Corona: Der Trick mit dem Virus

  • togian, kann zwar sehr gut verstehen, wie es dir geht. Aber mir z.B. war letztes Jahr ja schon mein altes Forum unerträglich, obwohl viele andere meine Meinung teilten. Hatte da zwischen 2012 und 2018 ja schon nicht mehr geschrieben, weil ich stocksauer war.

    In ca. 2010 hatte sich eine von einem Arzt geschädigte Patientin per PN an mich gewandt, weil ich nach der Webseite und dem Ruf des Arztes einen sehr positiven Artikel über den Mann in Bezug auf CFS geschrieben hatte. Wir haben uns eng befreundet und hatten so gut wie täglich meist telefonisch Kontakt. Es gab auch noch einige weitere Geschädigte, teils schwer krank, für die diese Frau mit eingetreten ist, denn es lief alles über den gleichen Anwalt.

    Die 4 Frauen waren auch alle dort angemeldet und sind in unterschiedlichem Maße von einem User, der mutmaßlich der Arzt selbst war oder zum Club gehörte, beleidigt und niedergemacht worden.


    Damals habe ich alle Unterlagen gesehen, die es während der Prozessvorbereitung gab und den ganzen Lug und Trug dieses Arztes, der heute noch eine saubere Weste hat, weil er von einem Anwalt zum Prozess wegen angeblicher Demenz den Persilschein bekommen hat. Habe eine Menge seiner verschiedenen Firmen aufgedeckt und weiß jetzt, dass es nichts bedeutet, wenn ein Arzt nach außen einen guten Ruf hat. Der hatte eine perfekte Betrugsmasche aufgebaut. Damals schrieb wohl der Arzt selbst und einige seine engen Mitstreiter im Forum.


    Ich habe mich für diese Menschen und potentielle Patienten im Forum gestritten und immer wieder versucht Menschen zu warnen, nicht zu diesem Arzt zu gehen.

    Im einem der krasseren Fälle hat ein Unternehmersohn dort über mehrere Jahre mehr als hunderttausend Euro gelassen und wurde, als er sich das nicht mehr leisten konnte, für ca. 2.000 Euro von einem Heilpraktiker geheilt.

    Es war ein Kampf überhaupt einen Prozess zu bekommen, der erste Versuch wurde abgeschmettert, und es gab später auch eine polizeiliche Befragung der ganzen Patienten. Deshalb weiß ich, einige sehr kranke Menschen haben dort durch die teuren Behandlungen teils ihr Haus verloren und waren danach immer noch krank, verzweifelt, hoffnungslos und auch noch pleite.


    Für meinen, oder unseren Kampf gegen diesen Arzt im Forum damals wurde ich sicher 10x gesperrt. ^^ Teils wegen Nichtigkeiten. Ich war so sauer und nach der letzten Sperre habe ich gesagt, Ende. Ich war auch sauer auf den Betreiber, weil er alles wusste und den Club nicht sofort gesperrt hat, um seine User zu schützen.

    Das einzig Gute aus dieser Forenzeit ist, neben vielen Mensch mit denen ich auch privat in Kontakt war, dass sich damals ein verzweifelter junger Mann an mich gewandt hatte, der nach fast 6 Monaten glaubte CFS zu haben. Die Dynamik und Wirkung auf Menschen gerade im CFS-Bereich ist dabei nicht zu unterschätzen.

    Da ich nicht an diese Diagnose glaube, sondern denke, dass es immer eine zugrunde liegende Ursache gibt, die beseitigt werden kann, habe ich ihm eine gründlichen Untersuchung empfohlen und es wurde eine chronische Infektion gefunden und beseitigt. Er ist wieder ganz gesund geworden.

    Wenigstens Einen gerettet. ^^


    Habe dann ab 2018 nur wieder angefangen dort im Forum zu schreiben, da ich eine Verknüpfung zum Urteil posten wollte. Das hatte ich auch.

    Der Arzt und sein Club (einer davon sein Webseitenbetreuer aus Ostdeutschland) waren bis zu dem Zeitpunkt im Forum und sind dort während des Prozesses mit Lügen auch gemeinsam über die geschädigten Patienten und besonders über meine Freundin als treibende Kraft hergefallen, da von ihnen der Prozess ausging, dem sich dann noch andere angeschlossen haben.

    Erst nachdem ich geschrieben hatte, dass es ein Urteil gibt und einen Link zum Urteil in Düsseldorf eingestellt hatte, hat man mir geglaubt und sich der Club abgemeldet. Meine liebe Freundin war da schon längst tot.

    Darüber, dass die damals dort vom Club des Arztes öffentlich beschimpften ehemaligen Patienten des Arztes nachher alle keinen Bock hatten, selbst etwas dazu zu schreiben, hat die User dann auch noch verwundert.


    Glaub mir, ich weiß, was es heißt gesperrt zu werden, obwohl man das Richtige geschrieben hat, weil andere es nicht glauben können oder wollen.

    Und im Prinzip ist es jetzt auf einer globalen Ebene das Gleiche. Vergiss es einfach. Hak es ab. Lohnt sich nicht seine Energie für Ignoranten zu verschwenden. Einfach tief durchatmen, kräftig laut schimpfen und unter Erfahrung ablegen. :D

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Und im Prinzip ist es jetzt auf einer globalen Ebene das Gleiche. Vergiss es einfach. Hak es ab. Lohnt sich nicht seine Energie für Ignoranten zu verschwenden. Einfach tief durchatmen, kräftig laut schimpfen und unter Erfahrung ablegen. :D

    togian : Abhaken, Wasser unter der Brücke und auf zu neuen Ufern.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • @togi


    hab da mal jetzt drei Minuten reingelesen

    will da nicht hin und werd da nicht mehr hingehen

    ist nur Energieverschwendung


    wer das will gebe sich das, ich pass lieber auf mich auf und spinne jetzt mal paar hundert Meter Merinowolle, hab ich entschieden mehr davon :)

  • Schöne Grüße vom Eugeniker Gates. ^^

    Nun, elf Milliarden Menschen sind immer noch eine Menge. (Und er kann dabei das Grinsen am Ende des Satzes nicht unterdrücken.)

    Aber die gute Nachricht ist: Je schneller wir die Gesundheit verbessern, desto schneller geht die Familiengröße zurück.

    Video: https://t.me/Kalyyugatoday/104104

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • -Dr. Reema Laibow: „Es werden so viele Impfstoffe vorbereitet – KEINER WIRD AUSGESCHLOSSEN.“

    Das folgende Video stammt aus einem Interview mit Dr. Rima Laibow!

    Nach ihrem Abschluss am Albert Einstein College of Medicine (New York) im Jahr 1970 absolvierte Rima ein Aufbaustudium in Erwachsenen-, Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie eine psychoanalytische Ausbildung.

    Sie erklärt:

    „Die Ziele der Impfagenda 2030 sind, dass bis 2030 500 neue Impfstoffe eingeführt werden (das Endziel ist natürlich die Einführung eines SUPER-IMPFSTOFFS, der … viele Impfungen stoppen wird)!!!!“

    Und gemäß der Impfagenda 2030, die Teil von One (Global) Health ist, „wird kein Mann, keine Frau oder kein Kind von der Impfung ausgenommen sein!!!!“

    Nun, natürlich wird die Elite befreit, weil sie es ihren Körpern nicht antun wird, aber Sie und ich, diejenigen von uns, die diese Zeit erleben, werden zwangsgeimpft.

    Griechische Seite Video: https://www.el.gr/ygeia/dr-rim…lia-etoimazoyn-kaneis-de/

    : https://t.me/Protestnarod/25943


    -Russland, Projekt 2045...

    Die Hauptaufgabe von 2045 besteht darin, eine Technologie zu schaffen, die die Übertragung der Persönlichkeit eines Individuums auf einen fortschrittlicheren nicht-biologischen Träger ermöglicht.
    Das 2045-Team forscht und entwickelt im Bereich humanoider Roboter mit dem Ziel, das individuelle menschliche Bewusstsein auf einen künstlichen Träger zu übertragen und eine, wie das Unternehmen sagt, „kybernetische Unsterblichkeit“ zu erreichen.


    -Angeblich hat Klaus Schwab gerade einen zweiten Herzinfarkt erlitten. 8) Aber er ist ja auch nur eine ersetzbare Marionette.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Das 2045-Team forscht und entwickelt im Bereich humanoider Roboter mit dem Ziel, das individuelle menschliche Bewusstsein auf einen künstlichen Träger zu übertragen und eine, wie das Unternehmen sagt, „kybernetische Unsterblichkeit“ zu erreichen.

    Nur mal so am Rande, wenn es auch etwas OT (Off-topic) ist:


    2045 dürft Ihr alle mit mir meinen 100. Geburtstag feiern! :) :saint:

  • : https://uncutnews.ch/laut-dr-s…ht-wird-nun-eingetroffen/


    „Seit März 2020 ist alles, was ich gesagt habe, dass es passieren würde, eingetreten.

    Dieser Todes-Tsunami, von dem ich in den vergangenen zwei Jahren gesprochen habe, trifft jetzt ein“, sagte sie.


    Sie erklärte, dass die COVID-19-Injektionen ein langsamer Weg sind, um die Menschheit auszulöschen.

    „Sie haben einen Weg gefunden, die Menschen damit langsam zu töten. Sie wollen, dass 3,5 Milliarden Menschen von der Erde verschwinden, und sie haben gelernt, wie man die Menschen langsam tötet, sodass die meisten ahnungslosen Menschen die Zusammenhänge nicht erkennen“, sagte sie.

    „Jeder, der sich das anhört, sollte nie, nie, nie wieder eine andere Spritze nehmen, egal unter welchen Umständen“, sagte sie. Ihre Warnung bezog sich auch auf die neuen bivalenten Grippe-COVID-Impfstoffe, die jetzt auf dem Markt verkauft werden.


    Und wenn sie nicht Geimpft sind, leben sie noch morgen.... :D

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Dem steht vielleicht die Tatsache entgegen, dass die Genspritzen auch durch die gleiche Atemluft und Hautkontakt übertragen werden können.

    Anfangs waren es nur die Bemerkungen in den Pfitzerunterlagen. Jetzt gab es so was wie Studie, die eine Übertragung bestätigt hat, die als Weitergabe von Antikörpern interpretiert wird.


    „In einem vertraulichen Dokument von Pfizer wurde bereits bestätigt, dass die Auswirkungen von mRNA-Injektionen durch Haut-zu-Haut-Kontakt und das Atmen der gleichen Luft wie bei einer Person, die den Impfstoff erhalten hat, möglich sind.

    Die Studie der Universität von Colorado bestätigt auch, dass die überwiegende Mehrheit der Menschheit absolut keine Wahl hatte, ob sie sich Covid-19 injizieren sollte oder nicht, da die Geimpften die durch die Injektionen produzierten Antikörper weitergeben.

    Diese Behauptungen verleihen leider den Behauptungen von Dr. Philip van Velbergen zusätzliches Gewicht, der zeigte, dass Graphen, ein angeblich nicht bekannt gegebener Inhaltsstoff in Covid-19-Injektionen, von geimpften auf ungeimpfte übertragen wird, rote Blutkörperchen zerstört und gefährliche Blutgerinnsel verursacht. ”

    Forschungsquelleˍ
    Unser (yournews.com/2022/11/30/2463264/confidential-pfizer-documents/)
    Kanal https://t.me/Protestnarod

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallihallo,

    togian, kann zwar sehr gut verstehen, wie es dir geht. Aber mir z.B. war letztes Jahr ja schon mein altes Forum unerträglich, ...

    Glaub mir, ich weiß, was es heißt gesperrt zu werden, obwohl man das Richtige geschrieben hat, weil andere es nicht glauben können oder wollen.

    Und im Prinzip ist es jetzt auf einer globalen Ebene das Gleiche. Vergiss es einfach. Hak es ab. Lohnt sich nicht seine Energie für Ignoranten zu verschwenden. Einfach tief durchatmen, kräftig laut schimpfen und unter Erfahrung ablegen. :D

    Voll lieb von Dir. Zum Glück war ich im Eso-Forum ohnehin nur auf "Stipvisite" (wegen anderen Themen, für die sich dort leider ohnehin so gut wie niemand zu interessieren scheint. Ich vermute weil einfach so viele dort rausgeekelt wurden und werden). Somit hatte ich dorthin kaum eine emotionale Bindung (schon gar nicht, als gleich mein 2er oder 3er Post gelöscht wurde - da hab ich nur grob aufgezählt, dass es auch Alternativen bei psychischen Symptomen gibt. Und schwupp, X Posts mit "nimm die Tabletten, die Dir Dein Arzt verschrieben hat (auch wenn sie alles verschlimmern)" und weg war mein Post... Da hatte ich dann zum Glück gleich eine ganz gute Ahnung, wie es dort zugeht).


    Das was Du beschreibst, vom "Geschwister-Forum", ja das war (und ist) sicher emotional eine andere Geschichte (auch für mich).

    (mit dem Eso-Kurzbesuch kann man das nicht vergleichen).

    (Ersteres war Bahnhof auf der Durchreise. Zweiteres war wie ein zweites Wohnzimmer. Ich vermute Du hast es so ähnlich empfunden.)


    Bezügl. "Energie für Ignoranten" - ich mach(te) mir keine Illusionen, dass irgendwer von den "Hardcorelern" auch nur einen Deut umdenken würde - egal durch welches Argument.

    Ich hab dort weiter geschrieben (max. 1-2x/Woche, damit es nicht zu sehr Zeit absaugt), eben weil sich im Hintergrund Menschen gemeldet haben. uA auch mit der Rückmeldung, dass "man an sich selbst zweifelt", wenn man nur die Meldungen dieser Gruppe liest. Und dass es so gut tut, auch die andere Seite zu lesen, damit man nicht so sehr an sich und der eigenen Wahrnehmung zweifelt.

    (viele stecken ja in der dortigen "Forumsblase" und haben dann uU noch "Zeitungsblasen").


    Somit dachte ich mir - hier im Forum kann man ja diesbezüglich kaum mehr was bewegen (da sich ja ohnehin alle ziemlich einig sind). Und wer auch außerhalb dieser maßnahmenkritischen Blase "Samen säen" möchte, hätte dort eine Möglichkeit (nicht mehr und nicht weniger).

    Und ich verstehe jede/n, der sich das nicht antun mag. :)


    Ad. "Blasen"/Manipulation durch Medien/Zensur - ich hab seit Pandemiebeginn immer wieder in der Ö Zeitung "derstandard" kommentiert und dort mehr als einen User "versenkt". (Somit hab ich "Übung" im gesperrt werden und nehme es sicher nicht persönlich).

    Mir ging es auch dort drum eine andere Sichtweise reinzubringen.

    DerStandard ist "Hardcore" Maßnahmen Befürworter der 1 Stunde. Richtig militant/dogmenhaft.

    Bin von 50x rot (dislike) innerhalb 1 Stunde und massenweise Hasskommentaren (was mir dort alles gewünscht wurde in den rd. 2 Jahren.. vom elendiglichen verrecken - auch für meine Familie - hin zu Beleidigungen von A-Z und viele neue, interessante Schimpfwörter durfte ich auch lernen. Diese Posts und Poster blieben stehen. Ich wurde gelöscht... (obwohl ich dort NIE auch nur 1x ausfällig wurde, sondern immer schön sachlich entweder Studien oder Regierungsseiten gepostet habe. Gaaanz selten mal eine Zustimmung dort.).

    hin zu 50x grün (like) innerhalb kürzester Zeit (so der aktuelle Stand).

    Sie (Redaktion) mögen die kritischen Meinungen immer noch nicht (hin und wieder werden meine Posts gelöscht - ohne Begründung).

    Aber sie kommen einfach nicht mehr an gegen die Masse an Maßnahmenkritikern. Man sieht laufend neue User (wer gesperrt wird, meldet sich einfach wieder an ;-). Den kleinen Hardcore Kern merkt man gar nicht mehr (sie sind noch da, aber gehen völlig unter).

    SOOO SCHÖN! DAS hätte ich mir nie erwartet. Freu mich richtig, dass ich "das noch erleben darf". (Mimimi Artikel über wie wichtig Booster, und Masken und... - und drunter wird der Artikel jeweils von 100ten Postern völlig zerlegt. Ein Traum!

    Und - oh Wunder - seit wenigen Tagen tauchen auch seitens Red. dort kritischere Artikel auf. (Somit: sag niemals nie ;))

    Die letzte große Pro-C-Zirkus-Maßnahmenblase in den Ö-MSM ist zumindest brüchig.

    (und ich war eines von vielen vielen Sandkörnern im Getriebe 8o)


    Ich seh das als meinen kleinen Beitrag "zur Pandemieaufklärung" (also gezielt in die "Höhle des Löwen" und DORT aktiv auf Menschen zugehen. (ich hab mir "deren" Taktik abgeschaut. Will gar nicht wissen, wie viele gezielt in zB Gesundheitsforen eingeschleust werden um dort gegen Alternativmedizin zu schreiben).

    War auch immer interessant, wie "man" sich nach ein paar Wochen findet. Immer mehr Gleichgesinnte sich mit mir dort verbunden haben und dann schwupp, war man wieder gelöscht und es ging von neuem los.


    Im Eso-Forum ist mir das jetzt auch zu mühsam, um dort nochmal zu starten (wie ihr schreibt - ist mir meine Energie momentan nicht wert). Ev. schau ich nach Weihnachten wieder rein.

    Ich denk mir "die im Hintergrund" die es nicht so schwarz/weiß sehen, freuen sich über Gleichgesinnte, die sich dort "trauen"/die sich das antun.

    Somit - wenn jemand Lust hat...


    togian : Abhaken, Wasser unter der Brücke und auf zu neuen Ufern.

    :thumbup:


    lg togi

    Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.

    (Marie Ebner-Eschenbach)

  • Die Erinnerungslücken des Dr. Fauci (Dr. Faustus).


    Haste Amnesie, bekommste Amnestie!


    Was in der wissenschaftlichen Szene funktioniert, das funktiniert auch in der politischen Szene und anderswo (Leyen, Scholz usw.).


    "Wow! Dr. Fauci kann sich während des 7-stündigen Verhörs an praktisch nichts erinnern.

    Während eines siebenstündigen Verhörs unter Eid in einem Gerichtsverfahren, an dem Dr. Anthony Fauci - US Jaap van Dissel - und andere Beamte der Biden-Administration beteiligt waren, die verdächtigt wurden, mit Unternehmen der sozialen Medien zusammenzuarbeiten, um Inhalte im Zusammenhang mit COVID-19 zu zensieren, sagte Fauci, er könne sich "nicht klar an Details erinnern, die seine Beteiligung an der Zensur erhellen könnten".


    Childrens Health Defense hat einen Artikel veröffentlicht, in dem erste Ergebnisse der Klage vorgestellt werden. So sehr er auch versucht, zu retten, was zu retten ist, es sieht nicht gut aus für Fauci


    7-stündiges Verhör: Die Niederschrift ist noch nicht verfügbar, und es waren keine Reporter zugelassen. Aber von den Generalstaatsanwälten, die die Klage eingereicht haben, den Klägern in dem Fall und ihrem Anwalt und anderen Parteien in der Klage gegen die Biden-Administration hat CHD bereits einige Informationen über die Aussagen von Dr. Fauci, dem Arzt, der von sich selbst behauptet hat, "Ich bin die Wissenschaft".


    Fauci ist das Gesicht im US-Fernsehen, das die Öffentlichkeit über die Pandemie und ihre Maßnahmen aufklärte, und wird beschuldigt, sich mit Big Tech verschworen zu haben, um abweichende Meinungen zu unterdrücken und damit gegen den ersten Verfassungszusatz zu verstoßen.


    Die Frage, ob die Erklärung von Dr. Fauci veröffentlicht werden sollte, war selbst Gegenstand einer rechtlichen Debatte. Das Justizministerium bat darum, alle Aufzeichnungen und personenbezogenen Daten zu sperren, um öffentliche Unruhen zu vermeiden, und diese Bedingung wurde erfüllt.


    Folglich hat CHD (noch) keine Niederschrift, und sie stellen fest, dass selbst diejenigen, die dabei waren, nur sehr ungern den vollen Inhalt der Geschehnisse erklären. Die großen nationalen Medien haben kein Interesse an der Geschichte gezeigt.


    Dennoch haben sie dank einiger offener Tweets und eines Artikels eines der Kläger Informationen. Die wichtigste Schlussfolgerung ist, dass Dr. Fauci an einer schweren Form von "Amnesie" leidet.


    Sieben Stunden lang, so berichtete Generalstaatsanwalt Jeff LandryM aus Louisiana, weigerte er sich, die meisten Fragen zu beantworten, indem er antwortete, dass er sich an keine eindeutigen Details erinnere, die Aufschluss über seine Beteiligung an der Zensur geben könnten."


    Was jetzt dringend benötigt wird, ist eine Impfung gegen Amnesie! (-;


    Grüezi

    Carlito

    Wer zur Quelle gelangen will, muss gegen den Strom schwimmen.

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Carlito und die Mama, jetzt bin ich ganz neugierig geworden, von welchem eso-forum Ihr spricht; mögt Ihr vielleicht zumindest noch eine Andeutung machen, welches Forum gemeint ist; würde mich freuen.

    Danke vorab.

  • Hallo, Marie45, Vor 12 Jahren habe ich angefangen, im MS-Forum Dr. Weihe zu lesen und zu schreiben. Das ist, besser war aber kein eso-forum.

    Dann eine Zeit lang in Homöopathie-Foren. Wenn du Homöopathie für Esoterik hälst, dann waren das meine Esoterikforen.


    Ein Borreliose-Forum wurde geschlossen, kurze Zeit nachdem ich mich dort angemeldet hatte. Ob die Schließung etwas mit mir zu tun hatte, weiß ich aber nicht.

    So habe ich im Laufe der Jahre in vielen Foren gelesen und manchmal geschrieben, und mein jeweiliger Avatar, in jedem Forum ein anderer, wurde fast regelmäßig gesperrt. Auch bei Heise ct und besonders bei Zeit-online, dort sind 4 verschiedene nicknames von mir gesperrt.


    Spon, Spiegel-online ist das einzige Forum, von dem ich nie ausgeschlossen wurde. Leider hat der SPIEGEL "Spenden" von Gates angenommen, seitdem hat deren Glaubwürdigkeit bei mir doch arg gelitten. Trotzdem machen sie dort meiner Meinung einen besseren job als in den anderen deutschen Gazetten.


    Seitdem ich mehrmals bei symptome.ch gesperrt wurde, unter anderem, weil Mod. Kate nicht gefiel, das ich Lauterbach eine Paniksirene nannte. hatte ich dort erst mal die Faxen dicke. Danach war ich dort lange nicht mehr aktiv. Ob das deine Frage nach dem eso-forum beantwortet, weiß ich nicht.


    Aber hälst du mich tatsächlich für einen Esoterik-Anhänger?


    Um es deutlich zu sagen, für mich ist Homöopathie eine wissenschaftliche Therapieform im Sinne von James Compton Burnett, einem englischen Homöopathen, der als erster versucht hat, die homöopathische Krebstherapie zu systematisieren (Burnett: 1840-19010) und der viele Krebskranke geheilt hat.


    Grüße von Carlito

    Wer zur Quelle gelangen will, muss gegen den Strom schwimmen.

  • Carlito und die Mama, jetzt bin ich ganz neugierig geworden, von welchem eso-forum Ihr spricht; mögt Ihr vielleicht zumindest noch eine Andeutung machen, welches Forum gemeint ist; würde mich freuen.

    Danke vorab.

    Ich habe von einem anderen Forum geschrieben. Das Forum, das togian meint, hat togian in ihrem Beitrag #8.387▪ verlinkt.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • togian, gut gemacht. :thumbup: In den MSM Kommentare zu schreiben ist ja nochmal eine ganz andere Nummer als in Foren zu schreiben und zeigt quasi allen Bürgern, die Kommentare lesen, dass die Bürger eben nicht alle einverstanden sind, wie sie lange öffentlich behauptet haben.


    Ein guter alter Freund, der eigentlich nur in politischen Foren schreibt und nichts mit medizinischen Foren am Hut hatte, hat praktisch keine Freunde mehr. Die waren vorher alle sehr gesellschaftskritisch. Jetzt folgen sie alle brav den Narrativen und sind natürlich auch alle geimpft. Er ist Anfangs aus vielen seiner Foren geschmissen worden. Schreibt aber trotzdem noch in 30 oder mehr Foren.

    Das Seltsame ist ja, dass die Menschen, die den Narrativen folgen, sich gegen alle Beweise gesperrt haben und viele immer noch sperren, die bis zur Zulassung eigentlich schon offensichtlich waren. Gut. Mit Recherchearbeit hätte es jeder wissen können. Eigentlich hat das, was bis Ende 20 an Täuschungen passiert ist und rauskam und die Unterlagen der EMA schon gereicht, um zu erkennen, was läuft.


    Ich habe, schätze irgendwann Anfang 21, einmal in meinem alten Tussiforum einen Beitrag zu Vitamin D geschrieben, weil ich die Panik etwas rauszunehmen wollte und sagen wollte, ihr könnt euch doch schützen.

    Sofort gesperrt. Die wollten es nicht anders.

    Dort sind die Frauen 2021 teils Nachts hunderte km zu den nächsten Impfzentren gefahren, um sich die Genspritzen geben zu lassen, haben jede Möglichkeit wahrgenommen schnellstens dabei zu sein. Und ihre Kinder waren genauso dran. Diskussionen, dass ein Kind kein Recht hat sich zu weigern.

    Und eine der Mods ist Lehrerin. Da weiß man gleich, wie es den armen Kindern geht. <X


    Viele haben sehr schnell geglaubt was Nonstop berichtet wurde, mitgemacht und sich impfen lassen. Sie haben die Warnungen oft gekannt und sich täuschen lassen, selbst an den Beschimpfungen beteiligt.

    Die Faktenchecker haben ja zu allem eine Stellungnahme geschrieben, die sich bei Recherchen schnell als Lüge herausgestellt hat.

    Sie haben nicht bemerkt, dass etwas ganz schief laufen muss, wenn die Politik zur Blockwartmentalität aufruft und das hat bei uns ja schon Merkel.

    Sie haben nicht bemerkt, dass die Politik den Vorgaben des WEF folgt und eng mit der Pharmaindustrie zusammen arbeitet, was dazu führte, das jede Kritik zu Pharma unterbunden wurde.


    Mir ist es nie schwergefallen einen Fehler zuzugeben. Aber den meisten Menschen fällt es schwer. Dann noch zu sehen, was man sich mit den Genspritzen möglicherweise angetan hat, nachdem so viele Menschen vermehrt auch an neuen und diversen bekannten Krankheiten erkranken und viele plötzlich und unerwartet versterben, ist nicht unbedingt leicht. Und so tun, als wäre das alles nicht passiert, ist einfach nicht möglich.


    Aber wenn ich alle Pläne sehe, die zum Great Rest gehören, dann war das nur der Beginn. Die Einleitung.

    Selbst wenn das nächstes Jahr kein Thema mehr wäre, versuchen sie gerade alle Kinderimpfungen auf mRNA umzustellen, auch dabei wieder Viren bei denen alle vorherige Impfstudien gescheitert waren und bei denen es zu ADE kam wie RSV, und langfristig dafür zu sorgen, dass jeder Mensch mehrfach geimpft ist und zerstören gerade sowieso unser altes Leben.

    Russland hat diesen Konflikt nicht begonnen, sondern wurde vom Westen hineingezwungen. Wir haben alle Versprechen gebrochen und die Ukraine hatte den Donbass massiv mit westlichen Waffen beschossen, bevor der Donbass Russland um Hilfe bat.

    Deshalb ist es schwierig zu wissen, ob Russland nicht doch irgendwo am Great Reset beteiligt ist. Aber es geht alles von uns aus.


    Unser Wohlstand beruhte auf Russland und der Westen hat die russische Energie gestoppt. Nicht Russland.

    Es dient alles der Zerstörung unserer Länder und ist Teil des Great Resets.

    Und nachdem sie heute eine Preisobergrenze für russisches Öl festgelegt haben, werden wir auch das wahrscheinlich nicht mehr bekommen. So jedenfalls die von Russland schon vorher angekündigte Konsequenz.

    Alles nur für die Zerstörung Europas. Dabei war der Schaden durch die Plandemie schon immens.


    Nachdem man täglich lesen kann, wie eine nach der anderen deutschen Firmen pleite geht, ist die Talfahrt unübersehbar.


    Wir werden wahrscheinlich bald in tiefer Armut versinken und immer mehr Menschen werden plötzlich und unerwartet erkranken oder versterben. Das Gesundheitssystem wird kein Geld mehr haben. Aber so war ja auch der Plan. Deshalb denke ich, dass es alles in allem leider keinen Grund zum Aufatmen geben wird.


    In einem russischen Kanal habe ich gelesen, dass der Arzt einer russischen Klinik sinngemäß gesagt hat, Covid war nie das Problem. Es hat nur die Zeit verschafft, die notwendig war, andere Dinge im Hintergrund einzuleiten, um vieles verändern zu können.

    Russland hat seine eigenen Genspritzen. :/

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Das Seltsame ist ja, dass die Menschen, die den Narrativen folgen, sich gegen alle Beweise gesperrt haben und viele immer noch sperren, die bis zur Zulassung eigentlich schon offensichtlich waren. Gut. Mit Recherchearbeit hätte es jeder wissen können.

    Das ist nicht seltsam, es entspricht lediglich einem gewissen psychologischen Effekt. Und in diesem Moment lehnt man Recherchen ab, um sich nicht selbst "weiter zu schädigen".

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Das ist nicht seltsam, es entspricht lediglich einem gewissen psychologischen Effekt. Und in diesem Moment lehnt man Recherchen ab, um sich nicht selbst "weiter zu schädigen".

    Wenn jemand sich nach den Genspritzen so verhält, ok. Dann kann man sagen, die Geimpften wollen es nicht wissen.

    Kann ich so aber nicht nachvollziehen, da dieses Verhalten doch bereits massiv aufgetreten ist, bevor sie sich die Genspritzen haben geben lassen. Da muss der Verstand doch schon vollkommen ausgesetzt haben, dass man nicht mehr in Lage war noch normal zu denken.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • : https://web.archive.org/web/20…id-die-unwahrheit-gesagt/


    Dieser Antrag ist mir bekannt. Er wurde allerdings abgelehnt!

    Das stimmt nur teilweise. Die DARPA hat den Antrag in der Tat abgelehnt, mit der Begründung, diese Art von Experimenten sei zu gefährlich und die Antragsteller hätten keine Risikoanalyse durchgeführt. Allerdings hat Peter Daszak, der Hauptantragsteller, kurz nach dieser Ablehnung durch die DARPA neue Geldmittel von den National Institutes of Health, genauer gesagt der Unterabteilung von Dr. Fauci, für die Fortsetzung der hoch riskanten „Gain-of-function“-Experimente gemeinsam mit Forschern in Wuhan erhalten. Im Januar 2020 hatten dann mehrere namhafte Virologen gerade diese Furinspaltstelle in der Gensequenz von SARS-CoV-2 gefunden und als wesentlichen Hinweis auf einen Laborursprung gesehen, da diese Furinspaltstelle bei natürlichen SARS-artigen Coronaviren nicht vorkommt. Nachdem dieser Forschungsantrag im vergangenen Jahr weltweit bekannt wurde, hätte die Justiz sofort tätig werden müssen. Es steht der dringende Tatverdacht der fahrlässigen Tötung von Millionen Menschen im Raum.


    Na, ist das nicht ein Dreckspack?

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • https://www.naturalnews.com/20…-white-rubbery-clots.html


    mRNA in COVID-19-Impfstoffen enthält FALSCHES URACIL, das möglicherweise weiße, gummiartige Gerinnsel verursacht


    (Natural News) Die mRNA-Impfstoffe gegen das Wuhan-Coronavirus (COVID-19) enthalten Berichten zufolge eine gefälschte Version der Nukleotidbase Uracil, die mit den weißen, gummiartigen Gerinnseln, die sich in den Blutgefäßen der Geimpften bilden, in Zusammenhang stehen könnte.

    Ein besorgter Daily Expose-Leser, der den Dokumentarfilm "Died Suddenly" gesehen hat, wandte sich an die Redaktion, um den Mechanismus zu erklären. Der Leser merkte an, dass "modifiziert" in der mRNA bedeutet, dass die Nukleotidbase Uracil durch eine gefälschte Version namens N1-Methylpseudouridin (m1?) ersetzt wird. Daher wäre ein passenderer Name "gefälschte RNA-Impfstoffe", so der besorgte Leser.

    Die natürliche Version von Uracil, so der Leser, wird "von der Zellsicherheit als genetisches Material erkannt und innerhalb weniger Minuten abgebaut." Allerdings wird m1? "wird vom Immunsystem nicht als genetisches Material erkannt und daher nicht abgebaut." Daher hält dieses gefälschte Uracil "monatelang an und veranlasst die Ribosomen der Zellen, mehr und mehr Spike-Proteine zu produzieren, weit über das hinaus, was für Impfzwecke erforderlich wäre."

    Da sich m1? nicht so leicht abbauen lässt, veranlasst es die Ribosomen der Zellen über Monate hinweg, Spike-Proteine zu bilden. Abgesehen von den Spike-Proteinen weist das gefälschte Uracil die Zellen auch an, Material für die Gefäßwände herzustellen. Da es keinen Mechanismus gibt, der sie daran hindert, werden die Materialien für neue Gefäßwände in den Blutkreislauf geschleust, wo sie sich ansammeln und zu den weißen, gummiartigen Gerinnseln werden.

    Dem besorgten Leser zufolge ziehen Einbalsamierer wie Richard Hirschmann und andere "neu gebildete Blutgefäße aus bereits bestehenden Blutgefäßen heraus", weil der mRNA-Impfstoff "falsche Blutgefäße herstellt." :D

  • Danke dafür Torcer.

    Hatte mich Anfangs intensiver mit dem Zeug auseinandergesetzt und es gibt auch Seiten bei github wo die Formel genau aufgeführt ist. Sie haben ja alles getan, damit sehr viele Proteine erzeugt werden und die mRNA möglichst lange stabil bleibt und nicht zerfällt, und auch ganz gezielt um das körpereigene Immunsystem auszuschalten.


    Bei wiki kann man dazu lesen:

    N1-Methylpseudouridin (abgekürzt m1Ψ) ist ein synthetisches Nukleosid aus der Gruppe der Pyrimidine. Es wird in der Biochemie und Molekularbiologie bei der In-vitro-Transkription verwendet und kommt in den COVID-19-Impfstoffen Tozinameran (synonym BNT162b2) und mRNA-1273 vor.


    Eigenschaften

    N1-Methylpseudouridin ist das methylierte Derivat des Pseudouridins. Es wird in der In-vitro-Transkription unter anderem zur Herstellung von RNA-Impfstoffen verwendet,[2][3] da im Vergleich zu Uridin und Analoga bei einer Anwendung in Wirbeltieren deutlich weniger Aktivierung der angeborenen Immunantwort auftritt.[4] Gleichzeitig ist die Translation stärker.[5][6] Bei der Proteinbiosynthese wird es wie Uridin gelesen und ermöglicht vergleichsweise hohe Ausbeuten an Protein.[6][7] Im Jahr 2016 wurde eine vereinfachte Synthese publiziert.[8]


    1. Dieser Stoff wurde in Bezug auf seine Gefährlichkeit entweder noch nicht eingestuft oder eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden. https://de.wikipedia.org/wiki/N1-Methylpseudouridin


    Dazu aus einem Artikel:

    Das Verfahren zur Unterdrückung einer Immunantwort hat sich die Ungarin Karikó, die bislang kaum öffentlich in Erscheinung getreten ist, zusammen mit zwei weiteren Kollegen patentieren lassen. Ihre Erfindung wurde in Wissenschaftskreisen als derart relevant angesehen, dass man sie bereits als Kandidatin für einen Nobelpreis handelte. Die Technologie birgt aber erhebliche Gefahren.


    Normalerweise wird fremde RNA, die einer körpereigenen Abwehrzelle (z.B. in den Lymphknoten) präsentiert wird, von dieser sofort erkannt und abgebaut.

    Wenn man die fremde RNA jedoch dadurch modifiziert, dass man den RNA-Baustein Uridin durch Pseudouridin oder ähnlich modifizierte Bausteine ersetzt, kann die Abwehrzelle den Eindringling nicht mehr als fremd erkennen und greift ihn daher nicht an.


    Schlimmer noch, durch einen weiteren Prozess, der im folgenden näher beleuchtet wird, wird die Zelle mit Blick auf wichtige Funktionsmechanismen inaktiviert, so dass sie auch andere Viren, Bakterien, ja sogar Krebszellen, die in jedem lebenden Wesen permanent entstehen, aber durch ein gut funktionierendes Immunsystem in Schach gehalten werden, nicht mehr abtötet.


    Genau dieser Austausch des Bausteins Uridine gegen einen künstlichen Baustein – konkret N1-Methylpseudouridin – ist bei der Entwicklung des mRNA-Corona-Impfstoffs Corminaty erfolgt. Zudem ist die Lipidhülle, in die die mRNA bei Corminaty eingekleidet ist, eigens so ausgesucht und hergestellt worden, dass die Partikel nicht an der Injektionsstelle verbleiben, sondern vielmehr zu den dentritischen (d.h. antigen-präsentierenden) Zellen, der „zentralen Schaltstelle“ der Immunanwort, wandern.


    Ugur Sahin, der Präsident von BioNTech/Pfizer hat dies gegenüber der Wiener Zeitung explizit geäußertˍ: „Für den Covid-19-Kandidatimpfstoff haben wir Lipid-Nanopartikel gewählt, die eine Wanderung aus den Muskelzellen in Lymphknoten begünstigt. Dendritische (Antigen-präsentierende; Anm.) Zellen präsentieren dann das entstandene S-Protein dem Immunsystem.“


    Die Wanderung des Impfstoffes raus aus dem Muskelgewebe hin zu den Lympfknoten, die von vielen Wissenschaftlern als gefährlich angesehen wird, erfolgt also keineswegs lediglich zufällig z.B. je nachdem ob beim Setzen der Spritze ein Blutgefäss getroffen wird, sondern ist plangerecht. Dies ist in der Öffentlichkeit kaum bekannt.


    Was genau geschieht nun aber in einer Abwehrzelle, wenn sie mit einer künstlichen, entsprechend modifizierten RNA konfrontiert wird?

    Weiter: https://2020news.de/katalin-ka…-turbokrebs-nach-impfung/

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber