Impfen Baby - Impfschutz

  • Eine Seite der Medaille:

    Viele Patienten übernehmen sich zu Hause und der Haushalt ist evtl..ebenso bakteriell belastet wie das Krhs. Ausserdem besteht ein erhebliches Risiko in einer Nachblutung.

    Für STADTkinder vllt. noch machbar aber bekomm mal im ländlichen Bereich einen Notarzt herangerufen in solchen Fällen: katastrophal!

    Einmal editiert, zuletzt von Sirona81 ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Impfungen bei Babys / Corona

    Es wird so getan als wäre für Erwachsene bei der Impfung viele Hürde zu überwinden. Ich frage mach dann warum bei Infanrix nicht genau so viel Vorsicht geboten wird. Und warum diese Impfung nicht schon längst vom Markt ist.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Was meinst Du denn damit? Spielst Du auf die TOKEN-Studie an, die ja initiert wurde, nachdem zwischen 2005 und 2008 etliche Kinder nach einer Impfung mit Infanrix hexa gestorben waren?

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?