Welches Brot ist gut verdaulich?

  • Ich möchte gesundes Brot essen, vertrage aber überhaupt kein Schwarzbrot in jeglicher Form mehr.

    Auch Karottenbrot ist nicht mein Ding.

    Kartoffelbrot habe ich schon hinter mir.


    Ich möchte ein Brot was saftig ist und nicht so schwerlastig.

    Selber backen liegt nicht drin, denn ich habe meinen Ofen nicht angeschlossen.

    Hat wer eine Idee?

    Kann ich Brot eigentlich im Römertopf lagern?

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

  • Ich möchte gesundes Brot essen, vertrage aber überhaupt kein Schwarzbrot in jeglicher Form mehr....

    Es sollte dann zumindest ein echtes Sauerteigbrot sein, weil das Getreide dann fermentiert ist, eventuell auch glutenfreies, wenn du das besser verträgst, Bioqualität, damit weniger Spritzmittel drinnen sind.

  • Sauerteigbrot finde ich super. Meine Familie wollte immer nur Weißbrot, und so einen Kram, und das Zeug finde ich schrecklich, weil es nicht wirklich satt macht.


    Allerdings gibt es beim Sauerteigbrot auch riesige Unterschiede.

    Vielleicht habt ihr in der Nähe kleine Hofläden, die noch traditionell backen, und kannst dort kosten, oder aber in einem Bioladen, die bieten bei uns zumindest auch oft Kostproben an. Was ich an Sauerteigbrot zu schätzen gelernt habe, ist, daß man die Scheiben dünn abschneiden kann, und sie so sogar pur, vielleicht in Hanföl getunkt, wunderbar schmecken. Dann muß ich auch nie die erste Scheibe wegwerfen, die bei herkömmlichen Brot nach einem Tag wie eine Schuhsohle ist, und das Brot hält auch sehr lange.


    Bei der Umstellung allerdings ist Vorsicht geboten, bei mir und meinem Mann war es so, daß die Verdauung sich erst einmal dran gewöhnen mußte, und sich ein wenig Luft dabei gemacht hat, aber das geht schnell vorrüber.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Wie wäre es denn mit Kartoffelbrot?

    Kartoffelbrot hat Lebenskraft bereits ausprobiert und ich esse Kartoffeln nur gut durchgebraten im Ofen, was eine Kartoffel im Brot tut, kann ich mir nicht vorstellen, lach, nee, im ernst ich meide Gluten wie ...jetzt fehlt mir ein Vergleich.

    Ich lebe und esse einfach ohne Brot und Kartoffeln eigentlich nur Süsskartoffeln, jetzt fällt mir das Maisbrot ein, vielleicht wäre das etwas für dich Lebenskraft .?

  • Ich esse bereits seit 9 Jahren kein Brot und Kuchen mehr und fühle mich dadurch wesentlich fitter!

    Brot war ja schon immer ein Grundnahrungsmittel, aber seitdem es erfunden wurde sind auch die Zivilisationskrankheiten mit entstanden. Ein kleines Brot egal welche Sorte wenn auch Demeter Getreide wird mindestens bei 160 Grad Hitze etwa 40 Minuten gebacken. Was soll da noch gesund sein! Alle wertvollen Inhaltsstoffe tot gebacken! Uns somit ist man nur noch wertlose Kohlehydrate. So hat es ein Ernährungsmediziner während eines Vortrags auf den Punkt gebracht.


    Natürlich gab es immer schon Menschen die mit regelmäßigen Brot verzehr auch alt geworden sind aber das trift in der Regel nicht für jeden zu.

    Laut diesen Ernährungsmediziner schädigt es auf langer Sicht die Gefäße und den Darm wegen zuviel Omega 6 und diversen Backzutaten.

    Die gesündere Alternative zum Frühstück wäre ein Müsli mit Amarant, Buchweizen, Hirse oder Quinoa. Dazu frisch gepressten Fruchtsaft mit etwas Leinsamen und Walnüsse. Das macht satt und liefert jede Menge Energie.

    viele Grüße

    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Monsanto hält bei Soya und Weizen das Welthandelsmonopol aufs Saatgut

    Nicht genmanipuliert?


    Ich kaufe auch bei einer kleinen Einzelbäckerei, keine Kette, die mit Sauerteig und Ursaaten (Einer, Emmer, Urdinkel) arbeitet oder bei AlEcco/Alnatura. Bekommt mir eindeutig besser und brauche wesentlich weniger zur Sättigung. Preis kaum höher!

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Das ist übrigens noch genau derselbe Text, wie seinerzeit als Monsanto noch nicht offiziell mit Bayer verschwistert war.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Dinkelbrot von meinem Lieblingsbäcker. Wer es etwas herzhafter mag, dem kann ich Emmerbrot empfehlen. Auf jeden Fall handwerklich erzeugtes Brot.
    Jeder backt anders. Ruhig verschiedene Bäcker ausprobieren. Das Dinkelbrot ist einer der wesentlichen Gründe nicht aus Nürnberg wegzuziehen!

    "Jede neue Erkenntnis muss zwei Hürden überwinden: Das Vorurteil der Fachleute und die Beharrlichkeit eingeschliffener Denksysteme." - Herophilus8o

  • Leider sind fast überall, egal ob DE oder F, die kleinen handwerklichen Bäcker durch die Discounter mit ihren Backshops oder Großbäckerein mit Filialnetz platt gemacht worden. seitdem gibt es hier mehr oder weniger überhaupt kein Brot mehr. Vermisse ich inzwischen auch nicht.


    Hannah

  • Leider sind fast überall, egal ob DE oder F, die kleinen handwerklichen Bäcker durch die Discounter mit ihren Backshops oder Großbäckerein mit Filialnetz platt gemacht worden

    ja, aber auch deshalb, weil die Bäcker oft selber nur mehr schnelles Brot mit Fertigmischungen mit Hefe anstatt mit Sauerteig gebacken haben.

    Die gesündere Alternative zum Frühstück wäre ein Müsli mit Amarant, Buchweizen, Hirse oder Quinoa. Dazu frisch gepressten Fruchtsaft mit etwas Leinsamen und Walnüsse. Das macht satt und liefert jede Menge Energie.

    ja, ich muss Eugen recht geben, ich esse zwar noch Brot, aber nicht mehr jeden Tag und nur ausgewähltes, ohne Hefe, Natursauerteig und Bio.

  • In Nürnberg gibt es eine Bäckerei, die Vollkorn und Bio gebacken hat, bevor es andere in der Stadt taten - 1986. Dieser Mut hat sich über die Jahre ausgezahlt.
    Und deren leckeres Dinkelbrot bestreiche jeden Morgen mit Avocado und belege es nach Laune.

    "Jede neue Erkenntnis muss zwei Hürden überwinden: Das Vorurteil der Fachleute und die Beharrlichkeit eingeschliffener Denksysteme." - Herophilus8o

  • In Nürnberg gibt es eine Bäckerei, die Vollkorn und Bio gebacken hat, ...

    mit Hefe oder Sauerteig? Aber Vollkorn und Bio ist schon mal gut!

    Bei uns am Bauernmarkt gibt es auch immer Brot und wenn ich frage: "Natursauerteig oder mit Hefe?" bekomme ich meistens die Antwort: "Ein bisserl Hefe ist schon drinnen."

    Wozu soll ich dann beim Bauern kaufen? Wenn er gleich bäckt wie die Handelsketten?