Ein Eldorado für Bill Gates & Partner – Die „Corona Pandemie“

Getreu der Hypothese „Verschwörungstheorien werden wahr“ veröffentlichte „Politico“ [1] am 14. September 2022 das Ergebnis einer Recherche, die die Online-Zeitschrift nach eigenen Angaben zusammen mit der „Welt“ durchgeführt hatte. Von daher gehe ich davon aus, dass die „Welt“ einen ähnlich gelagerten Beitrag auf Deutsch in naher Zukunft veröffentlichen wird.

Der Beitrag beschäftigt sich mit der Bill & Melinda Gates Stiftung und drei weiteren Organisationen, die bei der „Bewältigung“ der Covid-19-„Krise“ wie aus dem Nichts plötzlich eine alles entscheidende Schlüsselrolle spielten.

Meine „verschwörungstheoretischen“ Gedanken dazu hatte ich bereits im „Pandemie-Jahr“ 2020 veröffentlicht:

Die Wurzel der erhofften Weltregierung

Für alle die, die auf eine Weltregierung hoffen, sei gesagt, dass wir sie bereits für einen kurzen Augenblick gehabt zu haben scheinen. Denn laut „Politico“ führte die Ausrufung der weltweiten Corona-„Pandemie“ dazu, dass vier Organisationen das Heft in die Hand nahmen und den angeblich unvorbereiteten Nationen Befehle erteilten, wie sie Einschränkungen zu erlassen hatten, um das angeblich tödliche Virus von der Menschheit abzuwenden.

Bei diesem „lustigen Quartett“ handelt es sich um die üblichen Verdächtigen: Bill & Melinda Gates Stiftung, Gavi – die globale Vakzin-Organisation von Gates Gnaden, der Wellcome Trust – ein treuer Verbündeter von Gates – und CEPI (Coalition for Epidemic Preparedness Innovations), die von Gates und Wellcome im Jahr 2017 mitbegründet wurden.

Der „Politico“-Beitrag kommt in seinem Beitrag überraschend früh zu dem Schluss, dass diese vier Organisationen häufig die Rolle von Regierungen einnahmen, ohne jedoch die Verantwortung, die Regierungen normalerweise tragen, übernehmen zu wollen. Dabei benutzten sie die WHO, um einen aufwändigen weltweiten Verteilungsplan für die Corona-Maßnahmen zu erstellen und durchzusetzen, wovon die „Corona-Impfungen“ Ende 2020 beziehungsweise Anfang 2021 als die vorläufige Krönung anzusehen sind.

Glücklicherweise (oder unglücklicherweise, je nach Perspektive) schien die Krönung das schwächste Glied in der Kette der Maßnahmen zu sein. Denn eine Impfung, die keine Impfung ist, die als „sicher und wirksam“ beworben wurde, ohne auf Sicherheit und Wirksamkeit geprüft worden zu sein, entpuppte sich als das komplette Gegenteil von einer wirksamen antiviralen Maßnahme. Die Corona-„Impfkampagne“ erwies sich als Konzentrat von Lügen und Propaganda, bei der die Realität gnadenlos die Unwissenschaftlichkeit und Unfähigkeit in Sachen Wissenschaft der an der Kreation der „Corona-Impfung“ Beteiligten entlarvte. Die Schwere und Häufigkeit der Nebenwirkungsmeldungen bei den einschlägigen Registern, wie zum Beispiel VAERS den USA [2][3][4] etc., sind eindeutiger Beleg hierfür.

Dazu gesellen sich noch höchst pseudo-wissenschaftliche Ergüsse seitens der WHO, denen zufolge das Immunsystem des Menschen nicht wirklich in der Lage sei, Viren richtig zu erkennen und zu bekämpfen. Denn nur eine menschengemachte Gen-Injektion sei dazu in der Lage [5].

„Politico“ fährt weiter fort, dass diese vier Organisationen schon in der Vergangenheit eng zusammengearbeitet haben, wovon sich drei von ihnen eine gemeinsame Geschichte teilen. Und das sei die Bill & Melinda Gates Stiftung als die größte Stiftung für „Philanthropen“ zusammen mit Gavi und CEPI.

Auch das deckt sich weitestgehend mit meinen Beobachtungen von vor zwei Jahren, die ich in den bereits erwähnten Beiträgen zu Papier gebracht hatte.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter “Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.” dazu an:

(Danke für) Die Kurzfassung des Beitrags

Der Beitrag ist mit über 21.000 Wörtern ein kleiner „Roman“, dessen Inhalt ich hier nur anreißen kann. Die Autoren schienen sich dessen bewusst zu sein, denn sie veröffentlichten eine kurze Inhaltsangabe mit sechs Schlüsselelementen, die die Kernprobleme kurz umreißen. Diese lauten wie folgt:

  1. Die vier Organisationen haben seit 2020 fast 10 Milliarden Dollar für Covid ausgegeben – so viel wie die führende US-Behörde, die mit der Bekämpfung von Covid im Ausland beauftragt ist.
  2. Die Organisationen gaben gemeinsam 1,4 Milliarden Dollar an die Weltgesundheitsorganisation, wo sie eine wichtige Initiative zur Verteilung von Covid-19-Instrumenten mitgestalteten. Dieses Programm konnte seine ursprünglichen Ziele nicht erreichen.
  3. Die Führer der Organisationen hatten einen beispiellosen Zugang zu den höchsten Regierungsebenen und gaben mindestens 8,3 Millionen Dollar für Lobbyarbeit bei Gesetzgebern und Beamten in den USA und Europa aus.
  4. Beamte aus den USA, der EU und Vertreter der WHO wechselten als Mitarbeiter zu diesen vier Organisationen und halfen ihnen, ihre politischen und finanziellen Verbindungen in Washington und Brüssel zu festigen.
  5. Die Leiter der vier Organisationen versprachen, die Gerechtigkeitslücke zu schließen. Während der schlimmsten Wellen der Pandemie standen die Länder mit niedrigem Einkommen jedoch ohne lebensrettende Impfstoffe da.
  6. Die Führer von drei der vier Organisationen behaupteten, dass die Aufhebung des Schutzes geistigen Eigentums nicht notwendig sei, um die Versorgung mit Impfstoffen zu erhöhen – was nach Ansicht der Aktivisten geholfen hätte, Leben zu retten.

Während die Punkte 1-4 genau das Problem zeigen, was die Corona-„Pandemie“ (böse Zungen nennen sie P(l)andemie) gekennzeichnet hatte, zeigen die Punkte 5-6 eine gewisse „Leichtgläubigkeit“ der Autoren in Bezug auf die Wirksamkeit der „Corona-Impfungen“. Denn es gibt keine ernstzunehmenden Belege, dass die neuen „Impfungen“ „Leben retten“. Vielleicht ist die „Gerechtigkeitslücke“ gegenüber den „armen Ländern“ mit ein Grund dafür, dass hier weniger „geimpft“ wurde und weniger Todesfälle zu verzeichnen sind:

Die finanziellen Zuwendungen der „Viererbande“ an Politiker und deren Organisationen in den USA und Europa zeigen letztendlich, was für die Corona-„Pandemie“ als Ursache angesehen werden muss. Und das war kein gefährliches, und schon gar kein neues Virus, sondern millionenschwere Lobbyarbeit, die von den vier Gruppen ausgegangen war. Und dazu gehörte auch, den zumeist wissenschaftlich nicht versierten Politikern klarzumachen, dass sie ihr Land nur mithilfe und unter der Leitung der „Viererbande“ vor der viralen Vernichtung zu schützen in der Lage wären.

Deutschland stellt hier das Paradebeispiel für Inkompetenz und Unvermögen. Da gab es einen Bankkaufmann als Gesundheitsminister und einen Tierarzt als Leiter des RKI. Und in den Ländern, wo es dem Namen nach kompetente Politiker in den entsprechenden Abteilungen gegeben haben müsste, dürfte der schnöde Mammon dafür verantwortlich gewesen sein, dass man alles bis daher Gelernte bereitwillig vergessen hatte.

„Politico“ und die „Welt“ geben an, dass sie Tausende von Seiten von Sitzungsprotokollen und Steuerdokumenten gesichtet haben, die belegen würden, dass die „Viererbande“ seit 2020 fast 10 Milliarden USD ausgegeben hat (selbstverständlich nur um die Welt zu retten).

Dabei scheint allerdings die Tatsache, dass die „Corona-Impfungen“ nichts nützen, dafür aber Unmengen an Nebenwirkungen und Todesfällen zu verursachen scheinen, im Widerspruch zu den ganzen menschenfreundlichen Ansprüchen, die Welt vor dem viralen Untergang zu retten, zu stehen. Und die Tatsache, dass man sich bei der „Viererbande“ und den ihnen hörigen Regierungen ein feuchtes Etwas um die Wirkungslosigkeit und Gefährlichkeit der Gen-Injektionen kümmert, lässt nur eine Vermutung zu: Hier wird versucht, das eingesetzte Kapital von 10 Milliarden USD wieder zurückzuholen und/oder zu vermehren. Ein weiterer Aspekt, der eine so hohe Investitionssumme rechtfertigen könnte, wäre der Kauf von Regierungen, deren funktionelle Eliminierung und der Aufbau einer Weltregierung, unter der die „Viererbande“ dann das alleinige Sagen und Geldverdienen hätte.

Vielleicht ist es auch dem Versagen der „Corona-Impfungen“ zu verdanken, dass man in diesen Kreisen jetzt auf Kriege und Katastrophen setzt, um die Menschheit davon zu überzeugen, dass Gates und Co KG immer nur unser Bestes wollen. Und wenn auch das nicht so funktioniert, wie man sich das möglicherweise vorgestellt hat, was kommt dann? Der blanke Terror? Die Diktatur ohne Feigenblatt?

Fazit

Ja, man will nur unser Bestes. Wir leben ja schon „im besten Deutschland, dass es je gegeben hat“. Und ohne die tollen „Impfungen“ mit einer noch nie dagewesenen Wirksamkeit von 95 % und überlegenem Sicherheitsprofil wäre die Hälfte der Menschheit heute bereits unter der Erde. Ganz sicher!

Mein alter Mathe-Lehrer auf der Penne pflegte immer zu sagen: „Wer glaubt wird selig. Wer Kartoffeln frisst wird mehlig.

Noch treffender formulierte es Laotse: „Schöne Worte sind nicht wahr; wahre Worte sind nicht schön.“ 95 % Wirksamkeit und keine Nebenwirkungen – diese Worte sind zu schön um wahr zu sein. Wer da noch behauptet, dass es keine Agenda gäbe, bei dem kann es sich nur um einen „Verschwörungstheoretiker“ handeln.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter “Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.” dazu an:


Quellen: 

Beitragsbild: fotolia.com – Billionphotos.com

Dieser Beitrag wurde am 22.09.2022 erstellt und veröffentlicht.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.