• Ich kann leider nicht viel zu Depressionen berichten, doch erschreckend ist, dass du bereits 14 Jahre Paroxetin eingenommen hast. Aber das ist ja nun auch schon vorbei, mich würde dennoch interessieren wieso, wie alt du bist und ob dir das keine Gedanken gemacht hat bzw. kam keinem Arzt je die Idee dir anderweitig zu helfen?

    Ich bin über Infos dankbar. Bei mir ist es eine Depression mit starker Unruhe (ständiges hin- und herlaufen). Ich kann nicht mal am Mittagstisch sitzen geschweige denn bei Terminen. Bewegung habe ich und ablenken kann ich mich mit nichts.

    Machst du Sport? Ich finde Sport ist eine der wichtigsten Möglichkeiten um zurück zu einer ausgeglichenen Psyche zu finden. Ausdauersport eignet sich besonders gut.

    Wenn es dir igend möglich ist könntest du mit Lauftraining starten. Da gibt's auch viel im Netz zu lesen "Joggen und Depressionen", es könnte auch Walken sein oder weite Touren mitm Rad.


    Alles Gute wünsche ich dir Lotta,

    mit den besten Grüßen

    von Mara

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Meines Erachtens nach ist Depression mit einem Mangel an Botenstoffe (Neurotransmitter) im Gehirn assoziiert. Hierfür benötigt das Gehirn bestimmte Mikro- & Makronährstoffe.


    B-Komplex

    AMINOSÄUREN

    Omega-3

    Vitamin C

    Zink-Kupfer-Mangan


    Es gibt ein Produkt aus der Bodybuilder-Szene, da verfügt ein Pak 11 Tabletten für die Tägliche Zufuhr, aber es hat alles und ich bin von der Wirkung überzeugt. Die Zutaten müssen nicht unbedingt sein, aber die Wirkung kann ich nicht verleugnen. Animal Pak 44 von Universal Nutrition, ein Allround-Inhaltsprodukt!

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

    Einmal editiert, zuletzt von DrMedico ()

  • Huhu,

    danke für die Infos. Kannst du mir vielleicht empfehlen was ich genau holen sollte und was ich in welcher Höhe nehmen sollte?


    Ich nehme Aber L-Thyroxin. Das macht nichts aus?

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Zitat und Beitrag getrennt

  • Demnach sollte man nicht Vitalpilze vergessen, z.B. Cordyceps Sinensis.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

  • Zitat

    Huhu,

    danke für die Infos. Kannst du mir vielleicht empfehlen was ich genau holen sollte und was ich in welcher Höhe nehmen sollte?


    Ich nehme Aber L-Thyroxin. Das macht nichts aus?

    Hallo,


    dass Produktsortiment hat eine riesen Palette, schwer für dich zu entscheiden. Mit Fairvital, Vitafair, Sunday Natural usw., wirst du wenig falsch machen. L-Tyrosin würde ich 1000mg morgens nehmen, den Rest wie vom Hersteller empfohlen. Nein dass du L-Thyrox nimmst macht nichts.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

  • Hallo Mara,

    Sport ist toll und am besten bis nichts mehr geht aufgrund meiner Unruhe.


    Nein in der Zeit wurde es immer weiter verschrieben. Ich war ja zu der Zeit auch froh. Es hatte mir ja geholfen.


    Jetzt sitze ich halt so tief drin das ich gar nicht mehr raus komme.


    Danke für deinen netten Text.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Zitat und Beitrag getrennt

  • Hallo,


    dass Produktsortiment hat eine riesen Palette, schwer für dich zu entscheiden. Mit Fairvital, Vitafair, Sunday Natural usw., wirst du wenig falsch machen. L-Tyrosin würde ich 1000mg morgens nehmen, den Rest wie vom Hersteller empfohlen. Nein dass du L-Thyrox nimmst macht nichts.

    Ich habe dir mal eine Privatnachricht geschickt. Weiß nur nicht ob es geklappt hat?!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Zitat und Beitrag getrennt

  • Hallo,


    Welches L-Tyrosin ist geeignet? In der Apotheke kostet es 50 Euro?!

    Das kann man auch bei einer unruhigen Depression nehmen? Kann man direkt 1000 mg nehmen? Ich bin ein Schisser. Seit dem absetzen von dem AD kommt immer mehr ;(

    Hey Lotta - nicht verzagen, Du kannst immer im Forum fragen :)

    Schau mal hier

  • Hey Lotta - nicht verzagen, Du kannst immer im Forum fragen :)

    Schau mal hier

    Danke! Ich bin bei dem Pulver aber verwirrt wie ich das dann einnehmen muss um auf 1000 mg zu kommen.


    Was mich irritiert ist das es als Aufputschmittel wirken soll. Ich habe ja so eine Sitzunruhe. Also keine Depression ist unruhig. Geht das dann überhaupt?

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Zitat und Beitrag getrennt

  • https://www.sunday.de/zink-kup…-hochdosiert-kapseln.html


    Ist das geeignet?

  • HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

  • Hallo Zusammen,


    da es zu Depressionen hier im Forum ja schon was gibt schreibe ich hier mal meine Fragen.


    Was macht man wenn man ADs abgesetzt hat und jetzt in dem Serotoninloch sitzt? Womit kann man das ausgleichen?
    Wo bekomme ich Kava Kava her und wie wird es angewendet?
    Taugt Licium als Nahrungsergänzungsmittel was?


    Ich bedanke mich im Voraus.


    Ps.: Alles was mein Leben ausgemacht hat ist weg und das jetzt schon lange.
    Ich habe die Natur geliebt, die Ruhe, Serien, nähen...und kann nichts schönes mehr sehen. Bin einfach leer.
    Mein Dad, an dem ich sehr gehangen habe, ist auch am 29.01.20 verstorben. Selbst die Trauer macht sich nur in Ängsten bemerkbar. ..kann aktuell nicht mal alleine sein. Muss man wirklich auf Chemie zurück greifen?
    Ich kam 14 Jahre sehr gut mit Paroxetin klar. Dann kam eine Veränderung im Leben und dann ging es langsam los. Bis die Ärzte gesagt haben das man das Antidepressiva vielleicht mal wechseln müsste. Dem vertraut man ja auch. Seit 27.09 geht es mir leider nur einmal schlecht und ich komme da gar nicht mehr raus. Es geht mir einfach nur einmal sch....! War auch zwei mal in dieser Zeit in der Klinik. Aber es bringt mir nix. Aus Verzweiflung will ich da nur ständig wieder hinX/


    Ich nehme zur Zeit Omega 3 (3000 mg), D3 (2000 iE, ist zu wenig wurde mir hier schon gesagt), Magnesium 400, Muskatellersalbeiöl, morgens Flohsamen und mittlerweile Selleriesaft, Zink, Mariendistel, Lioran Centra (2 mal am Tag), trinke den heavy metal detox smoothie (noch in sehr abgeschwächter Form), habe meine Ernährung ganz frisch umgestellt.


    Ich bin über Infos dankbar. Bei mir ist es eine Depression mit starker Unruhe (ständiges hin- und herlaufen). Ich kann nicht mal am Mittagstisch sitzen geschweige denn bei Terminen.

  • Guten Morgen Zusammen,


    ich kann einfach gar nicht mehr schlafen. 2 oder 3 Stunden. Denke immer der Körper muss ich ja das irgendwann mal holen. Aber irgendwie klappt das nicht. Nehme seit paar Tagen auch NAC, aber irgendwie scheint es ja nichts zu bringen. Vielleicht macht es das ja auch noch schlimmer. Kann auch wenig finden wie schnell es wirken soll. Aber nachdem was ich gefunden habe, müsste es sehr schnell wirken?!

    Also für mich scheint es da keinen Ausweg zu geben aus dem Kram. Ich weiß nicht woher ich noch Energie nehmen soll. Das ist so zum Mäusemelken.

    Habe zwei Quetiapin Tabletten vom Arzt bekommen zwecks schlafen (zum probieren). Mittlerweile habe ich so viel ADs probiert das ich einfach so viel Angst habe und gar nicht mehr weiß was ich machen soll. Laut Psychiater soll ich längst Opipramol angefangen haben. Bekomme selbst das nicht hin. Nach einer Tablette war ich noch mehr benebelt und depressiv wie vorher.


    Ich habe auch so eine richtige Jammerdepression. Das heißt ich belaste meine Familie einfach sehr.

    Leide total unter Selbstmitleid und bin neidisch wenn es anderen gut geht. Ich war noch nie neidisch!


    Dieses Kava Kava soll Ja gut sein. Aber wo bekommt man da gutes her?

  • Da du ja bereits mehreres in Kapselform einnimmst:


    Hast du es einmal mit Johanniskrautblüten- Tee versucht? Ashwagandatee soll auch gut sein für die Nerven, und als Stimmungsaufheller dienen.


    Zum Ein- und durchschlafen könntest du Hopfentee probieren. Mir hat Hopfentee immer gut geholfen, wenn ich durch seelischen Streß nicht einschlafen konnte, und Nachts dann mit einem Gedankenkarusell wach lag.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Ich habe auch so eine richtige Jammerdepression. Das heißt ich belaste meine Familie einfach sehr.

    Leide total unter Selbstmitleid und bin neidisch wenn es anderen gut geht. Ich war noch nie neidisch!

    Mein Tipp wäre dieser für dich.;)

    Als ich vor vielen Jahren eine mittel-gradige Depression hatte, die allerdings durch die Schilddrüse hervorgerufen wurde, habe ich 3 Tage mal nicht geschlafen und habe mich gleich besser gefühlt.

    Ich wollte keine Pillen oder irgendwelche Aufputschmittel die chemisch waren und den Versuch gewagt.


    Den Tipp hatte ich mal von meiner Heilpraktikerin bekommen und war so dankbar den Versuch gemacht zu haben.

    Man fühlt sich am Morgen zwar, als würde man vom Trecker überfahren sein, aber im laufe des Tages verschwindet die Müdigkeit.

    Demgegenüber könnte auch für dich ein Schlafentzug deine Stimmung bereits nach nur einer Anwendung aufhellen.

    Ich habe mir damals 3 Nächte um die Ohren geschlagen und viel gelesen oder mich anderwertig beschäftigt.


    Der Psychiater Dr. Hegel empfiehlt eine Wachtherapie.

    Menschen mit Depressionen klagen häufiger über Schlafstörungen, wie Einschlaf- oder Durchschlafstörungen, die dazu führen, dass ihre psychische Belastung steigt und immer mehr körperliche Erschöpfungssyndrome auftreten.

    Der Psychiater Prof. Dr. Ulrich Hegerl empfiehlt diesen Menschen eine ungewöhnlich Methode: Schlafentzug.


    Bei einer Wachtherapie, hier als kontrollierter Schlafentzug zu verstehen, werden die Patienten mit Depressionen wenige Stunden nach dem Einschlafen geweckt und bis zum nächsten Abend wach gehalten. Dadurch wird verhindert, dass die Patienten stundenlang wach liegen und sich ihren Stimmungsschwankungen ergeben. Durch die gezielte Störung des Schlafes fühlen sich die Patienten am nächsten Tag besser, da sie nicht in ihrem Bett liegen und grübeln, sondern sich bewusst intensiv beschäftigen. Bei etwa 50-80 Prozent der Patienten verschwindet sogar ihre niedergeschlagene Stimmung innerhalb der ersten 24 Stunden. Erst nach ca. 36 Stunden ist wieder eine Nachtruhe eingeplant.

    https://www.spektrum.de/news/w…-bei-depressionen/1415757


    https://www.spektrum.de/news/w…m-gehirn-passiert/1560834


    sonnige Grüße und hoffentlich bald guten Schlaf:)

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Hallo Zusammen,

    Da du ja bereits mehreres in Kapselform einnimmst:


    Hast du es einmal mit Johanniskrautblüten- Tee versucht? Ashwagandatee soll auch gut sein für die Nerven, und als Stimmungsaufheller dienen.


    Zum Ein- und durchschlafen könntest du Hopfentee probieren. Mir hat Hopfentee immer gut geholfen, wenn ich durch seelischen Streß nicht einschlafen konnte, und Nachts dann mit einem Gedankenkarusell wach lag.


    da es zu Depressionen hier im Forum ja schon was gibt schreibe ich hier mal meine Fragen.


    Was macht man wenn man ADs abgesetzt hat und jetzt in dem Serotoninloch sitzt? Womit kann man das ausgleichen?
    Wo bekomme ich Kava Kava her und wie wird es angewendet?
    Taugt Licium als Nahrungsergänzungsmittel was?


    Ich bedanke mich im Voraus.


    Ps.: Alles was mein Leben ausgemacht hat ist weg und das jetzt schon lange.
    Ich habe die Natur geliebt, die Ruhe, Serien, nähen...und kann nichts schönes mehr sehen. Bin einfach leer.
    Mein Dad, an dem ich sehr gehangen habe, ist auch am 29.01.20 verstorben. Selbst die Trauer macht sich nur in Ängsten bemerkbar. ..kann aktuell nicht mal alleine sein. Muss man wirklich auf Chemie zurück greifen?
    Ich kam 14 Jahre sehr gut mit Paroxetin klar. Dann kam eine Veränderung im Leben und dann ging es langsam los. Bis die Ärzte gesagt haben das man das Antidepressiva vielleicht mal wechseln müsste. Dem vertraut man ja auch. Seit 27.09 geht es mir leider nur einmal schlecht und ich komme da gar nicht mehr raus. Es geht mir einfach nur einmal sch....! War auch zwei mal in dieser Zeit in der Klinik. Aber es bringt mir nix. Aus Verzweiflung will ich da nur ständig wieder hinX/


    Ich nehme zur Zeit Omega 3 (3000 mg), D3 (2000 iE, ist zu wenig wurde mir hier schon gesagt), Magnesium 400, Muskatellersalbeiöl, morgens Flohsamen und mittlerweile Selleriesaft, Zink, Mariendistel, Lioran Centra (2 mal am Tag), trinke den heavy metal detox smoothie (noch in sehr abgeschwächter Form), habe meine Ernährung ganz frisch umgestellt.


    Ich bin über Infos dankbar. Bei mir ist es eine Depression mit starker Unruhe (ständiges hin- und herlaufen). Ich kann nicht mal am Mittagstisch sitzen geschweige denn bei Terminen.


    Danke. Das mit dem Hopfentee ist eine gute Idee. Vielen lieben Dank.

  • Hallo Lebenskraft,

    danke für den langen und hilfreichen Text.

    Darüber nachgedacht habe ich auch schon. Drei Tage ist eine Hausnummer. Respekt.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Zitat und Beitrag getrennt