Corona: Der Trick mit dem Virus

  • Gehört zu Manfred's Beitrag #3.750


    Hallo Manfred, die Recherche von Herrn Stobbe war sicher sehr arbeitsintensiv, ist sehr aufschlußreich und auch höchst interessant. Zusammenfassend würde ich sagen, alles, was vom RKI interpretiert wird, ist, - wie wir alle wissen - unglaubwürdig. Ich bin gespannt, ob eine der angeschriebenen Adressaten antwortet.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Hallo Torcer, ich hatte es auch schon gepostet. CORONA - Infos zum Wachrütteln und nicht zur Panikmache und mich schon gefragt ob Impfschäden vielleicht nicht als solche anerkannt werden, weil nach dem Schreiben der TK die Behandlung von Folgeschäden der Genspritzen ja eigentlich nicht von den Krankenversicherung abgesichert sein dürften, was darauf hinauslaufen könnte, dass auch die Behandlungskosten von Impfschäden Kosten sind, die der Bund/die Bundesländer tragen müssen?:/ Denn die Kosten trägt der Staat auch bei der Testung und Verabreichung der Genspritzen. Das medizinische Personal und das Testpersonal arbeiten somit direkt für den Staat und werden über diesen abgerechnet.


    Marie, das kann ich dir sagen, denn meine Tochter war über viele Monate Testerin. Erst nur an einer Teststation und nachher hat sie auch wöchentlich in diversen Firmen die MA getestet. Da gibt es eine Einweisung und dann weiß man, wie man testet. Man weiß dann auch, das Menschen, die vorher Cola getrunken haben leicht mal positiv testen können. Wurde sie jedenfalls gleich drauf hingewiesen.


    Ansonsten klar. Das ist kein Versagen der Politik, sondern eine bewusste und wissentlich falsche Interpretation der Lage, bei der man alles so hinbiegt, das es zu den Vorgaben passt und den Rest ignoriert. Dafür hat sich Lauterbach schon letztes Jahr qualifiziert, da er der Bevölkerung mit Überzeugung direkt ins Gesicht lügen kann. Wir müssen nicht verstehen, dass es Menschen gibt, die ihm glauben und vertrauen.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Gehört zu Beitrag # 7.314 von Torcer

    "Gemäß Stand der Wissenschaft"? RKI verkürzt Dauer des Genesenenstatus auf nur noch drei Monate

    Genesenenstatus im Bundestag gilt weiterhin für sechs Monate

    Alle Menschen sind gleich. Manche sind gleicher. Das müssen die Viren erst noch lernen. Das Virus ist eben politisch, nicht medizinisch zu beurteilen. Genesenenstatus: Politik 6 Monate - Bürger 3:!:


    welt.de/vermischtes/article236449839/Corona-Genesenenstatus-im-Bundestag-gilt-weiterhin-fuer-sechs-Monate.html

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Der belarussische Präsident Aleksandr Lukaschenko sagte im Juli 2020, dass die Weltbank und der IWF ihm ein Bestechungsgeld in Höhe von 940 Millionen US-Dollar in Form von „Covid Relief Aid“ angeboten hätten. Als Gegenleistung für 940 Millionen US-Dollar forderten die Weltbank und der IWF, dass der Präsident von Belarus:

    • „seinem Volk eine extreme Sperrung“ auferlegt

    • es zum Tragen von Gesichtsmasken zwingt •

    sehr strenge Ausgangssperren

    verhängt • einen Polizeistaat verhängt

    • die Wirtschaft von Belarus zum Absturz bringt


    Präsident Alexander Lukaschenko lehnte das Angebot ab und erklärte, dass er ein solches Angebot nicht annehmen könne und sein Volk über die Bedürfnisse des IWF und der Weltbank stellen würde.


    Jetzt hat er es wieder getan und in einer Rede sinngemäß gesagt, wir werden alle Omikron bekommen und dann ist die Sache durch.

    Video mit englischer Übersetzung https://t.me/CovidRedPills/12195

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ergänzung zu Beitrag #7.364:

    Eben gefunden:

    Genesenenstatus - Gültigkeitsdauer

    Schweiz, Dänemark, Russland — 12 Monate
    Frankreich, Italien, UK — 6 Monate
    Deutschland —3 Monate für Fußvolk und 6 Monate für Abgeordnete.


    Wie man sieht, haben wir es hier mit einem sehr intelligenten Virus zu tun, befällt nur das Fußvolk der Deutschen;)

  • CDC erkennt endlich die Kraft der natürlichen Immunität an


    Diese Woche wurde von CDC eine große Studie zu Impfungen und früheren Infektionen, also zur natürlichen Immunität, veröffentlicht, die auf Daten aus dem Bundesstaat New York und Kalifornien basiert. Sie untersuchten COVID-19-Infektionen und Krankenhausaufenthalte bei Patienten, die mit verschiedenen Impfstoffen geimpft wurden, sowie bei Patienten mit natürlicher Immunität.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Alberta, Kanada, hat versehentlich Gesundheitsdaten veröffentlicht (und schnell gelöscht), aus denen hervorgeht, dass MEHR ALS DIE HÄLFTE DER GEIMPFTEN TODESFÄLLE ALS UNGEIMPFTE GEZÄHLT WURDEN

    Nur durch einen aufmerksamen Menschen, der die Daten vor dem Löschen sichergestellt hat, sind sie noch vorhanden.

    Wie in der folgenden Grafik dargestellt, ereigneten sich fast 56 % der „erfassten“ Todesfälle im Zusammenhang mit Covid unter den Geimpften innerhalb von 14 Tagen nach der Impfung – und fast 90 % innerhalb von 45 Tagen, was bemerkenswert ist, da dies der angebliche Zeitrahmen der ist Wirksamkeit des Impfstoffs.

    Zeit vom Immunisierungsdatum bis zum Covid-Diagnosedatum

    C.-Todesfälle, Alberta, Canada

    https://www.thegatewaypundit.c…114901_Chrome-913x479.jpg


    Tatsächlich sieht es vielmehr so aus, als würde die negative Wirkung der Genspritzen mindestens so lange anhalten, die wie angeblich die Schutzwirkung anhalten soll.


    Und eine andere Darstellung zur Veranschaulichung der Zahl der Todesfälle nach Impfung.

    Zeit vom Immunisierungsdatum bis zum Covid-Diagnosedatum

    C.-Todesfälle, Alberta, Canada

    https://www.thegatewaypundit.c…114633_Chrome-913x479.jpg


    Bei den Krankenhausaufenthalten sind die Zahlen nicht viel besser. Fast die Hälfte der schweren Fälle unter den Geimpften trat innerhalb des Zwei-Wochen-Fensters auf, was bedeutet, dass sie in der offiziellen Aufzeichnung als ungeimpft gezählt wurden.

    80 % davon traten innerhalb der ersten 45 Tage nach der Impfung auf.


    Zeit vom Immunisierungsdatum bis zum Covid-Diagnosedatum

    C.-Hospitalisierungen, Alberta, Canada

    https://www.thegatewaypundit.c…115146_Chrome-913x479.jpg


    Und wieder in Gesamtfallzahlen.

    Zeit vom Immunisierungsdatum bis zum Covid-Diagnosedatum
    C.-Hospitalisierungen, Alberta, Canada

    https://www.thegatewaypundit.c…0220123-115159_Chrome.jpg


    Insgesamt zeigten die Daten, dass auch die Covid-Infektionen nach der Impfung einen ähnlichen Verlauf nahmen.
    Weite Daten: https://www.thegatewaypundit.com/2022/01/alberta-canada-inadvertently-published-quickly-deleted-health-data-exposing-half-vaccinated-deaths-counted-unvaccinated/


    Quelle des Artikels mit weiteren Daten https://metatron.substack.com/p/alberta-just-inadvertently-confessed



    Es stellt sich also heraus, dass Alberta plötzlich versucht hat, die belastenden Daten von ihrer Website zu entfernen. Also, hier ist eine Kopie für das Protokoll 3 . Beweisstück A, Euer Ehren. Und das Webarchiv 4 . Kein Verstecken der Wahrheit.

    https://cdn.substack.com/image…aedf10ede2_1058x1244.jpeg

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    7 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Genesenenstatus - Gültigkeitsdauer

    Schweiz, Dänemark, Russland — 12 Monate
    Frankreich, Italien, UK — 6 Monate
    Deutschland —3 Monate für Fußvolk und 6 Monate für Abgeordnete.

    und? Was strickst Du wieder daraus? Irgendwelche Verschwörungen? Schweiz, Russland, Dänemark haben robuste Einwohner. Frankreich und Italien sind etwas kränker aber immer noch nicht so verweichlicht wie DER Deutsche. Das ist alles.

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zwinge, das Ganze nennt man staatlich angeordnete lange vorbereitete Willkür zur Unterdrückung der Menschen.


    Ich jedenfalls stricke aus den eindeutigen Diagrammen aus Alberta, die in meinen vorhergehenden Beitrag und den Links enthalten sind und zeigen das und in welchen Zeiträumen Menschen nach den Genspritzen an C erkranken und den gerichtlich erzwungenen Veröffentlichungen von Pfizer, die C genauso als Nebenwirkung der Genspritzen darstellen wie die Meldungen der Nebenwirkungen zu Impfschäden, einen eindeutigen Nachweis dafür, dass diese Substanzen das tun, was man seit Einführung der Genspritzen überall lesen kann.

    Die Infektionen, Erkrankungen und Todesfälle erhöhen.

    Wobei in diesen Diagrammen nur diejenigen erfasst sein dürften, die auch im Krankenhaus landeten. Das auch zahlreiche andere Geimpfte sehr schnell nach den Genspritzen positiv auf C. testen ist unbestritten, da den zahlreichen Berichten, wie z.B. bei direktdemokratisch, zu entnehmen.

    All diese Positiven stecken zudem andere Menschen an und sind die Treiber der Plandemie.

    So das man eindeutig sagen kann, die Genspritzen führen in großem Stil zu C.-Positiven. So wie man das bereits bei Einführung derselben überall und insbesondere in Ländern ohne C. ganz klar sehen konnte, da die Infektionen und Todesfälle mit jeder Impfwelle als nachfolgende Welle auftraten.


    Da ihnen das aber immer noch nicht reicht, kreieren sie jetzt auch aus jedem Schnupfen eine C.-Infektion und sind derzeit dabei eine neue Genspritze gegen Omikron zu kreieren, um wieder Einfluss nehmen. Was ist das Ziel? Eine milde Variante gefährlicher zu machen?

    Einfach nur völlig krank.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Selbsterklärend:


    @5000828675#13819919:57, 22 Jan. 2022

    Ich berichte Euch, dass eine Hundefreundin von uns, eine Studentin, in einem Callcenter in Lpz.Deutschland gearbeitet hat, welches Impftermine vergeben hat (Zeitraum Frühjahr 21), erst riefen nur Leute wegen Terminen an , aber dann haben mehr und mehr Leute nach den Impfungen dort angerufen, und Nebenwirkungen geschildert, nicht nur Thrombosen, wie man damals befürchtete, sondern viele mit Gürtelrose, Sehbeschwerden, und schweren neurologischen Ausfällen, Arme und Beine gehen nicht zu bewegen u.ä. oft auch aus dem Krankenhaus,


    die Mitarbeiter des Callcenters erhielten eine klare Anweisung und eine Verschwiegenheitserklarung zum unterschreiben, sie wurden angehalten, jedem Anrufer zu erzählen: "Das haben wir hier noch nie gehört und da sind Sie der Erste, dem es so geht",


    sie hat gemeint, es wären dann so viele geworden, dass ihr Chef den Auftrag abgegeben hätte, weil es unerträglich war

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Für mich sind Viren auch nicht existent, da bis heute noch kein einziger Komplettnachweis erfolgt/gelungen ist. Lanka hat durchaus sehr viel Ahnung.

    Schau einfach einmal hier rein:

    facebook.com/watch/?v=364544831382498

    bitchute.com/video/mpbwwZxwsmXk/

    Wie viel deutlicher muss es noch machen, dass die Menschen endlich verstehen, dass es kein neues Virus gibt, fragt einer der Sprecher:

    https://www.bitchute.com/video/8BIkJpdUlkvs/

    Video leider wieder nicht in deutsch.


    Aber dafür noch eine Stellungnahme von RA Herrn Füllmich zum Spikeprotein:

    https://www.bitchute.com/video/vLMOOwF9V4sO/

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zwinge, das Ganze nennt man staatlich angeordnete lange vorbereitete Willkür zur Unterdrückung der Menschen.

    meinst Du? Einigkeit besteht sicher in der Annahme, dass die ganze Situation gewollt ist. Von einem bestimmten Prozentsatz Verweigerer muss Politik ausgehen. Das wissen die. Also warum machen die dann mit der Propaganda weiter? Der Druck auf die Ungeimpften wird weiter erhöht und was man nicht vergessen darf dauert schon sehr lange an. So wird es immer zu Aktionen wie die des Mannes bei Wildau komme, der seine ganze Familie umgelegt hat. Das die ganze Geschichte massiv von Geheimdiensten und Militärs begleitet wird ist hier auch jedem klar. Also warum? Wollen die westlichen Geheimdienste nicht wie schon in anderen abtrünnigen Ländern einfach nur Chaos stiften und Gewalt fördern, weil ihre alte Welt auseinanderzubrechen droht? Die Impfpflicht hätten die schon im April 2020 beschließen können. Damals war das Virion noch heimtückisch, nichtmutierend und extreeemst (4. Steigerungsstufe von extrem her einsetzen) gefährlich.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Also warum machen die dann mit der Propaganda weiter?

    Mal bezogen nur auf Deutschland: Neben einem vorhandenen Machtrausch der Regierung nach dem Motto "Wir können endlich alles durchsetzen, was uns die eigene Position sichert" kommt ein weiterer Punkt hinzu - die Angst vor einem zweiten "Waterloo", ein ähnliches Desaster wie bei der Schweinegrippe 2009/2010 können und dürfen sich diese Politschranzen nicht leisten. Darauf läuft es aber derzeit hinaus.


    Fakt ist nämlich, dass die Regierung im Dezember 2021 über 500 Millionen Dosen des Covid-Spritzzeugs bei den vier entsprechenden Herstellern geordert hat:

    Die Bestellmenge lag im Fall Biontech/Pfizer zum 16. Dezember 2021 bei rund 287,3 Millionen Impfdosen. Von Moderna wurden den Angaben zufolge rund 120,3 Millionen Dosen bestellt, von AstraZeneca rund 56,3 Millionen Dosen und von Johnson&Johnson rund 55 Millionen Dosen.

    Hinzu kamen kleinere Bestellmengen von Sanofi/GSK, Valneva und Novavax. Außerdem wurden Anfang Dezember 2021 drei Millionen Biontech-Impfdosen von Polen aufgekauft, die im selben Monat auch geliefert wurden. Heidewitzka, immer raus mit der Kohle ...

    Bezogen auf 83 Millionen Bundesbürger bedeutet dies, dass jeder - vom Baby bis zum ältesten Greis - gut 6 Spritzen bekommen muss. Und zwar schnellstens, da das Zeugs natürlich auch ein Halbarkeitsablaufdatum hat. Nur aus diesem Grund hat dieser "irrlichternde" Klabauterkrach auch den Genesenenstatus von 6 auf 3 Monate reduziert. Daher muss schnell nachgeboostert werden, daher auch seine Aussage, dass bereits dreifach Gespritzte nur noch maxmial 3 Dosen bekommen sollen. Wobei wir dann bei insgesamt 6 Dosen wären.


    Und daher auch der Booster-Blödsinn. Blöd ist nämlich, dass diese Boosterdinger - früher nannte man das Auffrischungsimpfungen - und ihre Inhaltsstoffe von der EMA überhaupt nicht gesondert geprüft und auch nicht gesondert zugelassen wurden. Für mich sind diese Booster nichts anderes, als die "stinknormalen" mRNA-Spritzen, die seit Monaten gespritzt werden und noch auf Halde liegen. Was weg muss, muss eben weg.


    Tja und dann kommen noch zwei weitere Punkte hinzu - die prophezeite Mikroben-Sterblichkeit ist pillepalle und nun werden auch noch Ungereimtheiten bis hin zu Betrugsvorwürfen bei den Studien immer lauter.

    In Texas wurde beispielsweise während der Studie ent--blindet. Die Placebo-Gruppe ist aufgelöst. Die Daten werden nicht freigegeben. Das Britisch Medical Journal mit Peter Doshi wird zunehmend ungehaltener mit ihrer Kritik und Forderung die Daten zu veröffentlichen.

    Aktuell haben vier Universitätsprofessoren einen kleinen Fragenkatalog (öffentlich!) an Biontech gestellt. Der Ton ist sachlich, zwischen den Zeilen liest man aber, was die Professoren von der Qualitätssicherung halten. Ich glaube nicht, dass es bei BioNTech und Pfizer nur ein wenig qualmt, die Hütte brennt lichterloh. Und der ehemalige Blackrock-Fondsmanager (Edward Dowd), vertritt nun auch noch ernsthaft die Meinung, dass Pfizer die "zweite Enron" (ehemaliger US-Energiekonzern) wird und nach Aufdeckung des Betrugs Pleite gehen und auf null fallen wird.


    Und auch Korruptionsmomente bei diesen Gen-Spritzbestellungen innerhalb der Regierung mehren sich - alles in allem nicht gerade das, was sich ein Impfling unter seriöser Medizin-Wissenschaft vorstellt. Das Vertrauen schwindet, die bereits Gen-Gespritzten werden sauer, es gibt immer größere "Spaziergänge" also bleibt nur eine Option - nach vorn und mit Druck zur Impfpflicht. Und schon ist man vielleicht noch mit einem blauen Auge um ein zweites "Pandemrix/ Tamiflu-Desaster" herumgekommen. Klappt das nicht, wird der Bumerang für die Politschergen und ihre Helfershelfer grausam sein.

    Als Beispiel könnten die mehr als 50.000 Trucker mit ihren Fahrzeugen gelten, die aus ganz Kanada derzeit in Ottawa, dem Regierungssitz von Justin Trudeau, eingetroffen sind um gegen die Mikroben-Maßnahmen zu demonstrieren. Hintereinandergereiht sind das gute 70 Kilometer Trucks. Sie bekommen massive Unterstützung durch die Bevölkerung und sollten die Regierungen schon mal das Fürchten lehren.


    Wir stehen an einem Scheidepunkt. Immer mehr Menschen bekommen Wind von all den korrupten Kumpaneien in Wirtschaft und Politik. immer mehr haben die Schnauze voll von diesem unsäglichen globalen Raubtierkapitalismus und suchen nach Alternativen. Erste Ansätze dazu gibt es schon und das wird sich fortsetzen.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • https://reitschuster.de/post/j…io-der-massnahmen-agenda/

    Jeder Piks zählt: Impflotsen als Ultima Ratio der Maßnahmen-Agenda Bizarre Aktion zur Steigerung der Impfbereitschaft

    Es handelt sich um eine besondere Spezies einer Drückerkolonne, die man bisher vornehmlich als Haustürverkäufer von Versicherungen, Strom- oder Gasverträgen kannte. Bei den sogenannten Impflotsen stehen hingegen Ungeimpfte im Mittelpunkt, die es vom Nutzen der COVID-19-Vakzine zu überzeugen gilt. Sie sind in Rheinland-Pfalz im Auftrag von Karl Lauterbach unterwegs, der zuletzt schon den Philosophen Georg Friedrich Wilhelm Hegel falsch zitierte, um seine ureigene Sichtweise zu untermauern: „Freiheit ist die Einsicht in die Notwendigkeit“, postulierte der Bundesgesundheitsminister kürzlich im Bundestag. Gemeint ist jene Freiheit, die in seinen Augen nur über die Impfung erreicht werden kann – Orwellsches Neusprech in Reinstform.:D

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • https://opposition24.com/polit…aengern-mit-waffengewalt/

    Ostfildern: Oberbürgermeister droht Spaziergängern mit Waffengewalt

    In einer Allgemeinverfügung der baden-württembergischen Stadt Ostfildern droht Oberbürgermeister Christof Bolay wörtlich bei „Verstößen“ gegen das „Versammlungsverbot“ mit Waffengewalt:

    Um sicherzustellen, dass das Versammlungsverbot eingehalten wird, wird die Anwendung unmittelbaren Zwangs, also die Einwirkung auf Personen durch einfache körperliche Gewalt, Hilfsmittel der körperlichen Gewalt oder Waffengebrauch angedroht. Dies ist nach Abwägung der gegenüberstehenden Interessen verhältnismäßig.


    Ich kann ja nicht mehr vor lachen:DIst es wieder soweit? Schießbefehl auf friedliche Bürger?

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Vielleicht gibt es diesen Link zu "Inside Corona" bereits - dann kann das hier bitte gelöscht werden. Ich habe mit das Interview bisher auch noch nicht komplett angesehen. Es ist aber wohl sehr interessant, was hinter der weltweiten Zielsetzung der Corona-Betreiber gegeben ist:


    Ein Interview mit Thomas Röper zu den wahren Zielen hinter Covid-19:


    Die wahren Ziele hinter Covid-19 (Thomas Röper)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Basta Berlin (114) – Sturm im Reichstag


    Im Bundestag wurde in dieser Woche heftig debattiert. Impfpflicht: ja, nein, vielleicht? Zwar wurden dabei verschiedenste Argumente genannt, doch vor allem bei den Pflicht-Befürwortern scheinen so manch wissenschaftliche Erkenntnisse ausgeblendet zu werden. Wie steht es um die "Herzkammer der Demokratie"? Wir schauen persönlich nach...

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier