Naturheilmittel für erhöhten Blutzucker?

  • Hallo,


    ich habe immer mal Probleme mit dem Blutdruck und Blutzucker.
    Bevor ich zur Schulmedizin greife, wollte ich gern mal von euch wissen,
    ob es vielleicht spezielle Naturheilmittel dafür gibt?


    Vielleicht hat wer ähnliche Probleme?

  • Hm, du solltest definitiv einen Arzt konsultieren, also ich versteh natürlich, dass du nicht sofort Chemie in dich reinhauen willst, aber eine ärztliche Meinung/Rat ist nie verkehrt.
    Was du tun kannst an Hausmitteln:


    - weniger Stress
    - Gewicht reduzieren (passiert wahrscheinlich automatisch)
    - keine Limonade mehr oder andere zuckerhaltige Getränke
    - weniger Fett in Speisen
    - Tees wie Thailändischer Jiaogulan (das ist ein echter Geheimtipp), der aus dem Jiaogulankraut hergestellt wird und aus dem Himalaya kommt)
    - mehr Sport (kann auch schon joggen sein)
    - Zimt (nicht in Weihnachtskeksen!)
    - frisches Obst essen
    - Ausreichend Zink und Chrom (findet man in Linsen und anderen Hülsenfrüchten) zu dir nehmen.


    Ich denke, mit einer allgemeinen Umstellung deiner Ernährung wirst du schon viel bewirken können! Try it.


    Liebe Grüße

  • Es kommt immer drauf an, wie hoch Blutzucker und Blutdruck sind, um sich zu entscheiden, ob man tatsächlich mit den allgemeinmedizinischen Mitteln behandeln (muß) oder ob es ausreicht, sich vorerst auf Kräuter und sonstige Alternativen stützt.


    Wichtig ist jetzt erst mal den Langzeitzucker testen zu lassen (Hba1C-Wert), ob schon Harnzucker permanent vorhanden ist und wenn ja, in welchem Meßbereich.


    Und wie hoch ist der Blutdruck?


    Ha, ich habe eine Jiaogulan, nehme die kleinen Blättchen vorerst als Salatkraut, werde mich aber weiter in die unterschiedlichen Anwendungen einlesen. Scheint wirklich eine ganz besondere Pflanze zu sein, sie wächst auch rasant!



    Eva

  • Hast du schon einmal davon gehört, dass bei leichten Blutzuckerspitzen Ballastoffe helfen können? Sie verlangsamen die Aufnahme in den Körper. "Flohsamenschalen beeinflussen den Blutzuckerspiegel positiv:
    Studien konnten zeigen, dass die regelmäßige Einnahme von Flohsamenschalen den Glukosespiegel nachweislich senken kann. Zugeschrieben wird das der verlangsamten Aufnahme der Nährstoffe aus dem Nahrungsbrei. Dies ist eine Eigenschaft, die auch andere Ballaststoffe aufweisen, jedoch sind Flohsamenschalen hier hervorstechend, weil sie aufgrund ihrer gallertigen Hülle den Prozess nochmals verlangsamen. Empfohlen werden hier täglich 10,2 g um einen Effekt zu erzielen." Quelle: lebensweisekompakt.de/gesundheit/flohsamenschalen-eine-wirkung-nicht-nur-im-darm/
    Vielleicht kann das dir weilterhelfen.

  • Hallo Riesenkalma,


    wie hoch sind den Blutzucker- und Blutdruckwerte? Es ist schwierig, genauere Hinweise zu geben, wenn nicht mal bekannt ist, welches leichte oder gravierende Problem in den Griff zu kriegen ist.


    Eva


    PS: Jetzt ist mir grad eingefallen, daß mein Mann recht viel Bohnenschalentee getrunken hatte, als er noch Diabetes Typ II hatte, bevor er insulinpflichtig, als Typ I geworden war.

  • Meine Mutter benutzt Zimt, sie schwört drauf, dass
    es den Blutzucker reguliert. Zimt, macht sie sich immer in den Kaffee (ungesüßter
    Kaffee), oder in den Tee. Ihr Blutzucker ist fast immer gleich, ob es jetzt da
    dran liegt kann ich nicht beschwören, aber kannst ja ausprobieren.

  • Als Diabetiker habe ich für mich 2 Sachen entdeckt um den Blutzucker zu senken.


    1. hochdosierter roter koreanischer Ginseng


    2. Körperliche Bewegung und Stressabbau


    ich nehme seit ca. 1 Monat auch Lavita, das Zeug ist der Hammer, da ist alles drin was der Mensch braucht.


    Es ist nicht ganz billig, aber ich sage mir, das Geld für Bier und Zigaretten habe ich auch ausgegeben,


    und bei der Gesundheit würde man dann das knausern anfangen.


    lavita.de/blog/lavita-erfahrungen-immunsystem/?utm_source=Paid&utm_medium=Brand&utm_campaign=LaVita_Test&gclid=EAIaIQobChMIs8yC1Ku91wIVQRMbCh1TKg_DEAAYASAAEgKMyPD_BwE

    Das Leben zwingt uns in die Knie, aber wir haben die Wahl ob wir wieder aufstehen oder am Boden bleiben !

  • Habe da mal eine Seite gefunden die ist sehr interessant. Allerdings bezweifle ich das man diese Gewächse bei uns bekommt.


    Hier Text:


    de.sott.net/article/17880-Erstaunliche-Wirkung-Pflanzen-der-Ureinwohner-Heilmittel-gegen-Krebs-und-Diabetes

    Das Leben zwingt uns in die Knie, aber wir haben die Wahl ob wir wieder aufstehen oder am Boden bleiben !

  • In der Naturmedizin gibt es nicht Mittel gegen Krankheit.
    Die Frage ist, woher das kommt. Ein erhöhter Blutdruck kann auch von Emotionen kommen und müßte dann auch auf der Ebene bearbeitet werden. Der Blutzucker kann auch aus verschiedenen Ecken kommen.
    Erzähl doch ein wenig von dir.

  • Möchte hier nochmal einen Link vorstellen, bezüglich Diabetes Typ 2, denn in diesem Video wird genau das praktiziert was ich schon seit ende Januar mache, und es geht mir gut dabei. Ausserdem wird nochmal kurz erklärt wie das mit der Diabetes so läuft, da ja immer wieder Fragen gestellt werden.


    https://www.swr.de/odysso/diab…046894/1mzyfag/index.html

    Das Leben zwingt uns in die Knie, aber wir haben die Wahl ob wir wieder aufstehen oder am Boden bleiben !

  • Neben Medikamenten sind für mich die besten natürliche Heilmittel gegen erhöhtem Blutzucker alle Zitrusfrüchte oder Grüntee. Man muss aber vorallem aufpassen, dass man keine Süßigkeiten isst oder zu viel Alkohol trinkt. Das hilft bei dem erhöhtem Blutzucker sicher nicht.

  • Meine Mutter hat immer wieder auch hohen Blutzucker gehabt, ihr Heilpraktiker hat ihr Ginseng empfohlen. Was sie jetzt auch seit langer zeit benutzt und ihr Blutzucker ist wieder im normalen Bereich. Und natürlich achtet sie jetzt auch extrem auf ihre Ernährung, ist viel an der frischen Luft.