Magen / Darm

  • Hallo Herr Gräber,

    nach 2 Antibiotikum-Behandlungen ist der Nachweis von Leukozytenenzymen bei mir stark erhöht, außerdem wurden Pilze festgestellt. Kann ich zum Aufbau der Darmflora in dieser Phase "GastroMod" einnehmen oder wirkt es bei meiner Diagnose nicht? Ich wäre ihnen für eine schnelle Antwort sehr dankbar.


    Liebe Grüße

    Christine

  • Ich kenne GastroMod nicht in der Anwendung. Bei der Zusammensetzung fehlt mir der Keim E. faecialis

    Versuch es mit Enterobact protect 120 Tabletten 2x tgl. danach Enterobact die gleiche Menge. Dazu Zink 10 Mikrogramm u. Vit.-D (Spiegel prüfen).

    Sollte die Pilzbelastung nach den 120 Tagen noch bestehen, such dir einenTherapeuten, der nach Enderlein mit Sanum-Kehlbeck Produkten arbeitet.

    Pilze entstehen häufig als Folge einer langen AB-behandlung u. durch die Pille.

    Gruß Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Hallo,

    wenn man mit Enterobact und Enterobact Protect anfängt, welches der beiden nimmt man zuerst? Ich habe mit Enterobact angefangen seit 2 Wochen schon. Nun lese ich es jetzt oben von Gabriele, mit Enterobact Protect fängt man zuerst an?


    LG Heiterweiter

  • Wache um 6.30 h auf, weil ich geträumt habe, mein Vater, der genau vor 14 Jahren verstorben ist, hat mich mit seinen Armen aufgefangen, da ich auf der Straße am umfallen war. Es war so schön in seinen Armen. Er hat mich zu Lebzeiten nie in den Arm genommen, auch meine Mutter nicht. Ich war am Weinen. Um 4 h bin ich wach geworden, weil mich jemand mit einem Gegenstand auf den Kopf schlagen wollte, zum Glück war ich nicht im Bett gelegen,sondern stand hinter der Tür, nachdem ich vom WC kam und Schritte hörte. Habe heute nur geträumt, da ich die Nacht von Schmerzen geplagt war und bin. Habe ein kleines Kissen mit Mulde, das lege ich unter die Knie oder zwischen die Knie, wenn auf der Seite liege. Jetzt wenn ich sitze, habe ich schon wieder Magenschmerzen, aber die gehen rundherum über Hüfte und Bauch. Hatte doch jetzt über 6 Monate diese schrecklichen Magenschmerzen und habe mehr als genug eingenommen dafür. Nun war 6 Wochen Pause, jetzt fängt es wieder an. Dazu Ischialgien, die Oberschenkel und das Knie schmerzt. Am schlimmsten die Region L4/5 l5/S1. Furchtbar quälend. Ich hatte am Dienstag Gerätetraining, stelle es nur so ein, dass ich nicht überfordert bin. Aber diesmal hatte es wieder starke Auswirkungen auf meine Schmerzen. Bin mal gespannt, was ich heute essen kann, außer dem Haferbrei. Im Sitzen schmerzt der Bauch und im Liegen der Rücken und die Beine runter. Ich halte es bald nicht mehr aus. Mir ist das langsam zuviel, bin wirklich bald am Ende!

  • jetzt fängt es wieder an. Dazu Ischialgien, die Oberschenkel und das Knie schmerzt. Am schlimmsten die Region L4/5 l5/S1. Furchtbar quälend. I

    tut mir sehr leid für dich Heiterweiter,:saint:

    jedoch denke ich es liegt am Wetter, denn auch ich habe heute auch mal seit langer Zeit Ischialgie.

    Ist ja auch eiskalt draußen und tut dem Rheuma nicht so gut.

    Ich versuche den Schmerz zu unterdrücken und bewege mich viel.

    Und wenn mal nix mehr geht dann hilft mir ne Novalminsulfon und viel Wärme.

    Da liege ich dann auch mit ner Wärmflasche im Bett und lasse den lieben Gott seinen Mann sein.

    Oder hast du schon mal Finalgon versucht???

    Das ist ein ganz altes Mittel und haben wir im Krhs, vor vielen Jahren schon benutzt zur Ischialgie.

    Werde ich mir auch besorgen und habe mich wieder daran erinnert.

    (Nur mit Handschuhen auftragen !!!)

    https://www.finalgon.de/


    Deine Träume hören sich nicht so gut an und hast du vielleicht etwas aufzuarbeiten was psychologische Hilfe bedarf?

    Oft spuken alte Geschichten im Unterbewusstsein herum und können zusätzlich sehr belasten und ja........ sogar auch einen Schmerz auslösen.

    gute Besserung und schnelle Schmerzfreiheit;)


    LG

    Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.

    Die Energie folgt der Aufmerksamkeit ( Buddha)



    Einmal editiert, zuletzt von Lebenskraft ()

  • Die Tipps von Lebenskraft klingen gut. Alles, alles Liebe auch von mir - ich hoffe, es geht bald wieder bergauf!

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten.

  • Danke euch beiden! Finalgon weiß ich, dass es sie gibt, habe sie aber noch nie benutzt. Ist sehr aggressiv das Zeug, guter Tipp mit Handschuhe. Lebenskraft hast du die rote oder gelbe Salbe? Habe heute Nacht auch eine Wärmeflasche gehabt und war gerade etwas spazieren. Mein 2. Problem ist halt auch noch der Magen schon wieder.

    LG

  • Ich esse morgens Haferbrei.

    Hast du Sodbrennen? Oder welcher Art sind deine Magenprobleme?


    Falls es mit Sodbrennen o.ä. zu tun hat, ist Hafer nicht das Getreide der Wahl, weil es thermisch zu heiß wirkt. Dann könntest du mal ein paar Tage ein kühleres Getreide probieren und schauen, ob sich das positiv auswirkt - zum Beispiel Weizen (wenn du keine Glutenunverträglichkeit hast) oder Quinoa.

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten.

  • Aloha.Nui , nein kein Sodbrennen, nur einen schweren Druck, rechts vom Bauchnabel, der Bauch ist dick und hart. Aber heute komme ich fast um vor Schmerzen in den Beinen, Ziehen und Stechen, Brennen die Beine runter bis in die Schienbeine. Rund um den Hüftgürtel ein unerträgliches Stechen, kann kaum gehen. Habe jetzt aus lauter Verzweiflung eine Ibu genommen, sonst halte ich es nicht mehr aus. Das geht jetzt den 3. Tag. Kann auch nachts kaum liegen, war jede Stunde auf und hätte heulen können. Wärmeflasche, Muldenkissen unter den Knie, alles nix. Bin grad auf meinen Heimtrainer, 5 Min. Mehr geht nicht. Puls gleich auf 110. Aber er geht auch wieder runter. Habe ein kleines Trampolin, war gestern 3 mal kurz drauf, alles hilft nichts. Mal ist der Magen schlechter, mal diese Ischialgien.

  • hast du die rote oder gelbe Salbe?

    ich habe mir die vorhin gekauft und ist Wärmecreme DUO Finalgon

    Und diese Creme ist weiß.

    Wärmt auf jeden Fall schon mal super und teste ich jetzt mal bei meiner Ischialgie:thumbup:


    suspekt ist mir übrigens wer bei dauernden Magenschmerzen Flohsamenschalen anbietet.<X

    Aber heute komme ich fast um vor Schmerzen in den Beinen, Ziehen und Stechen, Brennen die Beine runter bis in die Schienbeine. Rund um den Hüftgürtel ein unerträgliches Stechen, kann kaum gehen. Habe jetzt aus lauter Verzweiflung eine Ibu genommen, sonst halte ich es nicht mehr aus. Das geht jetzt den 3. Tag. Kann auch nachts kaum liegen, war jede Stunde auf und hätte heulen können. Wärmeflasche, Muldenkissen unter den Knie, alles nix.

    du solltest dich in ärztliche Behandlung begeben Heiterweiter, wäre hier mein Vorschlag.

    Mit abdominalen Schmerzen ist nämlich nicht zu Spaßen und auch Aorten- Infarkte oder Aneurysma machen sich durch solche Schmerzen bemerkbar:/

    Baldige Besserung und virtuelles Drückerchen:)

    Pass gut auf dich auf.

