Corona: Der Trick mit dem Virus

  • Bombshell Salk Institute Wissenschaftliche Papier enthüllt, dass die covid Spike Protein ist, was tödliche Blutgerinnsel verursacht... und es ist in allen Covid-Impfstoffen (von Design)

    https://pandemic.news/2021-05-07-salk-institute-reveals-the-covid-spike-protein-causing-deadly-blood-clots.html



    Jetzt zeigt eine wichtige neue Studie, dass die Virus-Spike-Proteine (die sich ganz anders verhalten als die sicher kodierten Impfstoffe) auch eine Schlüsselrolle bei der Krankheit selbst spielen.


    Die Arbeit, die am 30. April 2021 in Circulation Research veröffentlicht wurde, zeigt auch schlüssig, dass COVID-19 eine Gefäßerkrankung ist und demonstriert genau, wie das SARS-CoV-2-Virus das Gefäßsystem auf zellulärer Ebene schädigt und angreift.


    "Viele Leute denken, dass es sich um eine Atemwegserkrankung handelt, aber in Wirklichkeit ist es eine Gefäßerkrankung", sagt Assistant Research Professor Uri Manor, der Co-Senior-Autor der Studie ist. "Das könnte erklären, warum manche Menschen Schlaganfälle haben und warum manche Menschen Probleme in anderen Teilen des Körpers haben. Die Gemeinsamkeit zwischen ihnen ist, dass sie alle vaskuläre Grundlagen haben."


    ...die Arbeit liefert zum ersten Mal eine klare Bestätigung und eine detaillierte Erklärung des Mechanismus, durch den das Protein Gefäßzellen schädigt.


    In der neuen Studie erzeugten die Forscher ein "Pseudovirus", das von den klassischen SARS-CoV-2-Spike-Proteinen umgeben war, aber kein tatsächliches Virus enthielt. Die Exposition gegenüber diesem Pseudovirus führte zu Schäden in der Lunge und den Arterien eines Tiermodells - was beweist, dass das Spike-Protein allein ausreicht, um die Krankheit auszulösen. Die Gewebeproben zeigten Entzündungen in den Endothelzellen, die die Wände der Lungenarterien auskleiden.


    Das Team replizierte dann diesen Prozess im Labor und setzte gesunde Endothelzellen (die Arterien auskleiden) dem Spike-Protein aus. Sie zeigten, dass das Spike-Protein die Zellen durch Bindung von ACE2 schädigte. Diese Bindung störte die molekulare Signalübertragung von ACE2 an die Mitochondrien (Organellen, die Energie für die Zellen erzeugen), wodurch die Mitochondrien beschädigt und fragmentiert wurden.


    Frühere Studien haben einen ähnlichen Effekt gezeigt, wenn die Zellen dem SARS-CoV-2-Virus ausgesetzt waren, aber dies ist die erste Studie, die zeigt, dass der Schaden auftritt, wenn die Zellen dem Spike-Protein allein ausgesetzt sind.


    Das Ergebnis dieser Forschung ist, dass Covid-Impfstoffe Gefäßerkrankungen auslösen und direkt Verletzungen und Todesfälle verursachen, die blutgerinnsel und andere Gefäßreaktionen verursachen. Dies alles wird durch das Spike-Protein verursacht, das absichtlich in die Impfstoffe eingebaut wurde.


    Das ist ja ein Ding und ich weiß ja echt nicht, was ich darüber denken soll?

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Was bringt dir das Torcer?


    Ich gehe heute das allererste Mal testen, da wir einen Ausflug machen in eine Anlage, wo es nur möglich ist mit Test oder vollständig geimpft.

    Der Test muss noch dazu aktuell sein, keine 24 alt...


    Ich finds auch total bescheuert, aber was bleibt mir übrig um mit meiner Familie ab und an eine kleine Unternehmung zu machen. Das ist nicht mal was spektakuläres. Ansonsten sind wir klar meistens in der Natur unterwegs, da brauchts keinen Test...


    Alles schlimm und dennoch hat der Staat die Macht und kaum welche lehnen sich auf.


    Mara

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich traue auch diese Tests nicht und werde alles Mögliche machen, um mich nicht testen zu lassen! Ich suche immer Alternativen und hoffe es klappt weiter so? Ich verstehe dich schon, aber ich mache das nicht mit! Was mir das bringt, ich muss immer über die Reaktionen der Leute lachen.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Musste gestern schmunzeln - waren in M unterwegs war schön und voll, diffuses Ladenöffnungsgeschehen. Buchhandlungen war offen Zugang ohne Test etc möglich wollte keiner was, nebenan der Schuhladen offen keine S.. drin, aber nur mit Test oder Impfung Zugang.

    Teststationen an jeder Ecke vorhanden. Sofort und gleich und ohne Termin und umsonst.

    Vor div. Geschäften Schlangen von Menschen.

    Einige haben ihre Geschäfte zu Thekenverkauf umgebaut. Toll wie manche es trotz allem schaffen.

    Die eine im Schuhladen sah mich wie ins Schaufenster schaute wolle ja gar nix kaufen - wenn sie keinen Test/Impfung haben bleiben sie an der Treppe stehen ich bring ihnen was raus zum ansprobieren.... eigentlich darf ich ja nichtmal mit ihnen reden aber ich kann den Quatsch nimmer ertragen...


    Wir waren dort einfach so weil einfach mal was anderes, Nebenstraßen, Stadtviertel erkunden, Architektur von außen geht alles man muss nur kreativ sein.


    Einfach IRRE was da gerade abgeht.


    Somit bleibt bei mir wie es war - Arbeiten gehen, Essen einkaufen, wenn was dringend benötigt wird eben dann über online und den Rest spar ich mir an Euro. Ich hab ja noch den Wald.

    Und eben abwarten.....


    Mal sehen mein einziges Problem wird das Thema Friseur sein. Da werd ich wohl in den sauren Apfel beißen müssen und zum Tagestest müssen. Aber noch hab ich einen Puffer von 2 bis 3 Wochen und eine sehr gute Schere zu Hause.

  • Ich traue auch diese Tests nicht und werde alles Mögliche machen, um mich nicht testen zu lassen! I

    Gut so.

    Ich auch nicht und ich mache auch nichts wo man den Test braucht.

    Letztes Jahr wurde nicht auf Teufel komm raus getestet, die Läden waren im Mai problemlos wieder auf.

    Wann begreifen die Leute endlich, dass ihre Rennerei zu den Tests und ihr Terminshopping alles nur noch schlimmer machen.

    Es muss boykottiert werden.

    Gibt nix, was es nicht online gibt.

    So lange boykottieren bis den Händlern und Friseuren das Wasser bis zum Hals steht und die vor Gericht ziehen.

    Klingt gemein, geht aber nicht anders.

    Ja, ich höre es schon wieder...es sind ja auch welche vor Gericht gezogen.

    Reicht nicht aus: Massenprotest muss her.



    Hört auf euch testen zu lassen, da draussen. Wir kommen sonst nicht aus der Nummer raus.

    ....und hinterfragt die Impfung.

    Wie lange unser Impfschutz anhält, lässt sich bislang nicht sagen. Zusätzliche Impfungen könnten nötig sein könnten - etwa wegen weiterer Virus-Varianten.Und mein Hausarzt streitet nichts davon ab.


    Im Moment verimpfen sie gerne AZ, weil sie zuviel davon haben. Also passt auf mit was die euch zu Leibe rücken wollen, wenn ihr unbedingt die Impfe wollt. Für AZ gibts auch schnell Termine. Biontech und Moderna landet auf der Warteliste.


    Ach, und die beschlossenen Lockerungen für Geimpfte sind ja jetzt wohl der Brüller.

    Wie schön, dass sich jetzt Geimpfte mit Geimpften treffen können:D:D:D.


    Wisst ihr was, ihr Politvögel: Ihr könnt mich mal, das Wetter ist feini und wir grillen heute. Habe ungeimpften Besuch aus Spanien.

  • Alles schlimm und dennoch hat der Staat die Macht und kaum welche lehnen sich auf.

    Weil die Panikmache immer weiter betrieben wird durch diesen unsäglichen Lauterbach. Da sagte er doch am 16.04.21 in der ARD: "Diejenigen, die jetzt auf den Intensivstationen behandelt werden, sind im Durchschnitt 47 bis 48 Jahre alt. Die Hälfte von denen stirbt ...", was aber definitiv nicht stimmt!

    BR24 hat ihn darauf angesprochen und Lauterbach gab dann zu, dass es seine persönliche Schätzung sei, er sei auf verschiedenen Intensvstationen gewesen, um sich ein eigenes Bild zu machen. Er gab weiter zu, dass er darauf hätte hinweisen müssen, dass es zu seinen Aussagen keine Statistiken gebe.


    Ist doch unfassbar - da läuft ein vom Volke bezahlter Volldepp durch die Gegend, faselt nur dummes Zeugs, relativiert dann im Nachgang seine Aussagen, die aber kein Mensch mehr mitbekommt, da jeder erneut in Panik ist.



    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Aber noch hab ich einen Puffer von 2 bis 3 Wochen und eine sehr gute Schere zu Hause.

    Mal ein anderes Thema. Weisst du noch woher du die Schere hast. Qualität ist wichtig. Das habe ich jetzt auch festgestellt.

    Na ja....vielleicht kennt jemand einen, der jemand kennt, der Haare schneidet.....;)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ist doch unfassbar - da läuft ein vom Volke bezahlter Volldepp durch die Gegend, faselt nur dummes Zeugs, relativiert dann im Nachgang seine Aussagen, die aber kein Mensch mehr mitbekommt, da jeder erneut in Panik ist.

    Lass ihn labern, mache dein Ding, streue deine Meinung unters Volk...

    Ich kenne nach wie vor NIEMANDEN mit einem Corona Problem und mache schon lange was mir passt.

    Das sollten alle Menschen tun.....und KEINE Tests machen. Bitteeee!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Mal ein anderes Thema. Weisst du noch woher du die Schere hast. Qualität ist wichtig. Das habe ich jetzt auch festgestellt.

    Na ja....vielleicht kennt jemand einen, der jemand kennt, der Haare schneidet.....;)

    schau mal unter google - patchworkschere und stickschere - da gibt es professionelle scheren für scharfes schneiden in div. shops

  • Ich traue auch diese Tests nicht und werde alles Mögliche machen, um mich nicht testen zu lassen!

    Ich werde mr garantiert auch kein Ding in die Nase oder den Mund stecken, wo ich weiß, was da für Inhaltsstoffe dabei sind. Den Giftmist können die sich selbst in den Allerwertesten stecken.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • :) Nee, das ist kein Wattestäbchen, es wird ja nicht nur ein wenig Speichel entnommen, wie beispielsweise für einen DNA-Test.

    Das, was Du als Wattestäbchen bezeichnest ist abrasiv, soll heißen, es wird damit auch etwas von der Rachenschleimhaut abgerieben. Ähnlich einer Biopsie. Es ist also auch unter diesem Gesichtspunkt definitiv ein invasiver Eingriff.


    Bei der Entnahme bleiben dann aber vom "Wattestäbchen" winzig kleine Partikel von Titan, Glas und ähnlichem Zeugs auf der Schleimhaut zurück.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • :) Nee, das ist kein Wattestäbchen, es wird ja nicht nur ein wenig Speichel entnommen, wie beispielsweise für einen DNA-Test.

    Das, was Du als Wattestäbchen bezeichnest ist abrasiv, soll heißen, es wird damit auch etwas von der Rachenschleimhaut abgerieben. Ähnlich einer Biopsie. Es ist also auch unter diesem Gesichtspunkt definitiv ein invasiver Eingriff.


    Bei der Entnahme bleiben dann aber vom "Wattestäbchen" winzig kleine Partikel von Titan, Glas und ähnlichem Zeugs auf der Schleimhaut zurück.

    Mit was für Folgen kann ich jetzt rechnen? Bzw was kann ich dagegen tun. Ich muss uach noch innerhalb einer Woche 2 Stück machen lassen.

    Muss ich diesen Test machen lassen? Ich bin ja in Quarantäne und die meinten ich muss das machen lassen. Was ist wenn ich es nicht machen lasse?


    Ich hab doch die Möglichkeit entscheiden zu können, ob durch Nase oder Rachen oder?

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier