"Sommerzeit" macht krank und dumm

  • So isses.


    Lt. Handelsblatt:


    BrüsselDas war nun doch ein bisschen Hopplahopp: Die schon für 2019 angekündigte Abschaffung des Wechsels zwischen Sommer- und Winterzeit lässt sich in der Europäischen Union so schnell nicht umsetzen. „Frühestens 2021 ist es so weit, dass die Zeitumstellung beendet wird“, sagte Österreichs Verkehrsminister Norbert Hofer am Montag als Vorsitzender der EU-Länder in Brüssel. Sonst drohe ein „Zeit-Fleckerl-Teppich“ in Europa. Die Gegner des Uhrendrehs müssen sich also gedulden, vor allem in Deutschland.


    BrüsselWann die EU-weite Zeitumstellung zwischen Sommer- und Winterzeit tatsächlich Geschichte ist, steht noch nicht fest: Bisher haben die EU-Institutionen dazu unterschiedliche Positionen. 2019 will die EU-Kommission, 2020 das EU-Parlament, 2021 der EU-Rat.


    2019: Sonntag 31. 03 - 27.10.


    Gruß Hannah


    Nicht vergessen: Europawahl 2019 vom 23-26 Mai.



  • Das EU-Parlament hat heute beschlossen, dir Sommerzeit in 2021 abzuschaffen. Der Zeitpunkt wurde gewählt, um den Ländern eine gute Übergangszeit zu ermöglichen und damit sich Nachbarstaaten abstimmen können.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Seltsamer Artikel heute dazu im Münchner Merkur!.

    1 Aspekt des Lehrerverbandes:

    Bei Dauereinführung der Normalzeit, würden die Schüler 2 Monate länger "imDunkeln" zur Schule gehen.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Ich finde die frühere Normalzeit (jetzige Winterzeit) optimal, morgens wird's schon hell beizeiten und abends wird's ja auch nicht so früh dunkel.

    Und dann wieder Ende März Umstellung auf Sommerzeit, frühs dunkel und abends ellenlang hell, sehr unangenehm, der Mensch kommt kaum zur Ruhe am Abend.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Winterzeit ist die Normalzeit.


    Da fließt noch viel Wasser den Rhein runter. Bis jetzt hat nur das Parlament zugestimmt (2021), das Sagen haben aber der Rat und die Kommisare.

    Schaun mer mal was die Wahl: Europawahl 2019 vom 23-26 Mai.


    Hannah

  • Die Politik ist viel zu langsam bei Entscheidungen, welche die Gesundheit positiv betreffen könnten, und Petitonen sind Bittstellungen. Wird sollten endlich dazu übergehen zu fordern, anstatt zu bitten.

    Wieviele Ackergifte zum Beispiel müssen noch erfunden und in der Umwelt eingesetzt werden, damit wir endlich einmal fordern, das der Wahnsinn komplett aufhört, anstatt uns mit Glyphosatverbot hin, Glyphosatverbot her als Bittsteller einlullen zu lassen. Ist Glyphosat erst einmal verboten, stehen Byer und CO bereits mit zig Derivaten auf der Matte, die zugelassen werden, damit der Profit auch weiterhin stimmt.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Ich habe das Beispiel nur herausgegriffen, weil meiner Meinung nach derzeit Glyphosat als politisches Ablenkungsmanöver herhalten muß, während wir genug andere Dinge zum Diskutieren hätten.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Sorry, ich kann das Gejammere um die Zeitumstellung nicht mehr hören. Die leute fliegen rund um die Welt und haben mehrere Zeitumstellungen innerhalb kürzester Zeit. Aber zweimal im Jahr die Uhr umstellen, auf einem Sonntag, an dem man eher ein wenig länger schläft ist ein Problem?

    Oder der Sonnenstand: sehen Sie mal auf die Landkarte von Europa: der Westen von Frankreich und Spanien hat den Sonnenstand von England und die jammern nicht. Es ist wunderbar, im Sommer (besonders im europäischen Westen) die langen abende zu genießen. Ich genieße die langen Sommernächte in jedem Fall auch in Deutschland und plädiere auf ewige Sommerzeit, sollte die Umstellung abgeschafft wird.

  • Eberhard , die die fliegen, wissen, worauf sie sich einlassen. Wir werden seit fast 40 Jahren gezwungen, eine Zeit auf uns zu nehmen, die unnatürlich ist. Es gibt inzwischen einige Studien, wo bewiesen ist, dass sich Krankheiten, Unfälle usw. häufen. Für Schüler ist es am schlimmsten, nur dass manche Menschen meinen, sie hätten abends 1 Stunde länger für den Biergarten o.ä. Dafür ist die Nacht um 1Std. kürzer, der Mensch braucht morgens die Helligkeit und nicht abends. Denn am Abend ist es im Sommer sowieso bis fast 23 Uhr hell und man kann vor lauter Hitze bis 2 Uhr nicht schlafen. Auch geht es nicht um die Zeitumstellung von Samstag auf Sonntag, sondern manche Menschen schlaucht diese unnormale Sommerzeit von Anfang bis Ende! Ihr könnt doch in eurem Biergarten sitzen, so lange ihr wollt, von mir aus ohne zu schlafen, bis ihr zur Arbeit geht.

    Hier nochmal von Rene Gräber den Link für den Artikel dazu.


    https://renegraeber.de/blog/uh…stellung-sommerzeit-2018/

  • Eberhard


    Das mit dem Jetlag ist ein Argument, dass nicht nur eine Krücke braucht, sondern einen Rollstuhl. Es geht bei der falschen Zeit (=Sommer-Zeit) um die Abweichung der inneren Uhr zur Uhrzeit im Abgleich mit dem Sonnenstand.


    WARUM ES EINEN UNTERSCHIED MACHT, OB MAN DIE UHREN UMSTELLT UND VERREIST ODER ZU HAUSE BLEIBT, beschreibt der Chronobiologe Dr. Peter Spork ganz gut in folgendem Beitrag:

    http://www.peter-spork.de/114-…chen-vom-Mini-Jetlag.html


    Dann die Sache mit Spanien und Frankreich: die sind beide 1940 in unsere Zeitzone gezwungen worden - durch einen Herren dessen Name nicht mehr genannt werden soll. Beide Länder sind in der falschen Zeitzone und die Abweichung deren innerer Uhren ist deshalb noch größer. Untersuchungen zeigen, dass von Ost nach West (Deutschland bis Spanien) z.B. die Herzprobleme zunehmen -- finde den Link gerade nicht mehr.


    Bei der Diskussion welche Zeitzonen in Europa gelten sollten ist die Antwort ganz klar:

    https://www.heise.de/newsticke…ronobiologie-4354908.html

    Da sollten Sie mal Prof. Roenneberg zuhören, der sich seit Jahren mit der Materie beschäftigt.


    Und noch etwas: Es ist jetzt Abends NICHT länger hell. Wir haben nur die Uhren verstellt. Wer auch meint, dass die MESZ "schöner" sei, an dem sind die Untersuchungen der letzten Monate und Jahre vorbeigegangen:

    https://www.zeitumstellung-abs…rstellung-maerz-2018.html

    Heiterweiter schreibt ganz richtig: Es ist Abends zu hell und zu warm. Die Menschen gehen dadurch im Schnitt 35 Minuten später ins Bett, stehen aber eine Stunde früher auf. Die Probleme des chronischen Schlafmangels sind bestens belegt. Auf den Punkt gebracht: Chronischer Schlafmangel macht dick, dumm und krank.


    Wer hier behauptet, dass ihm das nichts ausmacht: bitte schön. Dann stellen Sie ihre Uhr bitte alleine um und zwingen nicht Millionen Menschen dies ebenfalls dulden zu müssen.


    Ich bin immer wieder entsetzt wie wenig Ahnung die Menschen von den Naturgesetzen haben. Tut mir leid dies so deutlich sagen zu müssen - aber die Zahlen der chronisch Kranken, Medikamentenverordnung usw. zeigt stetig weiter nach oben. Herzlichen Glückwunsch: packen sie gerne noch den pathogenen Faktor "dauerhafte Sommer-Zeit" oben drauf.


    Und wer noch etwas lesen möchte:


    https://renegraeber.de/blog/wir-werden-immer-duemmer/


    Ach ja - und immer noch meint "wir werden immer älter":


    https://renegraeber.de/blog/lebenserwartung-sinkt/

  • Ich genieße die langen Sommernächte in jedem Fall auch in Deutschland und plädiere auf ewige Sommerzeit, sollte die Umstellung abgeschafft wird.

    ja, so denken viele - ewige Sommerzeit.


    Spätestens im Winter, wenn die Kinder dann im Stockdunklen zur Schule gehen sollen, wird man überlegen, die Schule eine Stunde später beginnen zu lassen, in Folge dann wollen auch die Eltern einen späteren Arbeitsbeginn, dann dauert die Schule länger, die Arbeit länger und am Ende wird man erkennen, man hätte doch erst überhaupt nicht an der Uhr drehen müssen.


    Wieso überhaupt an der Uhr drehen, man kann sich ja einfach eine Arbeit suchen, die früh morgens beginnt?

  • Oder der Sonnenstand: sehen Sie mal auf die Landkarte von Europa: der Westen von Frankreich und Spanien hat den Sonnenstand von England und die jammern nicht.

    woher glaubst du das zu wissen..?

    ..also ich hab über ein Jahrzehnt in Frankreich gelebt und da wurde sogar heftig gejammert, besonders von Eltern wenn die Kinder müde waren und die Zeit Umstellung den Kindern echte Probleme bereitete.

  • Um einmal zu sehen, wie groß die Differenz zwischen Sonnenzeit und verordneter Zeit ist, habe ich mir die App Sonnen-Info installiert. Für meinen Wohnort ergibt sich derzeit (Sommerzeit) eine Abweichung von 1:07 h, also genau eine Stunde zuviel. Für Madrid ist es ganz extrem mit 2:17 h.

    Die App zeigt nebenbei auch den höchsten Sonnenstand, bei mir heute 44,6 Grad.

    Um einmal kurz abzuschweifen, damit wäre erst Anfang April D-Bildung über die Sonne (Mittagszeit) möglich (Winkel über 45 Grad) ;)

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)