Schlafstörungen / Schlafprobleme

  • Was soll man dazu noch sagen....

    Ich hab Deine Verächtlichkeit auch satt.Ich werd Dich ausblenden oder gehen.

    Ich will hier lernen und diskutieren und nicht von allwissenden Produktwerbern niedergemetzelt werden.

    Lass dich doch nicht ärgern Lieschen,

    nichts verleiht mehr Überlegenheit, als ruhig und unbekümmert zu bleiben ;-).


    Gruß Mara

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Du kannst es fertig kaufen oder selber herstellen Magnesiumöl

    Über die Haut wird es oft besser aufgenommen wie im Darm.

    Man kann dazu Magnesiumchlorid billig (je größer die Menge, desto billiger) kaufen und in Wasser auflösen, ungefähr 30g in einem Liter Wasser, dann hat man Magnesiumöl.


    Viele baden einfach in Badesalz vom Totem Meer, das besteht zu 50 % aus Magnesiumchlorid.

  • Lass dich doch nicht ärgern Lieschen,

    nichts verleiht mehr Überlegenheit, als ruhig und unbekümmert zu bleiben ;-).


    Gruß Mara

    Passt scho`! Danke,Mara,in jedem Forenprofil gibts gewisse Buttons....8o:)

    "Die Erde ist ein Spiegel.Gut und böse kommen immer gemeinsam daher und es ist an uns, zuentscheiden,wem wir uns zuwenden wollen."

    Voodoo

  • Kann mir vllt einer von Euch erklären,wie Magnesium im Darm aufgenommen wird?

    Ich hab mich mit dieser Frage wirklich noch nie beschäftigt,aber es interessiert mich.Wenn Ihr es auch nicht wisst kann ich es ja immernoch googlen.

    Danke schon mal!

    Liebe Grüße

    Lieschen

    "Die Erde ist ein Spiegel.Gut und böse kommen immer gemeinsam daher und es ist an uns, zuentscheiden,wem wir uns zuwenden wollen."

    Voodoo

  • Frei-lebenskunst zur Güte deines Produkts

    ich habe mir eben die Zutaten angesehen , 2 Magnesium- Sorten sind gut, 4 nicht . gut bedeutet hier bioverfügbar= Zellgängig

    Magnesium muss als Mineral zur Wirkung in die Zelle eingebaut werden, nachdeum es im hinteren Teil des Dünndarms durch die Darmzotten (Villis) in die Blutbahn aufgenommen wurde.

    Diser Einbau geschieht über sog. Transportermoleküle, die Zell gängig sein müssen:

    Aspartat, Citrat, Gluconat u. Orotat. - bei laktat bin ich mir unsicher!-

    Vergleichst du die Zutatenliste deiner Kapsel hiermit, findest du zusätzlich Hydroxid, Oxid u.Taurinat. Ich meine, diese sind nicht bioverfügbar.

    willst du wissen, , ob deine Mg.- versorgung ausreichend ist, lass den Stoff aus VOLLBLUT bestimmen. Bei Vollblut werden die roten Blutkörperchen direkt untersucht nicht das aussaggelose Gemisch aus Blut u. Plasma. Solch einen Test kannst du mit Cerascreen zu Hause machen.

    Es wurden bereits im Forum gute Mg.- Produkte aus dem Netz genannt. Meine Favoriten stammen von den Firmen verla, Köhler, Woerwag u. Dr. loges.

    LG Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    2 Mal editiert, zuletzt von Ragusa () aus folgendem Grund: Erweitert

  • Magnesium muss als Mineral zur Wirkung in die Zelle eingebaut werden, nachdem es im hinteren Teil des Dünndarms durch die Darmzotten (Villis) in die Blutbahn aufgenommen wurde.

    schon in der Steinzeit hat man deshalb ein gutes unraffiniertes Salz zum Würzen genommen.

    Wer viel Magnesium will, weil er auch Fertigprodukte mit Industriesalz isst, kann etwas vom Toten Meersalz dazunehmen, das hat 50% Magnesiumgehalt, ist deshalb etwas bitter.

    Der Vorteil: Man hat auch andere Mineralstoffe und Spurenelemente. Das Blut des Menschen hat in etwa die Zusammensetzung vom unraffiniertem Meersalz.

  • ich kenne chelat nur als Entgiftungsmittel bwi Metallvergiftungen. Hat m.e. nichts mit Transporter für Magnesium zu tun. Such lieber nach einem Präparat von Woerwag oder Verla ubd kaufe dies über Sparmedo.de .

    Kapsel im Internet enthalten meist Speisefettsäuren ...nicht so gesund. Die wirklich guten Internet- Produkte Kosten ebenso viel wie Produkte bei Internet- Apotheken. Es hilft ja nichts, preiswerter einzukaufen und das Produkt bewirkt nichts.

    Und lass deinen Spiegel kontrollieren.

    LG Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()

  • Kapsel im Internet enthalten meist Speisefettsäuren ...Es hilft ja nichts, preiswerter einzukaufen und das Produkt bewirkt nichts.

    Deshalb nehme ich Magnesium mit einem Salz (Totes Meer), dann hat man billig und ohne Zusätze in Kapseln und dafür auch alle anderen Mineralstoffe und Spurenelemente, wie es das Blut braucht. Oder will man lieber alle Elemente einzeln aufnehmen?

  • nora Geldverschwendung, sucht was besseres



    kaulli wär interessant deinen Spiegel zu kennen. Wir sprechen über nachweisbare Mängel nicht um Dauerzufuhr. ich nehme auch Himalayasalz -- grunsätzlich und führe 1x wöchentluch zu per im- Spritze.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • wär interessant deinen Spiegel zu kennen. Wir sprechen über nachweisbare Mängel nicht um Dauerzufuhr. ich nehme auch Himalayasalz -- grunsätzlich und führe 1x wöchentluch zu per im- Spritze.

    Magnesium ist nur eines von unzähligen Stoffen, die der Körper braucht, Himalayasalz allein genügt eventuell nicht, wenn man auch gesalzene Fertigprodukte wie Pizza, Wurst oder Käse zu sich nimmt, das tue ich aber nicht.


    Wenn ich mal in einem Restaurant esse, da wird vermutlich immer Billigsalz verwendet, nehme ich daheim mehr vom Toten Meersalz zu mir, das hat wie schon erwähnt, 50 % Magnesiumchlorid und ich füge es auch dem Badewasser zu.


    Der Körper verbraucht viele basischen Salze wie Mg, wenn man zu sauer isst, das tue ich nicht (mehr), ich trinke auch Vogelknöterichtee u.a. basische Kräutertees und esse fast jeden Tag wie in Korea Kimchi (fermentiertes Gemüse).


    Beim letzten Bluttest hatte ich keine Mängel, auch nicht Vitamin D.

  • Deshalb nehme ich Magnesium mit einem Salz (Totes Meer), dann hat man billig und ohne Zusätze in Kapseln und dafür auch alle anderen Mineralstoffe und Spurenelemente, wie es das Blut braucht.

    Habe da mal eine Verständnis-Frage. Da Du ja immer wieder vom Salz aus dem Toten Meer schreibst.


    Ich gehe einmal davon aus, dass Du mit dem Salz Deine Speisen würzt. Also mit der berühmten Prise Salz. Beim Kochen von Kartoffeln beispielsweise.

    Eine Prise Salz entspricht ca. 0,04 g. Also 40 mg. Also die Menge, die zwischen Daumen und Zeigefinger passt. So weit, so gut.

    Der Salzgehalt im Toten Meer besteht zu ca. 50 % aus Magnesiumchlorid. Das wären bei der Prise Salz dann 0,02 g, also ca. 20 mg Magnesiumchlorid. Das Molekül MgCl2 besteht zu etwas weniger als 40% aus reinem Magnesium. Ausgehend vom Molekulargewicht. Heißt beim Beispiel der Prise Salz dann ca. 8 mg reines Mg.


    Wie soll man bei der geringen Menge auf eine vernünftige Dosierung kommen?

    In der heutigen Zeit brauchen wir im Schnitt zwischen 600 bis 800 mg täglich. Hatte ich ja schon geschrieben. Und komme mir jetzt bitte nicht mit dem Argument einer gesunden Ernährung. Wenn´s im Boden, auch bei Bio-Boden, nicht mehr in entsprechenden Mengen enthalten ist, kann´s auch nicht in gesunden Lebensmitteln stecken.


    Ein extremes Salzen ist zudem auch bei Salz aus dem Toten Meer oder beim Himalayasalz (sofern es wirklich Himalayasalz ist. Kann nämlich auch aus Polen kommen) nicht gerade gesundheitsfördernd. Also löffelweise Salz aus dem Toten Meer über´s Essen streuen, ist da auch eher kontraproduktiv.

  • Eine Prise Salz entspricht ca. 0,04 g....


    Mit einer Prise Salz komme ich nicht weit, es sind für den Salat und für die Suppe schon mehrere Prisen. Wenn man keine Fertigprodukte isst, muss man selber schon etwas mehr salzen. Ich brauche schon jeden Tag für mich einen etwa einen halben Teelöffel voll, das entspricht dann 2000 mg Salz, etwa 500mg wird dann davon Magnesium sein.

    Ich esse relativ viel Nüsse, Samen, Kerne, Haferflocke, Hirse, Reis und Hülsenfrüchte, allein davon schätze ich, dass ich auf mindestens 200 bis 300 mg komme.

    sofern es wirklich Himalayasalz ist. Kann nämlich auch aus Polen kommen)

    Himalayasalz ist nur eine Marke und kommt nicht vom unbedingt vom Himalaya.

    Es ist nur der Handelsname und steht für unraffiniertes Ursalz.


    Wer glaubt, dass er zuwenig hat, kann auch Elektrolyte nehmen, dann hat man auch mehrere basische Mineralstoffe und kann die mit Wasser trinken, wenn man z.B. geschwitzt hat.