    LG

    Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.

    Die Energie folgt der Aufmerksamkeit ( Buddha)



    Einmal editiert, zuletzt von Lebenskraft ()

  • Aloha.Nui , nein kein Sodbrennen, nur einen schweren Druck, rechts vom Bauchnabel, der Bauch ist dick und hart. Aber heute komme ich fast um vor Schmerzen in den Beinen, Ziehen und Stechen, Brennen die Beine runter bis in die Schienbeine. Rund um den Hüftgürtel ein unerträgliches Stechen, kann kaum gehen. Habe jetzt aus lauter Verzweiflung eine Ibu genommen, sonst halte ich es nicht mehr aus. Das geht jetzt den 3. Tag. Kann auch nachts kaum liegen, war jede Stunde auf und hätte heulen können. Wärmeflasche, Muldenkissen unter den Knie, alles nix. Bin grad auf meinen Heimtrainer, 5 Min. Mehr geht nicht. Puls gleich auf 110. Aber er geht auch wieder runter. Habe ein kleines Trampolin, war gestern 3 mal kurz drauf, alles hilft nichts. Mal ist der Magen schlechter, mal diese Ischialgien.

    Hallo,


    gehen Sie zu einem Internisten der spezielle (Farbige) Ultraschall-Geräte besitzt, lassen Sie ihn hineinschauen und zwar ganz Wichtig: Bauchspeicheldrüse.


    Ansonsten Hilft entsäuern wie in der E-Mail schon erwähnt, gefiltertes Wasser Mineralpulver (Kalium), Zitronensaft. Zink-Supplementation. Trinken Sie morgens 1 L heißes Wasser mit Apfelessig verdünnt, Essen Sie erst eine halbe Stunde danach.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Dr. Medico

  • bermibs

    Hat den Titel des Themas von „Magen/ Darm“ zu „Magen / Darm“ geändert.
  • Liebe Heiterweiter! Bin momentan nicht im Bilde was Du alles an NEM einnimmst- ist MSM dabei- und wenn ja, wie viel?

    Für die Ischias- Schmerzen fällt mir ein: Akupunktur, mindestens vier mal. Oder Wasseranwendungen nach Kneipp, er beschreibt in seinem Buch "Meine Wasserkur" eine erfolgreiche Heilung vom Ischias- Schmerz.

    Ich fasse das kurz zusammen:

    Der Patient litt über ein viertel Jahr an heftigen Schmerzen am linken Schenkel bis hinunter zu den Knöcheln. Er hatte schon alles mögliche angewendet: warmhalten und Ruhe,- das seien die einzigen Mittel zur Heilung. So suchte der Herr seine leidenden Stellen möglichst zu erwärmen durch warme Tücher, warme Platten, und zuletzt nahm er noch ganz warme Bäder, so warm er sie ertragen konnte.

    Die Schmerzen jedoch steigerten sich, die Kräfte nahmen zusehends ab, das Körpergewicht verringerte sich..., und er konnte selten eine Stunde schlafen.

    Endlich fasste er Mut das Mittel zu gebrauchen, das er am meisten gefürchtet hatte: das kalte Wasser.

    Täglich nahm er zwei oder drei Anwendungen: 1) einen Rückenguss am Vormittag, 2) nachmittags Oberguss, am zweiten Tag: am Morgen Oberguss; nachmittags Rückenguss; jeden zweiten oder dritten Tag ein Halbbad; mitunter auch Barfussgehen, also Abhärtung.

    Gleich nach dem ersten Guss konnte der Patient nachts vier Stunden schlafen; …

    in sechs Wochen war er vollständig geheilt.


    Wegen den Bauchschmerzen: Hast Du es schon mit Pfefferminztee probiert? Das ist zwar ein einfaches Mittel, hilft aber bei mir recht zuverlässig gegen Bauchschmerzen.

    Auch probieren kann man Fencheltee oder noch besser: einen heißen Aufguss aus den Heidelberger Bitterkräutern, körperwarm getrunken.

    Freilich wäre es gut zu wissen was den Schmerz verursacht: Luft infolge schwacher Verdauung, ein Geschwür o.ä.

    Auch Zeolith oder Aktivkohle könnten helfen.

    Ich würde nicht alles auf einmal ausprobieren, sondern mal mit dem Pfefferminztee beginnen.

    Bei einem Geschwür sind roher Kartoffelsaft (Saft einer kleinen Kartoffel, mit lauwarmem Wasser verdünnt) und Krautsaft gut, wenn sie länger angewendet werden.


    Auch auf eine gute Zwerchfellatmung zu achten, besonders an der frischen Luft, ist sehr wichtig.

    Hoffentlich ist hier etwas für dich dabei, das wäre schön! Wünsche Dir baldige Besserung!

    Liebe Grüße! Medjoul

    Wer in meinen Beiträgen (Rechtschreib)fehler findet, darf sie sich gerne behalten!;)

  • gehen Sie zu einem Internisten der spezielle (Farbige) Ultraschall-Geräte besitzt, lassen Sie ihn hineinschauen und zwar ganz Wichtig: Bauchspeicheldrüse.


    Ansonsten Hilft entsäuern wie in der E-Mail schon erwähnt, gefiltertes Wasser Mineralpulver (Kalium), Zitronensaft. Zink-Supplementation. Trinken Sie morgens 1 L heißes Wasser mit Apfelessig verdünnt, Essen Sie erst eine halbe Stunde danach.

    DrMedico danke schön, habe es erst jetzt gelesen. Werde alles so beherzigen. 1 ganzer Liter heißes Wasser mit Apfelessig klingt gut, danach bin ich eh satt, da brauche ich erstmal nichts mehr. Ist ungewohnt so viel zu trinken und das jeden Morgen. Aber ich versuche alles, damit es mir nur mal wieder besser geht und zwar länger als ein paar Wochen. Zink nehme ich, genauso D3/K2.


    Liebe Medjoul , vielen Dank, du hast mir auch viel geschrieben, was auf alle Fälle wert ist, es auszuprobieren. Auch MSM nehme ich ein, aber wahrscheinlich zu wenig. Boswellia Royal (Weihrauch), Bor 3 mg, Vitamin A, Vitamin C, Vitamin B Komplex und B15, Zink am Nachmittag, ja und natürlich Magnesium.

    Dazu Schüssler Salze, alle die für Magen und Schmerzen gut sind, dazu Homöopathie für Magensäure, Entzündungen und Schmerzen. Kava Tropfen bei Bedarf, wenn ich psychisch vor Schmerzen total kaputt bin und mich reinsteigere. So kann ich auch zeitweise besser schlafen. Bin den ganzen Tag beschäftigt, alles einzuwerfen.

    Von Heidelberger Bittertee habe ich auch schon gelesen.

    Pfefferminztee hilft mir schon lange nicht mehr. Ich trinke Tee aus frischem Ingwer, Brennesseltee, Salbeitee, Frauenmanteltee, im Wechsel, wie ich es benötige. Vor allem viel Salbei, das hilft gegen Entzündungen. So viel baden ist auch gewöhnungsbedürftig. Oje da bin ich ja ganztags voll beschäftigt mit allem, was ich jetzt erfahren habe. Wassergüsse und viel Spazieren gehen. Aber du hast Recht. Heute hatte ich aber zu gar nichts die Kraft. Ich mache was ich kann. Herzlichen Dank euch allen, die ihr mir geschrieben habt.


    LG Heiterweiter

  • Aloha.Nui , nein kein Sodbrennen, nur einen schweren Druck, rechts vom Bauchnabel, der Bauch ist dick und hart.

    Liebe Heiterweiter , ist das gesichert, dass das vom Magen kommt? Bei rechts vom Bauchnabel würde ich nicht als erstes an den Magen denken.


    Ich denke, du solltest dem Tipp von DrMedico folgen und das untersuchen lassen.


    Bei solch akuten Schmerzen ist das sicher nicht verkehrt, im Gegenteil!

    Ich persönlich würde in so einem Fall nicht wild herumprobieren, sondern vorsorglich abklären lassen, was die Ursache(n) für diese Schmerzen ist/sind.


    Ich wünsche dir jedenfalls alles Liebe und baldige Besserung!


    Herzliche Grüße

    Andrea

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten.