Corona: Der Trick mit dem Virus

  • Am besten wäre es natürlich, Mutter Natur gleich komplett abzuschaffen ...

    Oder aber dem Menschen Mutter Natur vorzuenthalten, ihn auszugrenzen, mittels Biotopkartierung und so weiter.

    Bei uns um die Ecke wird die Weidefläche für die Demeterkühe immer kleiner, weil sie in die Biotopkartierung fallen, und der Bauer die Pflanzen nicht mehr entfernen darf, die die Kühe nicht fressen sollen.

    Dann werden überall möglichst Naturschutzparks angelegt, die wir dann durch Zäune bestaunen dürfen, und Smartwälder testen sie wohl auch schon fleißig, wo jeder Schritt, den wir abseits der Wege tun aufgezeichnet werden soll.


    Übrigens muß man die Wildschweine doch alle erschißen, zumindest in Bayern, weil die ja immernoch verstrahlt von Tschernobyl sind.X(

    Daß noch kein Aufruf kam, wir sollen lieber vorsorglich alle Pilze zertreten, wundert mich dabei.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Er meinte wahrscheinlich, dass ihr gar nicht fertig werden würdet mit Quatschen, bis die rechtmäßigen Öffnungszeiten des Lokals gelten


    Achso, na dann verwickeln wir die Polizei mit in die Diskussion.

    Ich habe manchmal wirklich eine lange Leitung. "seufz"

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Eine einfache und wirksame Möglichkeit mit den Corona- und allen anderen Erkältungsviren (Rhino) umzugehen:

    Chinesische Mediziner berichten über eine erfolgreiche Behandlung von Corona Virus Patienten mit hochdosiertem Vitamin C

    das finde ich super und vielen Dank:thumbup:

    Es heißt offiziell "Das Infektionsfenster ist geöffnet."

    ist jetzt bei uns auch mittlerweile eröffnet.

    Obgleich heute Morgen.... ich gehe schon um 7h einkaufen, das hustet mich die Verkäuferin direkt an der Kasse an.<X

    Ich habe sie dann doch gebeten, das bitte nicht zu tun und sie meinte abwinkend,,es sei eine kleine Erkältung und nicht schlimm.

    Manchen ist eben egal ob sie andere mit einer Erkältung anstecken.

    Darüber kann ich mich mehr aufregen als gegen jeden Virus.


    Ich kaufe mir morgen eine Fahrkarte und werde am Montag mit der Bahn fahren.

    Ist auf eigene Gefahr, aber ist man überhaupt sicher im Leben?

    Man sagt die meisten Unfälle passieren im Haushalt.

    Wenn man sich diesem Virus-Wahn hingibt, verliert man die Lebensqualität und das möchte ich nicht.

    Schließlich ist es meine Zeit die da reduziert wird vom Staat und jeder sollte für sich selber entscheiden dürfen damit umzugehen.


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Manchen ist eben egal ob sie andere mit einer Erkältung anstecken.

    Da wäre zu klären, ob eine Erkältung auch ansteckend ist.

    Wie das Wort so schön eindeutig besagt ist eine Erkältung etwas, das mein Körper ganz speziell zur Heilung durchführt, weil ich mich unterkühlt habe.

    Hach, was ist nur aus der guten deutschen Sprache geworden, denn auch eine Blasenerkältung wird heutzutage kaum noch so benannt, sondern kommt als Entzündung daher.

    Alles klingt doch irgendwie wunderbar bedrohlicher wenn man einen tollen Wissenschaftsbegriff dafür in die Welt wirft, nachdem dann niemand auch mal genauer fragt, weil er fürchtet als dumm geächtet zu werden. Virus aus dem lateinischen für Gift, eine Entzündungen, die eigentlich den körpereigenen Heilprozess darstellt, und so weiter.

    Wir könnten ab morgen auch ein Bonbon nicht mehr Bonbon nennen, sondern Atemwegserstickungssyndrom.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • „Unsere Solidarität und unser Herz sind auf eine Probe gestellt“


    Auszug:


    Merkel bezeichnete es als zentrale Aufgabe in der Coronakrise, die Ausbreitung des Virus (welt.de/vermischtes/live206505337/Coronavirus-Wieder-200-neue-Todesfaelle-in-Italien-WHO-sieht-Pandemie.html) einzudämmen. „Das Virus ist in Europa angelangt, es ist da, das müssen wir alle verstehen“, sagte Merkel am Mittwoch in Berlin. Es gebe noch keine Therapie und keinen Impfstoff. 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung könnten infiziert werden, sagte Merkel unter Berufung auf Experten.


    Gesunde Grüße

    Hannah

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Alles klingt doch irgendwie wunderbar bedrohlicher wenn man einen tollen Wissenschaftsbegriff dafür in die Welt wirft, nachdem dann niemand auch mal genauer fragt, weil er fürchtet als dumm geächtet zu werden.

    Ich habe seit Jahren keinen Grippevirus gehabt und erinnere mich vor 30 Jahren an die Englische Grippe die mich mal hat platt gemacht mit Tage von 40 Fieber.

    Alles andere war über die Jahre mal ein kleiner Schnupfen oder Hüsterchen.;)

    Heute wird für alles Antibiose aus dem Zauberhut geholt und man lässt dem Körper keine Zeit mehr sich selber zu reparieren.

    Und wenn dann so ein Virus aus der Versenkung aufschlägt, versagt das Immunsystem bei den Menschen.


    Merkel bezeichnete es als zentrale Aufgabe in der Coronakrise, die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

    Das hat der Virologe Droste jedoch vor gewarnt sich einzuigeln, weil dann erst recht die große Katastrophe kommt.

    So habe ich das verstanden,

    Vielleicht kann hier Dirk mehr Licht ins Dunkel bringen?

    Schade habe das nicht abgespeichert:/

    Kinder sind auch ein sehr guter Transfer, weil sie diesen Virus ganz anders wegstecken als Erwachsene

    Wir können diesen Virus nicht aufhalten, er wird nur verlängert und gestreckt.


    :)sonnige Grüße

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • die positive Nachricht.

    In China ist der Virus rückläufig und hörte sich im Bericht gestern sehr gut an.;)

    China hat das schon richtig erkannt, das ist ohne drakonische Maßnahmen unberechenbar wird.

    Und da die hier bei uns nicht durchsetzbar sind, indem man mal schnell Krankenhäuser aus der Erde stampft wird das noch krass, wenn erstmal die Isolierstationen und Krankenahäuser voll sind


    Es sollten sich mal alle an die 80er Jahre mit HIV (damals wirklich eine lebensgefährliche Infektion) erinnern, als Scharfmacher auch die Isolierung von Infizierten gefordert haben.

    Das war damals auch so ne Aufregung.


    Warum macht man eigentlich nicht von allen einen Abstrich?:/


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Es sollten sich mal alle an die 80er Jahre mit HIV (damals wirklich eine lebensgefährliche Infektion) erinnern

    Die allerdings durch übermäßigen Drogenkonsum, vor allem Amylnitrit verursacht wurde, und somit eine Vergiftung des Körpers gewesen ist.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Ein kleiner Einwurf außerhalb des Themas: Gefährlich war (ist) AIDS, aber AIDS hat nichts mit HIV zu tun, was uns die Schulmedizin weiß machen will.

    So wie Nelli schon schreibt, kam es bei diesem Missbrauch zu Nitrostress mit all seinen gravierenden Folgen bis hin zu Mitochondriopathie. Die schwersten Auswirkungen waren auch AIDS.

    Das hat Dr. Heinrich Kremer in seinem Buch "Die stille Revolution der Krebs- und AIDS-Medizin" ausführlich beschrieben.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Laut Blutproben hatte ich zu viel Selen und zu wenig Glutathion. Wie ist das möglich?


    LG

    Hast du Mal Rhesusfaktor (negativ/positiv) im Blut messen lassen?


    Zitat


    6. Selen

    Selen ist ein wirkungsvolles Antioxidans, das der Körper zur Bildung von Glutathion benötigt.


    https://www.herbano.com/de/ratgeber/glutathion

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ist es Zufall??


    In Zeiten der Vogelgrippe gab es Tamiflu. Hersteller Hoffmann la Roche, Schweiz, welcher die Lizenz von Gilead Siences erworben hatte.

    https://www.zeit.de/online/2006/11/tamiflu_rumsfeld

    Heute lese ich nun, daß bei Corona (zunächst schwere Verläufe) das Mittel Remdesivir off Label eingesetzt werden soll. Dieser Mittel kommt auch von Gilead Siences.

    Das Präparat greift in den ATP-Stoffwechsel ein und soll so die Vermehrung der Viren verhindern.


    Ich hatte ja schon vor 8 Jahren das „Vergnügen“ Fluorchinolone vom Arzt verschrieben bekommen zu haben. Hierdurch hatte ich auch einen erheblichen Mangel an ATP. Über die Nebenwirkungen hatte ich bereits an anderer Stelle geschrieben.


    Leider habe ich trotz intensiver Suche keine Preise und auch keine Nebenwirkungen für Remdesivir gefunden.

    Bei Tamiflu waren es ca. 400 Dollar für 30 Tabletten.


    Ich neige eigentlich nicht zu Verschwörungstheorien. Aber langsam raucht mir der Kopf.


    Schönen Abend noch

    Gudrun

  • Das hat der Virologe Droste jedoch vor gewarnt sich einzuigeln, weil dann erst recht die große Katastrophe kommt.

    So habe ich das verstanden,

    Diese Aussage bezieht sich auf die drastischen Maßnahmen in China, wo ja ganze Metropolen abgeriegelt wurden um das Virus einzudämmen. Wie wir ja heute wissen, war das eine Fehlannahme.

    Was Droste aber auch gesagt hatte war, dass die Medien heute einen wahnsinnigen Druck auf Geschwindigkeit machen würden, um an neue Sensationen heranzukommen. Dies gelte auch für hochrangige Publikationen. Und genau das hatte ich ja auch immer wieder erwähnt - Sensationen, Panikmache, nur um die Auflagen zu pushen. Und Otto-Normalverbraucher, der sich nicht weiter mit solchen Themen beschäftigt, glaubt dann den ganzen MIst und rennt Aldi anschließend die Türen ein.

    Stell Dir vor es ist Pandemie und keiner siecht dahin.

  • die positive Nachricht.

    In China ist der Virus rückläufig und hörte sich im Bericht gestern sehr gut an.;)

    Wie man an der Grafik schön ablesen kann, existiert diese Tatsache schon länger, wurde von mir auch schon öfter angesprochen:

    Die Kurve zeigt den Erkrankungsverlauf in China vom 20. Januar bis zum 11. März. Es gibt seit einiger Zeit lediglich 100 bis 200 Neuerkrankungen täglich.


    Gleichzeitig steigt die weltweite Genesungsrate drastisch an, wie man unten sieht. Bis heute gelten mehr als 66.000 Personen als wieder gesund:

    Stell Dir vor es ist Pandemie und keiner siecht dahin.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Dieses Virus braucht man nicht, es reicht, was es alles übles gibt auf der Welt!


    Global gesehen liegt die Anzahl der Toten im Vergleich zur Grippe drastisch höher. Wenn bei 500 Millionen Grippeinfektionen weltweit jährlich 290 000 bis 650 000 sterben, dann wären das auf 118 000 Grippeinfektionen bis ca. "nur" 150 Tote.


    Wir haben allerdings ca. 118 000 Coronaviruserkrankte weltweit und bereits ca. 4400 Tote! Und das innerhalb 3 Monate.


    Da ändern auch die Zahlen der Geheilten nichts daran.


    Wenn man schon andere Erkrankungen heranzieht, dann sollte man das auch auf die Anzahl der Coronavirus- Erkrankten herunterrechnen. Nur so einen Vergleich ziehen passt nicht. Und auch wenn die Anzahl der Dunkelziffer weit höher wäre, gibt es diese auch bei der Grippe. Und es ist genügend Spielraum zwischen 150 und 4400.


    Natürlich können auch die Zahlen von Land zu Land stark schwanken.


    Einmal heisst es hier die Isolierungsmassnahmen in China seien Quatsch gewesen, dann wieder, die Zahlen sinken dort, diese Massnahmen zeigten Erfolg, ja was denn nun. (Allgemein vertraue ich der Statistik an Anzahl Infizierter in China allerdings nicht, die haben schon mehrmals ihre Zählweise verändert....)


    Panik und Hysterie bringt natürlich nichts, aber verharmlosen wäre auch verkehrt. Es ist ernst zu nehmen und eine einheitliche Vorgehensweise der Länder wäre wünschenswert.

  • eine einheitliche Vorgehensweise der Länder wäre wünschenswert.

    Nein!

    Wer bestimmt das dann, und zu wessen Wohl?

    Regierenden und Konzernen ging es noch nie um das Wohl der Menschen, die sie als Untertanen ansehen.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Nein!

    Wer bestimmt das dann, und zu wessen Wohl?

    Regierenden und Konzernen ging es noch nie um das Wohl der Menschen, die sie als Untertanen ansehen.

    Oh doch! Was nützt es, wenn ein Land sich bemüht, den Virus einzudämmen und ein anderes sieht das zu locker etc?


    Ich denke in erster Linie an das Wohl der Menschen und nicht an irgendeinen Reibach, der damit verdient werden könnte... Bis jetzt sehe ich nur zusätzliche Ausgaben, bis dann irgendwann Mal mit einem Impfstoff Kohle gemacht würde.... Aber bis dahin...


    Es existiert nicht "die beste" Regierungsform zum Wohle aller, vielleicht auf dem Blatt. Und das wird es auch nie geben, solange sich bereits Kinder Sandschäufelchen um die Ohren schlagen. Meiner Meinung ist es zu einfach Konzernen und Regierenden alles in die Schuhe zu schieben, wofür jeder Einzelne selbst mehr Verantwortung übernehmen könnte und dementsprechend handeln. Warum unterstützen wir Konzerne, indem wir deren Produkte kaufen etc... Die Ansprechpartner sind in erster Linie wir selber, unsere Nachbarn, Mitmenschen etc...

  • Das was den Reibach bzgl. Corona angeht, so kann ich bestätigen, dass ich vor Corona nur Cartegutt als Ergänzung zu Betablocker und Gerinnungshemmer eingenommen habe.


    Ingwer, Curcuma und Zitrone gab es frisch als Frühstückstee.


    Jetzt habe ich in 3 Wochen gut 300 € für NEMs und Co ausgegeben. Habe als Geschenk auch was für eine Freundin geholt und mich schon als 'Kunde des Monats' bezeichnet. Ein riesen Umsatz für Heilpraktiker und NEM-Hersteller - und alles ohne Belastung der Krankenkasse.


    Ja, ich habe Angst wg. einer Vorerkrankung zu versterben und statt frischen Wildsalat mit Nüssen und rohen Gemüse zuzubereiten, stehen 10 Schachteln mit Pillen im Regal und ich esse industriell verpackte Ware, weil ich hoffe, dass in der Produktionsanlage keiner auf die Lebensmittel gehustet hat.


    Und hier im Forum gibt es immer mehr Fragen nach immer noch exotischeren NEMs/TCM etc.

    Und langjährige Schreiber berichten, was sie regelmäßig zur Prävention an NEMs und Co nutzen.

    Also muss dort doch auch eine Ansteckungsangst vorliegen.


    Sorry, aber das hört sich für mich dann unglaubwürdig an, wenn über die 'Coronaangst' geschmunzelt wird, und im nächsten Post heißt es dann, "ich nehme ja jeden Morgen..."

    ( DrMedico: Deine Post meine ich damit nicht!)


    LG, EMAH

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier