Astaxanthin - Wirkung / Anwendung

  • Kein Sonnenbrand mehr durch Astaxanthin

    Eine Leserin schrieb mir heute und berichtete, dass Sie seit der Einnahme von Astaxanthin keinen Sonnenbrand mehr habe:


    Sehr geehrter Herr Gräber,
    ich habe gerade Ihre Vit D Report gelesen. Danke für die Infos.
    Ich möchte noch etwas zu den Carotinoiden sagen: ich bi hellhäutig und blauäugig und habe mein fast ganzes Leben (werde heuer 60) schwere Probleme it Aufenthalt an der Sonne gehabt. Als Kind: Haut rot, weh, jucken, Abschälen der Haut, rot.
    Vor zwei Jahren bin ich über Internetshopping auf die Produkte von Bärbel Drexel gekommen. Da war die Rede von Astaxanthin, wie überall dokumentiert, vor allem für Verringerung der Müdigkeit und Leistungssteigerung.
    Nun, ich nehme jeden Tag eine Astaxanthin Kapsel [...] und was soll ich sagen, kein Problem an der Sonne (ohne Eincremen, das ich hasse) und meine Kurz- und Weitsichtigkeit wurden nachweislich besser. Freitag hatte ich den Härtefall (in Wien), habe ab 12.20 Golf gespielt, blauer Himmel, mehr als 30 Grad, und ein unglaublich starker heißer Wind. Hatte nach 4,5 Stunden (ohne eincremen, Hut tragen war wegen Sturm nicht möglich, daher nur Stirnschild) nur eine ganz leichte Rötung am unteren Ende der Sonnenbrillen, die schnell verging. Sonst nichts!!! Keine Rötungen, keine sensible Haut beim Angreifen. Das wäre vor der Zeit mit Astaxanthin ganz unmöglich gewesen. Habe übrigens an dem Abend noch ein Astaxanthin genommen.
    Allerdings hatte ich z.B. die sonst überall berichtete Energieerhöhung und Steigerung der Leistungsfähigkeit leider nicht. Nach dem Motto: „Frau kann nicht alles haben“. ;-))) Habe übrigens zwei hellhäutigen Freundinnen und einer rothaarigen Freundin Astaxanthin empfohlen und alle berichten ähnlich wie oben.


    Meine Antwort:
    Das größte Problem der Patienten die sehr schnell Sonnenbrand bekommen ist, dass diese über viel zu wenige Antioxidantien verfügen um die Bildung der Radikale (die durch die Strahlung der Sonne zwangsläufig entstehen) abzufangen. Und genau da setzt das Astaxanthin an. Ich hatte im Beitrag: http://www.vitalstoffmedizin.c…aminoide/astaxanthin.html dazu berichtet und auch einige Studien dazu beschrieben.

  • Ich kann dazu nur sagen, dass ich gerade dabei war, einen meiner berühmt-berüchtigten Infekte zu bekommen, der mit starkem Brennen im Hals beginnt und mit einem so quälenden Husten endet, dass ich mir jedesmal ein oder zwei Rippen prelle. Mit Homöopathie (Phospor wg. Brennen im Hals) war ich schon einmal über ein Jahr lang beschwerdefrei. Dann fing es aber wieder an. Dies ist der Grund, weshalb ich bezüglich meine Autoimmunerkrankung in Richtung Gifte blicke, die verstärkt über unsere Nahrungsmittel gesprüht werden. Wir sind den Giften praktisch non-stop ausgesetzt, so dass die Homöopathie nicht mehr richtig greifen kann.


    Das Brennen in meinem Hals fing also an, und ich begann mit der Einnahme von Astaxanthin, und zwar lediglich eine Kapsel am Tag. Die Entzündung entwickelte sich wieder zurück, der Infekt brach nicht aus. Neulich hatte ich wieder einen leichten Infekt, der aber so schwach verlief, dass meine Ärztin an Tag 2 nichts mehr feststellen konnte. Zwar war ich die Woche darauf noch leicht müde, aber es ging schon wieder.


    Inge

  • Das Brennen in meinem Hals fing also an, und ich begann mit der Einnahme von Astaxanthin, und zwar lediglich eine Kapsel am Tag. Die Entzündung entwickelte sich wieder zurück, der Infekt brach nicht aus.

    Hallo Inge


    interessant
    von dieser Seite her kenne ich Astaxanthin noch nicht, meine Frau nimmt es mehr wegen der Augen (entzündungshemmende Wikung) und ich mehr wegen dem Hautschutz und der leistungssteigernden Wirkung


    es hat wohl jeder seine individuellen Methoden, Hauptsache es wirkt :)


    meine Methode hat bisher auch immer funktioniert, sobalt die ersten Anzeichen für einen Infekt auftreten
    mache ich eine kurzzeitige (2-3 Tage) Vit.D Hochdosierung mit den Kapseln von WLS (tägl. um 150.000 IE)


    wieso das funktioniert , weiss ich nicht genau (Methode stammt auch von Heilpraktiker) ev. weiss das der Rene , ich vermute eine Verstärkung des Immunnsystems durch schnellere Signalüberragung in den Zellen, und zusätzlich erhöhte Aktivität der Fresszellen
    (Makrophagen)


    was auch sehr gut funktionieren soll (Buch) ist eine stärkere Einnahme von Kokosöl (alle 3 Std. einen Esslöffel) und Vitamin C dazu, das hab ich erst 1 x getestet bei meinem Sohn als er Halsschmerzen bekommen hat , am nächsten Tag waren die Halsschmerzen weg ! (muß ich aber noch weiter beobachten)


    mfG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • Bitte um Produktempfehlung Krillöl/Astaxanthin

    Ich möchte gerne Krillöl in meine Goodies-Sammlung aufnehmen.
    Wäre DAS ein empfehlenswertes Produkt?
    medicom.de/nobilin-krilloel-omega-3-plus


    Danke für Info!


    Espia

  • Das von dir genannte Produkt erscheint mir gegenüber den enthaltenen Inhaltsstoffen als viel zu teuer


    Beispiel (Produkt aus deinem Link)
    120 Stk. Packung € 48,8


    1 Kapsel enthält
    EPA 62 mg
    DHA 33 mg
    Astaxanthin 50 mcg


    ich verwende Omega 3 und Astaxanthin in separaten Kapseln
    120 Stk. Astaxanthin (Original BioAstin aus Hawai) , ca. 25 €
    120 Stk Omega 3 (von UltraPure, schmecken nicht fischig), ca. 25 €


    zum fast gleichen Preis hat man dan folgende Inhaltsstoffe pro Kapsel Omega3 und Astaxanthin
    EPA 300 mg
    DHA 200 mg
    Astaxanthin 4000 mcg (4mg)


    Bernd hat da sicher noch günstigere Vorschläge
    ich bin auch ein Astaxanthin Fan (super Sonnenschutz von innen, Top Ausdauer, super Antioxidantie, entzündungshemmend, gut für die Augen usw.) dafür braucht es dann aber schon 4 mg tägl.


    mfG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • in der Frage geht es ja speziell um Krillöl und nicht um Fischöl.
    Die Bindung an Phospholipide bei Krillöl ist in der Bioverfügbarkeit natürlich günstiger als das Omega 3 aus Fischöl.
    Auf Grund der aufwendigeren Gewinnung von Krillöl sind die zum Teil erheblichen Preisunterschiede "normal". Genau aus diesem Grund verwende ich weiterhin Fischölprodukte, da mir persönlich das Aufwand-Nutzen-Verhältnis im Vergleich zur Bioverfügbarkeit nicht zusagt.
    Insofern kann ich keine Aussagen zu speziellen Krillölprodukten treffen.
    Liebe Grüße
    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • ja, aber ev. ist es für espia doch interessant, dass Krillöl im Bereich Omega 3 und Astaxanthingehalt weit unterhalb der üblichen Präventionsempfehlungen liegt , und doch sehr teuer ist


    Astaxanthin decke ich über mein Supplement now Resveratrol mit Auszügen aus roten Weintrauben und Traubenkernextrakt ab.


    Resveratrol kenne ich nicht, es scheint etwas andere Eigenschaften als Astaxanthin zu haben, von der positiven Wirkung von bestimmten Traubenbestandteilen habe ich schon mehrfach gelesen (z.B. Haut und Kerne von Trauben) im Mikronährstoffbuch (U.Gröber) steht auch einiges interessantes dazu drinnen


    mfG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • ich bin einem Irrtum aufgesessen :S
    Die Aussage roter Wein und Astaxanthin stimmt natürlich nicht. Ich hatte dabei das OPC im Hinterkopf. Den Zusatz in meinem letzten Beitrag habe ich deshalb gelöscht.


    Für den prophylaktischen/therapeutischen Einsatz von Omega 3 braucht man natürlich auf Grund der besseren Bioverfügbarkeit bei Krillöl geringere Mengen als bei Fischöl. Die genauen Relationen sind mir aber nicht bekannt.
    René hat seinen Beitrag zu Krillöl nach einem Web-Artikel unter der Überschrift "Die Krillöl-Lüge" aktualisiert. Diese Hintergrundinformationen sind recht interessant.
    Liebe Grüße
    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Auch in Wildlachs ist Astaxanthin so wie Omega 3 reichlich enthalten und sollte daher öfters verzehrt werden.
    Viele Grüße
    Franz-Anton

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Ich wuerde Dir empfehlen Astaxanthin von PipingRock.com zu kaufen. Als Neukunde kannst Du diesen Online-Gutschein "Promo Code" benutzen: AAEQCT Mit dem erhaelst Du einen $10 Rabatt fuer deinen Einkauf ueber $40.


    Du kannst auch auf diesen Link klicken und erhaelst den $10-Rabatt automatisch --> pipingrock.com/astaxanthin?rwcode=AAEQCT&lang=de


    PipingRock.com ist von den Staaten aber sehr billig. Verkauft allerlei Nahrungsergaenzungsmittel, aetherische Oele, Kraeuter etc.


    Tschuess 8)

  • Die von Liam genannten Produkte sind preislich sehr gut und um rund ein Drittel günstiger als bei meiner Quelle iHerb.com. Nach Aussagen des Händlers ist es auch natürliches Astaxanthin.
    Hier gilt aber die gleiche Einschränkung wie bei iHerb. Für den Import aus den USA ist die Freigabe des Gesundheitsamtes des Bundeslandes erforderlich und die Lieferung erfolgt über das zuständige Zollamt (Abholung, auf keinen Fall Postversand/Postverzollung - die kostet seit Aug. 2015 zusätzliche 28,50 € an Gebühren).
    Da Astaxanthin nicht apothekenpflichtig ist und auch nicht durch die DGE mit Tagesbedarf reglementiert wird, dürfte die Genehmigung und Einfuhr kein Problem sein.
    Liebe Grüße
    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Hallo Bernd,


    ich habe da eine Seite aus Deutschland gefunden und würde gerne wissen was du davon hälst.


    vitaminexpress.org/de/astaxanthin-royal-astaxanthin-kapseln


    Ich hatte diese Kapseln vor längerer Zeit schon einmal über amazon bestellt und war sehr zufrieden, dort gibt es sie im Moment leider nicht mehr.
    Viele Grüße
    Dory

  • ich kann natürlich keine Aussage zur Qualität treffen. Preislich gibt es jedoch recht erhebliche Unterschiede. Bei diesem Produkt zahlst du für die günstigste Variante (6 Dosen) rund 70 € je Gramm Wirkstoff (6 mg je Kapsel). Bei iHerb zahle ich nur rund 45 € je Gramm.
    Liebe Grüße
    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Die von Liam genannten Produkte sind preislich sehr gut und um rund ein Drittel günstiger als bei meiner Quelle iHerb.com. Nach Aussagen des Händlers ist es auch natürliches Astaxanthin.
    Hier gilt aber die gleiche Einschränkung wie bei iHerb. Für den Import aus den USA ist die Freigabe des Gesundheitsamtes des Bundeslandes erforderlich und die Lieferung erfolgt über das zuständige Zollamt (Abholung, auf keinen Fall Postversand/Postverzollung - die kostet seit Aug. 2015 zusätzliche 28,50 € an Gebühren).
    Da Astaxanthin nicht apothekenpflichtig ist und auch nicht durch die DGE mit Tagesbedarf reglementiert wird, dürfte die Genehmigung und Einfuhr kein Problem sein.
    Liebe Grüße
    Bernd

    Abholung, auf keinen Fall Postversand/Postverzollung - die kostet seit Aug. 2015 zusätzliche 28,50 € an Gebühren


    Ich habe es nicht ausgerechnet, aber in beiden Fällen kommen ja auch noch Kosten auf mich zu, entweder muß ich es abholen (Hinfahrt u. Rückfahrt) oder ich muß diese 28,50€ Gebühren bezahlen, sodaß sich der Endpreis wieder verändern würde.
    In letzter Konsequenz muß man es sich auf den Cent genau ausrechnen wenn man es denn ganz genau wissen möchte. Gell? ;)
    Liebe Grüße


    Dory ^^

  • Hallo Dory


    Ich habe mit Vitaminexpress eigentlich sehr gute Erfahrungen (kaufe da meine Vit.D Tropfen)


    das sind sehr hochwertig hergestellte Produkte, das Astaxanthin ist hier aber relativ teuer


    hochwertiges Astaxanthin gibt es z.B. hier: esovita.de/Astaxanthin/
    oder BioAstin beziehe ich versandkostenfrei über Amazon


    ich verwende schon lange Astaxanthin (derzeit BioAstin 12mg vorher lange 4mg)


    LG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • Hallo,


    ich kann noch Krillöl-Kapseln von Zeinpharma empfehlen.1 Kapseln enthält 40 Mikrogramm Astaxanthin.