• Das ist wieder so ein komischer Zirkelschluß: 1. ich will mir hier auch keine Freunde machen. Das hat aber nichts damit zu tun daß evt. Hilfe möglich wäre.

    Euch fällt halt nur nix ein. Bzw. alles kostet Geld. Darüber solltet Ihr mal nachdenken. Warum gibt es dieses DreiklassenSystem, indem Arme einfach so verrecken dürfen?

    Naja, über das System können wir schon reden. Daran sind wir tatsächlich nicht schuld. Das ist ein Punkt über den man sich ebenfalls aufregen könnte falls man das will, oder sich aufregen muss wenn einem so übel mitgespielt wird.

    Wichtig ist daher dass wir als Menschen zusammenhalten und füreinander da sind, denn vom System können wir das einfach nicht erwarten. Es ist nicht für uns gemacht sondern für die Wirtschaft. Um dieses einander Helfen bemühen wir uns hier im Forum meistens.

    Normalerweise nimmt sich mal die Familie darum an wenn einer nicht mehr weiterkommt. Da kann vielleicht mal einer zum Therapeuten fahren. Supplemente zum Geburtstag als Geschenk, mal eine Ermutigung geben oder sich irgendetwas einfallen lassen, denn viele Köpfe kommen eher zu einem Schluss.

    Allerdings wäre es günstig zu versuchen mit den Menschen die einem gerne helfen wollen gut auszukommen.

    Versuchen wir das. Jeder von uns kann doch mal Hilfe gebrauchen.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Verzeih mir die Härte von vorhin ich hätte selbst sachlich bleiben sollen. Ich kann ja verstehen, dass du es nicht leicht hast und endlich eine Lösung haben möchtest. Die Lösung scheint aber verschlossen zu bleiben, weil das System halt ungerecht ist. Ich habe mir nicht alles durchgelesen, aber die Erschöpfung kann durch Eisenmangel oder einem nicht funktionierendem Enzymsystem (wo Eisen, Zink, Magnesium, Kupfer etc. eine Rolle spielen) entstehen. Ich h abe in Erinnerung, dass du ausschließlich oder überwiegend Gemüse isst richtig? Das Problem an Mineralstoffen und Gemüse ist, dass es dadurch schlechter resorbiert wird. beispielsweise Eisen.


    Aber du müsstest doch immerhin Hartz 4 bekommen oder? Damit könntest du das eine oder andere schon bewerkstelligen.
    Es ist aber halt so, dass ohne Geld nichts geht. Mir fällt leider auch nichts ein. Hast du einen eigenen Garten? Vielleicht könntest du das eine oder andere Gemüse dort anpflanzen. Sowas wie Eier ect. bekommt man beim Bauern ziemlich günstig. Bei uns hier ca. 30 Euer für 2 Euro oder so. Vllt, wäre das eine Alternative für dich.

  • Ich würde dir Kürbisgewäche noch empfehlen, weil dort im Fruchtfleisch Enzyme enthalten sind, die sich positiv auf den Darm und den Blutzuckerspiegel ausüben können. Fleisch ist schon mal gut. Eier würde ich dir auch empfehlen. Wie sieht es mit Nüssen usw. aus? Da sind etliche Mineralstoffe enthalten,

  • Eier geht nicht, Nüsse auch nicht. Kürbis weiß ich nicht. Danke für den Tipp. Das Hauptproblem ist die nicht mehr funktionierende Stärke verdauung. Habe vor kurzem nochmal Kartoffeln probiert, geht nicht. Reis geht auch nicht. Stärke geht überhaupt nicht mehr. Man wird dann nicht mehr richtig satt.

    Habe einmal ganz viel Butter gegessen zu Blumenkohl und auch das gab Probleme. Also alles was irgenwie bei auto-immun schlecht ist, geht nicht.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Zum Thema Dauer - Erschöpfung würde ich gerne sagen, dass das auch eine Nebennierenschwäche sein könnte. Um das festzustellen, müsste man Cortisol und DHEA messen lassen.

    LG, Sabine

    Corti, DHEA, Serotonin Dopamin und andere Werte sind bereits 2012 gemessen worden (vieles zu niedrig, habe ich damals selbst bezahlt).

    Damals gab es seitens des Labors die Empfehlung zu "Serene Pro", habe ich nicht vertragen und zu 5HTP; habe ich auch nicht vertragen.

    Weiter ist damals nichts geschehen.


    2018 bei dem Endo wurde nochmal gemesssen, aber nur im Blut, morgens nüchtern. Da war das Corti falsch hoch und Dhea bzw. Androstendion zu niedrig.

    Seitens des Arztes ist 2018 nichts passiert. Ist ja klar Hormonersatztherapie muß man selbst zahlen. Dhea nehme ich auch seitdem ein. Ohne wäre ich schon tot.


    Natürlich habe ich eine NNS. Das ist aber kein schulmedizinischer Befund. Dh. es wird nichts untersucht, außer im Blut, deshalb war mein Corti bei der letzten Messung auch falsch hoch. Weil ich vor der "nüchternblutabnahme" eine dreiviertel Stunde zur Praxis radeln mußte. Von einer Nüchternblutabnahme kann also keine Rede sein und durch die Anstrengung war das Corti falsch hoch.

    Bildest du zu wenig Amylasen? Das könnte mit der Pankreas zu tun haben, eine Insuffizienz? Versuch mal, falls es geht, Pillen mit Amylase zu kaufen und dann nochmal Kartoffeln oder so zu essen. Honig kann auch helfen, da sind auch diverse Enzyme drinne.

    Honig geht nicht wie alles mit Zucker.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Bildest du zu wenig Amylasen? Das könnte mit der Pankreas zu tun haben, eine Insuffizienz? Versuch mal, falls es geht, Pillen mit Amylase zu kaufen und dann nochmal Kartoffeln oder so zu essen. Honig kann auch helfen, da sind auch diverse Enzyme drinne.

    Pankreas (Bauchspeicheldrüse) fährt man sehr gut hoch mit Vitamin D3, dazu noch OPC und L-Carnitin.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

  • Hallihallo.

    Viele sozio-psychologische und kulturelle Einflüsse sind meist der Grund für eine Depdression. In erster Linie sollte man lernen versuchen zu reflektieren warum man denkt depressiv zu sein. Ich kann jedem nur empfehlen eine Gesprächstherapie zu machen.. Mir hat es mega viel geholfen. Ich war zusätzlich bei einem Heilpraktiker der mir nahe gelegt hat cbdöl zusätzlich zu nehmen.


    Schöne Grüße

    Ronnie :)

  • Hallo Zusammen,


    da es zu Depressionen hier im Forum ja schon was gibt schreibe ich hier mal meine Fragen.


    Was macht man wenn man ADs abgesetzt hat und jetzt in dem Serotoninloch sitzt? Womit kann man das ausgleichen?
    Wo bekomme ich Kava Kava her und wie wird es angewendet?
    Taugt Licium als Nahrungsergänzungsmittel was?


    Ich bedanke mich im Voraus.


    Ps.: Alles was mein Leben ausgemacht hat ist weg und das jetzt schon lange.
    Ich habe die Natur geliebt, die Ruhe, Serien, nähen...und kann nichts schönes mehr sehen. Bin einfach leer.
    Mein Dad, an dem ich sehr gehangen habe, ist auch am 29.01.20 verstorben. Selbst die Trauer macht sich nur in Ängsten bemerkbar. ..kann aktuell nicht mal alleine sein. Muss man wirklich auf Chemie zurück greifen?
    Ich kam 14 Jahre sehr gut mit Paroxetin klar. Dann kam eine Veränderung im Leben und dann ging es langsam los. Bis die Ärzte gesagt haben das man das Antidepressiva vielleicht mal wechseln müsste. Dem vertraut man ja auch. Seit 27.09 geht es mir leider nur einmal schlecht und ich komme da gar nicht mehr raus. Es geht mir einfach nur einmal sch....! War auch zwei mal in dieser Zeit in der Klinik. Aber es bringt mir nix. Aus Verzweiflung will ich da nur ständig wieder hinX/


    Ich nehme zur Zeit Omega 3 (3000 mg), D3 (2000 iE, ist zu wenig wurde mir hier schon gesagt), Magnesium 400, Muskatellersalbeiöl, morgens Flohsamen und mittlerweile Selleriesaft, Zink, NAC 1200 am Tag, Mariendistel, Lioran Centra (2 mal am Tag), trinke den heavy metal detox smoothie (noch in sehr abgeschwächter Form), habe meine Ernährung ganz frisch umgestellt.


    Ich bin über Infos dankbar. Bei mir ist es eine Depression mit starker Unruhe (ständiges hin- und herlaufen). Ich kann nicht mal am Mittagstisch sitzen geschweige denn bei Terminen. Bewegung habe ich und ablenken kann ich mich mit nichts. Habe auch Brain fog


    Achja Schilddrüsehormone nehme ich noch 62,5 uq.

  • Hallihallo.

    Viele sozio-psychologische und kulturelle Einflüsse sind meist der Grund für eine Depdression. In erster Linie sollte man lernen versuchen zu reflektieren warum man denkt depressiv zu sein. Ich kann jedem nur empfehlen eine Gesprächstherapie zu machen.. Mir hat es mega viel geholfen. Ich war zusätzlich bei einem Heilpraktiker der mir nahe gelegt hat cbdöl zusätzlich zu nehmen.


    Schöne Grüße

    Ronnie :)

    Hallo Ronnie,

    welches Öl nimmst du und wieviel Prozent und wie oft?


    Mir bringt Gesprächstherapie irgendwie nix?!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo,


    mit Dopamin. Ambesten L-Tyrosin, P-5-P und Zink-Kupfer-Mangan.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Sehe ich auch so. Mir ist aber auch immer wieder schleierhaft, wieso nicht viel öfter über das Thema Aminosäuren gesprochen / geschrieben wird. Immerhin besteht unser Immunsystem praktisch nur aus Aminosäuren und die wiederum haben dann auch positive Effekte auf Hirnfunktionen.

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



  • Hallo,


    L-Tyrosin ist eine Aminosäure.


    Bei Krebs oder aggressive Tumore sollte man aber auf Aminosäuren-Komplex verzichten, weil sie mTOR stimulieren.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hey, Doc, dass Tyrosin eine Aminosäure ist, ist mir bekannt.

    Und der Aminosäurekomplex ist ein zweischneidiges Thema, da die meisten unserer Zeitgenossen ein Aminosäuredefizit haben. Außerdem werden Aminos massenhaft in den Mitochondrien benötigt, damit sie auf Hochtouren arbeiten können.

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



  • Stimmt. Aber es ist eher für den Aufbau, ein Tumor benötigt mTOR um zu wachsen. Ich würde es nicht wagen, aber es ist Ansichtssache. Antioxidantien hemmen mTOR. Bodybuilder nehmen nach dem Training keine Antioxidantien (z.B. RESEVATROL, OPC QUERCETIN usw.) weil es mTOR reduziert und somit den Muskelaufbau hemmt.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier