Corona: Der Trick mit dem Virus

  • Der Volksverpetzer nimmt Reitschuster aufs Korn. Aber nicht nur ihn. Auch Füllmich.

    Na und? Was juckt´s die deutsche Eiche, wenn sich ´ne Sau dran schubbelt?

    Und ob die Klagen gegen diese staatsgeschmierten Volksverpetzer-Schmierfinken tatsächlich niedergeschmettert wurden - mal sehen, was Füllmich dazu sagt., bzw. wie er das interpretiert..

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Mal auf den Punkt gebracht, was es mit der dritten Welle auf sich hat:


    Jens Spahn und Karl Lauterbach sitzen in einem Restaurant und sind scheinbar hoch erfreut. Den Kellner wundert´s und er fragt die beiden nach ihrer guten Laune.

    "Wir machen Pläne über die dritte Welle" feixt Spahn

    "Aha. Und wie sehen diese Pläne aus?" fragt der Kellner.

    "Wir werden 80 Millionen Bürger und ein Zebra einsperren" antwortet Spahn.

    "Ein Zebra? Warum wollen sie denn ein Zebra einsperren?" fragt der Kellner ziemlich verwirrt.

    Spahn fängt an zu lachen und klopft Lauterbach vergnügt auf die Schulter mit den Worten:

    "Was hab ich dir gesagt? Kein Mensch fragt nach den 80 Millionen Bürgern!"


    Keiner fragt nach. Wenn´s nicht die traurige Wahrheit wäre, könnte man drüber lachen ....

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Betrugsverdacht: Warum die Todeszahlen des Robert Koch-Instituts nicht plausibel sind

    https://multipolar-magazin.de/…deszahlen-nicht-plausibel



    Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet, dass im vergangenen Jahr mehr als 30.000 Menschen über 80 Jahre Opfer von COVID-19 geworden sind. Eine vom Statistischen Bundesamt veröffentlichte Grafik erzeugt in diesem Zusammenhang den Eindruck, dass in Deutschland 2020 eine deutliche Übersterblichkeit zu verzeichnen war und die vom RKI gemeldeten COVID-19-Sterbefälle einen nachvollziehbaren Anteil daran haben. Beides ist jedoch falsch, sowohl der Eindruck einer Übersterblichkeit als auch die Plausibilität des Anteils der COVID-19-Sterbefälle. Eine statistische Spurensuche.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Elke, solche bezahlten und korrupten Seiten guck ich mir gar nicht erst an. Da schone ich mir lieber meine Nerven!

    Nun Ja, da hast du wohl recht.

    Ich weiß aber gerne, was die CoronaGläubigen lesen und dann auch glauben.

    Da sie ja auch die Klagen von Füllmich ansprechen, wird er sicher auch darauf reagieren. Hoffe ich zumindest.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • bei dem Gelaber wird einem nur noch schlecht<X

    daserste.ndr.de/annewill/videos/Streit-um-die-Bundes-Notbremse-laesst-sich-die-dritte-Welle-so-brechen,annewill6980.html


    Altmaier ist auf jeden Fall gut im Mampf.;)


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Na, das ist doch mal eine lustige Runde, was soll dabei denn schon herauskommen. Aber dennoch erscheckend, immerhin haben drei der Teilnehmer eine juritische Ausbildung.

    Und Altmeier? Der Kerl kann nicht einmal für sich selbst Verantwortung übernehmen ("mein Gewicht und ich haben Frieden geschlossen"), will aber 83 Millionen Bürgern das Laufen beibringen. Merkel gehört für mich übrigens ebenfalls in diese Kategorie.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Und Altmeier? Der Kerl kann nicht einmal für sich selbst Verantwortung übernehmen ("mein Gewicht und ich haben Frieden geschlossen"), will aber 83 Millionen Bürgern das Laufen beibringen. Merkel gehört für mich übrigens ebenfalls in diese Kategorie

    genau!

    Hauen sich von unseren Steuergeldern dem Wanst voll, veranstalten das gemeinsame große Fressen und die armen Rentner und sozial schwachen Menschen suchen Flaschen zum überleben im Müll-:cursing:

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Neue Studie zeigt: mRNA-Impfstoffe könnten „Rinderwahnsinn“ erzeugen, die erst drei bis vier Jahre nach der Injektion auftreten könnten
    https://uncutnews.ch/neue-stud…ktion-auftreten-koennten/


    Eine der Prionenkrankheiten wäre die bovine spongiforme Enzephalopathie (BSE) oder der Rinderwahnsinn, der das Hirngewebe zerstört, degenerativ sowie übertragbar und tödlich ist.

    Ebenso die Alzheimer-Krankheit und die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), die das Nervensystem angreift und die Muskeln und körperlichen Funktionen schwächt. Sowie die degenerative Demenz, die mit dem TDP-43-Protein assoziiert ist.

    Dazu gehört auch das Risiko, Diabetes 1 auszulösen, und zwar häufiger als die schweren Infektionskrankheiten, die der Impfstoff verhindern sollte.

    Schlimmer noch, Classen stimmt mit denjenigen überein, die behaupten, dass das CCP-Virus eine biologische Waffe ist, und dass es möglich ist, dass das virale Spike-Protein im Impfstoff entwickelt wurde, um eine Prionenerkrankung zu verursachen.


    Platziert man hingegen einen identischen Rezeptor, das Spike-Protein, in den Zellen aller Menschen, verschwindet die genetische Vielfalt, die die Spezies natürlich schützt.

