• Hallo alle zusammen,


    welches Speisesalz benutzt ihr und aus welchen Gründen?


    Ich habe schon mehrere Salze ausprobiert, Geschmacksunterschiede merke ich kaum und bin mit Aquasale Meersalz mit Jod recht zufrieden, das habe ich seit 2 Jahren.


    Freu mich auf einen Austausch um evtl. zu erfahren, welches Speisesalz das Beste / Gesündeste ist.


    Grüße an alle,

    Mara

  • Ein interessantes Thema.

    Ich habe verschiedene Salze, aber immer unraffinierte und ohne Zusätze wie Trennmittel und dergleichen, ohne Fluorid sowieso!


    Auch ohne Zusatz von Jod, da es angeblich Recyclingprodukt von Sondermüll ist.

    Jod füge ich lieber selber zu und verwende das für die kalte Küche, wie Salate, weil es ohnehin beim Kochen verdunstet.


    Für unraffiniertes Meersalz von Salzseen kenne ich zwei Abbaustätten, eine in Piran, Slowenien und eine in Mesolongi, Griechenland.

    Immer öfter gebe ich auch etwas Salz vom Toten Meer dazu, weil es sehr viel Magnesiumchlorid enthält, eigentlich ist es zum Baden, weil es so bitter ist, aber man kann seinen Magnesiumbedarf decken, wenn man etwas davon zum normalen Salz gibt.


    Wegen der möglichen Verschmutung nehme ich aber öfter lieber Kristallsalz wie
    Himalaya oder aus dem Ausseerland, Österreich

  • Was soll als höchste Menge eingenomenen Salzes pro Tag pro Erwachsenen als Richtwert sein?

    Ich könnte derzeit irrsinnig viel salzen...

    Das hängt vom Salz ab. Man sagt, maximal einen gehäuften Teelöffel voll.


    Mit reinem Natriumchlorid, also handelsüblichen Salz sollte man aber eher sehr sparsam umgehen.

    Wenn du Salzhunger hast, fehlen dir eventuell Elektrolyte, also verschiedene Salze, Mineralstoffe, Spurenelemente, ...wie sie eben im echten Salz vorkommen.

  • Die DGE empfiehlt am Tag 6g, die WHO nur 5g für Erwachsene. Da in allen verarbeitenden Lebensmittel bereits Salz steckt, sollte man selber nur max. 2g zuführen.

    Solltest du Salzhunger haben , lass deinen Blutdruck sowie die Spiegel von Kalium u. Magnesium prüfen...aber im Vollblut.

    Salzhunger tritt auf bei Füssigkeitsverlust , um durch Wassereinkagerung den osmotischen Druck im Körper konstant zu halten.

    Frau hat dies nach starken Monatsblutungen oder Schwitzattacken in den WJ.

  • Ich verwende seit 8 Jahren Steinsalz von Himalaya und verwende maximal 3 Gramm pro Tag. Da ich alles frisch zu bereite gibt es keine vorgefertigten Produkte mehr und somit nehme ich auch kein Industriell hergestelltes Salz mehr auf.

    Und da ich nur 5 Auto Minuten vom Meer entfernt wohne kann ich auf Jod zufuhr verzichten.

    Viele Grüsse

    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Tja, stimmt. Wenn die WHO uns Erwachsenen gerade mal 5 g Salz zugesteht, meint sie damit eben die Mehrzahl der Menscheit. Und die ist träge ud nachweislich übergewichtig, zivilisationserkrankt. Leidet daher eher an überhöhtem Blutdruck als an einem zu niedrigen. Gilt aber für Menschen nicht, die sich regelmäßig bewegen. Bei starker körperlicher Arbeit. Oder für diejenigen, die Ausdauersport betreiben. Die vertragen auch höhere Mengen.

    Hängt also nicht (nur) vom Salz ab.


    Und wer gerne mal etwas "exotisches" als Salz verwenden möchte, der kann zu PAN-Salz greifen. Wurde in den 70er Jahren von finnischen Wissenschaftlern entwickelt und wird seit dem in Finnland in großem Stil eingesetzt.

    Bei diesem Salz wurde der Natriumchloridgehalt drastisch reduziert und durch das gesündere Kaliumchlorid und Magnesiumsulfat ersetzt.


    pansalz.de/

  • Ich versuche Salz mit Fluorid zu meiden, leider weiß man nicht, welches Salz in Restaurants verwendet werden und wenn man mal ein Fertigprodukt kauft, wie Senf, Ketchup oder Brot, dann muss auch nicht auf der Verpackung stehen, ob es sich um ein Salz mit Fluorid handelt, das finde ich schade.

    Ich hab auch schon überlegt, immer FIrmen direkt anzuschreiben, ob es sich beim jeweiligen Produkt um fluoriertes Salz handelt oder nicht. Vielleicht machen das mehrere, dann ändert sich etwas.


    Lest mal Dr. Mauch, der auch das Buch über Aluminium "Die Bombe unter der Achselhöhle" geschrieben hat:

    https://www.waltermauch.com/ne…-von-dr-med-walter-mauch/


    Fluorid wird bei Bioresonanztestungen fast immer belastend angezeigt, eben weil es anscheinend Häute, Arterienwände, Gewebe und Knochen verhärtet und damit porös macht.


    Ich wäre dafür, dass Firmen und Restaurants es deklarieren müssen, wenn sie Salz mit Fluorid verwenden und solange das nicht der Fall ist, wäre es ein gutes Argument, Produkte ohne Fluoridsalz extra zu bewerben, weil das die Verkaufszahlen bestimmt erhöhen wird.


    Ja, ich esse manchmal Chips ^^, hätte aber gerne welche mit unraffiniertem Salz ohne Zusätze.

    Als Beispiel: "Chips aus Bioanbau mit unraffiniertem Salz ohne Fluorid"


    Es steht zwar bei Bioprodukten oft "Meersalz" drauf, aber weder ob das raffiniert ist oder Zusätze enthält. Das finde ich schade, also bitte hinschreiben, welches Salz, es gibt immer mehr kritische Konsumenten.

  • Im franzöischen" fleur de sel" ist kein Fluorid extra zugesetzt. Problem jetzt: die obere Salzkruste beinhaltet die ganzen Plastikmoleküke.

    Außerdem ist Fluor in geringem Maße sehr wohl ein körpereigener Stoff. Bei den Schüßler- salzen das wichtigste nr.1 , calcium fluoratum bzw. Apatit. Es stärkt den Knochen in niedriger u. erweicht ihn in hoher Potenz, hier noch besser als Acidum fluoratum( Flußsäure). -

    Mit diesem Mittel im C 200 lassen sich Überbeine u. Fersensporne entfernen-

    Fazit: so ganz kann das mit einem ausschließlich belastendem Stoff also nicht stimmen.

  • Außerdem ist Fluor in geringem Maße sehr wohl ein körpereigener Stoff. ..

    natürlich, aber das ist nicht dasselbe.


    Wenn ich Eisenmangel habe, esse ich auch keine Eisenabfälle aus der Industrie, sondern tierisches oder pflanzliches.

    Wenn ich Kupfermangel habe, trinke ich kein Spritzmittel gegen Mehltaupilze in der Landwirtschaft.


    Fluoride wurden lange Zeit als Rattengift und als Bestandteil von Pestiziden eingesetzt.

  • Die Menge macht das Gift! @sagte schon Paracelsus.

    Warten wir auf Dirk, der sicher den Unterschied kennt.

    Damit meinte er vor allem heilende Substanzen, wie Kräuter, die gleichzeitig wegen ihrer vor Fressfeinden schützenden Substanzen auch Krankheitserreger im Zaum halten, aber sicherlich keine Gifte!


    Oder willst du behaupten, ein bisserl Botulinumtoxin, Nervengas VX , Fluor-Antimonsäure, Isocyanogentetraazid, Dimethylcadmium, Quecksilber, Dioxin oder Zyankalie seien gesund?

  • studiere den alten herrn selbst.


    Habe schon viel von ihm gelernt, Paracelsus lernte von Kräuterfrauen und empfahl Kräuter aus der unmittelbaren Umgebung, ohne Kapsel...:) und wenn er meinte, die Dosis bestimmt das Gift, waren eben vor allem Pflanzen oder zumindest Natürliches gemeint, keine chemischen Gifte. Man darf nicht vergessen, der Mann lebte vor 500 Jahren, da gab es keine chemische oder Pharmaindustrie

  • Von Jodsalz muss ich sagen,dass es mir gut tut.

    Ich habe vorallem RR-mäßig versucht auf zugesetztes Salz weitmöglichst zu verzichten.Ich hatte kaum noch Durst und später Muskelschmerzen,vermutlich Salzmangel+Dehydratation.Ich mach ja auch viel Ausdauersport.

    Vllt stottert meine Schilddrüse schon ein bisschen,aber das Jod-Fluor-Salz,das ich jetzt verwende, tut mir richtig gut.Dabei war das garnicht gewollt,ich habe schlicht daneben gegriffen.Und ich werfe halt nix weg.

    Das wird bei mir kein Dauerzustand.

    Ich wechsel eigentlich nach jeder aufgebrauchten Packung die Sorte und das Meersalz liegt da schon.

    "Die Erde ist ein Spiegel.Gut und böse kommen immer gemeinsam daher und es ist an uns, zuentscheiden,wem wir uns zuwenden wollen."

    Voodoo

  • Makrele und Sardinen sind bei mir Dauerbrenner.100 gr Sardinen enthalten 60 ng Selen....

    Danke,ich kenne das Problem sowieso, weil ich inzwischen ja fast ein Andreas Noack-Fan geworden bin,der sehr viel über Spuren-Elemente,Metalle,Mineralien uä redet.

    Ausserdem sind diese Edel-NEMs für mich unbezahlbar,ehrlich gesagt.Warum soll ich mir das geben,wo es die entsprichenden Fische,Nüsse etc an jeder Ecke gibt?

    "Die Erde ist ein Spiegel.Gut und böse kommen immer gemeinsam daher und es ist an uns, zuentscheiden,wem wir uns zuwenden wollen."

    Voodoo