Warum es Hunger, Krieg und Leid auf der Welt gibt

  • Schon schön, was man im Netz so alles finden kann. Viele Dinge hat man nach Jahren leider nicht mehr so genau auf dem Schirm.

    Aber die Aussage im Video: "5 Jahre und 1,5 Milionen illegale Einwanderer" ist schon wieder prickelnd. Wo gab es denn 1,5 Millionen ILLEGALE Einwanderer?

  • Wo gab es denn 1,5 Millionen ILLEGALE Einwanderer?

    das Video heißt doch auch Multikulti und andere Lügen :)

    Wer auf dieses Spiel keine Lust hat, dem bleibt immerhin der Trost, dass früher oder später doch so ziemliche jeder Spaß bei YT landet.

    Der nächsten Völkerwanderung sollte insofern nichts mehr im Wege stehen.;)

    LG

    Wenn du dir selber eine Freude machen willst, dann denk an die Vorzüge deiner Mitmenschen.:)

    (Mark Aurel)



  • 2010 hat sie noch öffentlich gemacht die gute Frau Merke das Multikulti gescheitert ist.

    Kann man einer Frau überhaupt irgend etwas glauben, die 1996 als Umweltministerin UND Physikerin Das Endlager in Gorleben als sicher befunden hat?

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Was und wie willste denn da spenden, wenn dort alles korrupt ist, Präsident Bolsonaro mit rechtsextremen Sprüchen aufwartet und die vollständige wirtschaftliche Erschließung des Regenwaldes massivst fördert und die Landbesitzer zudem illegale Waldrodungen durchführen.

    So etwas ist immer wieder das Ergebnis, wenn in Regierungen alte Militärsäcke sitzen und mit ihren Säbeln herumfuchteln.

    Bei den Spenden für die Kathedrale besteht zumindest die Chance, dass das gespendete Geld auch dort ankommt, wo es benötigt wird.

  • Hier mal eine andere Seite der Geschichte und gibt sie noch die urigen Bauernhöfe<3


    Schweine, die noch Ringelschwänzchen haben, Kühe mit Hörnern und Hühner, die mit ihrem Bauwagen umherziehen.

    Sie alle gehören zum Hof Hoher Schönberg im Klützer Winkel nahe der Ostsee.

    Jörg Altmann, der früher einen Kfz-Betrieb besaß, verwirklicht hier seinen Traum: Er sattelt um auf Biobauer.

    Einfach toll:thumbup:

    https://www.youtube.com/watch?v=1TLobCiO7gg


    LG


    Wenn du dir selber eine Freude machen willst, dann denk an die Vorzüge deiner Mitmenschen.:)

    (Mark Aurel)



  • Das niederländische Rentensystem gilt als eines der besten der Welt.

    Jeder der ab seinem 15 Lebensjahr 50 Jahre in den Niederlanden gelebt hat erhält eine Grundrente von rund 1200 Euro brutto, egal ob er gearbeitet hat, oder nicht.

    Warum klappt das in Deutschland nicht?


    Jetzt hat sich die Union angeblich geeinigt und bin mal gespannt was daraus wieder für ein Schuh wird.=O

    Ich habe keine 35 Jahre voll gearbeitet und war 12 Jahre Hausfrau und Mutter.

    Und werde wahrscheinlich wie viele durchs Raster fallen, wenn das auf 35 Jahre Arbeit hinaus

    läuft.


    Merkel hatte am Dienstag in einer Sitzung der Unionsfraktion das Wort «Bedarfsprüfung» in Spiel gebracht.

    Gemeint war, dass vor der Auszahlung der Grundrente nicht das Vermögen, aber mit Hilfe von Daten der Finanzämter das Einkommen der Rentner geprüft werden soll.

    Was heißt das übersetzt ?

    Noch mehr Datenklau und gläserne Transparenz ?


    schöne Woche:)

    LG

    Wenn du dir selber eine Freude machen willst, dann denk an die Vorzüge deiner Mitmenschen.:)

    (Mark Aurel)



  • Ich habe keine 35 Jahre voll gearbeitet und war 12 Jahre Hausfrau und Mutter.

    Und werde wahrscheinlich wie viele durchs Raster fallen, wenn das auf 35 Jahre Arbeit hinaus

    läuft.

    Von was lebst du momentan Lebenskraft, soweit ich mitbekommen habe, wenn ich mich nicht täusche, arbeitest du momentan nicht, oder?


    Ich war 4 Jahre Hausfrau und Mutter und habe 6 Jahre halbtags gearbeitet und 4 Jahre bereits Erwerbsunfähigkeitsrente bezogen nach dem schweren Motorradunfall im Alter von 20 J,

    Vollzeit für 26 Jahre bisher, 6 Jahre habe ich noch vor mir, wenn ich mit 63 J. (schwerbehindert) in Rente gehen wollte bzw. das noch so lange durchhalten werde.

    Bei mir siehts ebenfalls nicht rosig aus, wenn ich an meine Rente denke.


    Gruß

    Mara

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Das niederländische Rentensystem gilt als eines der besten der Welt.

    Warum klappt das in Deutschland nicht?

    Vielleicht weil das Rentensystem in den Niederlanden anders strukturiert ist als bei uns? Finanziert wird diese Basis- oder Grundrente in den Niederlanden aus Abgaben auf alle Einkommen, hinzu kommt ein Zuschuss durch den Staat. Arbeitgeber zahlen nichts. Die Finanzierung der Grundrente trägt also die Allgemeinheit.


    Und Deine Frage ließe sich ja auch noch erweiteren - warum ist die Pflegesituation in Dänemark besser als bei uns?

    Hier kommen auf der Intensivstation drei Schwestern auf 12 Intensiv-Patienten, in Dänemark kommen 12 Schwestern auf 3 Intensiv-Patienten. In Schweden ist es ähnlich. In diesen Ländern hat die Pflege einen weitaus höheren Stellenwert als bei uns.


    Und in den Ländern Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland und Island herrscht ein deutlich gesünderes Verhältnis zu alten Menschen mit ersten Anzeichen einer Demenz. Dort werden sie nicht einfach zum Arzt geschickt um eine Diagnose zu erhalten und ihre Medikamente zu bekommen, dort wird versucht, den offensichtlichen Ursachen der Erkrankung entgegenzuwirken.

    In Skandinavien kommt kein Gutachter einer Kasse um den Pflegegrad zu überprüfen und wieviel Geld gezahlt werden muss. Bis auf einen kleinen Anteil werden sämtliche Unterstützungsleistungen aus Steuermitteln der Kommune bezahlt.


    Die skandinavischen Systeme sind getragen von der Idee, dem einzelnen Individuum im Sinne von "Hilfe zur Selbsthilfe" das an staatlichen Unterstützungsleistung zukommen zu lassen, das er oder sie benötigt, um möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Bei vielen älteren Menschen reicht es, wenn sie regelmäßig ins kommunale Seniorenzentrum kommen oder gebracht werden, wo sie dann mit anderen älteren Menschen gemeinsam essen und gewissen Aktivitäten nachgehen.


    Hier in Deutschland finden wir eine gänzlich andere Situation, hier degradiert unser Pflegesystem den Patienten zum Bittsteller. Das deutsche Pflege- und Gesundheits (besser Krankheits)system produziert Pflegebedürftigkeit, es verhindert sie nicht. Deutschland ist weltweit führend bei der Anzahl von beantragten und vergebenen Heimplätzen. In keinem anderen Land endet die Lebenslaufbahn so häufig im Heim und dies zumeist im Zustand vollständiger Abhängigkeit und Fremdbestimmung. Seit Einführung der gutgemeinten Pflegeversicherung sprießen die Heime wie Pilze aus dem Boden. Und ein Ende ist nicht abzusehen.


    Deutschland rechnet in Fallzahlen, je mehr Fälle in kurzer Zeit durch einen Klinikbetrieb geschleust werden, um so wirtschaftlicher arbeitet er.

    Niemand interessiert sich für das Ergebnis von Medizin und Pflege. Die Kassen zahlen selbst dann, wenn der Patient durch grobe Fahrlässigkeit während einer Behandlung zu Tode kommt. Sie verweigern hingegen die Zahlung, wenn ein sturzgefährdeter Bewohner nicht fixiert wurde.

    Dem deutschen System fehlt der Bezug zum Menschen in seiner Gesamtsituation. Es wird nicht nach der besten Lösung in der vorliegenden Situation gefragt, sondern danach, was nach Leistungskatalog abgerechnet werden kann.


    Was dem deutschen System fehlt, kann man sehr gut daran ablesen, wie wir mit unseren Kindern umgehen. Deutschland gilt seit Jahren als das kinderunfreundlichste Land in Europa. Gut gemeinte Phrasen sämtlicher Familienminister/innen haben daran bis heute nichts geändert.

    Im Gesundheitssystem, in der Pflege sieht es nicht anders aus.

  • Seit Einführung der gutgemeinten Pflegeversicherung sprießen die Heime wie Pilze aus dem Boden


    Na klar, es gibt ja so viel zu verdienen! Ich habe es selbst erlebt, als meine Mutter(wegen Demenz) im Heim war. Die alten Leute essen sehr wenig,

    werden mit zu wenig Personal versorgt. Das rechnet sich! Oft sind sie auch nicht in einem Einzelzimmer, sondern im Doppelzimmer, das nicht viel größer ist als ein Einzelzimmer. Man wollte bei meiner Mutter eine Pflegestufe raufgehen, Ich habe mich dann mit einer der Schwestern unterhalten. Ich fragte, warum man die Pflegestufe erhöhen wolle. Die Schwester sagte mir dann direkt, sie versteht das auch nicht, da meine Mutter noch selbständig ißt und auch sonst soweit selbstständig ist. Ich habe dann auch den Antrag ignoriert und keiner hat dann die Pflegestufe erhöht, Man muß verdammmt aufpassen.

    Könnte einen kleinen Roman schreiben, bringt aber nichts, bzw. ändert aber nichts. Der Heimbetreiber, in dem meine Mutter untergebracht war hat in kürzester Zeit von einem Heim auf mittlerweile 6 (soweit ich informiert bin) aufgestockt.

    Liebe Grüße

    tanteallround

  • Na klar, es gibt ja so viel zu verdienen! Ich habe es selbst erlebt, als meine Mutter(wegen Demenz) im Heim war. Die alten Leute essen sehr wenig,

    werden mit zu wenig Personal versorgt. Das rechnet sich! Oft sind sie auch nicht in einem Einzelzimmer, sondern im Doppelzimmer, das nicht viel größer ist als ein Einzelzimmer.

    und das ist so traurig das mit ansehen zu müssen als Angehörige.;(

    Da kommt man unangemeldet vorbei im Heim und die Mutter sitzt vor einem kalten Teller Grießbrei und keiner kümmert sich.

    Habe ein dickes Stück Lieblings-Torte mitgebracht und sie hat sich darauf gestürzt, weil sie wohl Hunger hatte.

    Dann habe ich Kaffee gekocht und sie hat sich gefreut, weil sie nur Kakao da kriegt .

    Eine Frechheit was da abläuft in manchen Heimen und kann auch nur anraten mehr nach seinem Angehörigen zu schauen.

    Wenn ich die Kraft hätte würde ich sie da sofort wieder raus holen.

    Von was lebst du momentan Lebenskraft, soweit ich mitbekommen habe, wenn ich mich nicht täusche, arbeitest du momentan nicht, oder?

    Bei mir siehts ebenfalls nicht rosig aus, wenn ich an meine Rente denke.

    Mara ich kriege doch Erwerbsunfähigkeit wegen voller Erwerbsminderung.

    Habe ja im öffentlichen Dienst gearbeitet und ganz gut verdient und eingezahlt.

    Unter anderem auch in die VBL die mir einen Zusatzbonus bringt.

    Unter anderem wird die Rente neu berechnet, weil ich meine Mutter gepflegt habe über Jahre und hier hat die Krankenkasse für mich im Jahr 14.000€ monatlich auf mein Rentenkonto eingezahlt.

    Viele wissen das nicht, weil man einen solchen Antrag stellen muss bei der Krankenkasse der zu pflegenden Person.

    Dafür verpflichtet man sich kein Pflegegeld in Anspruch zu nehmen.;)

    Jedenfalls sieht es mir in der Zukunft aus wie bei dir und werde wohl irgendwann von meinen Kindern mal ernährt die mir ein Futterpaket spendieren.

    Himmel HerrGott, das hätte ich mir auch nie träumen lassen.:saint:

    LG

    Wenn du dir selber eine Freude machen willst, dann denk an die Vorzüge deiner Mitmenschen.:)

    (Mark Aurel)