    Will man alle Menschen großflächig schädigen, kann ein zweites, potenziell gefährlicheres Virus auf den Weg gebracht werden, das an das Spike-Protein bindet, das sich in den Wirtszellen der Impfstoffempfänger befindet.



    Da bekommt man ja angst vor den Geimpften!

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Gab es eigentlich jemals in der Geschichte, einen Impfstoff oder ein Medikament, der/das so viele Studien und auch Vermutungen von (Regierungs -und Pharma-Externen) Wissenschaftlern hervorbrachte?

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Nein, soweit ich weiß, gab es das in dieser Form bisher noch nicht. Hängt allerdings auch mit den neuartigen Impfstoffen zusammen, bisher wurden mRNA-Impfstoffe noch nie zugelassen, bzw. verwendet.

    Allerdings gab es bereits zu Beginn der kommerziellen Impferei auch schon jede Menge Diskussionen über Sinn oder Unsinn und eine eventuelle Gefährlichkeit der Impfungen. Auch damals gab es schon Ärzte, die sich vehement geweigert hatten, ihre Patienten zu impfen.

    Die ersten aufsehenerregenden "Diskussionen" gab es erstmals beim Contergan-Skandal. Hierbei wurde dann auch in der Bevölkerung viel bewusster über das Thema diskutiert.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Hab jetzt auch mal im Netz gesucht. Die SchweinegrippeImpfung war offenbar auch öfter mal Thema. Vor allem durch Wodarg .

    Aber da war er ja auch noch aktiv und hat sich tatsächlich Gehör verschaffen können.

    Allerdings finde ich auch zu dieser Impfung Berichte im Mainstream, die eine Gefährlichkeit leugnen. Nebenwirkungen wurden mit; keine Verbindung mit der Impfung, runtergespielt. Übrigens auch dort schon viele mit Gesichtslähmungen und seltsamen Zitteranfällen. Vermutet wurden dann später auch verunreinigte Impfstoffe ...

    Na Ja, das Ende kennen wir alle. Die Geschädigten ( na Ja, viele werden das nicht nachweisen können ?() bekamen offenbar auch Entschädigungen.

    Ist eigentlich jemals ein Verantwortlicher deshalb zur Rechenschaft gezogen worden?

    Wodarg hatte ja zeitig genug gewarnt. Wieso wurde dann trotzdem geimpft? Er war doch in hoher Position damals.


    Na Ja, man kann nur hoffen dass diese Impfsache heute auch so endet. Und das möglichst zügig. Aus Israel kommen jetzt Studien, dass die afrikanische Variante nicht durch den Impfstoff aufgehalten werden kann. Und das steht sogar jetzt im Mainstream. Es ist allerdings das erste Mal dass ich von einer AntigenErbsünde lese.

    Angeblich bekommt man das auch nicht durch veränderte Impfstoffe hin. :/


    fr.de/wissen/suedafrikanisch-variante-b1351-israel-coronavirus-impfung-astrazeneca-studie-antigenerbsuende-90451034.html

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Elke: Inzwischen sind wir bei der "Indischen Variante" gelandet.


    Mutation aus Indien: Wie gefährlich ist B.1.617?

    handelsblatt.com/technik/medizin/corona-pandemie-mutation-aus-indien-wie-gefaehrlich-ist-b-1-617/27111932.html


    Eine in Indien entdeckte Corona-Mutation könnte sowohl ansteckender sein als auch den Effekt von Impfstoffen schmälern. Auch in Deutschland steht B.1.617 unter Beobachtung.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hab jetzt auch mal im Netz gesucht. Die SchweinegrippeImpfung war offenbar auch öfter mal Thema.

    Stimmt. Es ging damals insbesondere um den Impfstoff Pandemrix.

    Was damals aber beispielsweise nicht besonders - und schon gar nicht in der Öffentlichkeit - diskutiert wurde war die Tatsache, dass es außer Pandemrix noch einen anderen Impfstoff gab, nämlich Arepanrix. Gab es bei Pandemrix 253 Nebenwirkungen pro eine Million Impfdosen, waren es bei Arepanrix lediglich 43. Pandemrix wurde schließlich dennoch massenhaft verimpft.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Eine in Indien entdeckte Corona-Mutation

    Ich habe gestern ebenfalls eine Variante gefunden. Lag unter´m Küchenschrank. Hab sie klassifiziert als SARS CoV 2-08/15. War ziemlich aggressiv das Ding. Wollte sich definitiv nicht einfangen lassen. Hab´s dann mit dem Staubsauger geschafft.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Elke: Inzwischen sind wir bei der "Indischen Variante" gelandet.

    Ja ich las bereits davon.

    Wie ist das denn mit dieser AntigenErbsünde. Kann es tatsächlich passieren, dass ein Immunsystem nicht erkennt, dass es ein verändertes Virus ist und deshalb dann dagegen gar keine AK bildet.? Sogesehen wäre man dann Dauerkrank? Also falls man es überlebt.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Schon gelesen!?


    welt.de/regionales/hamburg/article230552637/Schnelltest-in-Hamburg-Behoerde-setzt-Tests-wegen-Chemikalie-nicht-mehr-ein.html

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • was heißt das jetzt?

    Nah- und Fernverkehr:

    Für Passagiere in Bus, Bahn und Taxi sind Masken mit FFP2-Niveau Pflicht, :!:

    für Personal mit Kundenkontakt medizinische Masken.

    Möglichst soll nur die Hälfte der regulär zulässigen Passagiere mitfahren


    Ich trage die medizinsichen OP Masken

    Heißt das etwa jetzt wir sollen diese weißen FFP2 Masken tragen worin ich keine Luft kriege?

    Das können die vergessen.:cursing:


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier