Wie krank ist unser Gesundheitssystem?

  • festlegen kann man das im Vorfeld schon, dass die Finanzen im Todesfalle gesichert sind.

    Das tut dennoch dem nichts ab, dass mit Beerdigungskosten ein unverschämtes Wuchergeschäft veranstaltet wird.


    Es ist nicht möglich in Deutschland sich kostengünstig entsorgen zu lassen und das finde ich schlimm, traurig, einfach miese Politik und Geschäftemacherei.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Gut auf sich acht geben und auch andere Menschen in der Umgebung mit einbeziehen.:saint:

    web.de/magazine/gesundheit/lockdown-dunkle-jahreszeit-seien-wachsam-psychischen-symptomen-35219136


    Ich sage das weil in meiner Umgebung ein junger Mann 3 Wochen tot in der Wohnung gelegen hat und angeblich hat es im Haus oder keiner bemerkt.

    Traurig und bin immer bestürzt wenn ich so etwas höre, wie die Gleichgültigkeit sich im Menschen verankert hat.


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ist vielleicht bei Fremden nicht so einfach vermute ich.

    Wenn ich 3 Wochen nichts von den Nachbarn hörte, dann würde ich vermutlich denken, sie wären im Urlaub.

    Hier im Haus wohnt niemand alleine, da brauch ich mir dann also zum Glück keinen Kopf machen.

    Ich kann mir vorstellen, dass es leider Menschen ohne Familie und ohne Freunde gibt, das ist wirklich traurig.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich kann mir vorstellen, dass es leider Menschen ohne Familie und ohne Freunde gibt, das ist wirklich traurig.

    ich schließe mich mit meiner Familie täglich kurz und gebe Mausezeichen.:)

    So wie: "Alles im grünen Bereich und o.k.":thumbup:

    Ein alter Freund von mir ( der nicht weit von mir wohnt) hat den Wohnungsschlüssel und wenn mir mal was passier, dann wissen sie auf jeden Fall wie sie reinkommen.:wacko:

    Ich bin auch so eine vom alten Schlag und habe eine Tasche gepackt für den Notfall.

    Wie meine Großmutter früher immer.

    Dann braucht keiner meinen Krempel suchen und die Tasche steht im Schrank.

    Bei uns im Haus kann man jedenfalls auch auf keinen bauen, denn alle sind viel zu sehr mit sich selber beschäftigt und auf dem EGO-Trip.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Es ist nicht möglich in Deutschland sich kostengünstig entsorgen zu lassen und das finde ich schlimm, traurig, einfach miese Politik und Geschäftemacherei.

    entsorgen ist aber ein mächtiges Wort in dem Zusammenhang. :S


    Und ob ich eine pompöse Bestattung oder eher eine bescheidene wähle, hängt sicher auch davon ab, wie der Verstorbene gelebt hat. Gleiches sieht man an der Art des Grabsteins.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Und ich glaube für den Friedwald tuts auch eine kompostierbare Pappschachtel.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • entsorgen ist aber ein mächtiges Wort in dem Zusammenhang. :S


    Und ob ich eine pompöse Bestattung oder eher eine bescheidene wähle, hängt sicher auch davon ab, wie der Verstorbene gelebt hat. Gleiches sieht man an der Art des Grabsteins.

    Ich hab bewusst "entsorgen" geschrieben, da ichs so empfinde.

    Wenn ich tot bin glaube ich daran, dass meine Seele dort ist wo sie willkommen ist und meine Hülle (Körper) nicht mehr von Nutzen ist.


    Da wärs mir dann willkommen, wenn das für meine Angehörigen nicht teuer wird.

    Klar, ich habe vorgesorgt und bereits meine Kinder informiert, dass ich gar nichts extra wünsche, was es da an so Angeboten alles gibt.


    Dennoch ärgert es mich, dass man gezwungen ist, zu guter Letzt, noch zu investieren, obwohl man das nicht möchte, ich empfinde das als eine Frechheit.

    Körper verbrennen, könnte vielleicht mal, mit billigem Holzsarg, mit 300 - 500 Euronen abgegolten sein und da liege ich wirklich sehr hoch im Preis und dann könnten die doch Ruhe geben für Leute, die das so handhaben möchten und die Asche mit heim geben. Asche belastet die Umwelt nicht und könnte in der Natur verstreut werden... ich bin wütend auf dieses System, das ärgert mich, wobei mir das nichts nutzt.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Elektronische Patientenakte

    Ab 1. Januar sollen allen Versicherten Elektronische Patientenakten zur freiwilligen Nutzung angeboten werden. Sie sollen beispielsweise Befunde, Röntgenbilder und Medikamentenpläne speichern können.

    Beim Datenschutz ist zum Start eine etwas "abgespeckte" Version vorgesehen. Patienten können festlegen, welche Daten hineinkommen und welcher Arzt sie sehen darf. Genauere Zugriffe je nach Arzt nur für einzelne Dokumente kommen aber erst 2022.

    web.de/magazine/ratgeber/finanzen-verbraucher/aendert-2021-benzinpreise-soli-perso-teurer-35312856


    wie ist das zu verstehen?

    Macht das dann der Hausarzt und geht in meine persönlichen Daten ohne mich zu fragen?

    Und wenn ich das nicht möchte?

    Ich habe mal gelesen das wir eine PIN von der Krankenkasse zugeschickt bekommen und dort einsehen können, welche Daten dort überhaupt für andere gespeichert sind.:/

    Und manche Daten kann der Patient dann auch zur Einsicht sperren wenn ihm das nicht passt.


    Ich möchte jedenfalls nicht das mein Hausarzt oder Zahnarzt mein Daten von der Gynäkologin abrufen kann.

    Wie soll das aussehen wer z.B einen Psychologen an der Seite hat und jeder Piephan kann auf die privaten und persönlichsten Daten zugreifen? :huh:

    Wo ist dann hier noch Datenschutz ?

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Genauso würde mich interessieren, welche Daten der Arbeitgeber bei einer Krankmeldung einsehen kann, die ja dann von der Krankenkasse übermittelt werden soll, wenn ich das richtig verstanden habe. Mir ist das alles sehr suspekt!

  • Genauso würde mich interessieren, welche Daten der Arbeitgeber bei einer Krankmeldung einsehen kann, die ja dann von der Krankenkasse übermittelt werden soll, wenn ich das richtig verstanden habe. Mir ist das alles sehr suspekt!

    mir ist das auch mehr als suspekt und hier hat sich Dr.Wodarg schon mal zu geäußert

    https://www.stoppt-die-e-card.…-von-Wolfgang-Wodarg.html


    Also dein Arbeitgeber hat überhaupt kein recht in deine Daten zu schauen oder die Krankenkasse nach der Diagnose zu fragen.

    Soweit ich informiert hat auch die Krankenkasse keinen Arztbrief zur Einsicht, es sei denn diese holt einen Gutachter zur Überprüfung mit auf den Plan.

    So einen Arbeitgeber hatte ich mal und der hat frecherweise wirklich bei meinem Hausarzt angerufen und wollte die Diagnose wissen.

    Das hat mir dann mein HA erzählt und gefragt ob bei dem noch alle Uhren richtig ticken.<X


    Hier noch ganz viel zu lesen.

    https://www.stoppt-die-e-card.de/


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Allerdings wäre ich mir da nicht so sicher. Wir bekommen doch gar nicht mehr mit, was an wen wohin übermittelt wird. Die können uns doch soviel Mist erzählen, wie sie wollen und wie willst du das kontrollieren?

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Die können uns doch soviel Mist erzählen, wie sie wollen und wie willst du das kontrollieren?

    stimmt und weiß nicht ob das Heilpraktiker auch haben sollen ?

    Dann suche ich mir einen indianischen Schamanen der mit Rauch und Tanzen heilt.

    Eine furchtbare Vorstellung was hier auf uns zukommt.<X

    Die Krankenkassenkarte in regelmäßigen Abständen in der Microwelle heiß laufen lassen habe ich mal gelesen, dann sind die Daten futsch.

    ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama3/IT-Experte-Patienten-koennen-alles-verlieren,patientendaten114.html


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Die Krankenkassenkarte in regelmäßigen Abständen in der Microwelle heiß laufen lassen habe ich mal gelesen, dann sind die Daten futsch.

    So ein Ding würde ich mir trotzdem nicht ins Haus holen, und wer sich damit aus Bequemlichkeit Essen oder Tee zubereitet, gehört ......

    das zensiere ich lieber mal selbst

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • So ein Ding würde ich mir trotzdem nicht ins Haus holen,

    Brauchst Du auch nicht, es funktioniert auch mit einem starken Magneten.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Was meint ihr? Werden alle Krankenkassen ihre Beiträge erhöhen oder gibt es doch noch Alternativen? Meine Krankenkasse (TKK) hat mir eine massive Erhöhung angekündigt. Jetzt bin ich am überlegen, ob man evtl. in eine andere Krankenkasse wechseln sollte und könnte.

  • Letztendlich sind die alle genauso teuer, die einen haben einen günstigeren Zusatzbeitrag, dafür einen höheren Beitragssatz.


    Und schau mal dieses Vergleichsportal:


    https://krankenkassen.check24.de/app/vergleichsergebnis


    Da wird Werbung gemacht mit guter Impfleistung und Krebsvorsorge

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier