Ärzte gegen Heilpraktiker - Traurige Sache

  • Hallo! Ich habe einige Fragen an sie! Sie sind ein Heilpraktiker, der keiner ist. Warum verbreiten sie Ihre Irrlehren in anderen Foren? Z.b. eine Therapie mit MMS oder Aprikosenkernen? Warum verboten sie ihrer Tochter die Einnahme von L Thyroxin ( der Ersatz des fehlenden Schilddrüsenhormons bei Hypothyreose? Wieso wurden sie bei dem renommierten Forum ' Med 1' von Dr.Schüller gesperrt? Warum schrieben sie hier: ich schreibe weiter bei ' sanego', da wird man nicht gesperrt? Das entspricht ja leider der Wahrheit, sie bewerten sich ja bei Sanego selber. Ich denke an ihre Antworten zu einem Pankreaskarzinom etc. Nebenbei bemerkt, ich könnte diese Frageliste endlos fortsetzen. Auf keinen Fall möchte ich in diesem Forum angemeldet bleiben, ich sehe keinen Sinn darin, den Patienten durch irgendwelche Irrlehren zu schaden,das :thumbdown:sehe ich als gefährlich an. Es steht ihnen frei, meine Fragen, zu beantworten. Mit freundlichen Grüßen aus der Schulmedizin. Humanmediziner haben ein Studium mit Weiterbildung zum FA, mit Approbation und Promotion abgeschlossen, dürfen rezeptieren, im Gegensatz zu Heilpraktikern oder auch HP, die keine sind.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Hallo Shiralee,

    das ist sinnlos hier zu antworten, da keinerlei Bereitschaft vorliegt, einmal über den Tellerrand der Schulmedizin hinaus zu schauen.

    LG Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • SCHADE.

    Es gibt doch auch KOMPLEMENTÄRMEDIZIN(ER)


    Und hier nochmals ein Beispiel - leider gegen viele Schulmedizin(er) -

    betr. Vitamin D:

    Ein Post v. 12.10.2019, betrifft nicht nur Hebammen, sondern auch leider Schulmediziner:

    • "...So hat leider nur meine Jüngste von meinem Wissen profitiert, die zweitjüngste hat eine Zahnschmelzbildungsstörung- das hätte verhindert werden können wenn die Hebammen bescheid gewusst hätten. So wie es momentan aussieht muss jede Mutter selbst daraufkommen."

    ...und weshalb müssen die deutschen Schulmediziner versuchen, den Heilpraktikerberuf zu unterdrücken?

    Meine (leider/gottseidank vor,allem auf ein Fachgebiet spezialisierte) Heilpraktikerin hat mir das Leben gerettet!

    Nachdem die Schulmedizin nicht mehr weiter wußte.

    Traurig, aber wahr!


    WER HEILT, HAT RECHT!!!


    Meine Heilpraktikerin absolviert in ihrem Spezialgebiet laufend Fortbildungen, so dass sie einen Wissensstand hat - davon können Schulmediziner nur träumen!

    Und wenn ich sehe, mit welcher Präzision, welchem Fleiß, welcher Plausibilität, aber auch Individualität und Flexibilität bermibs hier hilft, kann ich nur sagen, bisher habe ich das noch bei keinem Schulmediziner erlebt, außer vielleicht früher, bei einem begnadeten Hausarzt u. einer naturheilkundlich orientierten Kinderärztin...

  • Hier geht es nicht um den von dir genannten Inhalt, sondern um den Fragesteller. Deine Ausführungen sind gegenüber ihr/ihm vertane Liebesmüh, da dafür absolut nicht zugänglich.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Die gehetzten zumeist überlasteten Schulmediziner in den Kliniken sowie die budgetgeknechteten niedergelassenen Ärzte können - selbst bei allem guten Willen - nicht mehr so behandeln wie früher; ich meine, das ist für viele selbst enttäuschend, belastend und demotivierend.

    Was bleibt den armen Patienten also nur noch?

    Sich Rat zu holen bei solch wertvollen Quelle wie BERMIBS.

  • ... wobei es schon die verquere Geisteshaltung des Fragestellers aufzeigt, wenn er solch eine Frage hier in diesem Forum stellt.

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



  • René Gräber

    Hat den Titel des Themas von „Fragen an den Moderator ' bermibs'“ zu „Ärzte gegen Heilpraktiker - Traurige Sache“ geändert.
  • Ja... was soll man denn da antworten?


    "Humanmediziner haben ein Studium mit Weiterbildung zum FA, mit Approbation und Promotion abgeschlossen, dürfen rezeptieren, im Gegensatz zu Heilpraktikern oder auch HP, die keine sind."


    Nette Logik. Allerdings haben nicht alle Ärzte eine Weiterbildung zum Facharzt, das dürfte sogar dem Schreiber bekannt sein :-)

    Heilpraktiker dürfen selbstverständlich rezeptieren; Ausnahmen was Heilpraktiker nicht rezeptieren dürfen sind per Gesetz geregelt.
    Heilpraktiker oder HP -- Oder? HP ist nur die Abkürzung von Heilpraktiker. Obsolete Doppelung.

    "die keine sind" - äh wie jetzt? Per Gesetz oder per Praxis? Also ich würde sagen ich bin sehr gerne Heilpraktiker - denn Heiltheoretiker und Rezepte-Verschreiber gibt es schon genug.


    Aber mal im Ernst: Ich schätze sehr viele Ärztinnen und Ärzte, die jeden Tag großartige Arbeit für ihre Patienten leisten. Von vielen Kollegen durfte ich sehr viel zum Wohle meiner Patientinnen und Patienten lernen. Naja... Und dann gibt es natürlich noch die Medizin-Technokraten, die sich oftmals selbst als Mediziner bezeichnen.


    Der oder die Schreiberin ( Humanmedizin) wird sich hier im Forum sicher nicht weiter engagieren wollen. Das macht ja auch offensichtlich keinen Sinn. Zudem er / sie ja auch keine "Irrlehren" verbreiten möchte :-)


    Vielleicht noch mal etwas zu den erwähnten Aprikosenkernen.


    Ich rate dazu sich mal unvoreingenommen mit dem Thema und der Studienlage zu beschäftigen. Ich hatte zwei Beiträge dazu verfasst:

    https://www.vitalstoffmedizin.…dalin-aprikosenkerne.html

    sowie:

    https://naturheilt.com/blog/vo…ere-aprikosenkerne-krebs/


    Und noch etwas: Wenn man sich mal die Unterlagen bezgl. Pankreas-CA u.a. von Dr. Gonzales ansehen würden (auch unvoreingenommen) - dann würden Sie des totalen Versagens der herkömmlichen Krebstherapie (nicht nur bei Pankreas-CA) gewahr werden.

  • Es wäre ja schön, wenn wir endlich ein besseres Gesundheitssystem bekämen, indem die Ärzte nicht nur als besser bezahlte Pharmareferenten ausgebildet würden, aber dafür müßte der Mensch im Allgemeinen erst einmal wieder lernen, sich nicht wegen eines Titels, Abschlußzeugnisses, sonstiges über einen anderen Mensch zu stellen, um herabwürdigend auf diesen zu schauen.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich bin kein Arzt, kein Heilpraktiker und auch kein HP. Aber Ärzte sind nicht die einzigen auf diesem Planeten, die ein Studium absolviert haben und nicht die einzigen, die promovieren. Scheint also nichts Aussergewöhnliches zu sein, solche Abschlüsse zu tätigen. Vor 50 Jahren war das vielleicht so...


    Dass die Humanmediziner rezeptieren dürfen ist für mich auch kein Grund, über alle Maßen stolz zu sein. Inzwischen sind falsches Rezeptieren und ebensolche Behandlungen von Patienten zur 3. häufigsten Todesursache in der Medizin avanciert, nach HK-Erkrankungen und Krebserkrankungen. Und darauf kann man nur stolz sein, wenn man sich nicht einmal innerhalb des eigenen Tellerrands auskennt.

    Schöne Worte sind nicht wahr; wahre Worte sind nicht schön ::: Lao-tse

  • Hallo! Ich habe einige Fragen an sie! Sie sind ein Heilpraktiker, der keiner ist. Warum verbreiten sie Ihre Irrlehren in anderen Foren? Z.b. eine Therapie mit MMS oder Aprikosenkernen? Warum verboten sie ihrer Tochter die Einnahme von L Thyroxin ( der Ersatz des fehlenden Schilddrüsenhormons bei Hypothyreose? Wieso wurden sie bei dem renommierten Forum ' Med 1' von Dr.Schüller gesperrt? Warum schrieben sie hier: ich schreibe weiter bei ' sanego', da wird man nicht gesperrt? Das entspricht ja leider der Wahrheit, sie bewerten sich ja bei Sanego selber. Ich denke an ihre Antworten zu einem Pankreaskarzinom etc. Nebenbei bemerkt, ich könnte diese Frageliste endlos fortsetzen. Auf keinen Fall möchte ich in diesem Forum angemeldet bleiben, ich sehe keinen Sinn darin, den Patienten durch irgendwelche Irrlehren zu schaden,das :thumbdown:sehe ich als gefährlich an. Es steht ihnen frei, meine Fragen, zu beantworten. Mit freundlichen Grüßen aus der Schulmedizin. Humanmediziner haben ein Studium mit Weiterbildung zum FA, mit Approbation und Promotion abgeschlossen, dürfen rezeptieren, im Gegensatz zu Heilpraktikern oder auch HP, die keine sind.

    An wen wendet sich dieser Post?

    Den hat sicher kein Arzt geschrieben: einem Arzt würde ich schon einen besseren Schreibstil zutrauen....

    Die freundlichen Grüße kann sich der auch sparen." Provozierende Grüße"- passt besser.


    Wenn er hier nicht angemeldet bleiben möchte, warum schreibt er überhaupt etwas???

    Sicher hab´ ich hier was verpasst.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Das ist typisch für einen Tunnelblick (@ Humanmedizin). Man bekommt jahrelang nur dasselbe eingehämmert und glaubt dann auch nur das. Außerdem kamen nur Behauptungen, ohne irgendwelche Belege. Zu den Aprikosenkernen gibt es wissenschaftliche Berichte und zwar von Wissenschaftlern und nicht 0815 Ärzten die in der Regel keine Ahnung von Wissenschaft haben. Schaut mal wie viele OH-enden Amygdalin (Vitamin B17) aufweist. Es arbeitet als Antioxidans und stoppt Oxidationsprozesse, was zur DNA-Fragmentierung beiträgt. Daneben scheint es ein Enzym zu hemmen, was zu Bluthochdruck führt. Dadurch, dass es den Blutdruck verringert, ist das Risiko an Krebs zu erkranken nochmal verringert. Blutdruck und Krebs hängen zusammen, weil Stickstoffradikale ausgesendet werden, um den Blutdruck zu senken, indem die Gefäße geschmeidiger gemacht werden. Stickstoffradikale können aber auch immensen Schaden zufügen, weil sie als Oxidationsmittel agieren können.

  • MMS müßte zur Therapie der Corona Infizierung verboten werden, es wird darüber schon diskutiert. Auf Grund irrsinniger Empfehlungen wurde Herr M. bei Med 1 gesperrt und wiederholt verwarnt, damit den FS nicht geschadet wird. Wenn ich bei meiner eigenen Tochter L Thyroxin absetze, was soll man davon halten? Das fehlende Hormon muß durch die orale Gabe von L Thyroxin ersetzt werden. Wenn schon jemand andeutet, bei ' Sanego ' schreiben ist sehr gut, da wird man nicht gesperrt!!!! Dort haben Sie einen Fanclub, allerdings hat dieser Klub

    von Medizin Null Ahnung und Eigenbwertungen ? Armselig! Sind sie denn wenigstens Heilpraktiker oder ein Möchte gern Heilprakter? Diese Aussage wurde bei Sanego bestätigt.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier