Wie krank ist unser Gesundheitssystem?

  • So wie es aussieht gib es in Bälde einen neuen Gesundheitsminister, Hr. Spahn soll für die BW gesetzt sein.


    Lassen wir uns überraschen was danach kommt.


    Gruß Hannah

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Hr. Spahn

    Gesetzentwürfe einbringen in den Bundestag


    Reform des Medizinischen Dienstes

    Aus dem MDK wird der Medizinische Dienst (MD).

    Dieser soll keine Arbeitsgemeinschaft der Krankenkassen mehr sein, sondern als eigenständige Körperschaft des öffentlichen Rechts fungieren.

    Wie ist das zu verstehen?


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Sicher, die Beiträge werden wieder steigen. Schließlich haben wir etwas mitzu finanzieren.

    Tschakka wir schaffen das.

    Die Beiträge sind seit Jahren schon nicht gestiegen, es wird lediglich die Beitragsbemessungsgrenze erhöht. Das klingt doch soviel schöner, gell, genauso wie es eben keine Maut, sondern eine Infrastrukturabgabe geben sollte. Die SPD hat ja auch schon ein bedingungsloses Grundeinkommen anbedacht, nur heißt es anders, und ist genaus dasselbe wie Harzt iV mit schärferen Sanktionen.


    Ein Staatssystem kann nur im kleinen Funktionieren, oder wie Platon bereits anmerkte, daß Demokratie nur im Kleinen funktioniert, also im Demos= Dorf, jede größere Staatsherrschaft artet immer in Tyrannei aus.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Den MDK unabhängig von den GkV's zu machen, finde ich echt gut!

    diese Idee an sich ist nicht schlecht, aber mir fehlt die zusätzliche Kontrolle der Ambulanten Pflegen.

    Die können machen was sie wollen und rechnen nur mit der Kasse ab.

    Wo gehen da die ganzen Gelder hin und der Patient wird nur auf das Nötigste Zuhause versorgt?

    War jedenfalls mein Empfinden bei der Pflege meiner Mutter und habe mich ziemlich allein gelassen gefühlt.

    Die Webseite einer solchen Einrichtung macht riesen versprechen und wenn man die dann in Anspruch nehmen möchte ist das Pflegegeld plötzlich nicht ausreichend.

    Irgendwas passt da nicht.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • @ Lebenskraft:

    Wir erfahren grad das gleiche bei meinem Schwiegerpapa.

    Genau, egal wie die arbeiten, rechnen die über die Kasse ab. Und kriegen alles kommentarlos bezahlt. Finde ich sehr sehr seltam. Wir - also mein LG und ich - haben das mal geprüft und so viele Fehler entdeckt.

    Ist übelst! Mittlerweile macht Schwiegermam alles selbst. Weil das was die leisten/oder eher nicht... keinen müden Cent wert ist.

    Oh, er darf zum Doctor - na. Wir tragen den net runter (Aussage Pflegedienst) DAS machen oder organisieren sie bitte selbst. Na, dann holen sie doch ein paar Nachbarn, dann geht des schon. Ist echt so passiert.

    Aber die Kasse steckt das doppelte Geld ein für diese Shit-Leistungen. Meine Mam ist echt nicht darauf angewiesen, aber ist das so gut???? Sie ist so ein lieber Familienmensch und tut alles und jedes. Warum, bitte. erhält SIE nicht eine ordentliche Gegenleistung???!!! Statt dessen schikaniert sie das LRA usw. Sorry. Ich brauche mal Zeit zum Nachdenken und Entspannen. Alles Liebe erstmal für Euch.<3<3<3

    Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst.

    LG

    Sascha <3

  • Genau, egal wie die arbeiten, rechnen die über die Kasse ab. Und kriegen alles kommentarlos bezahlt. Finde ich sehr sehr seltam. Wir - also mein LG und ich - haben das mal geprüft und so viele Fehler entdeckt.

    Moin

    Stimmt Sascha und davon kann ich auch ein Lied singen.

    Vielleicht bringt ein Wechsel der Ambulante Pflege etwas?:/

    DRK soll gut sein und haben auch viel mehr kompetentes Personal an examinierten Pflegekräften.

    Jemand hatte mir mal gesagt man könnte auch über die Pflegekasse eine monatliche Abrechnung bekommen, was der Pflegedienst abgerechnet hat.

    Von selber kommen die Pflegekassen nicht darauf und habe ich leider auch nicht gemacht bei meiner Mutter.

    Ich weiß nur das da eben auch viel im argen war und mich oft gewundert habe, weil das Geld weg war, bevor der Monat ablief.

    Die Pflegedienste rechnen ja auch jeden Handschlag ab und der Patient wird nach Zeit abgerechnet.

    Jedenfalls standen unsere Pflegekräfte immer als erstes mit der Zeituhr in der Hand, bevor sie einen Handschlag gemacht haben.

    Und beim verlassen der Wohnung wurde die Zeit gestoppt.

    Und das im Sinne der reinen Nächstenliebe?<3


    Ich habe meine Mutter ein paar Jahre gepflegt und die Krankenkasse hat für mich auch einen Rentenanteil eingezahlt.

    Ich habe auch gedacht das hört sich toll an.

    Dann habe ich beim Rententräger mal angerufen und nachgefragt, was das an Rente wohl für mich mehr ausmacht.

    Da sagte mir die Dame am Telefon.

    Wohl 7 € wohl pro Jahr.

    Ich dachte ich höre nicht richtig und ist beschämend was der Staat sich da leistet und die Angehörigen gleich mit verschleißt.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Warum, bitte. erhält SIE nicht eine ordentliche Gegenleistung???!!!

    Genau das habe ich mich angefangen zu fragen, als dieser Blödsinn mit der Kita-Sonderleistung aufkam. Eine Bekannte erzählte mir, daß ein Kindergartenplatz den Staat im Monat um die 1800 Euro kostet. Warum gibt man den Eltern nicht das Geld?

    Die Freundin meiner Tochter lebt in einer Pflegefamilie und diese bekommt 2300 Euro im Monat vom Jugendamt. Hallo? Die Mutter des Mädchens hätte sich mit dem Geld wunderbar um die Tochter kümmern können, stattdessen hatte sich 3 400- Euro Jobs bis zum Nervenzusammenbruch.


    Eine Rente, die ich mir unter das Kopfkissen lege, kann ich nicht von der Steuer absetzen, und jetzt wollen diese von Steuergeldern finanzierten Volksverhöhner eine Pflicht-Riesterrente für alle Freiberufler einführen.


    Beim Pflegegeld ist es dann derselbe Hohn.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Nelli:

    JAAA.

    Ich bin da voll bei Dir, habe ähnliches erlebt.


    Das ist so ein Schummelsystem - als Privatversicherte bekommst Du Kostenvoranschlag und detaillierte Aufstellung über jeden Miez.


    In der GKV kennen sich die Ärzte nicht mal aus, was von der Kasse bezahlt wird, bzw. darfst Dich noch mit der Kassa auseinandersetzen. Kassa sagt, wird bezahlt. Also bieg das mal dem Doc bei....lach. Der muss das ja bei der Kassa für Dich beantragen. Macht der sich die Mühe? Nee, das müssen sie selbst zahlen. Das ist sooo megasch...!

    Es läuft sooo verkehrt alles momentan.

    Das System krankt. Bürokratie verdrängt Menschlichkeit.


    Man kann alle Dinge über Formulare und Gesetze regeln und durchsetzen, eiskalt und herzlos. Schöner ist es aber, menschlich zu denken und für ein schönes Miteinander darüber zu reden.

    Und an einem freundlichen Miteinander zu arbeiten. Das ist für mich ein sehr sinnvolles Tun.


    Ich sehe in diesem Forum einen guten Weg in dieser Richtung.<3:!:

    Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst.

    LG

    Sascha <3

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Jawoll, Gesundheitsreform die x-te:


    - Krankenversicherungskostendämpfungsgesetz (KVKG) 1977

    - Haushaltsbegleitgesetz 1982

    - Kostendämpfungs-Ergänzungsgesetz 1981

    - Krankenhaus-Neuordnungsgesetz (KHNG) 1984

    - Gesetz über die kassenärztliche Bedarfsplanung 1986

    - Gesundheitsreformgesetz (GRG) 1988

    - Gesundheitsstrukturgesetz (GSG) 1992

    - Beitragsentlastungsgesetz 1996

    - 1. GKV-Neuordnungsgesetz (1. NOG) 1997

    - 2. GKV-Neuordnungsgesetz (2. NOG) 1997

    - Solidaritätsstärkungsgesetz 1998

    - GKV-Gesundheitsreformgesetz 1999

    - Fallpauschalengesetz 2002

    - GKV-Modernisierungsgesetz (GMG) 2003

    - GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz (GKV-WSG) 2007

    - GKV-Finanzierungsgesetz (GKV-FinG) 2010

    - Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) 2010

    - GKV-Versorgungsstrukturgesetz (GKV-VStG) 2011


    Und jetzt halt was Neues von der Spahn-Wahn-Front.

    Dabei bekommt die Gesetzliche noch nicht einmal einen vernünftigen Zahnersatz hin. ||

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Einmal editiert, zuletzt von Dirk S. ()

  • Mitheul. ist das bedauernswert!:(;(<X. Tjajaaa. Wie schon geschrieben, darfst jetzt selbst rausfinden, wer was tut und zahlt usw.

    nebenbei sind Hausfrauen damit beschäftigt, Plastik von Papier zu trennen...sprich, die Plastikteile aus den Briefen zu sortieren. Bitte, welchen Sinn macht das? Möchte ma hier die Bürger gerne beschäftigen...möglich wären doch wie früher ganz einfach Briefe ohne Plastik-Fenster...ich muss das nicht verstehen...X(

    Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst.

    LG

    Sascha <3

    Einmal editiert, zuletzt von Sascha9 ()

  • Und jetzt halt was Neues von der Spahn-Wahn-Front.

    Dabei bekommt die Gesetzliche noch nicht einmal einen vernünftigen Zahnersatz hin. ||

    Moin

    Hier war er besser aufgehoben!:whistling:

    https://lobbypedia.de/wiki/Jens_Spahn


    Wer weiß welche Fäden hinter unserem Rücken gesponnen werden?

    Finde das nur noch unmöglich was der abzieht.

    Vor allen Dingen man sieht in keiner Richtung einen Erfolg.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    2 Mal editiert, zuletzt von Lebenskraft ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • AfD wählen, dann fällt die Krankheit unter Lebenstil und es gibt nix. Jeder ist dann Privatpatient!

    Vielleicht hab’ ich zu viele Bilder gesehen, die es mir nicht mehr erlauben, einfach fröhlich weiter den Istzustand aufrecht zu erhalten.

    Die AfD vergiften das gesellschaftliche Klima und bereiten den Nährboden für Angriffe und mitunter über verbale Attacken und noch mehr Gewalt.

    Das ist nicht meins.:saint:


    Jedoch wenn ich mir unsere Parteienlandschaft so anschaue, fühle ich nichts mehr außer Ohnmacht.

    Ich finde mich in keiner Partei wieder.

    Und die übertragenen Bundestagsdebatten taugen höchstens als Hintergrundgelaber nur noch beim Bügeln.

    Was für ein Dilemma.;(

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Die AfD vergiften das gesellschaftliche Klima und bereiten den Nährboden für Angriffe und mitunter über verbale Attacken und noch mehr Gewalt.

    Das ist nicht meins.:saint:

    Das sehe ich anders. Das gesellschaftliche Klima hat nicht die AFD zu verantworten. Aber es wird ihnen gerne in die Schuhe geschoben. Die verbalen Attacken der "anständigen" Parteien gegen diese Partei empfinde ich als unverschämt. Es gibt keine Nachrichten, ohne die AFD durch den Schmutz zu ziehen und es wirkt. Die Leute glauben es. Ist genau wie bei den Impfgegnern. Die werden auch immer an den Pranger gestellt, weil sie ja der Gesellschaft schaden wollen.

  • Ääähm - die AfD wird unter anderem auch von einem gewissen Björn Höcke repräsentiert. Einem Menschen, der von einem "lebensbejahenden afrikanischen Ausbreitungstyp" spricht. Oder auch davon, dass das Christentum und das Judentum einen Antagonismus darstellen.

    Die AfD-Thematik nun mit Impfgegnern zu vergleichen, finde ich ziemlich deplatziert.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Bin ich im Notfall dann also gezwungen den MDK zu nutzen?

    Entschuldigung, aber mit denen habe ich sehr schlechte Erfahrung gemacht, und ich möchte gar nicht wissen, wieviele lebensbedrohlichen Fehldiagnosen die Ärzte hiervon noch so verzapft haben.

    Außerdem war der Arzt damals, in meinen Augen ein grober Lügner, oder warum setzt sich jemand einen Atemschutz auf, wenn er nur vom Anhören der Symptome, wie starke Kopfschmerzen, ständiges Erbrechen, geschwollener Kopf, eine Harnwegsinfektion diagnostiziert?

    Es war eine Hirnhautentzündung.


    Ich würde denen jedenfalls nicht nochmal über den Weg trauen, auch wenn die mehrere Ärzte im Einsatz haben.

    Jede Reform birgt doch sowieso nur eine weitere Entmündigung der Bürger.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Ich bin - fühle mich eher links gerichtet.

    Nun haben wir seit ein paar Jahren erhebliche Probleme mit neuen Nachbarn... so wir sie ansprechen und auf Gemeinsames leben und Miteinander ansprechen , verstehen sie kein deutsch. Sie gehen halt ihren weg an uns vorbei. ist auch net schön. Sie möchten nicht kooperrieren, wie einige russen auch nicht. sie leben in ihrer welt, die mich aber ausdrücklich anpisst. so. wer darf jetzt und wer hat recht?

    Und das geht die lange Nacht so, aber ich will auch keine Polizia rufen. Grrrh. Es geht mich eigentlich nix an. Aber es stinkt mir auch gewaltig. Ich wünsche mir eine gewisse Nachtruhe in meiner sehr teuren Wohnung...ich glaube, mir tut jetzt eine schöne Schleuder gut....

    Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst.

    LG

    Sascha <3

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier