Corona: Der Trick mit dem Virus

  • COVID-19 – Das politische Surfen auf der Krise


    Man kann es nicht mehr hören. Corona hier, Covid-19 dort. Und wer seine Sicht nicht auf die offiziellen Massenmedien beschränkt wird feststellen, dass ein Glaubenskrieg ausgebrochen ist, welcher wieder erneut die Gesellschaft spaltet. Hier die Menschen, die nach Ausgangssperren und staatlich verordnete und am liebsten durch das Militär gesicherte Einschränkungen der Bürgerrechte rufen, nach schärferen Gesetzen und "Anpassung" des Grundgesetzes. Und dort einige Alternative, welche das Ganze, wie in der Vergangenheit gesehen, als Kabale des Establishments ansehen, mit der einerseits die Pharmaindustrie unterstützt, andererseits die Herrschaft durch Einschränkung von Rechten der einfachen Menschen immer weiter gestärkt werden soll.


    Da gibt es Hinweise auf eine geplante Weltregierung oder den durchaus berechtigten Verdacht, dass auf der Virus-Welle versucht wird, den Zusammenbruch des Kapitalismus nicht als systemimmanent erkennen zu lassen, sondern ihn auf einen eigentlich harmlosen Virus zu schieben. Da wird Covid-19 als "europäisches 9/11" bezeichnet, als Ereignis, das in den USA als Vorwand genommen wurde um Kriege mit Millionen Opfern zu führen, Kriege, welche einige Wenige unermesslich reich, den Mittelstand aber arm gemacht haben.


    Es ist müßig darüber zu streiten, ob und wie gefährlich Covid-19 ist, die Erkrankung, welche durch das angeblich neue Virus ausgelöst wird. Auch finde ich die Diskussion darüber, welche Maßnahmen nun angemessen sind, und welche unsere "Persönlichkeitsrechte" verletzten, müßig. Letztlich muss man im Zweifel immer die Gesundheit und das Leben der Menschen als wichtigsten Beweggrund für gesellschaftliche bzw. politische Maßnahmen anerkennen. Wenn die dann später für mehr gesellschaftliche Kontrolle missbraucht werden, ist das ein anderes Thema.


    Hannah


    Aber wie heißt es doch so schön: Wer heute in der Demokratie schläft, wird morgen in einer Diktatur aufwachen.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Das gilt insbesondere für die Lüftung dieses Geheimnisses, wofür die Show gut sein soll.

    Wieso? Es passt doch alles perfekt zusammen: Pandemie, Finanzkrise und das Ende des Petro-Dollars (die USA haben Riesenprobleme mit ihrer hochverschuldeten Fracking-Industrie). Dazu dann noch ein bißchen Handelskrieg, sich selbst überschätzende Regierungen, ein verängstigtes und bewusst miserabel informiertes Publikum und noch die eine oder andere Kleinigkeit.


    Die Medien kochten von Anfang an die ganze Sache hoch, hohe Auflagen und Quoten dabei ständig im Blick.

    Der chinesischen Regierung nutzte die Krise, um ihre bereits bestehenden Ziele zu erreichen, nämlich die Kontrolle der Bevölkerung, Reduktion der Ausländer, Reduktion des Bargeldes (auch hier in Deutschland wird ja derzeit "empfohlen", in den Supermärkten besser mit Karte zu zahlen), und erweiterte Rechte zur Beschlagnahmung von Privatbesitz.

    Als die Aktienkurse einbrachen, rief Trump sofort den Notstand aus in der Hoffnung, sich selbst als großen Retter sehen zu können.

    Die amerikanische Zentralbank pumpte an nur einem einzigen Tag 1,5 Billionen in den Markt, mehr als das Doppelte als bei der Lehman-Pleite 2008.

    Es geht ans Eingemachte, wie ich schon geschrieben hatte. Das Platzen der weltweiten Finanzblase wird nicht mehr lange auf sich warten lassen, so viel steht auf jeden Fall fest.

    Natürlich mit entsprechenden Nachteilen für den kleinen Mann. Also wird jetzt schon mal geprobt, wie man zukünftig die aufbrausenden Massen im Zaum halten kann. Zum Beispiel mit einer illegalen Weitergabe von Handydaten und einer Kriminalisierung, bei Nichtbeachtung der Kontaktverbote.


    Wie man sieht, klappt es ja auch prima ...

    Stell Dir vor es ist Pandemie und keiner siecht dahin.

  • Dieses abgestumpft sein an sich, hat glaube ich schon vor vielen Jahren begonnen, als Playstation und Co Einzug gehalten haben, Smartphones und Tablets und das Internet etc.


    Wenn ich mit meinen Jungs ein Wort wechseln wollte, musste ich sie fast anbrüllen, so weggetreten waren sie bei ihren online Games. Interesse an Natur und rausgehen? Null. Aber zu den Zockerparties, ein Paradies.

    Jetzt noch ein Grund mehr sowieso vorm PC abzuhängen.


    Andrerseits organisieren sich viele übers Internet, Informationen erreichen Millionen. Es gibt bestimmt viele, die auch auf einen Wodarg hören und die gleiche Meinung teilen und diese auch verbreiten. Aber dann wie weiter?


    Wie soll man gegen das Argument, stay at Home, schützt unsere Risikogruppen, es geht um ihr Leben, angehen, ohne sich schlecht zu fühlen, wenn man es nicht tun würde? Dieser Appell lässt sich nicht so leicht aushebeln.


    Es müssten einfach Beweise her, ohne diese, kann man nur abwarten.

  • Es geht ans Eingemachte, wie ich schon geschrieben hatte. Das Platzen der weltweiten Finanzblase wird nicht mehr lange auf sich warten lassen, so viel steht auf jeden Fall fest.

    Natürlich mit entsprechenden Nachteilen für den kleinen Mann. Also wird jetzt schon mal geprobt, wie man zukünftig die aufbrausenden Massen im Zaum halten kann. Zum Beispiel mit einer illegalen Weitergabe von Handydaten und einer Kriminalisierung, bei Nichtbeachtung der Kontaktverbote.

    Ich kriege mich hier echt nicht mehr ein.:D

    Du solltest Schriftsteller werden Dirk und würdest auf der Bestseller Liste stehen.

    Danke für so viel Humor;)

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich kriege mich hier echt nicht mehr ein.:D

    Du solltest Schriftsteller werden Dirk und würdest auf der Bestseller Liste stehen.

    Danke für so viel Humor;)

    LG

    Ich glaube auch, dass Dirk das völlig ernst gemeint hat.


    Datenschutz ist schon ein Witz, man ist schon lange gläserner Mensch.


    Ich hoffe, dass der Coronavirus keine weiteren

    unüberlegten Kurzschluss - Reaktionen triggert und die Vernunft völlig aussen vor lässt.


    Geldbußen gibt's mittlerweile auch schon hier. Die Risikogruppen haben Ausgangssperre und müssen bei Verstoß 3000 TL bezahlen. Sind über 400 Euros. Ganz schön happig, wenn hier viele nur 1500 TL im Monat verdienen.

  • Lebenskraft , dankeschön für´s Kompliment:saint:

    Leider muss ich Eremitin und Laurianna zustimmen - ich hatte das aus bitterem Ernst geschrieben und ich glaube leider auch, dass sich die breite Masse der Bevölkerung mit solchen Themen nicht beschäftigt.

    Es gibt ein wirklich hervorragendes Buch von Ernst Wolff mit dem Titel "Weltmacht IWF". Kann ich nur dringend jedem empfehlen. Wolff hat für dieses Buch sechs Jahre recherchiert und anschließend nochmals zweieinhalb Jahre gebraucht, um das alles in ein Buch zu packen. In seinem Buch tun sich Abgründe auf.

    Auch Bücher von Dr. Markus Krall und Prof. Dr. Max Otte kann ich empfehlen.


    Krall: "Der Staat ist nur dann intelligent, wenn er sich eine Verfassung gibt, die bestimmte Voraussetzungen erfüllt, dies ist bei uns leider nicht mehr der Fall, weil wir eine politische Klasse haben, die an sich selbst scheitert. Wir haben eine Negativ-Auswahl in unserer politischen Klasse, so dass von diesem Staat in seinem jetzigen Zustand keine intelligenten Maßnahmen zu erwarten sind."

    Wie wir ja derzeit auch schön beobachten können.


    Sieht man aber auch an Aussagen eines gewissen Robert Habeck von den Grünen, der mal behauptet hat, dass wenn ein Hotel keine Gäste hat, man einfach die Zeit nutzen solle um eine neue Heizung zu installieren. Genau Herr Habeck, und wenn die Leute kein Brot mehr haben und hungern, können sie ja Kuchen essen. (Frei nach Marie-Antoinette von Österreich-Lothringen)

    Stell Dir vor es ist Pandemie und keiner siecht dahin.

  • Der Psychiater Herr Maaz sagte so schön, daß unsere Politiker alle geistesgestörte Psychopathen sind, und zitierte damit Platon. (glaube ich)


    Und neulich habe ich gelesen "Die Welt ist auf den Kopf gestellt, deswegen sind die ganzen A.....löcher oben"

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Hier gibt es leider nichts zu lachen, der Aufschlag wird grausam sein.

    Jetzt habe ich die Kiste noch mal hochgefahren:rolleyes:

    War doch nicht böse gemeint.


    Ich bin mir der Lage der Situation sehr wohl bewusst, nur sehe ich Dirk seinen Schreibstil philosophisch betrachtet etwas anders als ihr vielleicht.8)

    Das erinnert mich oft an Kishon wer ihn kennt.

    Dirk hat einen trockenen Humor den ich schon mochte, als ich noch draußen vor dem Tore stand und nicht angemeldet war.

    Auch wenn wir über den Tellerrand schauen, ändern wir nicht das Geschehen.

    Nennen wir es doch mal Glagenhumor und wo er möglicherweise recht hat hat er recht.

    Wie Nelli hier schon mal bekundetet, man kriegt ja ne Coronaphobie.||

    Bald sind die psychiatrischen Kliniken voll, weil sie alle da draußen durchdrehen.

    dankeschön für´s Kompliment :saint:

    gerne geschehen Dirk und war ehrlich gemeint:)


    So,jetzt fahr ich mal die Kiste wieder runter und mache mir einen lecker Salat und nen heißen Tee.

    euch einen schönen Corona-freien Abend

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Bin ich immun gegen Corona

    Hallo,


    vor 25 Jahren hab ich mit meinen Eltern jemand im Krankenhaus besucht. Einige Tage später hatte wir alle 39 Grad Fieber. Der Hausarzt gab uns Antibiotika, sagte es sei ein Virus, der Lungenentzündung geben könne.


    War das damals schon Corona? Und bin ich dann jetzt gegen Corona immun? Danke

  • Hallo schwester,

    die Corona-Viren sind im allgemeinen Sprachgebrauch Erkältungsviren. Eine dauerhafte Immunität ist bei diesen Viren nach meiner Kenntnis nicht möglich, da man nach einer überstandenen Erkältung (Grippe/Lungenentzündung) sich auch im nächsten Winter mit den gleichen Viren erkälten kann.

    In dieser Hinsicht ist es von Vorteil, für ein starkes Immunsystem zu sorgen.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Eins habe ich in dieser Hinsicht vergessen. Viren verändern sich ständig, um eben dieses Gedächtnis (Antikörper) umgehen zu können. Der Körper muss also jedes Jahr neu reagieren. Und je stärker das Immunsystem ist, desto besser und schneller kann er darauf reagieren. Im günstigsten Fall ohne Symptome.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Das entspricht so ziemlich genau dem, was dieser Ernst Wolff erklärt hatte. Ich hatte das letzten Montag erwähnt
    https://www.youtube.com/watch?v=aYZ2gVs9U7o

    Schöne Worte sind nicht wahr; wahre Worte sind nicht schön ::: Lao-tse

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Also wenn man von Spanien liest, dass sie nun ein Eisstadion als Leichenhalle benutzen müssen, dann kann ich die 80% in Deutschland, die mit den Massnahmen einverstanden sind, fast verstehen.


    Das sind so Meldungen, wo ich auch Mal kurz durchatme und mich frage und das soll alles normal sein? So gern ich das glauben möchte, aber ist das nicht verständlich, dass da Zweifel beginnen an einem zu nagen? Irgendwie wollen die Gegendarstellungen, die das völlig negieren, so garnicht zu diesen Bildern passen.


    Übrigens sind in Frankreich 50% unter 60, die auf Intensivstationen liegen, in China waren es anscheinend auch 46%. Auch "Gesunde" ohne Vorerkrankungen sind dabei. Insgesamt schätzt man weltweit auf 20% unter 60.


    Italien hatte ab dem 11. März Ausgangssperre erteilt, mit der Erwartung, dass es in 2-3 Wochen Wirkung zeigen soll, also ab morgen bis 1. April. Wenn sich nichts in der Statistik ändert, wäre das dann ein Zeichen, dass Ausgangssperre nichts bringen würde? Falls die Zahlen stark sinken sollten, wird es wahrscheinlich überall vermehrt Ausgangssperren geben.


    Übrigens hab Euro-Momo gemailt.

  • Noch ein paar News:


    Weil PCR-Tests zu knapp sind, sollen diese Woche noch in der Schweiz neue Bluttests zur Anwendung kommen, die Antikörper nachweisen und in wenigen Minuten das Resultat liefern. Es sollen tägl. 2000 Patienten getestet werden.


    In Schweden werden nur schwerste Fälle getestet.


    Im Internet wurden 2500 Online-Marktplätze aufgedeckt und 4,4 Millionen Einheiten gefälschter Medikamente (Sterilgut und Wundermittel gegen Corona) sicher gestellt.


    Tausende sind im Moskauer Flughafen gestrandet und warten auf ihren Heimflug nach Usbekistan, Kirgistan etc. Flüge wurden wegen Corona gestrichen und auch Plätze von der Fluggesellschaft doppelt für mehr Geld weiterverkauft. In ein paar Tagen erst, soll es vielleicht Ersatztickets geben.


    In Spanien sind 12% des medizinischen Personals infiziert. Ärzte aus Kuba sind nach Italien gereist um dort zu helfen.

  • Hier mal ein Artikel:


    https://www.aerzteblatt.de/nac…onavirus-nicht-ueberleben


    "Rio de Janeiro − Wie tödlich das Coronavirus für die in Städten und Dörfern lebenden Menschen ist, versuchen Wissenschaftler derzeit zu ergründen. Für Indigene in Südamerika, die bisher keinen Kontakt außerhalb ihrer Gemeinschaft hatten, wäre eine Infizierung das sichere Todesurteil."


    Soll das stimmen? Ich hätte gedacht, dass diese Völker eine hohe Immunkraft haben.

    Darum breitet sich das Virus doch auch weltweit so stark aus, weil bisher niemand dagegen immun war, oder?

  • https://www.aerzteblatt.de/nac…ID-19-Patienten-gestartet


    Prima, und den Menschen denen man sozusagen das Todesurteil ausgesprochen hat, kann man jeden Strohhalm zur "Rettung" anbieten.

    Und im nächsten Artikel dann schreiben sie darüber wie sie Tuberkolose-Impfungen zur Stärkung der Abwehrkräfte gegen Covid einsetzen könnten.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier