug kamen, und sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen leben lassen?" - 4. Mose, 13


    "So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben." - 4. Mose, 13


    "Ach Gott, wolltest Du doch die Gottlosen töten" - Psam 139


    "Aber in den Städten dieser Völker hier, die dir der HERR, dein Gott, zum Erbe geben wird, sollst du nichts leben lassen, was Odem hat, sondern sollst an ihnen den Bann vollstrecken, nämlich an den Hetitern, Amoritern, Kanaanitern, Perisitern, Hiwitern und Jebusitern, wie dir der HERR, dein Gott, geboten hat," - 5. Mose, 20

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Ja und das mit dne Kindern beispielsweise sind die dazu erdichteten Sachen von den Menschen. Sie haben das ursprüngliche mit dem Jesus gekommen ist verfälscht.

  • Jetzt verstehe ich nichts mehr - was willst Du damit sagen?

    Der von mir zitierte Text steht so in der Luther-Bibel, hier mal ein größerer Auszug:


    13 Darum will ich den Himmel zittern lassen, die Erde soll beben und von ihrer Stätte weichen durch den Grimm des HERRN Zebaoth, am Tage seines glühenden Zorns. 14 Und sie sollen sein wie eine verscheuchte Gazelle und wie eine Herde ohne Hirten, dass sich ein jeder zu seinem Volk kehren und ein jeder in sein Land fliehen wird. 15 Wer da gefunden wird, wird erstochen, und wen man aufgreift, wird durchs Schwert fallen. 16 Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden. 17 Siehe, ich will die Meder gegen sie erwecken, die nicht Silber suchen oder nach Gold fragen, 18 sondern die jungen Männer mit Bogen erschießen und sich der Frucht des Leibes nicht erbarmen und die Kinder nicht schonen. 19 So soll Babel, das schönste unter den Königreichen, die herrliche Pracht der Chaldäer, zerstört werden von Gott wie Sodom und Gomorra,


    Aber ich bin kein Bibel-Gelehrter, ganz im Gegenteil - was Religionen angeht, bin ich mehr als kritisch.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Das sowas nicht von Gott kommen kann. Was haben die Kinder verbrochen, dass sie einfach so getötet werden? Gott ist Barmherzig

  • Das sowas nicht von Gott kommen kann.

    Wenn ich mich ein einziges mal einmischen darf. Mit diesem Satz hast du vollkommen Recht. Alles Geschriebene, alle Interpretationen, alle Deutungen, alle Selektionen sind ausschließlich von Menschen und damit abhängig von ihren Einstellungen, Vorstellungen und Zielen. Von Gott gibt es keine originär schriftlichen Hinterlassenschaften. Damit ist auch "Gott ist barmherzig" ausschließlich eine menschliche Deutung.

    Ich halte es eher mit Galileo Galilei: Gott ist in uns oder nirgends.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier